Anzeige

AE: Mit welchem Codes habe ich das beste Bild?

AE: Mit welchem Codes habe ich das beste Bild? | PSD-Tutorials.de

Erstellt von Uwe2005, 22.07.2008.

  1. Uwe2005

    Uwe2005 Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    16.05.2005
    Beiträge:
    83
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wagenfeld
    Software:
    Photoshop CS4 - Dreamweaver CS4 und den Rest
    Kameratyp:
    Canon 600D
    AE: Mit welchem Codes habe ich das beste Bild?
    Welches ist der Codec / bzw. die Einstellung mit dem ich das beste qualitative Ergebnis (Größe egal) bekomme? Ich erstelle meine Animation in After Effects, um sie dann in Premiere weiter zu verarbeiten.
    Ich habe schon Quicktime (Foto jpg) und VideoforWindows (unkompremiert) ausprobiert. Gibt es eine Einstellung mit der das Bild noch besser wird? Wie gesagt, die Größe der Datei spielt keine Rolle.
    Gruß,
    Uwe
     
    #1      
  2. his1nightmare

    his1nightmare Gesperrt

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    10
    Geschlecht:
    männlich
    AE: Mit welchem Codes habe ich das beste Bild?
    AW: AE: Mit welchem Codes habe ich das beste Bild?

    ne bessere qualität als das was du ungerendert siehst kannste ni erreichen, und ich bezweifle das unkomprimiert schlechter aussah :p

    wennde schon mit premiere pro arbeitest, solltest du es überhaupt nicht rendern, sodnern einen dynamic link benutzen

    klicke bei premier epro einfach auf datei>importieren>after effects composition
    voilá
     
    #2      
  3. PhSn

    PhSn Videofreak

    21
    Dabei seit:
    26.09.2007
    Beiträge:
    1.769
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Mainz
    Software:
    Adobe Creative Cloud, Maxon Cinema 4D
    Kameratyp:
    Canon EOS 600D
    AE: Mit welchem Codes habe ich das beste Bild?
    AW: AE: Mit welchem Codes habe ich das beste Bild?

    Aiiii.... Codec =/= Format!!!!!!!!!!!!

    Format = Quicktime, .avi, .mpg....
    Codec = DivX, Cinepak Codek by Radius, Techsmith Sreen Capture Codec.....

    Wie "his1nightmare" schon gesagt hat, NICHT rendern.

    Es gibt nur wenige verlustlose Codecs. Als Laie, kann es gut sein, dass du keinen von diesen triffst.

    Hieße dann:

    AE (100%)
    Codec mit 20% Verlust (80%)
    PP (80%)
    nochmal zu AE rüber mit dem selben Codec mit 20% Verlust (60%)
    AE (60%)
    zurück zu Premiere (40%)
    Rendern in Premiere (40%)

    Fertiges Video 20%


    Lange Rede, kurzer Sinn --> Benutze Dynamic Link und importiere die Komposition bzw. das Projekt.
     
    #3      
  4. his1nightmare

    his1nightmare Gesperrt

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    10
    Geschlecht:
    männlich
    AE: Mit welchem Codes habe ich das beste Bild?
    AW: AE: Mit welchem Codes habe ich das beste Bild?

    also das is dann doch übertrieben...

    verlustfrei ist immernoch 99-100%, das kann man nutzen, es dauert nur 10x länger...
     
    #4      
  5. Uwe2005

    Uwe2005 Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    16.05.2005
    Beiträge:
    83
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wagenfeld
    Software:
    Photoshop CS4 - Dreamweaver CS4 und den Rest
    Kameratyp:
    Canon 600D
    AE: Mit welchem Codes habe ich das beste Bild?
    AW: AE: Mit welchem Codes habe ich das beste Bild?

    In Premiere Pro importieren wäre klasse, leider habe ich nur Version7 und die kann das noch nicht. Deshalb suche ich nach einer guten Alternative.
    Das beste Ergebnis hatte ich bisher, wenn ich in AE 6.5 mit diesen Parameter eine avi-Datei ausgebe:
    Video für Windows / Formatoptionen: keine Komprimierung
    unteres Halbbild zuerst
    3:2 Pulldown aus

    In Premere Pro 7 importieren und in die Zeileiste ziehen, und dann Datei -> exportieren -> auf DVD ausgeben.
    Unter Einstellungen wähle ich diese Parameter:
    Codec: Mainconcept MPEG Video
    Interlace on
    unteres Halbbild
    Bitratencodierung: VBR
    Encoding Durchgänge: 2
    Ziel-Bitrate: 4.0000
    Maximale Bitrate: 7.0000
    Minimale Bitrate: 1.5000
    M-Frames: 2
    N-Frames: 8

    Kann ich irgendwo noch Qualität herausholen?

