Anzeige

3D Animator/Game Designer studieren

3D Animator/Game Designer studieren | PSD-Tutorials.de

Erstellt von mareno, 05.07.2012.

  1. mareno

    mareno Blutiger Anfänger

    Dabei seit:
    17.06.2008
    Beiträge:
    84
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Riedlingen
    Software:
    PS, InDesign, Illustrator, C4D, Inventor
    Kameratyp:
    Nikon D5000
    3D Animator/Game Designer studieren
    Hallo,
    ich hab gerade erst die Mediengestalterausbildung in Richtung Gestaltung und Technik fertig und eine Fachhochschulreife Richtung Multimedia.

    Nun überlege ich mir zu studieren. Da ich am liebsten Photoshop Composings/Retuschen mache und das ganze mit 3D Modelling verbinden möchte, will ich nun etwas in Richtung 3D und/oder Game Design studieren.
    Mit der 3D Welt habe ich auch schon Erfahrungen in C4D, Inventor und 3ds Max gemacht. Allerdings habe ich hier nur Teilwissen und ein paar Grundlagen.

    Ich orientiere mich gerne an Uli Staiger, der einfach großartige Werke erschafft. Wenn ich es mal soweit schaffe... ich schweife ab!

    Ich habe mich schon nach Studiengängen umgeschaut, allerdings scheint es nur Privatunis in diese Richtung zu geben und diese sind meist teuer und der Abschluss ist in Deutschland teilweise nicht anerkannt (z.B. SAE). In Foren ließt man auch nicht viel gutes über das gelernte an diesen Hochschulen, allerdings sind hierzu auch selten aktuelle Beiträge verfügbar.
    Mit meiner Internetreschersche bin ich langsam am Verzweifeln, da man nur auf negatives stößt...

    Mich würden eure Erfahrungsberichte interessieren, falls ihr in diese Richtung arbeitet oder studiert. Welche Studiengänge könnt ihr mir empfehlen, welche Möglichkeiten würdet ihr nutzen oder habt ihr genutzt um in diese Branche zu kommen? Ich freue mich über jeden Tipp oder Trick.

    Es ist klar das es in diese Richtung nicht einfach ist und die Mappe anscheinend höher als ein Abschluss gewertet werden, zudem soll das Einstiegsgehalt nach dem Studium nicht sehr hoch sein, allerdings will ich diesen Weg gehen.

    Mir macht das Arbeiten mit PS und C4D einfach Spaß und ich liebe es Dinge zu kreieren und Landschaften zu erfinden/erstellen.

    Ich freue mich auf eure Antworten ;)
     
    #1      
  2. leveler

    leveler 00110100 00110010

    Dabei seit:
    23.06.2008
    Beiträge:
    2.614
    3D Animator/Game Designer studieren
    AW: 3D Animator/Game Designer studieren

    Hi Mareno,
    schmeiss doch mal ein paar Deiner 3D Werke in die Runde.
     
    #2      
  3. mareno

    mareno Blutiger Anfänger

    Dabei seit:
    17.06.2008
    Beiträge:
    84
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Riedlingen
    Software:
    PS, InDesign, Illustrator, C4D, Inventor
    Kameratyp:
    Nikon D5000
    3D Animator/Game Designer studieren
    AW: 3D Animator/Game Designer studieren

    Naja mit meinen bisherigen 3D Werken kann man nicht viel Anfangen, sind halt nur rumspielereien und geschäftlich baue ich Carports in Autodesk Inventor für Angebotszeichnungen... privat bin ich in letzter Zeit leider nicht dazu gekommen mir weiteres Wissen anzueignen, allerdings wird sich das wieder ändern. Hier mal ein paar Kleinigkeiten (nicht lachen :p):

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Mir geht's hier aber garnicht um die Bewertung von Werken, sondern brauch ich Entscheidungshilfen, wo man welche Ausbildung bekommt.
     
