Anzeige

Anfänger Fotografie, welche Kamera?

Anfänger Fotografie, welche Kamera? | PSD-Tutorials.de

Erstellt von parafi, 25.10.2010.

  1. parafi

    parafi Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    14.09.2010
    Beiträge:
    12
    Geschlecht:
    männlich
    Anfänger Fotografie, welche Kamera?
    Guten Abend miteinander

    Da ich mich nun seit einiger Zeit mit Photoshop näher befasse, möchte ich nun einen Schritt weiter gehen und möchte mir eine Spiegelreflexkamera leisten.

    Ich bin dabei Anfänger und lese zur Zeit viele Tuts durch, um so möglichst viel zu lernen.

    Nun meine Frage, welche Kamera könnt ihr mir vorschlagen?

    Zur Zeit ist die Canon 550D, DSLR, 18-135mm IS mein Favorit
    (oder Canon 550D 18-55mm IS + 55-250mm IS wäre auch eine Option?)

    Besten Dank für Eure Antworten

    Grüsse parafi
     
    #1      
  2. andro15

    andro15 Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    27.06.2007
    Beiträge:
    142
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    127.0.0.2
    Kameratyp:
    Canon EOS 350D
    Anfänger Fotografie, welche Kamera?
    AW: Anfänger Fotografie, welche Kamera?

    Welche Kamera für dich die richtige ist, kannst du nur selber feststellen. Es gibt jetzt nicht so die gravierenden Unterschiede in der Einsteigerklasse, also gehe einfach zu deinem nächstgelegenen Foto-Laden, Saturn, Mediamarkt or whatever you want und lasse dir einfach mal ein paar Kameras in die Hand geben. Letztenendes kann man da nicht viel falsch machen.

    Mfg androphinx

    PS: Die Canon EOS 550D ist auch mein aktueller Favorit, aber ich hatte halt vorher schon eine Menge Kameras in der Hand (photoKina lohnt sich bei der Kamerasuche :D ) und weiß warum ich mich für sie entschieden habe. Es bringt nichts, wenn dir tausend Leute sagen, nimm die und die Kamera, und am Ende bringt die Kamera nicht "dein Feeling" mit.
     
    #2      
  3. Frontfokus

    Frontfokus Griesgram de luxe

    Dabei seit:
    15.08.2009
    Beiträge:
    1.264
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wetzlar
    Software:
    CS5 in englisch
    Kameratyp:
    Horst+Glas
    Anfänger Fotografie, welche Kamera?
    AW: Anfänger Fotografie, welche Kamera?

    Hätte ich nicht schon zwei andere, würde ich derzeit auch zur 550 greifen.
     
    #3      
  4. roegner

    roegner Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    27.05.2006
    Beiträge:
    58
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    PSE 8, Photomatrix, Gimp
    Kameratyp:
    Olympus E-620
    Anfänger Fotografie, welche Kamera?
    AW: Anfänger Fotografie, welche Kamera?

    Ich hatte eine E-420 und bin dann auch eine E-629 umgestiegen.

    Ich hätte ebenfalls eine 550D genommen, wenn ich nicht schon soviel Zubehör gehabt hätte und der Systemwechsel nicht zu teuer gewesen wäre.

    Grüße
    O. Rögner
     
    #4      
  5. tigermiri

    tigermiri Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    08.02.2006
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Siegburg
    Anfänger Fotografie, welche Kamera?
    AW: Anfänger Fotografie, welche Kamera?

    ich würde eher zu einer nikon raten.
    ich hatte studienkollegen, deren einsteiger-canon (unser dozent schimpfte sie immer eos-plastikos) nach 1-2 jahren kaputt gingen und sie leider auch nicht reparieren lassen konnten, wegen irgendwelchen plastikteilen, die man wohl nur aufbrechen kann. (da lass ich mich aber auch gerne belehren, wenn jm. bessere erfahrungen gemacht hat.)

    meine nikon (d70s) hat echt schon gute dienste geleistet und ich fotografiere viel und jetzt schon seit 4 jahren mit dem modell. äußerlich ist sie auf jeden fall robuster und an den wichtigen stellen hochwertig verarbeitet.
     
    #5      
  6. roegner

    roegner Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    27.05.2006
    Beiträge:
    58
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    PSE 8, Photomatrix, Gimp
    Kameratyp:
    Olympus E-620
    Anfänger Fotografie, welche Kamera?
    AW: Anfänger Fotografie, welche Kamera?

    Dann wundere ich mich jetzt aber, das ich doch einige Fotografie-Studios kenne, welche Canon einsetzen, auch "Einsteiger-Kameras" (allerdings als Ersatz/2. Kamera).

    Wobei dies auch nicht als Beitrag gegen Nikon gewertet werden soll, mein Schwiegervater hat eine Nikon, die finde ich auch klasse.

