[CS5] 18-Bit .bmp Speichern

[CS5] - 18-Bit .bmp Speichern | PSD-Tutorials.de

Erstellt von Dschadu, 06.06.2012.

  1. Dschadu

    Dschadu Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    08.03.2009
    Beiträge:
    14
    Geschlecht:
    männlich
    18-Bit .bmp Speichern
    Ich bin gerade dabei einen kleinen TFT-Bildschirm anzusteuern.
    Dieser TFT hat aber nur 262k Farben, also 18 Bit (Ja, achtzehn, nicht 16 oder 24).
    Jetzt würd ich gerne direkt die Bilder in PS so bearbeiten und speichern, das hinterher kein Konvertieren nötig ist und vorallem keine Optischen überraschungen (Verläufe etc)
    Hab leider nur die Option gefunden in 16Bit (65k Farben) zu speichern. Dieses Format wird vom Display zwar auch unterstüzt, ich würde den Farbraum aber gerne komplett ausnutzen. Verständlich, denk ich mal ;)
    Hat jemand eine Idee/Rat wie ich Photoshop dazu bringe mir nur 18Bit Farben anzuzeigen und diese als .bmp zu speichern?
    Hab die Forensuche bemüht, aber leider ignoriert sie 18, bit und bmp....

    Danke schonmal!
     
    #1      
  2. TutKit

    TutKit Vollzugriff

    Vollzugriff auf sämtliche Inhalte für Photoshop, InDesign, Affinity, 3D, Video & Office

    Suchst du einen effektiven Weg, um deine Geschäftsideen aber auch persönlichen Kenntnisse zu fördern? Teste unsere Lösung mit Vollzugriff auf Tutorials und Vorlagen/Erweiterungen, die dich schneller zum Ziel bringen. Klicke jetzt hier und teste uns kostenlos!

  3. 10dency

    10dency Olaf Giermann Kreativ-Flatrate-User

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    4.895
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Schwetzingen
    Software:
    Mac, LR, PS, Modo, ZBrush
    Kameratyp:
    Nikon FX, iPhone
    18-Bit .bmp Speichern
    AW: 18-Bit .bmp Speichern

    18 bit? :-o
    Bmp? :-o

    Auf welchem Planeten lebst du denn? ;-)
     
    #2      
  4. NikHobohm

    NikHobohm Fotograf, Kommunikationsdesigner

    Dabei seit:
    03.08.2009
    Beiträge:
    2.813
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Software:
    Adobe Design Premium 6, Lightroom 6, Nik Complete Collection
    Kameratyp:
    EOS 1DX, EOS 7D, EOS 5D
    18-Bit .bmp Speichern
    AW: 18-Bit .bmp Speichern

    Hallo,
    ich glaube, das geht nur in der 64 bit-Version von Photoshop
    und nur unter Windows!
    Schöne Grüße, Nik
     
    #3      
  5. HansHansa

    HansHansa [Mod] Foto

    31
    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    3.744
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Stutensee
    Software:
    GIMP | Hugin
    Kameratyp:
    EOS 60D, 500D, Fz28
    18-Bit .bmp Speichern
    #4      
  6. Andre_S

    Andre_S unverblümt

    1
    Dabei seit:
    27.05.2011
    Beiträge:
    13.363
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    B-W
    Software:
    Adobe CC, Capture One, PhotoLine, NIK, Topaz ...
    Kameratyp:
    FZ1000
    18-Bit .bmp Speichern
    AW: 18-Bit .bmp Speichern

    speichere es als Gif mit websicheren Farben.
     
    #5      
  7. Dschadu

    Dschadu Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    08.03.2009
    Beiträge:
    14
    Geschlecht:
    männlich
    18-Bit .bmp Speichern
    AW: 18-Bit .bmp Speichern

    Und wo/wie?
    Für alle Skeptiker Bzgl der 18Bit: www.newhavendisplay.com/specs/NHD-2.4-240320SF-CTXI-F1.pdf

    Es muss leider .bmp sein, das Format ist Unkomprimiert und ich kann es sehr simpel und schnell auslesen und ans Display übertragen ohne mir noch gedanken über die Dekomprimierung zu machen. Der Speicherplatz spielt hier absolut keine Rolle.
    Mir würde auch die 24Bit bmp langen - die Bits schieben ist kein Ding - wenn ich Photoshop davon überzeugen könnte nur 18Bit Farben zu nutzen, ist das möglich?
     