    #3      
  4. leveler

    leveler 00110100 00110010

    Dabei seit:
    23.06.2008
    Beiträge:
    2.614
    3D Animator/Game Designer studieren
    AW: 3D Animator/Game Designer studieren

    hey, die Bilder sind doch schon ganz gut. Zwar noch in den Anfängen-aber das sagste ja selber. Wenn Du sowas wie sae/qantm, oder aep, oder wasesnochsogibt gut finanzieren kannst, dann würd ich dazu raten. Vorher würd ich mir aber auf jeden Fall solch einen Träger mal für 3-4 Tage angucken, bevor man da für 1 Jahr oder länger eisnteigt.
    Man kann sicherlich sehr vieles ueber Tuts im Netz (Englischkenntnisse zwingend erforderlich !!!),Videotutorials, Bücher lernen, aber ein fähiger Dozent, der was vom Fach versteht ist immmer gold wert. Ist der Dozent allerdings nicht so supi, denkt man sich manchmal, man hätte doch lieber die Bücherhallenkarte verlängfert. Hat immer alles sein für und wider...
    Und wie wärs mit `nem Praktikum zum Einstieg ein einer passende Firma mit Option auf eine weitere Ausbildung im 3D Bereich? Evt in einer Spielefirma? In der Praxis lernt man immer am besten.
    Woher kommst Du eigentlich?
     
    #4      
  5. mareno

    mareno Blutiger Anfänger

    Dabei seit:
    17.06.2008
    Beiträge:
    84
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Riedlingen
    Software:
    PS, InDesign, Illustrator, C4D, Inventor
    Kameratyp:
    Nikon D5000
    3D Animator/Game Designer studieren
    AW: 3D Animator/Game Designer studieren

    Erst war ich ja fest davon überzeugt bei SAE zu studieren. Allerdings wollte ich in Frankfurt studieren, aber sie bieten den Game Art und 3d Animations Studiengang nicht überall an... habe bisher noch keine Antwort bekommen wo man diesen Kurs belegen kann.
    Dazu kam dann noch schlechtes Feedback aus dem Web. Die Dozenten sollen nicht so gut sein, der Abschluss ist staatlich nicht anerkannt und vom 3D Stoff wird anscheinend nicht viel vermittelt, teilweise steht 2D im Vordergrund?

    Das hat mich jetzt ganz schön verwirrt, da ich mir das auch rein finanziell gut überlegen muss. Vllt. hat ja jmd einen Erfahrungsbericht gerade zu diesem Institute.

    Das mit dem Praktikum hört sich ja interessant an, allerdings muss ich mich auch finanziell über Wasser halten. Da muss ich mal die Möglichkeiten durchgehen.

    Das mit den Tutorials gehe ich demnächst privat wieder an, hab mir so auch früher Photoshop und Co. beigebracht, dann müsste es auch bei C4D und Maya klappen.

    Ich komme von der schwäbischen Alb und die Räume Stuttgart, Ulm, Mannheim und Frankfurt kommen für mich erstrangig in Frage.
     
    #5      
  6. masterhutzi

    masterhutzi greenhorn

    11
    Dabei seit:
    12.10.2009
    Beiträge:
    1.136
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Photoshop, Cinema4D, AfterEffects
    Kameratyp:
    Pentax k-x
    3D Animator/Game Designer studieren
    AW: 3D Animator/Game Designer studieren

    Mein Tipp für dich: In Linz in Oberösterreich gibt's einen oder sogar mehrere Studiengänge in die Richtung! Ich war dort um mich für den Master in Digital Arts zu bewerben. Bin auch in die zweite Runde gekommen aber dann wohl leider ausgeschieden ;) Die erwarten schon auch einiges!

    Aber machen coole Sachen, hab ne Führung mit einigen Einblicken bekommen, top Ausrüstung, nette Leute, coole Inhalte. Kann dir nur empfehlen dir das mal anzuschaun. Da kann man glaub ich auch viel quer machen und z.B. Game Design neben etwa dem Schwerpunkt 3D Animation einfach mitnehmen ;)

    Und es ist keine Privatschule, glaub in Österreich gibt's nicht mal Studiengebühren! Die Privatschulen in dem Bereich haben leider den Ruf, dass man sich dort den Abschluss einfach kaufen kann, wenn Mama und Papa genug Kohle haben. Scheinbar zählt da Können nicht so viel...

    Zu was ich dir auch definitiv raten kann, als Alternative zum Studium: Such dir n Praktikum in dem Bereich, lerne und nehm mit was geht in der Zeit, versuch dann im Anschluss ein Trainee zu bekommen und dann so ne Stelle zu finden.

