Anzeige

[R10] '73 Charger real-live Restauration

[R10] - '73 Charger real-live Restauration | PSD-Tutorials.de

Erstellt von TheSash, 29.01.2014.

  1. TheSash

    TheSash Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    28.01.2009
    Beiträge:
    21
    Geschlecht:
    männlich
    '73 Charger real-live Restauration
    Hi,
    da ich im Moment ein großes Oldtimer-Restaurationsobjekt im Maßstab 1:1 in der Garage stehen habe, aber mal wieder das Geld knapp ist, hab ich mal angefangen, das ganze virtuell zu machen.
    In C4D ein paar Polygone zu schubsen ist irgendwie auch leichter als ein Blech zu dengeln und nen Lackierer zu bezahlen.
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]
    Ich hab allerdings noch ein paar kleine Probleme mit dem Lack und noch ein paar Macken im Modell.
    Ich hab im Prinzip einen Danel Shader genommen und die Farben verändert.
    Ich möchte jetzt aber dem ganzen noch einen Metallic-Effekt geben.
    In meiner Not hab ich ein weiteres Material aufgelegt, Farbe auf weiß und im Alpha-Kanal nen Noise-Shader geschmissen. Sieht im Rendering OK aus, aber jetzt verschwinden meine Objekte in der 3D-Ansicht, da überwiegend Alpha-Transparent.
    Geht das auch "besser"?
    Zur Entstehung:
    Als Quelle hab ich ein 3D-Scan gemacht, und das dann mit weniger Polygonen nachgebaut und paar
    Designänderungen eingebaut.
    Ein paar Renderings des Scans hier:
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Ziel ist es nicht, das perfekte Modell hinzubekommen, sondern eine "Vorlage" für den Karosseriebauer und später den Lackierer.
    Die Farbe steht auch noch nicht zu 100% fest.
    Bisher geändert von Original:
    Front: Da zerbröselt das 40 Jahre alte Plastik, kein Neuwertiger Ersatz mehr aufzutreiben, also Umbau
    Türgriffe: clean, aber funktional, analog zu denen von Aston Martin,
    Motorhaube: Wie mann im 3D Scan sieht, die geht nicht mehr zu mit neuem Motor, aber ist eh kaputt, da eingeknickt. Neue muss her mit kleiner Wölbung
    Bleck unter dem Heck zur Verschönerung des Abschlusses
    Reifen&Felgen, die alten Reifen sind fix und fertig, brauche eh größere Felgen, damit die dicken Bremsen drunter passen

    Würde mich um konstruktives Feedback bezüglich Modellierungstechniken und/oder Materialen freuen.
     
    #1      
  2. TheSash

    TheSash Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    28.01.2009
    Beiträge:
    21
    Geschlecht:
    männlich
    '73 Charger real-live Restauration
    Hier mal ein kleines Update:
    [​IMG] [​IMG]
    [​IMG] [​IMG]
    [​IMG] [​IMG]
    Geändert sind u.A.:
    - kleine Dellen im Modell behoben,
    - Aussenspiegel sind neu,
    - mehr Umgebungszeugs (u.a. für bessere Spiegelung im Lack)
    - beim Auto ist das Licht eingeschaltet.

    Ich tue mich im moment noch mit dem Material schwer.
    Der Lack sollte eigentlich so ein rot werden, wie z.B. bei Mazda. Auf deren Inet-Seite sieht man schöne Bilder vom Lack.
    Ich bekomme das einfach nicht so richtig hin.
    Für Tipps und/oder Ideen wäre ich dankbar.

    Sascha
     
    #2      
  3. horcon72

    horcon72 Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2011
    Beiträge:
    845
    Geschlecht:
    männlich
    '73 Charger real-live Restauration
    http://www.psd-tutorials.de/video-t...uren-materialerstellung-in-cinema-4d-autolack

    Bevor man ans Textuieren geht, sollte das Modell ansich erst einmal soweit fertig sein. Du möchtest Tips zum Modeling? Geht nicht. Schließlich sieht man nicht wirklich etwas vom Modeling. Wobei - ein Objekt einscannen und dann Punkte darauf zu verteilen - ob man das nun wirklich als Modeling bezeichnen möchte lass ich mal lieber dahingestellt.
     
