Audiorecording Mehrspur in Mac oder PC

Audiorecording Mehrspur in Mac oder PC | PSD-Tutorials.de

Erstellt von Wellenbrecher1963, 05.09.2016.

  1. Wellenbrecher1963

    Wellenbrecher1963 Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    13.06.2012
    Beiträge:
    399
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Freiberg
    Software:
    Adobe Cloud CC 2017+ (Ae,Pr,Ps,Dw,Au,An,Ch), Cinema4D, Element 3D, Final Cut Studio, Shake4, Reason3
    Kameratyp:
    iPhone 6, Sony HXR MC2500 / Alpha A57, Panasonic AG-HVX200 / 3D HDC-SDT750 / AG-HPX610EJF
    Audiorecording Mehrspur in Mac oder PC
    Hallo Gemeinde,

    ich möchte ein kleines Tonstudio mit max. 10 Kanälen aufbauen.
    Geplant ist ein Mischpult mit USB oder Firewire Schnittstelle zum (am liebsten) Mac. Als Instrumente kommen 2 Keyboards, Elektr. Schlagzeug, 2 Mikro Gesang, 2 Mikro Chor, Bass Gitarre, Liedgitarre in Frage. Instrumente bringen die Musiker selbst mit. Einige Effekte werden / sollen ebenfalls im Pult geschleift werden, um grob hier einen Effekt vorzumischen.

    Am PC / Mac soll das Mastering erfolgen. Hier ebenfalls auf bis zu 10 separaten Spuren.

    Da der PC / Mac ja nur ein Audiopaar besitzt, muß die Aufnahme auch schon wegen der Qualität per USB oder Firewire passieren, wobei mir USB lieber ist.

    Gibt es nun eine externe Soundkarte oder gleich ein Mischpult, was 10 Audioeingänge hat und diese per Schnittstelle separat im PC / Mac zur Verfügung stellt?

    Als Audioprogramm denke ich wird wohl auf dem Mac nur LOGIC Studio in Frage kommen. Auf dem PC fehlen mir die Infos was da gehen würde. Oder bringen die Soundkarte bzw. Mischpult eigene Software mit? Ein Bekannter hat mir Steinberg empfohlen. Soll es für Mac und PC geben.

    Was meint Ihr auf welche Hardware und Software ich vorrangig bei Mac bauen kann?

    Bisher habe ich mit AudiCity gearbeitet und jede Spur einzeln eingespielt und die Musiker haben dann immer das schon aufgenommene Stück während des Spielens gehört. Je mehr Spuren dazu kommen, desto größer die Latenz, was in einigen Projekten fast 1/2 Sekunde betrug. Ich denke, wenn es eine Software + Hardware gibt, die parallel bis zu 10 Spuren gleichzeitig aufnehmen und getrennt im Rechner speichern kann, wäre das mit der Latenz auch kein Problem mehr. Denn alle Spuren werden ja dann zur gleichen Zeit geschrieben.

    Wer kann mir bei meinem Problem wertvolle Tips geben?
    Vielen Dank
    Euer Sylvio
     
    #1      
  2. TutKit

    TutKit Vollzugriff

    Vollzugriff auf sämtliche Inhalte für Photoshop, InDesign, Affinity, 3D, Video & Office

    Suchst du einen effektiven Weg, um deine Geschäftsideen aber auch persönlichen Kenntnisse zu fördern? Teste unsere Lösung mit Vollzugriff auf Tutorials und Vorlagen/Erweiterungen, die dich schneller zum Ziel bringen. Klicke jetzt hier und teste uns kostenlos!

  3. Hanse31

    Hanse31 Hanse31

    Dabei seit:
    25.11.2008
    Beiträge:
    34
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Rostock
    Software:
    Indesign, Gimp
    Kameratyp:
    Nikon Coolpix
    Audiorecording Mehrspur in Mac oder PC
    Audacity als Programm ist stark begrenzt, einziger Vorteil - kostenlos.
    Magix pro silver kostet zwar, für meine Interessen ist es Ideal.
    Mischpulte gibt es bei Behringer und Thoman. Bei Thoman am besten anrufen, da gibt es exelente Fachleute mit einer sehr guten Beratung. In meinem kleinen Tonstudio arbeite ich nicht mit Mac deswegen kann ich dazu nichts sagen.
    Viel Erfolg. Sollte alles geklappt haben, bin ich für eine Rückmeldung dankbar.
     
    #2      
    Rata gefällt das.
  4. aaarghh

    aaarghh Kann PCs einschalten

    Dabei seit:
    10.11.2008
    Beiträge:
    4.328
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    C4D R12
    Audiorecording Mehrspur in Mac oder PC
    Wie wäre es mit einer Verbindung über LAN? Dann kannst du praktisch jede digitale Mische benutzen. Und Cubase ist sowohl für Mac als auch für PC erhältlich und geeignet.

    autsch - autsch - autsch
     
    #3      
  5. finnweis

    finnweis übt

    Dabei seit:
    16.09.2008
    Beiträge:
    678
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Köln
    Software:
    Production CS3, Sam Pro Suite X2, Sony Vegas Pro 13
    Audiorecording Mehrspur in Mac oder PC
    Moin moin,

    was genau soll das Tonstudio können? 10 Kanäle ist mehr, als die meisten Interfaces können. Deshalb ist es interessant, was für Erwartungen Du hast.

    Alles für PC:
    Von USB würde ich abraten, wenn Du einen Firewireanschluß hast. Der Grund ist einfach: USB belastet den Prozessor, Firewire nicht.