    Ich hab das jetzt nach dem Studium so gemacht und muss sagen, das Studium hätt ich mir eigentlich größtenteils sparen können. Hab aber auch nicht speziell 3D-Animation oder Design gemacht, sondern Medientechnik, von daher wohl ne andere Grundlage. Bin aber der Meinung, dass man in dem Bereich, wenn man Interesse zeigt und in nen guten Laden kommt, kein Studium braucht um schnell, gut und viel zu lernen!

    Hoffe damit konnte ich helfen! Auch wenn du studierst sind Praktika natürlich immer super, da nimmt man soviel mit!

    LG

    edit: Achja, wichtigster Gedanke dabei: In dem Bereich interessiert dein Abschluss keine Sau! Du musst immer Arbeiten und Können präsentieren. Wenn du nun Master mit 1,0 hast aber nix kannst, kriegt den Job der Kerl ohne Quali, der die besseren Arbeiten gemacht hat ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.07.2012
    #6      
  7. mik01

    mik01 Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    22.11.2011
    Beiträge:
    182
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    3ds Max, GIMP, Portable Apps, 3d-coat, Substance Designer, Affinity Photo, Freeform Modeling Plus
    3D Animator/Game Designer studieren
    AW: 3D Animator/Game Designer studieren

    ich kann mich den Vorrednern anschließen. In den Privatschulen kannst du auf gute Dozenten treffen oder aber auch nicht. Machen, Machen, Machen ist die Devise gut zu werden. Ein Praktikumsplatz ist eine gute Gelegenheit an realistischen Projekten zu lernen. Und wie auch schon vorher erwähnt zählt in den Kreisen später auch eher gute Arbeiten und Kenntnisse anstelle von was auf einem Papier steht. Der Vorteil von Schulen kann jedoch sein, daß du durch verschiedene Tätigkeiten geleitet werden kannst.
    mik01
     
    #7      
  8. mareno

    mareno Blutiger Anfänger

    Dabei seit:
    17.06.2008
    Beiträge:
    84
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Riedlingen
    Software:
    PS, InDesign, Illustrator, C4D, Inventor
    Kameratyp:
    Nikon D5000
    3D Animator/Game Designer studieren
    AW: 3D Animator/Game Designer studieren

    Danke für eure Antworten, werde mich auf jeden Fall nach einem Praktikum umsehen und schauen das ich mir vorerst selbst einiges aneigne.

    Bin vorhin noch auf eine interessante FH gestoßen, die scheint auch ganz vertrauenswürdig zu sein. http://www.fh-kl.de/fachbereiche/bg/vd.html

    Weiß es von euch jmd ob es in dieser Richtung Sinnvoll ist wenn man gute Kenntnisse in Photoshop besitzt (z.B Montage, Retusche, etc.). Weil da bin ich weiter als im 3D Bereich und hab gesehen, dass die Game Design bzw. 3D Studiengänge sich damit auch immer befassen.

    Ich will das Studium hauptsächlich um durch den Abschluss/Titel eine Sicherheit zu haben und auch Erfahrungen und Tricks von Dozenten mitnehmen zu können.
     
    #8      
  9. mik01

    mik01 Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    22.11.2011
    Beiträge:
    182
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    3ds Max, GIMP, Portable Apps, 3d-coat, Substance Designer, Affinity Photo, Freeform Modeling Plus
    3D Animator/Game Designer studieren
    AW: 3D Animator/Game Designer studieren

    Hi Mareno,
    ich selber unterrichte 3D seit vielen Jahren und habe auch schon in Game Design Schulen unterrichtet. Dort habe ich meinen Schülern immer nahe gelegt sich auch ein wenig mit den Bereichen zu befassen die vor oder nach ihren Arbeitsbereichen kommen weil dadurch die eigenen Arbeitsschritte besser geplant und ausgeführt werden können.
    Abgesehen davon ist 2D natürlich wichtig um die Texturen für die eigenen Modelle zu erstellen, Hintergründe zu machen und für das finale Compositing.
     
    #9      
  10. KBB

    KBB Blaubär

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    8.522
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    C4D | CS PP 5.5 | Andere
    3D Animator/Game Designer studieren
    AW: 3D Animator/Game Designer studieren

    Vorweg: wenn Du 3D Animator werden willst und dafür auch bereit bist, Geld auszugeben, geh zur Vancouver Film School. Die ist zwar auch nicht günstig, dafür werden die Leute mit Abschluss weltweit mit Handkuss genommen, z.B. bei ILM, Pixar, Weta Digital..
    Allerdings würdest Du mit Deinen bisherigen Arbeiten dort vermutlich nicht reinkommen in die vfs.

