Affinity Designer: Druckvorschau: Objekte gesplittet

Affinity Designer: Druckvorschau: Objekte gesplittet | PSD-Tutorials.de

Erstellt von panosten, 15.04.2019.

  1. panosten

    panosten Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    15.04.2019
    Beiträge:
    1
    Affinity Designer: Druckvorschau: Objekte gesplittet
    Hallo,
    ich habe in Affinity Designer ein Buchcover erstellt. Als PDF sieht alles gut aus, auch ausgedruckt auf meinem Heim-Drucker.
    Die Druckvorschau bei Books on Demand zeigt leider auf der Vorderseite des Covers alle einzelnen Objekte mit feinen weißen Linien umrandet. Man sieht genau, wo jedes einzelne Objekt platziert wurde. Wodurch kommt das?
    Ich hatte die Schrift und die Fotos dupliziert um eine höhere Farbdichte zu erzeugen.

    Über Antworten würde ich mich sehr freuen!

    http://pawsplanet.me/man-cycling-ar...tm_source=PTC&utm_medium=cpc&utm_campaign=PTC
     
    #1      
  2. shutterstock

    Shutterstock Foren-Sponsor

    Foren-Sponsor: Wie ein dreiseitiger Falz-Flyer in Adobe InDesign entsteht

    Suchst du einen effektiven Weg, um deine Geschäftsidee zu fördern? Erfahre, wie du einen dreiseitigen Falz-Flyer erstellst, der deine Kunden wirkungsvoll über deine Produkte und Dienstleistungen informiert. Klicke jetzt hier!

  3. Trantuete

    Trantuete Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    11.09.2008
    Beiträge:
    33
    Geschlecht:
    männlich
    Affinity Designer: Druckvorschau: Objekte gesplittet
    Das hat nichts mit Affinity Designer zu tun. Die weißen Linien sieht man auch auf PDFs, die z.B. mit Indesign erstellt wurden.
    Das liegt daran, dass die Vorschau in den PDFs als Pixelbilder in einer gewissen Auflösung generiert werden. Und bei überlappenden Objekten, wie z.B. Schrift auf Bildern, werden einzelne Rahmen daraus berechnet, die in der Bildschirmdarstellung wegen der geringen Auflösung nicht so genau positioniert werden und anscheinend weiße Blitzer entstehen.
    Auf dem fertigen Druckprodukt sieht man später diese dünnen weißen Linien nicht mehr, weil dann die Berechnung in der hohen Druckauflösung erfolgt.

    Das mit den duplizierten Fotos und der höheren Farbdichte habe ich allerdings nicht verstanden.
     
    #2      
  4. Nedsch

    Nedsch Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    23.07.2010
    Beiträge:
    1.600
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Software:
    Photoshop CC, Modo
    Affinity Designer: Druckvorschau: Objekte gesplittet
    Hab ich auch nicht verstanden. Klingt aber nach einem Anfänger- oder Denkfehler.
    Besser nichts duplizieren. :nick:
     
    #3      
  5. Cobblepot

    Cobblepot Brustimplantate-Betrüger PSD Beta Team

    11
    Dabei seit:
    17.02.2009
    Beiträge:
    2.494
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Sodom+Gomorra
    Software:
    C4D R11.5, CS3 Suite Web, After Effects
    Kameratyp:
    Ja, bin ich.
    Affinity Designer: Druckvorschau: Objekte gesplittet
    Bei Einstellungsebenen In PS werden auch quasi übereinander liegende Bilder verrechnet. Wenn es der Farbdichte dient, ist das legitim. Ich weiß nicht wie AD damit umgeht, vielleicht hilft es, das Bild auf Hintergrund reduzieren, als *tiff oder *jpeg.
     
    #4      
x
×
×