Anforderungen für Teaser-/Image-Film

Anforderungen für Teaser-/Image-Film | PSD-Tutorials.de

Erstellt von itstumpp, 10.03.2016.

  1. itstumpp

    itstumpp Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    10.12.2009
    Beiträge:
    42
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hohenau
    Software:
    CS6, PSPad, Tablett Bamboo Pen&Touch, Stift&Papier, SketchBook Pro 7
    Kameratyp:
    Canon EOS 60D
    Anforderungen für Teaser-/Image-Film
    Hallo Filmemacher,

    ich hoffe ich bin mit meiner Frage im richtigen Forum. Wenn nicht, bitte ich einen freundlichen Mod, diese in das richtige Forum zu verschieben.

    Ich arbeite derzeit beim Nationalpark Bayerischer Wald. Für ein EU-gefördertes Projekt arbeiten wir gerade an der Ausarbeitung einer Auschreibung zur Erstellung eins ca. 1,5minüten Imagefilm für das LIFE+-Projekt.
    Der fertige Film soll auf verschiedenen Medien wiedergegeben werden könne. Zum Beispiel auf unserer Homepage, über einen Beamer in unseren Einrichtungen, auf Bildschirmen an Info-Terminals, evtl. PublicDisplays in den Einrichtungen und der Film sollte auch in unserern geplanten MediaGuide-Apps für Android und iOS eingebunden werden können.

    Für uns stellt sich jetzt die Frage, welche technischen Anforderungen wir für diesen Film angeben sollten. Zum einen in punkto Auflösung (720p, 1080p, UHD), Video-Codec (MP4, Flash, o.a.), usw..

    Könnt Ihr mir dazu ein paar Tipps geben. Sind noch andere Angaben erforderlich?


    Beste Grüße aus dem Nationalpark Bayerischen Wald
    Andreas Stumpp
     
    #1      
  2. TutKit

    TutKit Vollzugriff

    Vollzugriff auf sämtliche Inhalte für Photoshop, InDesign, Affinity, 3D, Video & Office

    Suchst du einen effektiven Weg, um deine Geschäftsideen aber auch persönlichen Kenntnisse zu fördern? Teste unsere Lösung mit Vollzugriff auf Tutorials und Vorlagen/Erweiterungen, die dich schneller zum Ziel bringen. Klicke jetzt hier und teste uns kostenlos!

  3. liselotte

    liselotte Bärliner Jung

    423
    Dabei seit:
    04.04.2006
    Beiträge:
    10.034
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Software:
    PH, InD, Illu, CS3 XP WIN7 & CS 6,WIN10 CC 18-19, 2020
    Kameratyp:
    Nikon D5000; Canon IXUS; Nikon AW 100
    Anforderungen für Teaser-/Image-Film
    Nicht ganz mein Metier aber ich würde best möglichst filmen UHD. Kleiner machen geht ja immer wenn das Ausgangsmaterial stimmt. Und UHD-Anzeigegeräte sind ja keine Besonderheit mehr.
    Achte auf die "Titelsicherheit" falls es mal nicht als 16:9 gebraucht wird.
    Mehr fällt mir erst mal nicht ein.
    Viel Erfolg
    MfG

    Ach her je, ihr wollt das ausschreiben und nicht selber produzieren. Ich würde das für alle Formate abklopfen, ist bestimmt eine Preisfrage. Wie gesagt UHD fetzt schon, vor allen bei Naturaufnahmen, davon würde ich nicht abrücken. Heißt ja IMAGE-FILM. Gerade nachgefragt, von UHD auf HD kein Problem.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.03.2016
    #2      
  4. finnweis

    finnweis übt

    Dabei seit:
    16.09.2008
    Beiträge:
    678
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Köln
    Software:
    Production CS3, Sam Pro Suite X2, Sony Vegas Pro 13
    Anforderungen für Teaser-/Image-Film
    Für den Anforderer:
    UHD wird deutlich teurer und hat kaum Mehrwert, da UHD heutzutage kaum wiedergegeben werden kann, deshalb: FullHD reicht völlig.

    Für die Filmemacher:

    Von UHD rate ich ab, wenn es keine Notwendigkeit dafür gibt:

    Pro UHD:
    + durch downscaling sieht das Bild schärfer aus
    + ein gewisser "verlustfreier, digitaler Zoom" ist durch Cropping möglich
    + zu empfehlen bei zu erwartendem zu stabilisierenden Material (GoPro...)

    Con UHD:
    - gewaltige Schnittkapazitäten nötig
    - viel mehr Speicherplatz
    - wenig Kameras bieten vergleichbare Feature wie in HD zur selben Zeit (z. B. 120 fps geht nicht in UHD nur in HD bei einigen Kameras)

    Durch das permanent erforderliche Rendering wird nahezu jeder Rechner zum Pusten gebracht: auf alteren Rechnern oder lesitungsschwächeren Laptops wird das dann unmöglich zu schneiden. Proxyschnitt ist zwar eine technische Lösung, würde mir aber keinen Spaß machen. Auch der Monitor sollte dann eine gewisse Auflösung habe.

    All solche Probleme hat man nicht. wenn man gleich in Full-HD dreht, zudem:
    + es gibt günstig sehr gute kameras zu kaufen/mieten
    + als Standardformat lässt es sich inzwischen überall bearbeiten und sichten

    - Bildgestalterisch gehen Reparaturmöglichkeiten verloren (nachträglich anderer Ausschitt)

    MIt einem guten Kamerateam aber sowieso kein Thema.
     
    #3      
  5. itstumpp

    itstumpp Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    10.12.2009
    Beiträge:
    42
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hohenau
    Software:
    CS6, PSPad, Tablett Bamboo Pen&Touch, Stift&Papier, SketchBook Pro 7
    Kameratyp:
    Canon EOS 60D
    Anforderungen für Teaser-/Image-Film
    Danke für die ersten Informationen.
    Wie bereits im Eingangs-Thread angemerk, wird für den Film eine öffentliche Ausgeschreibung gemacht. Ich bräuchte also Informationen welche technischen Anforderungen in der Ausschreibung stehen müssen/sollten.
    Hat dazu jemand Erfahrung oder schon mal eine ähnliche Ausschreibung gesehen, bei der man sich die Anforderungen abschauen könnte.
     
    #4      
Seobility SEO Tool
x
×
×