Anzeige

Bamboo Fun Medium o. Intuos4

Bamboo Fun Medium o. Intuos4 | PSD-Tutorials.de

Erstellt von WCSFanzine, 15.12.2010.

  1. WCSFanzine

    WCSFanzine Olympus Fan

    Dabei seit:
    13.05.2008
    Beiträge:
    159
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Saargebiet
    Software:
    CS3, CS5, Lightroom, Silkypix
    Kameratyp:
    Olympus E-30, Olympus E-5
    Bamboo Fun Medium o. Intuos4
    Servus. Hab zwar schon viel gesucht, gegoogelt und geschaut aber ich bin immer noch nicht weiter.
    Ich möchte für mein Frauchen und mich nen Tablet anschaffen. Überwiegend sollte es zur Bildbearbeitung eingesetzt werden. Meene Frau zeichnet bisher ja nur auf Papier, sei es meine Tattoos am Körper oder Coverzeichnungen für Cd,s Lps und dergleichen.
    Darum bin ich mir nicht ganz schlüssig welches dieser Tablets besser geeignet wäre. Sollen beide mindestens A5 groß sein und von der Bedienung ordentlich, darum werd ich auch bei Wacom anfangen und nicht auf diese Lidl Dinger zurückgreifen.
    Was unterscheidet denn diese beiden Tablets ausser der Druckempfindlichkeit und Optik. Ich brauch auch nicht unbedient das Bedienfeld des Intuos aber es ist ja nun mal dran hehe. Kann mir da wer nen Tip geben?
     
    #1      
  2. kidding82

    kidding82 Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    01.09.2009
    Beiträge:
    1.631
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    nähe Linz/Rhein
    Software:
    Win10, LR5, PSE10(+), PSE11, Nik-Collection, DPP, Div Freeware
    Kameratyp:
    Canon EOS 60D; Tamron 28-75mm f2,8 & Tamron 55-200mm f4,5-5,6 ;Canon 18-55mm KIT
    Bamboo Fun Medium o. Intuos4
    AW: Bamboo Fun Medium o. Intuos4

    Hallo,
    hab selber nur das Bamboo Fun M, da mir für den Anfang das Intuos 4 einfach zu teuer war, und bis jetzt reichts. Ich zeichne aber auch nicht sondern benutze es nur für Bildretouschen.
    Das Intuos 4 erkennt z.B. auch die Stiftneigung und Drehung. Also bei Airbrush kannst damit auch "schräg" sprühen und den winkel beim zeichnen ändern so wie ich das damals gelesen hab. Und bei Pinselspitzen die ne schmale und breite Seite haben kannst so auch die Ausrichtung drehen. (Textmarker als Vergleich) Aber dazu findest Du hier im Forum unzählige Einträge...

    EDIT:// Für das Intuos 4 gibts auch wesentlich mehr Stifte. Spezielle Airbrush ect... Die Wacom-Homepage liefert da auch viele Informationen

    http://www.wacom.eu/index2.asp?pid=245&lang=de
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.12.2010
    #2      
  3. nF_diZe

    nF_diZe Mr. ...

    Dabei seit:
    22.01.2009
    Beiträge:
    584
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Dresden(DD), Greifswald (HGW)
    Software:
    Adobe CS3 PS AI / Lightroom
    Kameratyp:
    Canon 40d
    Bamboo Fun Medium o. Intuos4
    AW: Bamboo Fun Medium o. Intuos4

    guten morgen,

    benutze mal die f orum suche da gibt es schon einpaar threads zu ...

    Let me google that for you

    da kannst du wenn du nur deutsche seiten anzeigst dir die beiden vergleichen lassen ...


    mfg diZee
     
    #3      
  4. antonio_mo

    antonio_mo Guest

    Bamboo Fun Medium o. Intuos4
    AW: Bamboo Fun Medium o. Intuos4

    Hallo,

    wie kidding es bereits erwähnt hat, hat Intuos4 noch zusätzlich Ersatzspitzen,
    was Bamboo nicht hat (verständlich aus meiner Sicht).
    Du hast im Intuos4 viel (!) mehr Möglichkeiten wie z.B.:

    Einrichten des Arbeitsbereiches
    Zeichnen mit Druckempfindlichkeit
    Express Key Tasten (lassen sich häufig verwendete Funktionen einstellen und diese kann man auch individuell für seine eigene Arbeit anpassen)
    TouchRing
    Man kann das Tablett incl. Stift sehr umfassend auf die eigenen Bedürfnisse anpassen und somit das Arbeiten erleichtern.
    Die Druckemfindlichkeit lässt sich auch individuell einstellen....

    es gibt zig Gründe mehr die für ein Intuos4 sprechen, aber diese haben natürlich auch ihren Preis.
    Für den professionellen Einsatz würde ich es sehr empfehlen, der Bamboo Fun ist für den "Hausgebrauch".

    Ich habe den Intuos4 und bin absolut begeistert und zudem macht es Spass damit zu Arbeiten und die vielen Funktionen verwirren am Anfang, aber wenn man seinen Workflow optimiert hat, dann weiss man den Preis zu schätzen.
     
    #4      
  5. kidding82

    kidding82 Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    01.09.2009
    Beiträge:
    1.631
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    nähe Linz/Rhein
    Software:
    Win10, LR5, PSE10(+), PSE11, Nik-Collection, DPP, Div Freeware
    Kameratyp:
    Canon EOS 60D; Tamron 28-75mm f2,8 & Tamron 55-200mm f4,5-5,6 ;Canon 18-55mm KIT
    Bamboo Fun Medium o. Intuos4
    AW: Bamboo Fun Medium o. Intuos4

    @ Antonio
    Also Druckempfindlichkeit und auch Einstellbar hat das Bamboo auch. Aber nur 1024 Stufen statt 2048 (sinds glaub ich), und 4 konfigurierbare Tasten am Tablett hat es auch. Intuos jedoch 8 und den Ring. Bamboo unterstützt Gestik durch Finger-touch, Intuos nicht. Aber zum Zeichnen auch nicht wichtig finde ich. Arbeitsbereich einrichten? Weiß jetzt nicht genau was gemeint ist, aber die Konfiguration welcher bereich vom Monitor genutzt wird oder welcher Bereich vom GT ist auch beim Bamboo einzustellen. Genauso die Stiftfunktionen. (zusätzliche Knöpfe)
    Fazit von mir:
    Schlecht ist das Bamboo nicht. Aber das Intuos bietet ganz klar für Zeichnungen wesentlich mehr. Schon allein die unterschiedlichen Stifte, Neigungserkennung ect. Wenn das Geld da ist und wirklich viel damit gearbeitet wird, lohnt sich denk ich eher das Intuos.
    Aber wie nF_diZe schon geschrieben hat. Hier im Forum steht auch sehr viel dazu und auf der Herstellerseite steht auch viel beschrieben. Sonst einfach die Anleitungen mal runterladen und diese vergleichen. Da steht's detailiert. :)
     
    #5      
Seobility SEO Tool
x
×
×