Anzeige
Downloadbeschreibung

Referenzkarte für Sonderzeichen - Typografische Regeln und häufige Fehler

Referenzkarte für Sonderzeichen - Typografische Regeln und häufige Fehler

Die Referenzkarte enthält alle wichtigen Tastasturkürzel, die die tägliche Arbeit wesentlich beschleunigen. Auf der Vorderseite gibt es eine Übersicht der wesentlichen Shortcuts. Die Rückseite enthält einige tolle Tipps.

Gedacht ist die Referenzkarte als PDF-Dokument zum Ausdrucken und auf die Arbeitsunterlage legen/an die Wand pinnen. Die Vorderseite enthält die wirklich wichtigsten Tastaturkürzel zur sinnvollen Arbeit. Die Referenzkarte kann hier heruntergeladen werden.


Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von psdfreund
  • 21.10.2016 - 07:15

Bin nicht zufrieden mit der Übersicht. Mit Alt+Leertaste bekomme ich kein geschütztes Leerzeichen. Unter einem harten Zeilenumbruch verstehe ich kein "Shift+Enter". Das ist noch Luft nach oben.

Portrait von Stefan Riedl
  • 21.10.2016 - 09:53

Ich verstehe deine Kritik offengesagt nur bedingt. Wenn ich ein auf meinem Mac verhindern möchte, dass zwischen zwei Wörtern beim Leerschritt getrennt wird, dann drücke ich einfach Alt + Leertaste und erhalte einen geschützten Leerschritt. Das funktioniert systemweit, hab es eben bei Apps wie Mail, Notizen, Pages und Microsoft Word und PowerPoint getestet. Praktisch, wenn man verhindern will, dass Telefonnummern, IBAN o. Ä. am Ende der Zeile stehen. Klappt das bei dir nicht?

Bei weichen und harten Umbrüchen wühlt man sich tatsächlich aufgrund der Umgangssprache durch unglaublich gegenläufige Bedeutungen. Bei mir verhält es sich so: In Word und Pages sorge ich mit Shift + Enter dafür, dass ich den Absatz nicht verlasse (wie bei gewöhnlicher Eingabe von Enter). Im Gegenteil, meine Absatzformatierung bleibt erhalten und es geht in einer neuen Zeile weiter.
Microsoft beschreibt die Kombination Shift (Umschalt) + Eingabetaste in ihrer Tastenbelegung lediglich als „Zeilenumbruch“. Während die InDesign-Hilfe die Kombination als „Zeile in nächstem Rahmen beginnen“ bzw. „Umbruchzeichen einfügen: Rahmenumbruch“ ausschreibt. Was genau verstehst du darunter? Vielleicht können wir das Geheimnis lüften.

Portrait von Pumpenvogel
  • 21.10.2016 - 06:06

Vielen Dank für die Referenzkarte-Sonderzeichen.
Leider gibt es bei mir Tastenkombinationen, wie zum Beispiel Hochgestellte, die nicht funktionieren.
Warum auch immer kann ich nicht sagen, ist aber irgendwie ärgerlich.
Ich arbeite mit win 10 und habe eine Microsoft-Tastatur.
Gruß

Portrait von Stefan Riedl
  • 21.10.2016 - 09:35

Merkwürdig, denn die Shortcuts für hochgestellte Ziffern funktionieren. Wir haben es eben nochmal getetest. Die Hochgestellte 1 gibst du über die Alt-Taste und die Ziffern 0185 auf deinem Ziffernblock ein (sofern vorhanden). Derartige Viererkombinationen beschreiben immer den Ziffernblock rechts. Die hochgestellte 2 und 3 erhältst du hingegen mit Alt Gr und dann den jeweiligen Ziffern auf der fortlaufenden Ziffernliste über den Buchstaben. Klappt?

Portrait von Pumpenvogel
  • 22.10.2016 - 09:32

Hallo Stefan,
dank Deinem Hinweis mit der jeweiligen Ziffer auf der fortlaufenden Ziffernliste über den Buchstaben klappt
es wie vorgesehen - super.
Schön wenn es so auch schon auf der Referenzkarte gestanden hätte.
Vielen Dank
Gruß

x
×
×