Anzeige

Ausschnittsvergrößerung ?

Ausschnittsvergrößerung ? | PSD-Tutorials.de

Erstellt von pat200, 19.10.2005.

  1. pat200

    pat200 Guest

    Ausschnittsvergrößerung ?
    Hallo

    Ich habe mir letztens eine Digitalkamera gekauft, jetzt hab ich gelesen das man bei digicmas mir einem nicht so großem Zoom mit z.b. Photoshop eine Ausschnittsvergrößerung machen kann, wisst ihr da was von ? oder könnt ihr mir erklären wie das geht ?



    mfg
    Pat
     
    #1      
  2. schwertbrecher

    schwertbrecher Gesperrt

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Schwerte (Ruhr)
    Ausschnittsvergrößerung ?
    Eine ausschnittvergrösserung ... :?:

    Du kannst einen Teil Deines Bildes freistellen.

    Nimm das Auswahlwerkzeug Rechteck und dann auf Bild --> freistellen.
     
    #2      
  3. pat200

    pat200 Guest

    Ausschnittsvergrößerung ?
    Ja das kenn ich auch so ! aber es stand da

    "Bei machen Bildbearbeitungsprogrammen wird statt Ausschnittsvergrößerung auch Ränder beschneiden genannt"

    k.a was das ist, naja vielleicht hat ja jemand anderes schonmal davon gehört.



    mfg
    Pat
     
    #3      
  4. Anina

    Anina Pixelschubserin Kreativ-Flatrate-User

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    1.985
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Unterfranken
    Software:
    Photoshop CC, InDesign CC, Dreamweaver CC, Corel 13,...
    Ausschnittsvergrößerung ?
    HI,

    also ich glaube das dürfte auf das Gleiche rauskommen. Je nach Grafikprogramm werden ja einige Begriffe etwas anders genannt. Letzendlich hast du aber einfach nur die Möglichkeit einen Teil deines Fotos zu entfernen (wie erklärt durch "Freistellen") und somit den Rest größer sichtbar zu machen.
    Allerdings natürlich nur bis zu einer bestimmten Grenze, sonst sieht das ganze verpixelt aus.

    Dentyne


    Es gibt auch noch Programme, die dir dein Bild noch etwas größer Rechnen, falls du nur einen kleinen Teil davon brauchst und der schlecht zu erkennen ist. Allerdings mit unterschiedlich gutem Ergebniss.
     
    #4      
  5. pat200

    pat200 Guest

    Ausschnittsvergrößerung ?
    ok danke für deine antwort !
     
    #5      
  6. satanic_pornactor

    satanic_pornactor Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    03.10.2005
    Beiträge:
    1.144
    Geschlecht:
    männlich
    Ausschnittsvergrößerung ?
    Zum freistellen von Bildern gibt es das Crop tool, besser bekannt unter dem Namen Freistellen Werkzeug. Auszuwählen dur drücken der Taste "C".

    Mit dem kann man den freizustellenden Bereich auch noch rotieren!
     
    #6      
  7. villo

    villo Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    24.10.2005
    Beiträge:
    7
    Ausschnittsvergrößerung ?
    also in solchen fällen geht da kein weg an einer interpolation vorbei. mehr pixel als die , die die kamera schreibt, kannst du nicht haben .... alles andere wird eben interpoliert ( ... bei vergrösserungen) ... nur ein tipp : die vergrosserung sieht immer besser aus wenn man es in mehrere kleine schritte durchführt ... also nich direkt auf z.b. 300% sondern schrittweise bis zu der grösse ... verluste hast du immer ... so aber vielleicht ein bischen dezenter .... ciao :idea:
     
    #7      
  8. satanic_pornactor

    satanic_pornactor Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    03.10.2005
    Beiträge:
    1.144
    Geschlecht:
    männlich
    Ausschnittsvergrößerung ?
    Wenn du zB ein Bild von 72 Pixeln pro Inch auf 300 interpolierst, lässt du somit ja Photoshop 228 Pixel berechnen. Also egal ob du 228 mal einen Pixel einfügst oder 1 mal 228 Pixel einfügst. Die eingefügten Pixel sind immer nur von Photoshop berechnet, abhängig von den Werten der Pixel in der direkten Umgebung.
    Spätestens nach einer verdoppelung der Auflösung auf 144 dpi, erfolgt eine weitere Berechnung um Pixel einzufügen, schon auf 50% unwirklicher, sprich eingerechneter Pixel. Das steigt nicht proportional.

    Interessante Theorie aber imo nicht haltbar

    Ist schon ein interessantes Thema. Wo würde Photoshop einen einzigen Pixel einfügen. Am Anfang des Inches, in der Mitte oder sonst wo????
    Das wär interessant zu wissen...

