Sidr
PSD-Tutorials.de

Lieber Gast,

wir freuen uns, dass du zu den großen Geheimnissen der kreativen Anziehungskraft vorstoßen willst. Der Schlüssel dazu liegt in unserem Mitgliederbereich. Schließ auch du dich uns an und werde Teil einer aufgeschlossenen Community voller Ideen und Illusionen. Wie das geht, ist kein Geheimnis:

Jetzt kostenlos registrieren!

Klipp und klar im Vorteil: Du und wir und viel, viel mehr

So leicht es ist, mitten in unserer Community zu sein, so schnell eröffnet sich dir das gesamte Drumherum. Verschaff dir schon jetzt einen Überblick:

  • Hoher Wirkungsgrad in den Disziplinen Bildbearbeitung mit Photoshop, Fotografie, Webentwicklung, Layout- und Vektorbearbeitung, 3D-Gestaltung mit Cinema 4D & Co. …
  • Über 3.500 Tutorials – inklusive druckbaren PDF-Dateien, teils mit entsprechenden Arbeitsmaterialien
  • Mehr als 2.700 Video-Trainings – direkt gestreamt und per Download
  • Rund 2.400 Downloads zu Photoshop-Presets, 3D-Modellen, Grußkarten, Texturen & Co.
  • Lebendiges Forum mit blitzschnellen Antworten, die ins Schwarze treffen
  • Sicherheit für deine Daten. Alles bleibt unter uns und wird nicht weitergegeben! Deine Mitgliedschaft kannst du jederzeit problemlos löschen.
  • Hol dir zusammen mit unserem Newsletter gratis das neue Selection-Training – ein digitales und umfangreiches Menü mit nahrhaftem Kraftfutter zu all unseren Lernprogrammen.

Schnupperkurse für Gäste

Du willst uns schon gern mal besuchen, deine Jacke aber noch anbehalten? Teste uns ruhig. Wir zeigen dir in ausgesuchten Tutorials und Video-Trainings, dass es sich lohnt, dein Stirnrunzeln – und deine Jacke – abzulegen.

Jetzt kostenlos registrieren!

Passend zum Inhalt empfehlen wir:

CINEMA 4D-Training - Basics & Tricks

Für die Evolution deiner Vision! Mit unserem explosiven Trainergespann stellst du deine Fantasien in über 15 Stunden Video-Training scharf. Composingmeister Uli Staiger und C4D-Profi Andreas Asanger erklären für Anfänger und Fortgeschrittene CINEMA 4D und wecken die Power in dir.

  • Einstieg und Grundlagen in das Programm
  • Praxisteil: Erstellung des Covermotivs - der Terminal
  • PLUS 1.400 PDF-Seiten und Arbeitsmaterialien

Power pur für 3D-User und Lernende!

Jetzt informieren Trailer ansehen

Kommentare

  • Portrait von DiNozzo

    DiNozzo

    02.02.2014 - 12:05

    genau das was ich gesucht habe vielen Dank

  • Portrait von Janiboy2K

    Janiboy2K

    16.06.2012 - 22:04

    Hätte gerne noch gesehen wie man den 3D Text den nun verwendet, wie man Spiegelungen Lichter oder so etwas macht!

  • Portrait von arturjonczyk

    arturjonczyk

    15.05.2012 - 11:36

    Danke! Das habe ich gesucht!:-)

  • Portrait von firefly1524

    firefly1524

    10.07.2011 - 18:29

    nett gemacht.. muss ich gleich mal aus probieren

  • Portrait von plaY

    plaY

    05.06.2011 - 13:37

    hat geklappt danke :)

  • Portrait von aki_media

    aki_media

    18.02.2011 - 18:25

    ein sehr gutes Turital hat mir echt gut geholfen bei meinem Problem

  • Portrait von Nicoteen95

    Nicoteen95

    23.11.2010 - 14:47

    finds super hat geklappt :)

  • Portrait von QuBee

    QuBee

    24.10.2010 - 13:10

    kann den pfad leider nicht sichtbar in c4d einfügen :(

  • Portrait von RaySpoint

    RaySpoint

    05.08.2010 - 05:50

    Gerade der C4D-Teil währe interessant gewesen und fiel hier leider etwas kurz aus. schade...

  • Alternative Portrait

    User hat PSD-Tutorials.de verlassen

    15.07.2010 - 16:45

    ein sehr gelungenes totural.

  • Portrait von aki_media

    aki_media

    06.06.2010 - 15:47

    Super hat gut geklappt

  • Portrait von PSDWoker

    PSDWoker

    07.05.2010 - 02:34

    super tut danke sehr hilfreich.

    aber eine frage habe ich: und zwar ich mache zur zeit eine getränkekarte darin habe ich sehr viel text zum vektorrisien! wie ist das ? wie kann ich das einfacher machen! ich kann da nicht um jedes wort mit Freihand-Zeichenstiftwerkezeug fahren?!

  • Portrait von ramirez9

    ramirez9

    28.04.2010 - 12:46

    Danke für diese Tut. sehr gut und verständlich beschrieben!

  • Portrait von PartyGraf77

    PartyGraf77

    25.04.2010 - 00:13

    Danke Dieses Hat mit sehr viel weitergeholfen+
    und ich hoffere auf weitereee solche dingegfugfufujzf

  • Portrait von PartyBash

    PartyBash

    11.04.2010 - 12:42

    Sehr hilfreich gut und ausführlich erklärt.