    Gruß,
    Uwe

    PS.: In AE sieht die Originalanimation übrigens besser aus.
     
    #5      
  6. his1nightmare

    his1nightmare Gesperrt

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    10
    Geschlecht:
    männlich
    AE: Mit welchem Codes habe ich das beste Bild?
    AW: AE: Mit welchem Codes habe ich das beste Bild?

    ich hab grad nicht alle einstellungen im kopf aber
    in AE:
    - statt unteres Halbbild zuerst, Progressive Scan/keine Bevorzugung

    wenn du in premiere pro
    renderst, und größe keine rolle spielt, ist der wmv codec aber besser geeignet
    je nach auflösung immer min,max und ziel so eistellen, das durchgängig eine bestimmte Bitrate herrscht, zB für 800x600 ist 4,5 fast perfekt, 1024x768 =6,4 und 1280x720 =~9
    für perfekte qualität nutzt mal sowieso nie den renderer von video-schnittprogrammen, sondern andere, hier wäre ein tutorial was einem zeigt wie man mit x264 rendert:

    http://negative.otstrel.ru/tutorials/Video_Tutorial_x264english.rar

    und das die vorher gerenderte version immer ein kleinbischen besser aussieht, lässt sich nie vermeiden, vorallemdingen 32 bit effekte verliere nach jedem render, auch unkomprimiert, immer an stärke

    ich hoffe das hilft ein wenig :p

    übrigenz, welchen player benutzt du?... denn je nach qualität und codec, geben es die player alle anders aus...
    der einzige player welcher alle codecs unverschwommen anzeigen kann, ist der windows media player classic, bei dem man aber recht viel einstellen muss...
     
    #6      
  7. Uwe2005

    Uwe2005 Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    16.05.2005
    Beiträge:
    83
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wagenfeld
    Software:
    Photoshop CS4 - Dreamweaver CS4 und den Rest
    Kameratyp:
    Canon 600D
    AE: Mit welchem Codes habe ich das beste Bild?
    AW: AE: Mit welchem Codes habe ich das beste Bild?

    Hallo his1nightmare,

    bist du sicher, dass ich in AE "Halbbilder rendern: AUS" einstellen muss, obwohl ich daraus eine DVD machen möchte? Ich dachte immer, das ich dann in AE und in Premiere schon von Anfang an "Untere Halbbilder" einstellen muss.

    Das mit min, max und ziel habe ich nicht verstanden. Da ich eine DVD machen möchte nutze ich die PAL-Auflösung 720x576. Welche Werte wären dann hier sinnvoll?

    Ich habe mich mal ein wenig im Netz über "Dynamic Link" informiert. Das ist ja eine tolle Funktion. Ab welche Versionen kann man die nutzen? Ich habe gelesen, in AE ab Version 7, was ist mit Premiere? Geht die schon mit Premiere Plus 7?

    Danke auch für den tollen Link!!!

    Gruß,
    Uwe



    PS: In habe nur die Vorschaufunktion in AE benutzt, um das Ergebnis zu testen.
     
    #7      
  8. his1nightmare

    his1nightmare Gesperrt

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    10
    Geschlecht:
    männlich
    AE: Mit welchem Codes habe ich das beste Bild?
    AW: AE: Mit welchem Codes habe ich das beste Bild?

    bei der pal auflösung nutze 4 MB/s, du kannst auch bei 5 anfangen und dann so lange runtergehen bis du einen starken unterschied spürst


    ja wenn du eine DVD, und nicht so wie ich verstanden habe einen ganz normalen film machen willst, dann brauchst du halbbilder sry, untere stellt man nur ein wenn beim oberen interlaving auftritt, also vll zuerst obere probieren ...

    ich weiss nicht genau ab welcher vers dynamic link funzt...
    versuch einfach mal bei premiere pro bei datei>dynamic link zu gehen... :p

    mfg
     
    #8      
  9. wojs

    wojs Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    03.04.2007
    Beiträge:
    12
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    AE, PP, PS + Rhino
    Kameratyp:
    Nikon D70
    AE: Mit welchem Codes habe ich das beste Bild?
    AW: AE: Mit welchem Codes habe ich das beste Bild?

    tach.
    also aus eigener erfahrung kann ich sagen, dass dynamic link zwar ne nette geschichte ist, aber beim rendern von z.B. Textanimationen und feinen Linien, vorallem in Farbe, es sehr zu empfehlen ist, doch lieber erstmal separat zu rendern.
    die besten bildergebnisse hat bei mir bis jetzt quicktime/animation geliefert. wird zwar irrsinnig gross (30sek film ca. 650MB), aber danach wird das material von premiere richtig interpretiert, weil premiere nur noch "bilddateien" bekommt.
     