    Gruß
    s_p

    PS: Bin schon beim Testen :D

    Testergebnis:
    Ein Bild mit einem Inch mal einem Inch bei einer Auflösung von 10dpi.
    Weil Photoshop ja immer Mittelwerte der umliegenden Pixel berechnet, um weitere Pixel einzufügen, habe ich jedes zweite Pixel je mit Schwarz und jedes erste mit Weiss gefüllt.
    Original:
    [​IMG]

    Jetzt wollte ich sehen, wo Photoshop ein einziges Pixel platzieren würde.
    Dazu ließ ich ihn das Bild auf 11dpi hochrechnen.
    Die Antwort ist: Photoshop fügt einen Pixel genau in der Mitte des Inches ein.
    Original auf 11 dpi interpoliert.
    [​IMG]

    Nun nach der Theorie von villo vorgegangen, die Auflösung in einzelnen Stufen (10 mal Bildgrösse um einen Pixel erhöht) auf 20 dpi verdoppelt.
    Eine Katastrophe:
    [​IMG]

    Und nun noch der Versuch, die Auflösung auf 20 dpi zu verdoppeln, diesmal aber in einem Schritt d.h. ein mal Bildgrösse und sofort auf 20 dpi verdoppelt.
    Auflösung auf einmal verdoppelt:
    [​IMG]

    Dies zeigt was es bedeutet ein Bild auch nur auf die doppelte Auflösung interpolieren zu lassen und zeigt, dass von einem Interpolieren in mehreren Stufen (wie erwartet) unbedingt abzuraten ist. :lol:

    Hier noch das Bild wie es aussieht wenn man es auf 13 dpi hochrechnet:
    [​IMG]

    fg
    s_p :D
     
    #8      
  9. villo

    villo Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    24.10.2005
    Beiträge:
    7
    Ausschnittsvergrößerung ?
    das ist keine theorie .... das ist tatsächlich die praxis .... natürlich ist es niemals eine rettung für so eine vergrösserung von 72 auf 300 dpi ... die sieht immer schrott aus :wink: aber für solche schritte in gewisse grenzen ist es wirklich so das photoshop besser zwischenwerte rechnet wenn es nicht so viele sind ... leiber 5 mal 3 zwischenwerte als als 15 auf einmal ... die berechnungsparameter laufen genauer ... du hast auch noch den vorteil, dass du das bild (begrentzt) immer nach jeder vergr. ein wenig optimieren kannst. .... klar ist es sowieso .... es ist weiterhin 100% iterpolation ... das ist keine gute sache 8O .... ciao
     
    #9      
  10. satanic_pornactor

    satanic_pornactor Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    03.10.2005
    Beiträge:
    1.144
    Geschlecht:
    männlich
    Ausschnittsvergrößerung ?
    In der Praxis habe ich das aber getestet. Photoshop interpoliert einen Pixel immer in der Mitte. Wenn du das 2te mal interpolierst, platziert er den Pixel wieder in der Mitte, wo vorher schon interpoliert wurde. Also interpolierst du genau, exakt über eine soeben interpolierte Stelle nochmal.

    Siehe Test.
    Wenn du zB 5 Pixel interpolierst, teilt Photoshop den Inch in5er-Abstände und fügt dort die 5 Pixel ein.

    Praxis ist, was DU getestet hast. Und das wurde von Dir nicht getestet.

    fg
    s_p
     
    #10      
  11. 0816_Ghost

    0816_Ghost Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    14.10.2005
    Beiträge:
    114
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Schweiz - Luzern
    Ausschnittsvergrößerung ?
    Aus Studienzeiten kann ich noch einen Tipp unseres Photografieprofessors hier zum Besten geben:

    Man sollte Bilder maximal 200% vergrössern, alles darüber wird wohl oder übel zu schwach in der Qualität. Ausser natürlich man will ein grosses Plakat drucken, welches man eh nicht von Nahem betrachtet. (War letzte Woche schon Thema in einem anderen Post)

    also dann,

    Greez

    @S_P: Geiler Test, wäre noch interessant, was passiert, wenn man mit weniger kontrastreichen Farben agiert.... greez
     
    #11      
  12. villo

    villo Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    24.10.2005
    Beiträge:
    7
    Ausschnittsvergrößerung ?
    hem .... ich wollte hier keien pixel-fight auslösen

    wenn ich sage, dass es die praxis ist heisst auch dass ich es schon oft gemacht habe .... und nicht nur ich ....
    es ist wirklich so dass diese "katastrofale" iterpolation auf ein normales bild (4 oder 3 C) sich viel weicher und angenehmer auswirkt als eine normale in einem schritt.
    der pixel an sich wird eben (wie du auch erfahren hast) weicher also das bild insgesamt unschärfer. diese unschärfe hast du aber bei jeder interpolation, nur dass bei der normalen auch noch scharfe stufen und treppenbildug hinzu kommen die schwer zu enfernen sind ... unschärfe kann man schon einfacher korregieren.... optimal sind beide nicht
     
    #12      
  13. satanic_pornactor

    satanic_pornactor Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    03.10.2005
    Beiträge:
    1.144
    Geschlecht:
    männlich
    Ausschnittsvergrößerung ?
    Im grunde ist man sich ja einig.

    Bei weniger Kontrast passiert das gleiche. Nur man sieht es eben nicht mehr so gut :D .
    Das mit den 200% ist nachvollziehbar. Denn solange man unter diesem Wert bleibt, ist zumindest jedes zweite Pixel ein "echtes, nicht interpoliertes Pixel. Ab einem Wert darüber liegen an manchen Stellen eines Bildes schon 2 interpolierte Pixel nebeneinander.

    Mann, Interpolieren mal komplett "aufgelöst" :lol:

    greez
    s_p
     
    #13      
  14. villo

    villo Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    24.10.2005
    Beiträge:
    7
    Ausschnittsvergrößerung ?
    ... total augelöst :lol:

    ciao
     
    #14      
Seobility SEO Tool
x
×
×
teststefan