Bearbeiten von Infrarot-Fotos

Bearbeiten von Infrarot-Fotos | PSD-Tutorials.de

Erstellt von hopfenpost, 05.08.2019.

  1. hopfenpost

    hopfenpost Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    05.02.2012
    Beiträge:
    2
    Geschlecht:
    männlich
    Bearbeiten von Infrarot-Fotos
    Hallo
    um den Weißabgleich bei IR-Foto hinzubekommen bracht es Werte unter 2000°,
    In PS und LR werde Kameraprofile erzeugt, die entsprechende Werte liefern können.
    Ist etwas ähnliches mit Affinity möglich.
    Gibt es vielleicht eine Tuto. für die Bearbeitung von IR.

    Danke und gut Licht!
    Jochen
     
    #1      
  2. TutKit

    TutKit Vollzugriff

    Vollzugriff auf sämtliche Inhalte für Photoshop, InDesign, Affinity, 3D, Video & Office

    Suchst du einen effektiven Weg, um deine Geschäftsideen aber auch persönlichen Kenntnisse zu fördern? Teste unsere Lösung mit Vollzugriff auf Tutorials und Vorlagen/Erweiterungen, die dich schneller zum Ziel bringen. Klicke jetzt hier und teste uns kostenlos!

  3. Sakas

    Sakas Nicht ganz neu hier

    689
    Dabei seit:
    22.04.2008
    Beiträge:
    1.004
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    HAL
    Kameratyp:
    Oly E-410, E-620, OM-D E-M10, E-M5 Mark II
    Bearbeiten von Infrarot-Fotos
    So bearbeite ich meine Infrarot-Fotos nicht nur in AP:

    -RAW-Datei in der vom Kamerahersteller mitgelieferten SW (bei mir OLYMPUS Viewer 3) entwickeln, Weißabgleich mit Pipette auf etwas grünem (meinetwegen Laub eines Baumes)
    -Als TIF-Datei speichern
    Weiter geht es dann in AP
    -Datei öffnen, Hintergrund kopieren (zur Sicherheit)
    -Anpassungsebene Kanalmixer, Rot- und Blaukanal tauschen
    -Sichtbare zusammenlegen, Plugin Nik Silver Efex Pro, Hohe Struktur (weich)
    -Mischmodus Luminanz
    Weiter nach persönlichem Geschmack


    Jpg- Datei aus der Kamera (verkleinert):

    [​IMG]

    und das ganze nach den beschriebenen Schritten:

    [​IMG]

    Ich hoffe ich konnte einige Anregungen geben.
    Ist natürlich nur Quick & Dirty. Man kann sicher noch mehr daraus machen. ;)
    Es kommt auch auf das Ausgangsmaterial an. Eine speziell auf IR umgebaute Kamera liefert natürlich bessere Qualität.

    LG Sakas
     
    #2      
  4. hopfenpost

    hopfenpost Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    05.02.2012
    Beiträge:
    2
    Geschlecht:
    männlich
    Bearbeiten von Infrarot-Fotos
    Hallo Sakas

    sorry für die "weit verspätete" Rückmeldung!
    (Das Leben hat mal wieder zugeschlagen)
    Vielen Dank für den Workflow!
    Ich werde es nächstes mal versuchen.
    Gruß aus dem Neanderthal
    Jochen
     
    #3      
  5. LikeLowLight

    LikeLowLight Member

    Dabei seit:
    14.07.2013
    Beiträge:
    4.209
    Bearbeiten von Infrarot-Fotos
    Nur, um ganz sicher zu sein: Das Aufnahmeverfahren solcher Fotos ist ganz gewöhnlich, also Tageslicht, keine Filter, gewöhnliche Kamera. Der in der analogen Fotografie verwendete IR-Film, auch Falschfarbenfilm genannt, wird nur durch die Verwendung von Weißabgleich und die nachfolgend beschriebenen Bearbeitungsschritte in etwa nachgebildet. Richtig?

    Ich muss glatt mal meine alten Dias mit IR-Film suchen, ich hatte irgendwie die Farben von grün und Himmel etwas anders in Erinnerung, kann mich aber irren, ist schon sehr lange her.:)
     
    #4      
  6. Sakas

    Sakas Nicht ganz neu hier

    689
    Dabei seit:
    22.04.2008
    Beiträge:
    1.004
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    HAL
    Kameratyp:
    Oly E-410, E-620, OM-D E-M10, E-M5 Mark II
    Bearbeiten von Infrarot-Fotos
    Noch mal eine genauere Beschreibung der Voraussetzungen:
    Tageslicht, Digitalkamera ohne IR Umbau (Ausbau des internen Infrarot(IR)-Sperrfilters) aber mit einem IR-Filter vor dem Objektiv, der nur Licht im IR Bereich passieren lässt, jedoch sichtbares Licht weitestgehend sperrt.

    LG Sakas
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.10.2019
    #5      
    LikeLowLight, Torito49 und Rata gefällt das.
  7. LikeLowLight

    LikeLowLight Member

    Dabei seit:
    14.07.2013
    Beiträge:
    4.209
    Bearbeiten von Infrarot-Fotos
    Gute und interessante Methode, die Du verwendest, schaffte es nach Deiner Beschreibung zum selben Ergebnis, das ist mehr als man von vielen YT-Vilmchen erwarten kann :D. Da es eigentlich nur um einen Falschfarbeneffekt geht, halte ich es nicht unbedingt für besonders wichtig, dass man deswegen die Kamera umbaut. Immerhin kommt es dann auch besonders auf die Wirkung des verwendeten Filters (Wellenbereich, Flankensteilheit) und dann die Arbeitsweise des Sensors, besonders im Rotbereich an. Die Ergebnisse werden zwar etwas anders sein, doch besser oder schlechter ist sicher Geschmackssache. Bei analogen IR-Filmen war man ja auch nur auf das Filmmaterial angewiesen.
    Jedenfalls hübsche Idee.:daumenhoch
     
    #6      
Seobility SEO Tool
x
×
×