Aus Liste bestimmte Zahlen ausgeben

Aus Liste bestimmte Zahlen ausgeben | PSD-Tutorials.de

Erstellt von Alucard26, 09.05.2019.

  1. Alucard26

    Alucard26 Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    163
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Iserlohn
    Software:
    Gimp, phase5 Html-Editor, Adobe Master Collection CS6, Notpade++
    Kameratyp:
    Canon PowerShot A530 mit CHDK Hack
    Aus Liste bestimmte Zahlen ausgeben
    Hallo alle zusammen,

    ich brauche mal wieder eure Hilfe, denn ich habe eine Tabelle aus der Ich nach einem bestimmten Muster Zahlen für Lotto auswähle und spiele.
    Das Auswählen der Zahlen für die Spiele mache ich zur Zeit alles per Zufall von Hand. Nun möchte ich das gerne so machen das die Ausgewählten
    Zahlen automatisch in die Spielreihen eingetragen werden. z.B so:
    " Ich habe 30 zahlen die zu 6 Stück in 5 verschiedene Tipps eingetragen werden sollen und sich aber nicht wiederholen sollen"
    Wer von euch kann mir vielleicht sagen wie ich das machen kann. Vielen Dank für eure Hilfe!!! :D
     
    #1      
  2. TutKit

    TutKit Vollzugriff

    Vollzugriff auf sämtliche Inhalte für Photoshop, InDesign, Affinity, 3D, Video & Office

    Suchst du einen effektiven Weg, um deine Geschäftsideen aber auch persönlichen Kenntnisse zu fördern? Teste unsere Lösung mit Vollzugriff auf Tutorials und Vorlagen/Erweiterungen, die dich schneller zum Ziel bringen. Klicke jetzt hier und teste uns kostenlos!

  3. owieortho

    owieortho Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2010
    Beiträge:
    722
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    9.8241,51.3515
    Software:
    PS CS5, HomeSite
    Kameratyp:
    Casio EX-FH20
    Aus Liste bestimmte Zahlen ausgeben
    Im Bereich A2:A31 trägst Du Deine 30 Zahlen ein.
    Im nächsten Schritt erstellst Du eine Tabelle mit fünf Spalten für die Tipps und sechs Zeilen für jede Zahl in einem Tipp. In die erste Zelle trägst Du ein:
    =INDEX($A$2:$A$31;ZUFALLSBEREICH(1;30))
    Das holt Dir eine zufällige Zahl aus dem Zahlenvorrat. Übertrage diese Funktion auf alle 30 Zellen. Du kannst mit F9 testen, wie es mit jeder Neuberechnung neue Zahlenkombinationen erstellt.
    Nun musst Du die Fälle wiederholen, in denen in einem Tipp Zahlen mehrfach vorkommen. Hierzu wertest Du die sechs Zahlen eines Tipps wie folgt aus (Beispiel für Zelle D8):
    =WENN(ODER(D2=D3;D2=D4;D2=D5;D2=D6;D2=D7;D3=D4;D3=D5;D3=D6;D3=D7;D4=D5;D4=D6;D4=D7;D5=D6;D5=D7;D6=D7);"dup";"")
    Hierbei sind die Zellen D2:H7 die generierten Zahlen. Sollten Doppelungen in einer Spalte auftreten, wird in der Zelle (D8) "dup" angezeigt. Übertrage die Formel auf die benachbarten Zellen (E8:H8). Auch jetzt kannst Du mit wiederholtem F9 testen, bis alle sechs Tipps Wiederholungsfrei sind. In I8 kannst Du das auch anzeigen lassen:
    =WENN(ODER(D8="dup";E8="dup";F8="dup";G8="dup";H8="dup");"ungültig";"Deine Tipps")
    Du siehst ein "ungültig", wenn auch nur einer der Tipps Doppelungen enthält. Erst wenn alle fünf Tipps doppelungsfrei sind, wird "Deine Tipps" gemeldet.
    Jetzt müsstest Du so lange F9 wiederholen, bis das der Fall ist. Anschließend D2:H7 kopieren und an anderer Stelle die Werte einfügen. Schließlich noch jede Spalte eines Tipps sortieren. Für diese Schritte habe ich ein Makro aufgezeichnet und angepasst:
    Sub Auto_Open()
    ' Anstelle des blöden Smiley sollte Auto*Open, wobei das Sternchen durch einen Underscore ersetzt gehört

