Anzeige

[after effects] Optimierung für TV+DVD

[after effects] Optimierung für TV+DVD | PSD-Tutorials.de

Erstellt von Tash, 26.08.2008.

  1. Tash

    Tash Your ad could be here!

    Dabei seit:
    21.02.2006
    Beiträge:
    449
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Planet Erde, und du?
    Software:
    Fotoladen, Illustrator, Kino4d, Maler, Traumweber
    Kameratyp:
    Spiegelreflex
    [after effects] Optimierung für TV+DVD
    Stell wir uns vor wir haben einen LCD-TV, ein Samsung LE-40R72B (WXGA 1366 x 768 Pixel)
    Der fertige Film soll von einer DVD aus abgespielt werden (Player: DVD-HD)

    Wie optimiere ich mein Video von Anfang (erstellung einer Datei) bis zum schluß (speichern als Film)?
    Auf was muss ich achten, damit die höchste Qualität erreicht wird?

    ich bin für jede hilfe dankbar :D
     
    #1      
  2. PhSn

    PhSn Videofreak

    21
    Dabei seit:
    26.09.2007
    Beiträge:
    1.769
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Mainz
    Software:
    Adobe Creative Cloud, Maxon Cinema 4D
    Kameratyp:
    Canon EOS 600D
    [after effects] Optimierung für TV+DVD
    AW: [after effects] Optimierung für TV+DVD

    Hey Tash,

    um maximale Qualität in einem großen Projekt zu behalten gillt die Devise: Nicht zwischenrendern.

    Das "Zwischenrendern" wird gern benutzt, damit AE nciht so viel Arbeit hat alles von Grund auf zu rendern. Doch ich empfehle trotzdem NIE mit bereits gerenderten Ergebnissen weiterzuarbeiten. Um nun aber After Effects die Arbeit trotzdem zu erleichtern hier ein Tipp, was Stellvertreter oder auch Proxies angeht:

    VideoCopilot.net Video Tutorials & Post Production

    Beim fertigen Rendern musst du darauf achten, dass du einen verlustfreien Codec benutzt. Am besten Renderst du komplett unkomprimiert und lässt den Rest dein DVD Programm machen. Das geht am besten.

    Viel mehr kann ich dir da net helfen. Viel Glück^^

    PhSn
     
    #2      
  3. Tash

    Tash Your ad could be here!

    Dabei seit:
    21.02.2006
    Beiträge:
    449
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Planet Erde, und du?
    Software:
    Fotoladen, Illustrator, Kino4d, Maler, Traumweber
    Kameratyp:
    Spiegelreflex
    [after effects] Optimierung für TV+DVD
    AW: [after effects] Optimierung für TV+DVD

    Danke schonmal dafür, werd ich aufjedenfall beherzigen.

    Wie sieht es aus mit der Auflösung des videos? kann ich ganz stupide die 1366 x 768 px eingeben?

    Wie ist das mit den Quadratischen Pixeln? sind die nur für die Ausgabe am Monitor?
     
    #3      
  4. mtl

    mtl Suppenkasper

    Dabei seit:
    04.02.2008
    Beiträge:
    1.583
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Luzern CH
    Software:
    C4D R13, After Effects CS5, Photoshop CS5, Wavelab 7, Final Cut Studio 2
    Kameratyp:
    Canon EOS 7D
    [after effects] Optimierung für TV+DVD
    AW: [after effects] Optimierung für TV+DVD

    kommt darauf an wie du den monitor ansteuerst. eine dvd hat eine auflösung von 720*576 bei einer Pixel-aspect raio von 1.07 (PAL TV Standard), oder 786*576 mit quadratischen pixeln. mit 720*576 zu arbeiten macht dann sinn, wenn du das gerät "normal" über einen video-ausgang ansteuerst, also s-video, chinch, o.ä.
    wenn du über hdmi gehst, dann macht es sinn, dass du mit den 1366*768 quadratischen pixeln fährst.
     
    #4      
  5. Tash

    Tash Your ad could be here!