    Ich selbst besitze folgende Interfaces:
    - Focusrite Saffire Pro 40
    - Focusrite Scarlett 18i8
    - Zoom H6

    Vorteil: Ich kann sowohl mit USB als auch mit Firewire arbeiten, die Interfaces sind kaskadierbar, ich kann mir also identische daneben stellen. Der Zoom hilft mir beim Recorden vor Ort. Nachteil: ich muss innerhalb der Focusritelinie bleiben, die Mischerfunktionen bei der Scarlett sind sehr eingeschränkt (z. B. was Monitormixe angeht).

    Interessant wäre auch z. B. ein Behringer X32, wo Du sowohl:
    - Live FOH-Pult
    - Recording Interface
    - Controller mit Touch-Motorfadern hast.

    Das liegt im Budget aber natürlich auch recht hochpreisig, zudem sind die Midas-Preamps mit dem Interface nicht vergleichbar mit den Focusrite-Preamps, was aber für die meisten Anwendungsfälle absolut klargeht (nur bitte keine Klassik damit aufnehmen :)).

    Verbindung über LAN wird extrem kostspielig, da Du dann zu sowas wie Dante, RedNet o. ä. greifen musst...

    Wenn Du also auch Software steuern möchtest: nimm ein Digitalpult (unbedingt mit Motor-TOUCH-Fadern (ohne Touch macht Automation keinen Spaß)). Wenn Du die Software mit Maus steuern kannst, dann nimm ein Saffire Pro 40, mit einem ADAT oder SPDIF-Wandler/Vorverstärker für die beiden noch nötigen Kanäle, bzw. nimm 2 davon, dann hast Du 16 Preamps. Die Routingsoftware von Focusrite in Kombination mit der DAW ist hervorragend (ich nutze die Samplitude Pro X2 Suite), aber auch Ardour oder Studio One sollten für Deine Zwecke reichen. Das Routing in Windows ist mit Focusrite nicht gut, da ist M-Audio deutlich besser, da hier immer nur die ersten Kanäle für Ein- und Ausgabe genommen werden, was schade ist, wenn man zwischen Stereo- und Surroundsetup oder zwischen mehreren Stereoabhören wechseln möchte. Das geht aber aus der DAW heraus problemlos.

    Viel erfolg!

    finn
     
    #4      
    Wellenbrecher1963 gefällt das.
  6. Wellenbrecher1963

    Wellenbrecher1963 Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    13.06.2012
    Beiträge:
    399
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Freiberg
    Software:
    Adobe Cloud CC 2017+ (Ae,Pr,Ps,Dw,Au,An,Ch), Cinema4D, Element 3D, Final Cut Studio, Shake4, Reason3
    Kameratyp:
    iPhone 6, Sony HXR MC2500 / Alpha A57, Panasonic AG-HVX200 / 3D HDC-SDT750 / AG-HPX610EJF
    Audiorecording Mehrspur in Mac oder PC
    Danke finnweiß, Deine Ausführungen sind sehr umfangreich und treffen genau meinen Nerv. Motorisierte Fader hatte ich so noch nicht im Kopf, macht aber bei Präsets durchaus Sinn. 10 Kanäle sollten reichen. Hat es bisher auch. Zu uns in die Werbeagentur kommen nur kleine Bands. Wir nehmen die Songs meist als / für Demo-Taps auf, bzw. spezielle Sachen für die Werbung (Radio wie TV).

    Firewire habe ich. Die Idee mit einer FW Schnittstelle ist echt vorzuziehen. Netzwerk kommt definitiv aus Kostengründen nicht in Frage. Die Werbeagentur ist zwar schon wer, aber der Krösus nun auch wieder nicht, dass hier mal auf die Schnelle 15.000 Euro angefaßt werden.

    Ich danke Dir für Deine Infos und werde mich jetzt mal in die Spur machen, bei den Herstellern zu recherchieren. Ja, und dann muß ich abwarten, was der Kunde (in meinem Fall) finanziell genehmigt.

    Es ist schön, hier so umfangreiche Infos zu bekommen.
    Feines Forum.
    Danke an ALLE !!!!!
    Sylvio
     
    #5      
  7. LikeLowLight

    LikeLowLight Member

    Dabei seit:
    14.07.2013
    Beiträge:
    4.110
    Audiorecording Mehrspur in Mac oder PC
    Ganz allgemein:
    Suche nach "Externe Audiointerface". Da kannst Du Anbieter, Schnittstellen und Anschlussmöglichkeiten herausfinden. So wie Du das schilderst, willst Du eigentlich ein Mischpult, in das die Audiosignale der Instrumente und Mikrofone eingespielt werden. das wäre dann ein externes Mischpult, aus dem ein gemischtes Stereosignal in den PC zum Mastering eingespielt wird.
    Willst Du hingegen die einzelnen Audiosignale von einem Audiointerface digitalisieren, brauchst Du schon ein umfangreicheres Gerät und eine Software, z.B. Cubase. Damit kannst Du dann am Computer mischen, Effekte einbinden und Midisignale für die reichlich vorhandenen Midiinstrumente einspielen.
    Wenn Du ein "Elektr. Schlagzeug" nennst, meinst Du vermutlich eines, das ohnehin Midi nutzt.
    Da es insgesamt sehr viele Möglichkeiten des Realisierens gibt solltest Du Dich wirklich ausführlich mit dem ganzen Thema beschäftigen oder jemand, der sich auskennt, damit betrauen. Wenn Du so mit ein paar Wissensbrocken bestückt einkaufen gehst, wirst Du bald über Deinem Limit liegen.
    Außerdem solltest Du vielleicht abklären, ob Du nicht wirklich gute Qualität zu einem wesentlich geringeren Preis in den unzähligen kleinen Tonstudios erhalten kannst. So locker ist die Ton- und Aufnahmetechnik für einen Unbedarften nicht zu meistern.
     
    #6      
Seobility SEO Tool
x
×
×