    Do Until Range("I8").Value = "Deine Tipps"
    Calculate
    Loop
    Range("D2:H7").Select
    Selection.Copy
    Range("D10").Select
    Selection.PasteSpecial Paste:=xlPasteValues, Operation:=xlNone, SkipBlanks _
    :=False, Transpose:=False
    Range("D10:D15").Select
    ' Hier steht DoppelpunktD anstelle des Smiley, weiter unten nochmals

    Application.CutCopyMode = False
    ActiveWorkbook.Worksheets("Tabelle1").Sort.SortFields.Clear
    ActiveWorkbook.Worksheets("Tabelle1").Sort.SortFields.Add Key:=Range("D10"), _
    SortOn:=xlSortOnValues, Order:=xlAscending, DataOption:= _
    xlSortTextAsNumbers
    With ActiveWorkbook.Worksheets("Tabelle1").Sort
    .SetRange Range("D10:D15")
    .Header = xlNo
    .MatchCase = False
    .Orientation = xlTopToBottom
    .SortMethod = xlPinYin
    .Apply
    End With
    Range("E10:E15").Select
    ActiveWorkbook.Worksheets("Tabelle1").Sort.SortFields.Clear
    ActiveWorkbook.Worksheets("Tabelle1").Sort.SortFields.Add Key:=Range("E10"), _
    SortOn:=xlSortOnValues, Order:=xlAscending, DataOption:= _
    xlSortTextAsNumbers
    With ActiveWorkbook.Worksheets("Tabelle1").Sort
    .SetRange Range("E10:E15")
    .Header = xlNo
    .MatchCase = False
    .Orientation = xlTopToBottom
    .SortMethod = xlPinYin
    .Apply
    End With
    Range("F10:F15").Select
    ActiveWorkbook.Worksheets("Tabelle1").Sort.SortFields.Clear
    ActiveWorkbook.Worksheets("Tabelle1").Sort.SortFields.Add Key:=Range("F10"), _
    SortOn:=xlSortOnValues, Order:=xlAscending, DataOption:= _
    xlSortTextAsNumbers
    With ActiveWorkbook.Worksheets("Tabelle1").Sort
    .SetRange Range("F10:F15")
    .Header = xlNo
    .MatchCase = False
    .Orientation = xlTopToBottom
    .SortMethod = xlPinYin
    .Apply
    End With
    Range("G10:G15").Select
    ActiveWorkbook.Worksheets("Tabelle1").Sort.SortFields.Clear
    ActiveWorkbook.Worksheets("Tabelle1").Sort.SortFields.Add Key:=Range("G10"), _
    SortOn:=xlSortOnValues, Order:=xlAscending, DataOption:= _
    xlSortTextAsNumbers
    With ActiveWorkbook.Worksheets("Tabelle1").Sort
    .SetRange Range("G10:G15")
    .Header = xlNo
    .MatchCase = False
    .Orientation = xlTopToBottom
    .SortMethod = xlPinYin
    .Apply
    End With
    Range("H10:H15").Select
    ActiveWorkbook.Worksheets("Tabelle1").Sort.SortFields.Clear
    ActiveWorkbook.Worksheets("Tabelle1").Sort.SortFields.Add Key:=Range("H10"), _
    SortOn:=xlSortOnValues, Order:=xlAscending, DataOption:= _
    xlSortTextAsNumbers
    With ActiveWorkbook.Worksheets("Tabelle1").Sort
    .SetRange Range("H10:H15")
    .Header = xlNo
    .MatchCase = False
    .Orientation = xlTopToBottom
    .SortMethod = xlPinYin
    .Apply
    End With
    Range("D10:H15").Select
    End Sub

    Nicht vergessen, jetzt muss das Ganze als.xlsm abgespeichert werden. Jedes Mal, wenn Du die Arbeitsmappe öffnest, werden Dir sofort Deine neuen Zahlen generiert und schön ordentlich in D10:H15 angezeigt.

    Ach und falls Du damit was gewinnst.... :)

    O.
     
    Zuletzt bearbeitet: 09.05.2019
    #2      
    traumfantasie und liselotte gefällt das.
  4. Alucard26

    Alucard26 Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    163
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Iserlohn
    Software:
    Gimp, phase5 Html-Editor, Adobe Master Collection CS6, Notpade++
    Kameratyp:
    Canon PowerShot A530 mit CHDK Hack
    Aus Liste bestimmte Zahlen ausgeben
    Sorry das ich mich jetzt erst melde, danke für die Antwort. abe bis jetzt schon zwei kleine Gewinne!!!!:happy:
     
    #3      
Seobility SEO Tool
x
×
×