    Alles in allem:
    Schau die verschiedene Kameras und ihre Menus an, entscheide Dich womit Du am besten zurecht kommst und welche Dir am besten in der Hand liegt und ich denke mit genau dieser Kamera wirst Du auch zufrieden und glücklich sein.

    Grüße

    O. Rögner
     
    #6      
  7. Tina68

    Tina68 ♥ wirr und chaotisch ♥

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    2.996
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Hamburg
    Software:
    CS3
    Anfänger Fotografie, welche Kamera?
    AW: Anfänger Fotografie, welche Kamera?

    Ich bin seit 2 Tagen stolze Besitzerin der 550 und bin begeistert, auch wenn ich lang noch nicht alles ausprobiert hab.
    Hab folgendes Angebot genutzt: www.achatzi.de -- der Canonshop Nr.1

    LG Tina
     
    #7      
  8. Dennis

    Dennis aka denyo111

    142
    Dabei seit:
    26.11.2006
    Beiträge:
    12.019
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Software:
    Creative Suite | Creative Cloud | QuarkXpress | Lightroom | Nik Software
    Kameratyp:
    Canon EOS 550D | Canon PowerShot
    Anfänger Fotografie, welche Kamera?
    AW: Anfänger Fotografie, welche Kamera?

    Auf jeden Fall eine Option.

    Habe ich auch so gekauft. Wenn man den Objektivwechsel nicht scheut, sehr gut
     
    #8      
  9. papaman

    papaman Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    19.07.2009
    Beiträge:
    147
    Geschlecht:
    männlich
    Anfänger Fotografie, welche Kamera?
    AW: Anfänger Fotografie, welche Kamera?

    Canon ist gut. Nein, besser. Liegt sehr gut in der Hand. Ist sehr logisch in der Bedienung. Und darauf kommt es täglich an. Von wegen Plastik: das ist so gut verarbeitet, da müsste man schon so raubeinig umgehen, wie eigentlich kein Fotografierender sein kann. Ich fotografiere schon lange mit Canon, ich kenne keine beschädigten Teile. Null. Dafür erstklassige Qualität. Bis ins Bild. Ich arbeite mit dem Doppel 18-55 und 55-200, aber ich, für meine Aufgaben würde heute 18-135 IS vorziehen: alles von Weitwinkel bis Portrait ist mit einem Objektiv drin. Und die ganz seltenen Fälle, wo man etwa noch näher ranholen muss, sind bei mir selten. Dagegen ist 55 oft knapp. Zum Beispiel für Personen. Die 550D ist eigentlich ein Spitzenmodell. Hat praktisch alles, was die Profikameras leisten, kostet aber einen Bruchteil davon, im Set erst recht. Und die Resultate machen einfach Freude. Die Auflösung ist Klasse, die Farben sind es auch. Das 18-135 kenne ich nicht, aber der IS von Canon ist auch erstaunlich. Viel Freude auf jeden Fall.
     
    #9      
  10. DaTrautinger

    DaTrautinger Hat es drauf

    Dabei seit:
    25.10.2007
    Beiträge:
    2.348
    Geschlecht:
    männlich
    Anfänger Fotografie, welche Kamera?
    AW: Anfänger Fotografie, welche Kamera?

    Servus Parafi, - alle Welt redet von Nikon und Canon, - okay - mag ja von irgendwas kommen - aber mach Dich doch mal über die Lumix FZ 100 schlau. Preiswert und ein 25 mm Weitwinkel bis hin zu 600 mm Tele. Die Verarbeitung ist gut und die Bilder die sie liefert auch. Man muss die Kamera ja nicht bis zur Rente behalten - aber ein preiswertes Einsteigermodell ist das Teil allemal. Gruß DaTrautinger
     
    #10      
  11. AdromedaKempe

    AdromedaKempe Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    03.09.2010
    Beiträge:
    190
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Software:
    Photoshop, Illu, InDesign, Flash, Creative Suite 5 & 6, PSE, Gimp
    Kameratyp:
    Canon EOS 450D, Canon EOS 60D
    Anfänger Fotografie, welche Kamera?
    AW: Anfänger Fotografie, welche Kamera?

    Die Frage ist immer, für welchen Bereich oder für welche Situation du die Kamera brauchst. Machst du mehr so "Schnappschüsse", dann würde ich dir eine gute Digitalkamera von Canon oder Sony empfehlen. Möchtest du mehr Portraitaufnahmen oder hochwertige Fotos machen, dann kaufe dir eine DSLR (Digitale Spiegelreflexkamera).

    MfG
    AK
     
    #11      
  12. burki2210

    burki2210 Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    17.10.2010
    Beiträge:
    8
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Corel Draw, Photoshop
    Kameratyp:
    EOS 450D, Powershot S5, CASIO EX-H10
    Anfänger Fotografie, welche Kamera?
    AW: Anfänger Fotografie, welche Kamera?