    Ja, wieso wundert Dich das bei unserer genialen Ausbildungsspielwiese in Deutschland? Woher soll ich denn wissen, ob und was Du kannst?
    Letztes Jahr kam eine Bewerbung rein von einem Absolventen der Ruhrakademie mit Abschluss in Computeranimation. Nur, der arme Kerl hat in 4 Jahren teuer bezahlter Schule keine 2 Wochen Animation gelernt und konnte kein Stück. Nicht nur wegen schlechter, sondern wegen teilweise nicht vorhandener Trainer. Sicher, dass er garnichts konnte, ist auch sein Verdienst. Aber man bezahlt so eine Schule ja nicht dazu, sich das letztlich selbst beizubringen.

    Naja das ist jetzt ne riskante Einstellung. Erstens kann 3D nicht jeder, auch nicht lernen. Denn allein die Technik hats schon in sich. Und Zweitens ist 3D ungleich komplexer. Als Photoshop User solltest Du z.B. wie ein Photograph denken und handeln können, sprich im Idealfall u.a. auch mit einer Kamera und Licht umgehen und wissen wie Print funktioniert.
    Als 3D Animator bzw. "Allrounder" kommen noch ein paar Berufe hinzu, von der entsprechend komplexen Programmführung her ganz zu schweigen. Ich liste die hier nicht noch nochmal auf, aber den Beitrag dazu :D =>
    http://www.psd-tutorials.de/forum/1971894-post5.html

    Na die Ausbildung zum Mediendesigner hatter ja schon, die wird er wohl nicht nochmal machen wollen. Eine "echte" 3D Ausbildung gibts hier bei uns ja noch nicht, vermutlich erst kommedes Jahr.

    Sicher, aber so wie es läuft, gibt es auf beiden Seiten, Ausbildungsstelle und Absolventen, keine Qualitätssicherung. Wenn sich so jemand bewirbt, kann er erstmal ein paar Wochen Probearbeiten, weil ich sonst nicht sehen kann, was ich erwarten darf. Und das ist andersherum genau so, wenn Du eine Ausbildungsstelle suchst, da weißt Du auch nicht was Du bekommst.

    Genau das ist der Punkt mit der Qualitätssicherung :D Könnte man sich auf die Qualität der Ausbildung/Studiums verlassen, wäre beides möglich. Aber noch sind wir zum größten Teil selfmade men :)

    "Draussen" auch :D

    Signed! Wie gesagt, da werden wir größtenteils noch lange selfmade men bleiben..
     
    #10      
  11. mareno

    mareno Blutiger Anfänger

    Dabei seit:
    17.06.2008
    Beiträge:
    84
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Riedlingen
    Software:
    PS, InDesign, Illustrator, C4D, Inventor
    Kameratyp:
    Nikon D5000
    3D Animator/Game Designer studieren
    AW: 3D Animator/Game Designer studieren

    Puh die Vancouver Film School hört sich ja klasse an, allerdings fehlt mir für sowas der finanzielle Spielraum... also eigtl. bin ich schon ein kleiner Allrounder, da ich mit Photoshop, InDesign, Illustrator, C4D, Investor und Kamera arbeite. Videoschnitt und Ton habe ich auch schonmal angeschnitten, ich finde das ist ja gerade das spannende an diesem Beruf.
    Man kann seine eigene Welt kreieren und muss dabei die Gesetzte der Natur beobachten und richtig miteinbinden in allen belangen. Das macht für mich gerade diesen reiz aus, daran rumzutüfteln und selber etwas zu schöpfen.

    Natürlich ist das ganze ein extrem schwieriger Bereich, aber Composing, Licht und Schatten und allgemein Fotorealismus versucht man ja auch in Photoshop hinzubekommen, also ist das kein völliges Neuland.

    Es ist mir schon bewusst, dass man nicht ein paar Tutorials macht und die 3D Welt danach beherrscht, allerdings habe ich das auch nicht bei PS so gemacht. Die Tutorials bieten einem meistens nur die Grundlage, damit man die Standardwerkzeuge beherrscht, danach schaut man sich bestimmte spezial Effekte an und übernimmt hier und da ein paar Techniken. Mit diesen kann man dann weiter rumexperimentieren und kommt so mit Fleiß von einem Arbeitsstück zum anderen auf neue Techniken und Tricks. Ich mach Photoshop jetzt seit 7 Jahren und weiß das es teilweise langsam voran gehen kann und dauern wird, bis ich ein richtig fotorealistisches Rendering hinbekommen werde (ist eigtl. fast unmöglich).

