Anzeige

360° Fotos fürs Planetarium

360° Fotos fürs Planetarium | PSD-Tutorials.de

Erstellt von xaxl, 26.10.2009.

  1. xaxl

    xaxl MAC-User

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    68
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern
    Software:
    Ps, ID, Ai, Fl CS5.5, C4Dr12
    Kameratyp:
    Canon 50D, iPhone 4s
    360° Fotos fürs Planetarium
    Servus

    Hat jemand erfahrungen für Planetariums fotos?
    was sind dafür gute objektive, muss ich an den fotos was bearbeiten etc.
    sagt mir am bessten alles was ihr wisst :)

    Hab ne Canon EOS 50D, ich weiss zwa das man damit kein full fisheye verwenden kann, aber wer weiss wie ich das optimum aus meiner 50D rausholen kann währ ich schon mal glücklich
     
    #1      
  2. artissima

    artissima Benutzertitelverabscheuer

    Dabei seit:
    22.12.2005
    Beiträge:
    53
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Hamburg
    360° Fotos fürs Planetarium
    AW: 360° Fotos fürs Planetarium

    Hi,
    googel mal nach "Dome-Master" - so heisst das erforderliche Format,
    mit einfach Fischauge drauf isses nicht ganz getan...

    grüsse
     
    #2      
  3. northC

    northC Hat es drauf

    1
    Dabei seit:
    17.01.2008
    Beiträge:
    2.135
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Adobe Creative Suite CS5 - Lightroom 4.2
    Kameratyp:
    FujiFilm FinePix F31fd - Canon EOS 7D
    360° Fotos fürs Planetarium
    AW: 360° Fotos fürs Planetarium

    Schau mal in diesen Thread:
    http://www.psd-tutorials.de/modules...tografie/83341-ermutigung-fuer-panoramas.html
    Hier erklärt der Themenstarter (auch auf einer eigenen Homepage) ausführlich wie man Rundumpanoramas erstellt. 360° reichen ja nicht aus wenn du auch das abbilden möchtes was senkrecht über dir und ggf. unter dir zu sehen ist. Es wird zum einen auf die Hardware, deren Handhabung, aber auch ausführlich auf die Software eingegangen.

    Gruß
     
    #3      
  4. xaxl

    xaxl MAC-User

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    68
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern
    Software:
    Ps, ID, Ai, Fl CS5.5, C4Dr12
    Kameratyp:
    Canon 50D, iPhone 4s
    360° Fotos fürs Planetarium
    AW: 360° Fotos fürs Planetarium

    danke schon mal für die antworten

    @northC
    wie gesagt, ich will nicht mehrere bilder zu einem fulldome bild zusammenfügen sonder gleich ein bild mim fisheye machen

    @artissima
    werd mal nach dem dome master suchen (ich glaub das sogar das das planetarium programm so ähnlich hies)
    muss ich die bilder in das format umwandeln oder was meinst du nur mit nem fischauge ist es nicht getan?
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.03.2010
    #4      
  5. northC

    northC Hat es drauf

    1
    Dabei seit:
    17.01.2008
    Beiträge:
    2.135
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Adobe Creative Suite CS5 - Lightroom 4.2
    Kameratyp:
    FujiFilm FinePix F31fd - Canon EOS 7D
    360° Fotos fürs Planetarium
    AW: 360° Fotos fürs Planetarium

    Du wirst aber nur schwer ein Objektiv finden welches dir 360° aufnimmt ;)
    Daher wirst du wohl die Bilder zusammensetzen müssen.
     
    #5      
  6. Tiburon

    Tiburon Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    08.07.2009
    Beiträge:
    210
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    PS, 3dmax, Lightroom
    Kameratyp:
    Canon EOS 1000D
    360° Fotos fürs Planetarium
    #6      
  7. Knipser2

    Knipser2 Saarlänner

    Dabei seit:
    03.03.2009
    Beiträge:
    576
    Geschlecht:
    männlich
    Kameratyp:
    EOS 5DMK II , 600D, D70sUV, Canon G5 IR, FZ28, Member of Altglasscherbenfans
    360° Fotos fürs Planetarium
    AW: 360° Fotos fürs Planetarium

    hallo

    lies Dir einmal den nachfolgenden Artikel durch

    >hier<

    Ich befürchte, dass wegen der eingesetzten Projektoren - ähnlich wie bei einer Lasershow - das Bildergebnis Dich nicht zufreiden stellen wird.

    ansonsten : mindestens 4 Aufnahmen , besser 5 mit Fisheye : 3x in die Runde, 1x Zenit (oben), 1x Nadir (unten)

    Bearbeitung /Verarbeitung : siehe Link in northC´s Beitrag
     
    #7      
  8. xaxl

    xaxl MAC-User

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    68
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern
    Software:
    Ps, ID, Ai, Fl CS5.5, C4Dr12
    Kameratyp:
    Canon 50D, iPhone 4s
    360° Fotos fürs Planetarium
    AW: 360° Fotos fürs Planetarium

    @northC
    man nen die neuen planetarien kinos teilweise 360° kinos oder fulldome cinema
    natürlich deken die nur einen halbkreis damit ein, ist denk ich mehr die anspielung darauf das man sich um 360° drehen kann

    @Tiburon
    thx, hört sich interessant an, werd ich mir warscheinlich mal ausborgen :)

    @Knipser2
    der artikel hat mir fürn anfang schon mal weitergeholfen

    werd mal beides testen, mal mit 5 aufnahmen (mit zusammensetzen) und mal mit einer, versteh nur nicht was du mit unten meinst, hinten?
    würd die bilder für nen planetarium der ersten variante machen was ne auflösung von 3096 x 3096 hat und die canon 50d schaft 4752 x 3168, dürfte also so gesehen reichen.