    #3      
  4. TheSash

    TheSash Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    28.01.2009
    Beiträge:
    21
    Geschlecht:
    männlich
    '73 Charger real-live Restauration
    Hallo horcon72,
    danke für den Link, den werde ich mir anschauen.
    Hier nochmal das Auto als Wireframe ohne Hypernurbs oder Symmetrie.
    [​IMG]
    Laut Object-Info hat das Auto-Modell (ohne Reifen/Felgen) 3061 (6210) Punkte, 2762 (5799) Polygone.
    Deinen Kommentar zu einscannen und darauf Punkte verteilen verstehe ich nicht ganz, ist aber auch nicht so wichtig.
    Hätte ich im internet korrekte Blueprints gefunden, wäre das mit Sicherheit einfacher gewsen, als einen 3D-Scan zu machen. Aber jeder arbeitet halt anders, entscheidend ist doch das (Zwischen-)Ergebnis, nicht der Weg richtig?
    Gruß

    Sascha
     
    #4      
  5. djaxup

    djaxup Dark Artler

    Dabei seit:
    28.07.2006
    Beiträge:
    153
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    '73 Charger real-live Restauration
    Also ich versteh das auch nicht, ich finde auch dass das Ergebnis entscheidend ist, nicht der Weg. Was mir an dem Mesh noch auffällt sind ein paar Dreiecke und irgendwie sieht das Mesh an manchen stellen ziemlich verbeult aus.

    Zum Lack :

    Bau dir doch z.b. eine "Lackierkabine".
    Viele Lichter rings um das Auto und dann versuchen ein Material zu erstellen dass in die Richtung geht in der du es haben willst. Bisher seh ich in dem jetzigen Lack irgendwie nur die Spiegelungen, aber keine Lichreflexionen.

    Evtl noch einen ganz feines Noise in den Spiegelungskanal. Gibt viele Wege :D
     
    #5      
  6. Cansis

    Cansis Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    24.03.2014
    Beiträge:
    5
    Geschlecht:
    weiblich
    '73 Charger real-live Restauration
    Der Scan sieht ja richtig geil aus. Machst du später auch eine Action Scene? Also mit Physik und so...
     
    #6      
  7. TheSash

    TheSash Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    28.01.2009
    Beiträge:
    21
    Geschlecht:
    männlich
    '73 Charger real-live Restauration
    Hier mal ein kleines update.
    Hatte nicht soo viel Zeit und das Projekt hat keine Priorität.
    Ich hab mal mit dem Lack gespielt, jetzt ist es kein Shader mehr, sondern ein "normales" Material. Der obere Lack ist absichtlich matter, wollte es einfach mal probieren, wie es aussieht.
    Ansonsten hat das Modell eine Bügel-Session bekommen und ein paar Stellen wurden verbessert bzw. erstellt.
    [​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG]

    @djaxup:
    Sieht so aus, als gäbe es einen Bug mit den Glanzlichtern bei den Shadern wenn Flächenlichtquellen verwendet werden. Ich hab mal auf Punktlichtquellen umgebaut, jetzt sieht es schon anders aus. Der Tipp mit dem Noise im Spiegelkanal war gut, siehe oben. Hab es absichtlicht etwas zu stark aufgreht. Wie gesagt viel Experimente dabei.
    @Cansis:
    Es ist später eine Animation geplant, so als eine Art Produktvorführung, aber nicht als Action-Scene oder so. Einfach Detail-Animationen und evtl. ein paar "Features in Aktion".
    Eine Richtige Actions-Scene ist vorerst nicht geplant, ohne Physik-Plugins wäre mir das eine zu große Aktion. Evtl. mal irgendwann in nem anderen Programm, wo das evtl. einfach geht.
    Diese Produktvorführung soll dann später in echt gefilmt werden. Aber das wird noch lange auf sich warten lassen.
     
    #7      
x
×
×