    Was haltet ihr von dem Weg es sich komplett selber beizubringen und nebenher mal den ein oder anderen Kurz belegen, vllt. auch mal Workshops bei Uli Staiger und auch mal Zertifikate zu bekommen?
    Dann kann ich nebenher als Mediengestalter weiterarbeiten und ab und zu vllt. mal in ein 3D Projekt reinschnuppern, um dann an einem Punkt wo ich die 3D Welt einigermaßen im Griff habe, ein Praktikum/Stelle zu suchen.

    Was ich auch versuchen werde ist in folgenden Studiengang zu kommen:
    http://www.fh-kl.de/fachbereiche/bg/vd.html
     
    #11      
  12. KBB

    KBB Blaubär

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    8.522
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    C4D | CS PP 5.5 | Andere
    3D Animator/Game Designer studieren
    AW: 3D Animator/Game Designer studieren

    Der kommt ja nachher wieder rein ;)

    Ja okay, es geht aber weniger um "habe ich schonmal gemacht" als vielmehr Hauptberuf, d.h. Du machst es täglich 8h und es sitzt. Und das bekommst Du nicht hin, indem Du 3D und den Rest: PS, Illu, Premiere, After Effects, Encore für die DVD/BluRay Erstellung, stereoskopische Filme, Material für Games wobei man in die Gameengine dann auch gleich mit einsteigt, Designgrundlagen für Komposition, Kamerafahrten und Timing nicht zu vergessen usw. usf. - Mik01 hatte es oben die "Bereiche, die vor oder nach Euren Arbeitsbereichen kommen" genannt, also indem Du diesen Kram noch neben dem Job her lernst.
    3D zu *lernen* und anzuwenden, ist im Ernstfall, also im Berufsleben, ein 8-10 Stundentag und wie im Designbereich u.U. das Wochenende dazu.
    Damit meine ich nicht die Arbeitsbereitschaft, die die meisten durchaus mitbringen. Es geht einfach darum, dass man 3D jeden Tag ein paar Stunden machen *muss* um das alte nicht zu vergessen und neues dazu zu lernen.

    Sonst spricht eigentlich nichts dagegen, sich das selbst beizubringen. Mir gehts nicht darum, jemandem 3D auszureden, auch wenn das manchmal so klingen mag. Aber gerade das selbst bei bringen und das Know How auf beruflichen Level bringen kostet unglaublich viel Disziplin, Zeit und Eigeninitiative (auf die kann man nicht oft genug pochen), man muss einfach der Typ dafür sein. Das kann nur jeder selbst für sich entscheiden. Aber indem ich die Stange dafür jetzt ziemlich hoch halte, wirst Du überlegen, ob es Dir den Anlauf wert sein wird oder die Angst, böse "auffe Schnauze" zu fallen dabei zu groß ist ;)

    Apropos Eigeninitiative: Nutze jede freie Minute zum Lernen. Am besten gestern damit anfangen. Auch wenn Du eine Ausbildung/Studium in Richtung 3D anhängst, ist mehr Erfahrung immer besser als weniger. Und Deine Bilder zeigen, dass Du da noch viel Nachholbedarf hast.
     
    #12      
  13. Tack

    Tack ^^

    Dabei seit:
    02.11.2006
    Beiträge:
    460
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Maya, Photoshop CS3,
    Kameratyp:
    Nikon D80
    3D Animator/Game Designer studieren
    AW: 3D Animator/Game Designer studieren

    Holla,

    vielleicht kommt ka die http://www.games-academy.de/ in Berlin oder Frankfurt für dich in Frage.

    Ein Blick auf die Ausbildungen / Studiengänge "Gamedesign" ,"3D-Artist" oder
    "Filmart und Animation" kann sich ja lohnen.

    Grueße Tack
     
    #13      
  14. kraid

    kraid reMember

    Dabei seit:
    31.05.2006
    Beiträge:
    734
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    mal hier, mal da, mal dort.
    Software:
    Photoshop CS6, CorelDrawX5, Cinema4D R18
    3D Animator/Game Designer studieren
    AW: 3D Animator/Game Designer studieren

    Deutschland ist halt immer noch Entwicklungsland im Bezug auf Gamedesign und andere Multimedia Studiengänge.