    Hallo Parafi,
    da du dich ja schon mit Photoshop befasst hast, ist es auf jeden Fall von Vorteil, wenn die Kamera im RAW-Format speichern kann. Und da jetzt neben Canon und Nikon auch noch Panasonic ins Spiel kam, bring ich jetzt noch ne zusätzliche Variante: wie wärs mit der neuen Pentax K-r? Die gibts auch mit div. Objektiven im Set.
    Ansonsten kann ich ebenfalls nur wiederholen: geh in den Laden deines Vertrauens und nimm erschiedene Modelle in die Hand. Je nach Handgröße liegt einem das eine oder andere Modell einfach besser. Das musst du selbst ausprobieren. V.a. bei der ersten Kamera halte ich das für wichtig, denn wenn du mit der Bedienung Probleme hast, vergeht dir die Lust am fotografieren u.U. schnell wieder und das wäre schade.
    Gruß und viel Spass bei der Kamerasuche
    Burki
     
    #12      
  13. Ruffus2000

    Ruffus2000 µFT Junkie

    Dabei seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    2.654
    Geschlecht:
    männlich
    Kameratyp:
    Olympus E-M1
    Anfänger Fotografie, welche Kamera?
    #13      
  14. Kerschlo

    Kerschlo Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    4
    Geschlecht:
    weiblich
    Anfänger Fotografie, welche Kamera?
    AW: Anfänger Fotografie, welche Kamera?

    Leider gibt es für die Favoriten immer nur die jeweiligen Objektive - (bzw. andere Anbieter mit Adaptionen) denn wenn Du keine Kompaktkamera wählen möchtest, sondern eine Spiegelreflex, ist die Option der Wechselobjektive wohl sehr wichtig.
    Objektive - besonders gute - sind sehr teuer und wahrscheinlich das Wesentliche an der Ausrüstung. Den Body kann man neu kaufen - die Objektive sollte man nur ein mal kaufen müssen, sie sollten für mehrere Bodygenerationen einsetzbar sein. Das gilt für Canon, wie für Nikon, und auch für alle anderen Anbieter. Erkundige Dich danach, welche Objektive bis zu welcher Kamerageneration einsetzbar sind.
    Wenn Du neu einsteigst, ist es für Dich nur wichtig zu wissen - Body - und welche Objektive kannst Du einsetzen - voraus gesetzt, das Modell ist Deins. Das findest Du nur raus, wenn Du hingehst, und alle in die Hand nimmst. Lass Dich nicht irritieren von den Bewertungen - eine Kamera und ihr Equipment ist nicht weniger und nicht mehr als das Werkzeug, mit dem Du Deine Bildideen umsetzt. Das richtige Werkzeug für Dich mußt Du selbst finden.

    Lg
     
    #14      
  15. Andi_Elbe

    Andi_Elbe Guest

    Anfänger Fotografie, welche Kamera?
    AW: Anfänger Fotografie, welche Kamera?

    ------------------------------
    Hi,
    den Ansatz halte ich auch für richtiger im ersten Schritt. Wenn man die manuelle Steuerung anhand einer manuell bedienbaren Kompaktkamera erlernt hat und so langsam ahnt, worauf man achten sollte, dann kann man auch erst die halbwegs richtige Entscheidung treffen bei der Frage, welche SLR die richtige für die eigenen Anforderungen ist. So lernt man auch schonmal seine "lieblings-Brennweiten" kennen.

    Zu diesem Zweck würde ich z.B. die Canon Powershot G12, die Nikon P7000 oder die Panasonic LX5 empfehlen - man bekommt eine komplett manuell bedienbare, kompakte Kamera, die Fotos (auf Wunsch auch in RAW) in einer super Qualität liefert und einen breiten Brennweitenbereich abdeckt.

    So erspart man sich auch den Kauf von Objektiven die man am Ende gar nicht braucht.

    Viele Grüße
     
    #15      
  16. MaikeT

    MaikeT Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    08.10.2010
    Beiträge:
    78
    Geschlecht:
    weiblich
    Software:
    CC-komplettpaket (aktiv in Nutzung: PS + ID + etwas AI)
    Kameratyp:
    Canon 5DIII
    Anfänger Fotografie, welche Kamera?
    AW: Anfänger Fotografie, welche Kamera?

    hi,
    die diskussion, ob nikon oder canon besser ist, ist m.e. eher eine glaubensfrage. beide machen gute bilder. das wichtigste ist aber denke ich, mit welcher kamera find ich (also du) mich am ehesten zurecht. und dafür ist es wirklich am einfachste, alle in frage kommenden geräte deiner preisklasse mal in die hand zu nehmen und im laden auszuprobieren. du wirst recht schnell merken, wo du mit der menuführung am ehesten intuitiv zurecht kommst...
    grüße
     
    #16      
  17. chaosmani

    chaosmani Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    07.08.2007
    Beiträge:
    13
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Recklinghausen
    Kameratyp:
    Canon mit viel Glas vorne dran
    Anfänger Fotografie, welche Kamera?
    AW: Anfänger Fotografie, welche Kamera?