  • Portrait von aki_media

    aki_media

    04.04.2010 - 13:19

    Ich fand es super hilfreich da ich ich bis jetzt noch ein frischling bin was das Program angeht

  • Portrait von Termynator

    Termynator

    29.03.2010 - 16:16

    Man braucht nicht für jeden Spline einen Extrude-Nurb. Einfach alle Splines markieren -> Rechtsklick -> Verbinden+Löschen. Dann diesen Spline in einen Extrude-Nurb packen und man hat sich eine Menge Arbeit gespart.

  • Alternative Portrait

    User hat PSD-Tutorials.de verlassen

    28.03.2010 - 17:35

    hi da ich ein absoluter anfänger bin in C4D muss ich sagen das das tut nicht wirklich für anfänger aufgebaut ist du solltest weiter in die deteils gehen ich z.B weiss ganicht wie ich in schrit 7. einen Spline einfügen soll ich weiss nicht mal was das ist :P also da solltest du doch bitte noch mal weiter ins deteil gehen

  • Portrait von mustafasilen

    mustafasilen

    23.03.2010 - 10:16

    Ich bedanke mich für ihre Bemühungen

  • Alternative Portrait

    User hat PSD-Tutorials.de verlassen

    21.03.2010 - 19:26

    Hat mir ech weiter geholfen

Weitere Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.

Anleitung (Bilder + Extras werden nur für Mitglieder eingeblendet)


1.
Als erstes öffnen wir ein zweidimensionales Logo, das wir bearbeiten wollen.
Ich habe eins von "NB studios" genommen. Die Datei sollte möglichst groß sein und einen guten Kontrast aufweisen. Die Datei wird geöffnet, die Hintergrundebene wird dupliziert, eine neue (leere) Ebene erstellt und die alte hintergrundebene gelöscht.

Bilder

Das waren die Grundvorbereitungen, jetzt geht's richtig los.


2.
Nun nehmen wir das Freihand-Zeichenstiftwerkezug und wandeln das Logo in eine Vektor-Form um.
Das Logo besteht aus Bildpunkten (Pixeln). Diese wandeln wir aber jetzt in Linien und Flächen um (Vektoren).
Es ist oft einfacher, wenn ihr das magnetische Freihandwerkzeug auswählt, da es sich bei gutem Kontrast nahzu von alleine an der Kante orientiert.
Folgendes wird eingestellt:

 Bilder

3.
Einfach mit dem Freihand-Zeichenstiftwerkezeug am Rand des Logos vorbeifahren, und es erscheinen kleine Punkte und Linien, die sich an die Kontur des Logos anschmiegen.
Wenn ihr einmal mit der Maus ganz rundrum gefahren seid, sollte es zunächst so aussehen:

Bilder

Wie man sehen kann, fehlen die Zwischenräume im "B".
Ich setze die Deckkraft der Ebene "Form 1" auf 50% hinab - das ist wichtig, weil ihr sonst nicht seht, wo ihr hinmalt!
Also nehmen wir wieder das Freihand-Zeichenstiftwerkzeug und stellen folgende Eigenschaften ein:

Bilder

Es wird, wie oben, einmal um den oberen Zwischenraum gefahren - die Auswahl wird von der Form abgezogen (haben wir eben eingestell).

Bilder

Dasselbe machen wir analog auch für die anderen Buchstaben und Zwischenräume.


4.
Ich habe nun alles umfahren und die Originalebene gelöscht.
Damit es überischtlicher ist, habe ich hier alle Formebenen zusammengefügt - du müsstest verschiedene Einzelebenen haben. Das ist aber völlig egal für die späteren Schritte! Es sieht nun also so aus:

Bilder

5.
Nachdem wir in Photoshop das Logo vektorisiert haben (Pixel in Pfade/Vektoren), müssen wir das Logo nun in Cinema4D öffnen, um es dreidimensional zu gestalten.
Dazu exportieren wir die Photoshop-Pfade nach Illustrator (dieses Programm müsst ihr nicht haben!).

Bilder

6.
Jetzt sollten wir eine *.ai-Datei (Illustrator) auf unserem Computer finden. 
Wir öffnen also Cinema4d und öffnen die AI-Datei (Datei --> Öffnen). Im großen mittleren Fenster sollte folgendes zu sehen sein:  

Bilder

Bilder

Wenn nicht, ist möglicherweise die Ansicht verstellt - lest im Handbuch nach, wie man diese wieder umstellen kann.
7.
Auf der rechten Seite befindet sich eine Gruppe:

Bilder

Wenn ihr diese maximiert, seht ihr verschiedene Spline-Objekte. Jedes Spline ist ein Buchstabe/ein Objekt.

Nun kommt der eigentliche 3d-Schritt:
Wir erstellen einen Extrude-Nurb

Bilder

und schieben dort auf der rechten Seite einen Spline hinein.
Das ganze wiederholen wir, bis kein Spline mehr übrig ist - es passt nur ein Spline in einen Nurb.
Folglich sieht es so aus:

Bilder

Das Bild hat sich nun verändert und ist wirklich dreidimensional geworden:

Bilder

Nachdem ich noch einige Lichter und Materialien zugefügt habe, sah es so aus:

Bilder

 

Ich hoffe, ihr konntet meinem Tutorial folgen und freue mich auf Kommentare!
Euer,
nicobats

Drupal Programmierung vBulletin 0.022 ZF-App 0.656 Total 0.678