    #6      
  8. 1A_Photoshop

    1A_Photoshop Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    06.06.2012
    Beiträge:
    191
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Software:
    Photoshop
    Kameratyp:
    Fuji S5 Pro und Canon 600d
    18-Bit .bmp Speichern
    AW: 18-Bit .bmp Speichern

    Also die Bit-Zahl am Monitor kannst du nicht mit der Bit-Zahl in Photoshop gleichsetzen. Wenn du in Photoshop im 8Bit-Kanal arbeitest ist das völlig ausreichend. Es sei den du spreizt die Farben kaputt. 8BiT heißt das er Rot mit 8Bit darstellt und Grün und Blau auch mit je 8BIT(RGB). Sprich du hast 24BiT. Das reicht für 16,7 Millionen Farben. Dein Monitor kann aber nur 65K Darstellen. Du brauchst also einen besseren Monitor.
    Tipp: Wenn du mit Verläufen arbeitest ist es gut in Photoshop im 16Bit-Kanal zuarbeiten. Es reizen dir die Verläufe nicht so schnell weg. Später kannst du dann auf 8BIT runter gehen vor dem speichern. Aber BMP ist nicht dolle.
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.06.2012
    #7      
  9. 1A_Photoshop

    1A_Photoshop Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    06.06.2012
    Beiträge:
    191
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Software:
    Photoshop
    Kameratyp:
    Fuji S5 Pro und Canon 600d
    18-Bit .bmp Speichern
    AW: 18-Bit .bmp Speichern

    Wie gesagt arbeitest du in Photoshop im RGB 8-Bit Kanal sind das deine eigentlichen 24 BIT. Du hast da einen kleinen Denkfehler. Das ist nicht auf dich persönlich gemünzt.
     
    #8      
  10. HansHansa

    HansHansa [Mod] Foto

    31
    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    3.744
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Stutensee
    Software:
    GIMP | Hugin
    Kameratyp:
    EOS 60D, 500D, Fz28
    18-Bit .bmp Speichern
    AW: 18-Bit .bmp Speichern

    Das Ding hat auch keine 18bit - sondern 262k colors (RGB 6bit).
    Das ist ein altes Handy, gibt es für umme in der Bucht.
    Das war mal ein Trick um die Displaygeschwindigkeit zu erhöhen.
     
    #9      
  11. Dschadu

    Dschadu Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    08.03.2009
    Beiträge:
    14
    Geschlecht:
    männlich
    18-Bit .bmp Speichern
    AW: 18-Bit .bmp Speichern

    Hm, verdammt, du hast recht. Das währen dann ja 6Bit in Photoshop.
    Mein Gesamter Farbraum umfasst 18Bit an Daten. Danke für den Denkanstoß!

    Bleibt das Problem das ich nicht zu viele Farben verwende. Ich hab ja Theoretisch 64 Verschiedne reine z.B. Rottöne zur verfügung. Dieses Limit würd ich Photoshop jetzt gerne "beibringen".
    Ist das möglich oder keine Chance?
    Wie gesagt, ich möchte vermeiden das ich nachher beim Bit-Schieben auf meinem Controller unschöne Farbverläufe/Farbzusammenspiele bekomme.
     
    #10      
  12. 1A_Photoshop

    1A_Photoshop Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    06.06.2012
    Beiträge:
    191
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Software:
    Photoshop
    Kameratyp:
    Fuji S5 Pro und Canon 600d
    18-Bit .bmp Speichern
    AW: 18-Bit .bmp Speichern

    Bei 6Bit in Photoshop wirst du bei Verläufen immer Artefakte bekommen.
    Das ist so, wenn das Ausgabegerät nicht mehr bringt. Deshalb steigt Photoshop auch erst bei 8Bit pro Farbe ein.
     
    #11      
  13. Dschadu

    Dschadu Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    08.03.2009
    Beiträge:
    14
    Geschlecht:
    männlich
    18-Bit .bmp Speichern
    AW: 18-Bit .bmp Speichern

    Ja, währe für mich ok wenn die Verläufe Artefakte bilden. Aber dann seh ich auch am PC direkt wie es auf dem Display aussieht.
     
    #12      
  14. Hoogo

    Hoogo Eimergesicht mit Wurst

    1
    Dabei seit:
    10.07.2010
    Beiträge:
    532
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Mülheim/Ruhr
    Software:
    Photoline
    Kameratyp:
    Samsung GX-10
    18-Bit .bmp Speichern
    AW: 18-Bit .bmp Speichern

    Ich weiß nun nicht, wie die entsprechenden Funktionen in PS heissen...

    6Bit je Kanal bekommt man über einen Poster-Effekt (Posterize?) hin. Alternativ über Gradationskurven mit 64 Stufen. Das Ergebnis ist dann allerdings ungedithert und dürfte sehr deutliches Banding zeigen.

    Vor dem Effekt ein Rauschen oder festes Muster mit Werten von 2Bit, also Werten von 0...3 mit dem Ebenenmodus "lineear Dingsbums" hinzuzuaddieren müsste dagegen eigentlich helfen.