    Das wäre nach heutigen Ansichten aber auch wieder nicht die Einsteigerklasse! :rolleyes:

    Dazu wäre dann die Überlegung ob Canon 50D/60D oder Nikon D90.

    Hier geht es aber um die kleinen und da kann man beruhigt alle nehmen, es sollten aber mal alle begrabbelt werden um das beste Gehäuse für einen selbst zu finden!
     
    #17      
  18. creezy

    creezy Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    10.08.2008
    Beiträge:
    48
    Geschlecht:
    weiblich
    Software:
    Adobes CS
    Kameratyp:
    Pentax K7, für immer dabei ?ne ixus
    Anfänger Fotografie, welche Kamera?
    AW: Anfänger Fotografie, welche Kamera?

    Fakt ist: es gibt von jedem Hersteller (mich wundert ja immer diese einseitige Nennung von Canon oder Nikon, Pentax baut genauso sehr gute SLRs wie auch Sony etc.) sehr gute Einsteigermodelle ? die sich auch rein gar nichts mehr nehmen. Sinnvoller als der Body ist es sich im Vorfeld für Objektive zu entscheiden, also einen Blick auf den Objektivmarkt zu werfen ? wie sieht da das Angebot ggf. von Drittanbietern oder Second Hand aus? Lassen sich ggfs. noch alte Objektive aus analogen Zeiten verwenden, die oft günstig zu erwerben sind und auch sehr gute Bildqualität liefern, weil damals schlicht qualitativ hochwertiger produziert (Beispiel die Pentax A-Linsen ?)?

    Originalobjektive von Nikon sind i. Allg. teurer als die der Konkurrenz etc. Da gibt es einige Dinge, die man im Hinterkopf haben darf, bevor man sich für ein System entscheidet. Zuerst fotografiert der Fotograf das Foto mit der Linse, die sein Auge darstellt, die Kamera verarbeitet das Foto nur. Du verstehst also was ich meine, wenn ich eher auf Objektive dringe als auf Kameras? Was den Body anbelangt, kannst Du als Anfänger auch problemlos das Vor- oder VorVorgängermodell kaufen (vor allem bei Canon, die ja die Modell publizieren, die die Henne in der Legebatterie ihre Eier) um glücklich zu sein und das gesparte Geld ggf. lieber in eine Top-Linse zu investieren.
     
    #18      
  19. chaosmani

    chaosmani Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    07.08.2007
    Beiträge:
    13
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Recklinghausen
    Kameratyp:
    Canon mit viel Glas vorne dran
    Anfänger Fotografie, welche Kamera?
    AW: Anfänger Fotografie, welche Kamera?

    Da gebe ich vollkommen Recht, aber wenn ich einem Anfänger Rate sich gute Objektive zu suchen, dann wird sofort gejammert das die zu teuer seien. Das ist nunmal leider so das die richtig viel Geld kosten. Ist aber bei allen Herstellern so! Das Problem ist sich für ein System zu entscheiden, denn ein Wechsel ist mit sehr viel Geldverbrennen verbunden!:'( Wenn mann zumindest schon mehr als nur ein Glas und Body besitzt.

    Es macht auch Sinn sich darüber Gedanken zu machen, was man für einen Schwerpunkt in der Fotografie setzt, denn dann ist die Wahl meistens auch schon einfacher. Es gibt keine eierlegende Wollmilchsau! Auch nicht in der Spitzenklasse und da habe ich auch welche von, also bitte keine Belehrungen dazu! :p Dann hat auch der Tip mit dem Objektivpark eine bessere Rolle, da man dann auch gezielt nach Brennweiten suchen kann.
     
    #19      
  20. bopsteffo

    bopsteffo Master of Desaster

    Dabei seit:
    15.10.2010
    Beiträge:
    166
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Adobe Master Collection CS 5
    Kameratyp:
    Nikon D7100
    Anfänger Fotografie, welche Kamera?
    AW: Anfänger Fotografie, welche Kamera?

    im allgemeinen würde ich als anfänger empfehlen sich vielleicht erstmal nach gebrauchtem material umzuschauen zb auch ältere kameras kommen dafür dann gut in frage


    es geht ja nicht darum das man gleich mit profi material anfängt und einen haufen schotter liegen lässt


    gebraucht gibt es jede menge objektive bodys zb bei ebay
     
    #20      
x
×
×