    Wenn du ernsthaft was in die Richtung machen willst, dann solltest du auf jeden Fall drüber nachdenken ins Ausland zu gehn.

    Bei der Internationalität der Branche ist ein Studium im Ausland jedenfalls bestimmt nicht von Nachteil.
     
    #14      
  15. Alarna

    Alarna Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    77
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Berlin
    Software:
    Blender 2.72, Unity, Notepad++, Adobe CC
    Kameratyp:
    Revue Solar 100, Lumia 1020
    3D Animator/Game Designer studieren
    #15      
  16. Balivandi

    Balivandi Nicht mehr ganz neu hier Kreativ-Flatrate-User

    Dabei seit:
    22.04.2008
    Beiträge:
    65
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Adobe CC, C4D, DAZ Studio
    3D Animator/Game Designer studieren
    AW: 3D Animator/Game Designer studieren

    Also ich bin SAE Student *zugeb* zwar nicht im Bereich Games. Ich muss dazu sagen, dass es überall das Problem mit Dozenten gibt, nicht nur an der SAE. Allerdings durch ein Bewertungssystem kann man einen Dozenten schneller los werden.

    Ich hatte das Problem am Anfang auch wegen diesen Kommentaren, aber letztlich bleibt es jedem selbst überlassen. Also einen Termin machen mit dem HI und Studentenberater... allerdings wenn es in Frankfurt nicht gibt :/

    Freunde von mir studieren das hier, ist allerdings auf englisch und habe mich nicht erkundigt was du benötigst....

    http://www.animationmentor.com/


    Aber mal ehrlich ist ein staatlich anerkannter Abschluss denn überhaupt wichtig? Ich mein, wenn ich als Produktionsleiter oder dergleichen arbeitne möchte, dann klar! Aber sonst zählt doch eigentlich nur das was man letztlich kann... aber vielleicht lebe ich ja etwas in meiner Traumwelt *gg*

    "In meiner Welt gibt es nur Ponys und sie essen alle Regenbögen und pupsen Schmetterlinge" - Horten hört ein Hu (https://www.youtube.com/watch?v=76x3wpOAhrw)
     
    #16      
  17. KBB

    KBB Blaubär

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    8.522
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    C4D | CS PP 5.5 | Andere
    3D Animator/Game Designer studieren
    AW: 3D Animator/Game Designer studieren

    Dafür muss erstmal einer definiert sein. Dann wäre er auch wichtig, neben den erworbenen Skills. Wenn ein Ausbildungsgang samt Abschluss festläge, könnten sich Arbeitgeber daran orientieren und wissen, dass derjenige bestimmte Mindestanforderungen beherrscht. Wenn Du mir Dein Portfolio zeigst, sollte das zwar mehr sagen als jeder Abschluss, aber Probearbeiten darfst Du dann trotzdem noch. Das Portfolio könnte ja von sonst jemandem erstellt worden sein, außerdem kann man die Vorgehensweisen daran nicht erkennen. Denn es zählt nicht nur das gerenderte Ergebnis.
     
    #17      
  18. yakuzowner

    yakuzowner Feature Film Compositor

    Dabei seit:
    05.07.2010
    Beiträge:
    404
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Vancouver, Canada
    3D Animator/Game Designer studieren
    AW: 3D Animator/Game Designer studieren

    ScanlineVFX rekrutiert viel von der fh-kaiserlslautern, die hattest du auch schon rausgesucht wie ich eine seite vorher gesehen habe. Pixomondo zieht die Trainees etc auch viel aus Ludwigsburg. Ich selbst habe ausschließlich über Tutorials gelernt - AfterEffects hauptsächlich via Videocopilot, später dann Nuke und Maya via Digital-Tutors, fxphd und Gnomon School of Visual Effects (Hollywood) die auch online Tuts anbieten. Bei mir war genau wie bei dir das geld ein Problem und ich wollte selbst entscheiden können wann ich was lerne und was ich für meinen Fall als sinnvoll erachte. Ich habe erstmal mit AfterEffects begonnen weil es in Deutschland und per VC viele resourcen dazu gibt - schnell merkte ich aber dass ich eher in die Photorealistische Szene wollte und googlte dann weiter. Ich kam über Foren etc dann auf die oben genannten und sie sind einfach awesome. Du kannst den vorgeschlagenen weg gehen oder dir selbst deine Videos rauspicken.