    wenn irgendwer noch irgendwas wissenswertes weiss, nur herdamit :)
     
    #8      
  9. northC

    northC Hat es drauf

    1
    Dabei seit:
    17.01.2008
    Beiträge:
    2.135
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Adobe Creative Suite CS5 - Lightroom 4.2
    Kameratyp:
    FujiFilm FinePix F31fd - Canon EOS 7D
    360° Fotos fürs Planetarium
    AW: 360° Fotos fürs Planetarium

    Wie diese Kinos aufgebaut sind ist mir schon klar, nur verstehe ich nicht ganz was du Fotografieren möchtest. Dann wäre es mir vielleicht etwas verständlicher.
    Nehmen wir mal an du willst ein Landschaft fotografieren und du hättest dafür ein 180° Fisheye zur Verfügung. Dein Fisheye würde dann die Halbkugel die du im Kino hast zwar abdecken, aber nur wenn du dich auf den Rücken legst und senkrecht nach oben fotografierst. Dann hättest du aber nur ein Bild genau von Horizont zu Horizont und kein Stück weiter, außerdem sind die Verzerrungen zum Rand hin natürlich extrem. Also je nach dem was du vor hast solltest du dir überlegen vielleicht doch mehrere Bilder zusammen zu setzen. Wünsche dir auf jeden Fall gutes Gelingen ;)

    Gruß
     
    #9      
  10. Knipser2

    Knipser2 Saarlänner

    Dabei seit:
    03.03.2009
    Beiträge:
    576
    Geschlecht:
    männlich
    Kameratyp:
    EOS 5DMK II , 600D, D70sUV, Canon G5 IR, FZ28, Member of Altglasscherbenfans
    360° Fotos fürs Planetarium
    AW: 360° Fotos fürs Planetarium

    hallo

    beachte bitte:

    Meine Angabe ( 3-5x in die Runde ) bezieht sivh auf die Verwendung eines Fisheyeobjektives mit einem Blickwinkel von 180°.
    Solltest Du ein solches Objektiv nicht besitzen, dann sind bei normaler Optik so um die 8 Aufnahmen für die Runde nötig mit einer jeweiligen Überschneidung von 20% zum Nachbarbild .

    Bei einem richtigen 360°-Pano stehst Du virtuell im Innern einer Kugel und bewegst Dich per Mausfunktion im Bildraum. Somit brauchst Du auch alle Information: rundum , Himmel (Zenit), Boden (Nadir).

    Ob in Deinem Falle es für dich notwendig ist, auch den Boden zu fotografieren ... ?
     
    Zuletzt bearbeitet: 28.10.2009
    #10      
  11. xaxl

    xaxl MAC-User

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    68
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern
    Software:
    Ps, ID, Ai, Fl CS5.5, C4Dr12
    Kameratyp:
    Canon 50D, iPhone 4s
    360° Fotos fürs Planetarium
    AW: 360° Fotos fürs Planetarium

    hmm, ok an das hab ich noch gar nicht gedacht. kenn micht wie gesagt noch zuwenig aus, aber wenn es wegen den infos (damit es keine verzehrungen gibt) notwendig ist auch den boden zu fotografiern würd ich es dann auch machen, aber für das bild im planetarium ist es selbst nicht notwendig, ist ja nicht zu sehen. wenn ich die landschaft fotografier dann will ich schon von horizont zu horizont nen bild haben, aber verzert soll es natürlich nicht sein.

    werd mal wenn ich zeit hab das testen und hier berichten wie es geklapt hat
     
    #11      
  12. mo-zone

    mo-zone Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    26
    360° Fotos fürs Planetarium
    AW: 360° Fotos fürs Planetarium

    also ich würde auch noch anmerken, dass auch mit den 16 mpix der 50d eine aufnahme nicht ausreicht, die auflösung was dann an der decke ankommt wäre zu wenig!
     
    #12      
  13. xaxl

    xaxl MAC-User

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    68
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern
    Software:
    Ps, ID, Ai, Fl CS5.5, C4Dr12
    Kameratyp:
    Canon 50D, iPhone 4s
    360° Fotos fürs Planetarium
    AW: 360° Fotos fürs Planetarium

    aber wenn die kupel nur ne auflösung von 3096x3096 schaft, wieso währe die auflösung dann zu wenig? (die canon 50d schaft 4752 x 3168 )
     
    #13      
  14. michael2701

    michael2701 Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    15.07.2009
    Beiträge:
    53
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Photoshop Cs4,Corel Draw 12,Archicad 12,Flash Cs3,Dreamweaver Cs3
    Kameratyp:
    Nikon D40x ,D90
    360° Fotos fürs Planetarium
    AW: 360° Fotos fürs Planetarium

    Für eine gute 360 ° x 360° Aufnahme benötigst du einen Nodalpunktadapter und ein Stativ.

    Zum selber Bauen Nodalpunktadapter Bauanleitung

    Kostet ca 10 - 20 ?
     
    #14      
  15. xaxl

    xaxl MAC-User

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    68
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern
    Software:
    Ps, ID, Ai, Fl CS5.5, C4Dr12
    Kameratyp:
    Canon 50D, iPhone 4s
    360° Fotos fürs Planetarium
    AW: 360° Fotos fürs Planetarium

    also werd das mal so testen

    aber kann ich das nicht auch mit zb diesem objektiv machen?
    SIGMA 4,5mm F2,8 EX DC Zirkular Fisheye HSM

    weil ich auch mal ne fotoreihe probieren wollte und daraus einen film (also zb sonnen auf bis untergang)
     
    #15      
Seobility SEO Tool
x
×
×