    Aber das Ximagic-Plugin Colordither mit 64 levels je Kanal wird das wesentlich bequemer hinbekommen
     
    #13      
  15. 1A_Photoshop

    1A_Photoshop Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    06.06.2012
    Beiträge:
    191
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Software:
    Photoshop
    Kameratyp:
    Fuji S5 Pro und Canon 600d
    18-Bit .bmp Speichern
    AW: 18-Bit .bmp Speichern

    Du könntest das evtl simulieren, in dem du über Bild/Modus/indizierte Farben gehst. Welche Anzahl weiß ich jetzt nicht. Kannst es aber mal testen.
     
    #14      
  16. 1A_Photoshop

    1A_Photoshop Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    06.06.2012
    Beiträge:
    191
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Software:
    Photoshop
    Kameratyp:
    Fuji S5 Pro und Canon 600d
    18-Bit .bmp Speichern
    AW: 18-Bit .bmp Speichern

    Poster-Effekt (Posterize?) in Photoshop? Habe ich noch nicht gehört, oder habe ich dich falsch verstanden?
    Das andere was du schreibst klingt aber sehr interessant. Müsste ich auch mal ausprobieren.
     
    #15      
  17. AdrianP

    AdrianP Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    03.12.2009
    Beiträge:
    49
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    NRW
    Kameratyp:
    D5100, Pro14N, Kiev88, ...
    18-Bit .bmp Speichern
    AW: 18-Bit .bmp Speichern

    Indizierte Farben wäre wohl das richtige um Bilder in den Farben zu beschneiden, wie 1A_PSD schon geschrieben hat - allerdings: Woher weisst Du denn, welche Farbtabelle Du mit 6bit nimmst? Wenn Du Dein Display nicht hardwareseitig kalibrierst und Photoshop sagst, welche Farben es nutzen und darstellen soll, dann kommst Du nicht auf einen Nenner... Immerhin lassen sich die 6bit nicht beliebig auf der Farbskala verschieben... blablabla... google nach Farbmanagement um zu lernen, dass das nicht oder nur mit Mordsaufwand funktioniert, was Du vorhast.
    Viele Grüße
     
    #16      
  18. Andre_S

    Andre_S unverblümt

    1
    Dabei seit:
    27.05.2011
    Beiträge:
    13.363
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    B-W
    Software:
    Adobe CC, Capture One, PhotoLine, NIK, Topaz ...
    Kameratyp:
    FZ1000
    18-Bit .bmp Speichern
    AW: 18-Bit .bmp Speichern

    Wieso fragst du eigendlich wenn du die Antworten dann nicht testest? Für Web speichern als: Gif mit websicheren Farben. Gif versteht jede Graka und jeder Monitor und es sind 256 Farben.
     
    #17      
  19. Digicam

    Digicam weitestgehend nur noch lesend

    Dabei seit:
    27.08.2006
    Beiträge:
    3.295
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    D-68723
    Software:
    Adobe CS 6
    Kameratyp:
    Fuji X-T10
    18-Bit .bmp Speichern
    AW: 18-Bit .bmp Speichern

    @Dschadu:
    Ich gewinne so langsam den Eindruck, dass Du die ganze Zeit philosophierst, ohne es jemals ausprobiert zu haben.

    Leg doch einfach mal ein beliebiges BMP mit Verläufen auf den Monitor und schau, was passiert. Möglicherweise hast Du Die stundenlang unnötig den Kopf zerbrochen.


    Warum?
     
    #18      
  20. Dschadu

    Dschadu Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    08.03.2009
    Beiträge:
    14
    Geschlecht:
    männlich
    18-Bit .bmp Speichern
    AW: 18-Bit .bmp Speichern

    Danke schonmal so weit für die hilfreichen Antworten! Ich werde die Tage das Plugin und die anderen Vorschläge mal austesten!
     
    #19      
  21. Ellersiek

    Ellersiek JedenTag ein wenig besser

    Dabei seit:
    27.11.2007
    Beiträge:
    3.738
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hiddenhausen
    Software:
    CC, Lightroom, Win10
    Kameratyp:
    Sony Alpha 77+900
    18-Bit .bmp Speichern
    AW: 18-Bit .bmp Speichern

    Wie wäre es denn, wenn Du normal arbeitest und eine Tonwertkorrekt drüberlegst:
    [​IMG]
    Nach der Tonwertkorrektur wirkt das Bild am Bildschirm natürlich dunkler, aber Du hast dein Bild auf Farbwerte von 0 bis 63 je Farbkanal begrenzt.
    Dieses Ergebnis müsstest Du abspeichern.

    Um die Helligkeitswirkung und das Banding in Photoshop wieder beurteilen zu koönnen, könntest Du eine weitere Tonwertkorrektur drüberlegen: diesmal erweitern auf 255 Farben:
    [​IMG]

    Das dient jedoch nur zur Darstellung in Photoshop.

    Gruß
    Ralf

    PS.: Du musst natürlich die Maske weglassen, die ich zu Demonstrationszwecken drübergelegt habe: Unten Original sichtbar, oben das Ergebnis der Korrekturen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.06.2012
    #20      
Seobility SEO Tool
x
×
×