    Als ich mit Maya begonnen habe fing ich mit Animation an...merkte dann schnell dass ich dazu auch Rigging Erfahrung brauche und dafür dann auch erstmal ein Model. So merkt man schnell dass man am besten mit Modeling tuts beginnt, auch wenn man animator werden will. Der Vorteil ist du kannst immer hin und her switchen und musst nicht wochen auf nem Modeling Course verbringen und dann die Lust verlieren. Dadurch dass du dir auch die Animation Tuts ansehen kannst merkst du besonders bei den Modeling und Rigging videos warum bestimmte methoden so wichtig sind. Ich habe mich persönlich immer vorm Shading und Rendering gedrückt weils ichs langweilig fand... nach und nach merkte ich aber auch hier dass es essenziell ist um realistische Bilder zu bekommen und naja heute bin ich Compositing Artist obwohl ich eigentlich 3D machen wollte, aber über die zeit gemerkt habe dass weder das nackte Modelieren noch das reine animieren mich so richtig erfüllt.

    Long story short:

    Falls du studieren willst nimm ne halbstaatliche Schule wie Ludwigsburg oder fh-KL. Falls du genug Kohle und tighte Arbeitsprobem hast geh an die Gnomon oder VFS School. Meide meiner meinung nach das SAE denn ich kenne dutzend leute die sooooo viel geld da gelassen haben und sie selbst sagen das hätten sie sich auch selbst beinbringen können. Problem bei dem Praktikumsplatz oder sogar Trainee platz ist dass hier die anforderungen auch schon recht hoch sind und du ohne arbeitsprobem nicht weit kommst. Letztenendes wirst du dich selbst aber auch nach einem Studium in der fh-kl oder ähnlichem als Trainee oder wenn du Glück hast Junior wiederfinden in einem größeren Unternehmen.
    Ob nun selbstlerner via Tutorials und eigene Werbeprojekte mit Freunden etc oder als Student - das wichtigste ist Eigeninitiative und Referenzen sammeln. Gehe jedes Projekt so an dass du es am ende in dein Showreel schneiden kannst und es präsentieren. 3 Monate projktarbeit für etwas was du nicht vorzeigen magst ist schlicht verlorene zeit und bringt dich absolut nicht voran.

    PS: Animationmentor machen teilweise Compositing Kollegen von mir die nebenbei Charakteranimation lernen. Aber auch haben wir Animation Trainees und Juniors die den Animationmentor Course gemacht haben - ist nur leider auch sehr teuer aber im gegensatz zur SAE sehr sehr lohnenswert und unvergleichbar. Deine Tutoren kommen wie schon vor mir jemand meinte, direkt von Dreamworks, Pixar ILM etc

    PPS: Während ich mir 3D und Compositing via Tutorials beigebracht habe, machte ich eine Ausbildung zum Mediengestalter Bild/Ton in Hamburg, was mir nur insofern was gebracht hat, als dass ich mein monatliches Einkommen sicher hatte, mir davon Tutorials kaufen konnte und ich nach den 3 jahren sogar noch so ein (bisher nutzloses) Stück papier in der hand hatte mit dem ich Arbeitslosengeld etc beantragen könnte ^^ .. Dadurch dass ich wirklich intensiv gelernt habe, bekam ich in meinem 3. Ausbildungsjahr meine ersten Compositing Freelance jobs bei der Animationsfabrik und LIGA_01 ..obwohl ich in der Ausbildung war :) Habs dann rechtlich und finanziell mit meinem Ausbildungsarbeitgeber abgeklärt sodass er meinen tagessatz erhielt und ich dafür den Job annehmen darf (meine ausbildungsvergütung bekam ich ja eh) mir ging es nur um die referenz und erfahrung und am ende der Ausbildung hatte ich nicht nur kleine selfmade projekte sondern auch Commerzielle TV spots in meinem Junior Reel - mit dem ich mich dann bei Scanline, Rise etc beworben hatte...und zack peng...hat geklappt ;) Ohne wirklich viel geld für irgendetwas auszugeben ausser ein paar wirklich gute Tutorials.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.11.2012
    #18      
x
×
×