    #9      
  10. Uwe2005

    Uwe2005 Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    16.05.2005
    Beiträge:
    83
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wagenfeld
    Software:
    Photoshop CS4 - Dreamweaver CS4 und den Rest
    Kameratyp:
    Canon 600D
    AE: Mit welchem Codes habe ich das beste Bild?
    AW: AE: Mit welchem Codes habe ich das beste Bild?

    Hallo wojs,

    danke für die Antwort!!! Im Moment rendere ich mit Quicktime / unkompremiert (ich habe eine externe Festplatte mit 300 gb frei, deshalb ist die Größe der Datei zweitrangig. Mir kommt es nur (!) auf die Qualität an). Aber ich kann den Animationscodec ja mal testen. Wie stellst du ihn in AE ein? Untere, obere oder gar keine Halbbilder? In Premiere lade ich den fertigen Film nur, um daraus eine DVD machen zu können, aber die Qualität ist nicht befriedigend! Wenn ich eine Original-DVD einlege und dort Textanimationen erscheinen, sehen diese viel besser aus. Vielleicht liegt es auch an meiner Einstellung in Premiere Pro. Welche Einstellungen ich gewählt habe, kannst du ja weiter oben nachlesen. Vielleicht findest du den Fehler. Ich jedenfalls verzweifle bald. Es muss doch möglich sein, eine PSD-Grafik mit Text als deutlich lesbare Grafik in eine DVD einzubauen.

    Gruß,
    Uwe

    PS.: Vielleicht begehe ich einen Gedankenfehler, aber wenn ich in AE die Animation ohne Halbbilder ausgebe und in Premiere dann untere, bzw. obere Halbbilder einstelle, errechnet Premiere die dann doch für mich. Oder muss ich immer in AE und in P die Halbbilder einstellen?
     
    #10      
  11. wojs

    wojs Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    03.04.2007
    Beiträge:
    12
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    AE, PP, PS + Rhino
    Kameratyp:
    Nikon D70
    AE: Mit welchem Codes habe ich das beste Bild?
    AW: AE: Mit welchem Codes habe ich das beste Bild?

    hi.
    prinzipiell ist deine ueberlegung bezueglich der halbbilder nicht verkehrt. Premiere muss das Bildmaterial naemlich fuer sich selbst interpretieren und wird sich schon selbst um die Halbbilder kuemmern, wenn diese beim Export eingestellt sind. Fuer die Region Europa ist auch "unteres Halbbild zuerst" ueblich. zumindest bei uns. Du kannst ja auch jpegs oder bmps in deinen Film laden. Die sind meistens nicht in Halbbilder unterteilt ;)
    Deshalb kannst du auf die "Rendereinstellungen -> unteres halbbild zuerst" verzichten.
    Quicktime mit Animation stellst du folgendermaßen ein:
    "raeumliche Qaulitaet = Hoechste (100)
    Falls du sie brauchst, nicht vergessen, die Audioausgabe dazuzuschalten mit 48,000kHz.

    Jetzt kannst du das fertige *.mov einfach importieren.

    Bei deinen DVD Einstellungen wuerde ich noch folgendes vorschlagen:
    wenn der Film nicht all zu lang ist, schraub ruhig alle Bitrate auf 7.
    Ausserdem gibt es bei dem Export nach Encore noch folgendes "Grundlegende Videoeinstellungen -> Qualitaet" Den Regler bis an den Anschlag nach rechts. Hat viel Einfluss auf das Endbild, aber so gut wie keinen Einfluss auf die Groesse.

    Ansonten bietet encore noch die moeglichkeit, das material selbst zu berechnen. Wenn du zum Beispiel einen Menuhintergrund in AE erstellst, kannst du ihn direkt in encore reinladen und dem prog sagen, es soll selbst encodieren. das passt schon. da gibt es auch noch qual. einstellungen, aber die sind analog zu allem anderen.

    hoffe, es hilft.

    gruss
     
    #11      
  12. Uwe2005

    Uwe2005 Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    16.05.2005
    Beiträge:
    83
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wagenfeld
    Software:
    Photoshop CS4 - Dreamweaver CS4 und den Rest
    Kameratyp:
    Canon 600D
    AE: Mit welchem Codes habe ich das beste Bild?
    AW: AE: Mit welchem Codes habe ich das beste Bild?

    Danke, werde ich ausprobieren!
     
    #12      
x
×
×
teststefan