    Dabei seit:
    21.02.2006
    Beiträge:
    449
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Planet Erde, und du?
    Software:
    Fotoladen, Illustrator, Kino4d, Maler, Traumweber
    Kameratyp:
    Spiegelreflex
    [after effects] Optimierung für TV+DVD
    AW: [after effects] Optimierung für TV+DVD

    nun hab ich ein "problem"

    Beim Rendern des Filmes in ein Mpeg2 exportiert er mir das audio extra als *.mpa.
    Klingt logisch, weil ich in den einstellungen auch bei "audio exportieren" ein Häckchen gemacht habe.
    Doch wenn ich es DORT weglasse und nur bei "audio" ein'es mache, ist im späteren gerendertem video KEIN sound...

    Woran liegt das? Geht es nicht anders?
     
    #5      
  6. darkframe

    darkframe Aktives Mitglied Kreativ-Flatrate-User

    Dabei seit:
    11.12.2007
    Beiträge:
    346
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Rechts oben
    Software:
    Production Premium CS5, Vegas Pro 10, Acid Pro 7, Soundforge 10, Soundfire Pro 5, u.a.
    Kameratyp:
    Sony HDR-SR8E, Canon EOS 60D und PowerShot SX220H
    [after effects] Optimierung für TV+DVD
    AW: [after effects] Optimierung für TV+DVD

    Hi,
    dann hast Du das Ausgabeformat MPEG2-DVD gewählt. Das erzeugt eine M2V- (Videoteil) und eine MPA-Datei (Audioteil). Das ist für die Verwendung in einem DVD-Authoringprogramm meistens die bessere Wahl. Ein Authoringprogramm muss den Video- und Audioteil sowieso trennen, weil für die Erzeugung der DVD-Dateien (die späteren VOBs) noch Navigationsinformationen integriert werden müssen. Nachteil ist, dass Du Dir die getrennten Dateien nur in einem Videobearbeitungs- oder einem Authoringprogramm als "Einheit" ansehen kannst (oder kann so etwas einer der Freeware-Player wie VLC?).

    Wenn Du aber eine MPG-Datei erzeugen willst, dann musst Du die Ausgabeoption MPEG2, also ohne weiteren Zusatz, verwenden. In der MPG ist dann auch Bild und Ton enthalten.
     
    #6      
  7. Tash

    Tash Your ad could be here!

    Dabei seit:
    21.02.2006
    Beiträge:
    449
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Planet Erde, und du?
    Software:
    Fotoladen, Illustrator, Kino4d, Maler, Traumweber
    Kameratyp:
    Spiegelreflex
    [after effects] Optimierung für TV+DVD
    AW: [after effects] Optimierung für TV+DVD

    Solangsam kapier ich das ganze :D
    Vielen dank an alle!

    Nun hab ich ein weiteres Problem.
    Im video läuft Schrift über Standbilder, von denen die Deckkraft reduziert wurde.
    Wenn ich nun den Film normal als MPEG2-DVD exportiere werden die ganzen Bilder plötzlich heller...
    Die hellen Stellen in den Bildern werden komplett weiß...

    woran liegt das?
     
    #7      
  8. darkframe

    darkframe Aktives Mitglied Kreativ-Flatrate-User

    Dabei seit:
    11.12.2007
    Beiträge:
    346
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Rechts oben
    Software:
    Production Premium CS5, Vegas Pro 10, Acid Pro 7, Soundforge 10, Soundfire Pro 5, u.a.
    Kameratyp:
    Sony HDR-SR8E, Canon EOS 60D und PowerShot SX220H
    [after effects] Optimierung für TV+DVD
    AW: [after effects] Optimierung für TV+DVD

    Hi,

    hmmm, ehrlich gesagt, fällt mir dazu nichts ein. So einen Effekt hatte ich noch nicht. Mache doch mal einen Test mit dem Text bei voller Deckkraft. Wird das Ergebnis dann auch heller?
     
    #8      
  9. PhSn

    PhSn Videofreak

    21
    Dabei seit:
    26.09.2007
    Beiträge:
    1.769
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Mainz
    Software:
    Adobe Creative Cloud, Maxon Cinema 4D
    Kameratyp:
    Canon EOS 600D
    [after effects] Optimierung für TV+DVD
    #9      
x
×
×
teststefan