Anzeige

Bewegungsablauf darstellen in einem Bild

Bewegungsablauf darstellen in einem Bild | PSD-Tutorials.de

Erstellt von riesenpriemel, 23.08.2011.

  1. riesenpriemel

    riesenpriemel Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    04.01.2008
    Beiträge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Bewegungsablauf darstellen in einem Bild
    Hallo,

    ich würde gerne wissen wie man einen Bewegungsablauf (siehe Link) in einem Bild darstellen kann. Vielleicht hat ja jemand ein Tutorial oder einen Link der dies beschreibt. Mit der SuFu habe ich nichts gefunden. Gerne auch mit einem anderen Tool als Photoshop.

    Vielen Dank
    R.

    http://www.netzwelt.de/images/articles/aufschlag-full-1190885068.jpg
     
    #1      
  2. behemoth65

    behemoth65 Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2007
    Beiträge:
    1.233
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Adobe CC 2014
    Kameratyp:
    EOS 500
    Bewegungsablauf darstellen in einem Bild
    AW: Bewegungsablauf darstellen in einem Bild

    eine saubere Bildserie, die Person jeweils sauber freistellen, dann das Ganze auf Ebenen verteilen und vermutlich jede Menge Handarbeit um die einzelnen "Objekte" so wunderbar angeglichen aussehen zu lassen
     
    #2      
  3. nordlicht1973

    nordlicht1973 Besserwisser

    Dabei seit:
    19.10.2009
    Beiträge:
    387
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Cuxland
    Software:
    PS CS5
    Kameratyp:
    400D
    Bewegungsablauf darstellen in einem Bild
    AW: Bewegungsablauf darstellen in einem Bild

    Moinsen,

    Serienbildfunktion vom Stativ aus, sauber Freistellen und dann auf einer Ebene zusammenfassen... vermute ich.

    Markus
     
    #3      
  4. ans316

    ans316 Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    15.04.2008
    Beiträge:
    154
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Creative Suite CS4 FreeHand BeCyPad
    Kameratyp:
    Olympus E-450
    Bewegungsablauf darstellen in einem Bild
    AW: Bewegungsablauf darstellen in einem Bild

    ... oder Bild in neuer Ebene erstellen und auf der unteren Ebene den Weichzeichnungsfilter - Bewegungsunschärfe verwenden. Muss man halt spielen bis man das richtige ergebnis hat. Danach obere Ebene eine Maske anlegen und nicht benötigte Bildteile maskieren.
     
    #4      
  5. nordlicht1973

    nordlicht1973 Besserwisser

    Dabei seit:
    19.10.2009
    Beiträge:
    387
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Cuxland
    Software:
    PS CS5
    Kameratyp:
    400D
    Bewegungsablauf darstellen in einem Bild
    AW: Bewegungsablauf darstellen in einem Bild

    @ ans316.... schau Dir doch mal das Beispielbild des TO an, es geht nicht um die Bewegungsunschärfe.

    Markus
     
    #5      
  6. sunny_76m

    sunny_76m Hat es drauf

    Dabei seit:
    03.10.2008
    Beiträge:
    4.199
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern
    Software:
    Design Premium CS3
    Kameratyp:
    Spiegelreflex Canon EOS 20D/30D + dann noch Canon Ixus 100 IS, Canon Power Shot S80 und Kodak LS 753
    Bewegungsablauf darstellen in einem Bild
    AW: Bewegungsablauf darstellen in einem Bild

    Hierzu solltest du in jedem Fall ein Stativ verwenden - dann die Person freistellen und in die freigestellten Teile in 1 Bild zusammenfassen und anpassen.
     
    #6      
  7. groove

    groove Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    27.07.2010
    Beiträge:
    65
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Eggendorf
    Software:
    Adobe CC
    Kameratyp:
    Canon EOS 7D, Canon EOS-1DX Mark II
    Bewegungsablauf darstellen in einem Bild
    #7      
  8. RwinX

    RwinX Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    03.02.2011
    Beiträge:
    105
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Kafe
    Kameratyp:
    550D
    Bewegungsablauf darstellen in einem Bild
    AW: Bewegungsablauf darstellen in einem Bild

    Stativ ist klar. Serienaufnahme.
    Das erste Bild als erstes laden, dann das zweite drüber usw.
    Dann fängst Du bei der 2.Ebene von unten an und erstellst eine Ebenenmaske und malst eigentlich nur über "die erste Person". Wenn sie sich wie oben schneiden, musst du in der Maske genauer arbeiten.

    Alles Freistellen fände ich ziemlich unnötig. Dauert länger und ist einfach nicht nötig:uhm:
     
    #8      
  9. funware84

    funware84 Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    17.09.2008
    Beiträge:
    24
    Geschlecht:
    männlich
    Bewegungsablauf darstellen in einem Bild
    AW: Bewegungsablauf darstellen in einem Bild

    ich benutze PtGui für panoramen, da kannst die dir das auch als psd mit ebenen ausspucken lassen.
    dann musst auch nicht unbedingt n stativ haben...... und dann schön sauber freistellen.....
    evtl dann den hg freisellen, je nach verwendeter blende.....
    viel spass beim basteln

    grüße flo
     
    #9      
  10. tina_t

    tina_t Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    22.01.2009
    Beiträge:
    83
    Geschlecht:
    weiblich
    Bewegungsablauf darstellen in einem Bild
    AW: Bewegungsablauf darstellen in einem Bild

    Noch was: Belichtung auf Manuell. Damit der Hintergrunfd bei allen Bildern gleich belichtet ist. Dann braucht man auch nicht so exakt freistellen weil es egal ist, von welchem Bild der Hintergrund stammt. Nur da, wo sich die Körper überschneiden muss man sehr exakt arbeiten. Tja, und eine schnelle Kamera braucht man schon. 5-7 Bilder/sec sollte sie schon können. Die Einsteiger-Modelle sind da sicher überfordert.

    LG, Tina
     
    #10      
  11. planetlotty

    planetlotty Außerirdisch

    Dabei seit:
    25.04.2010
    Beiträge:
    942
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Gimp , cs4
    Kameratyp:
    40D, 7D Mark II, 11-16 2.8, 17-50 2.8, 24-70 2.8 , 70-200 2.8 IS, 50mm 1.4, 100mm 2.8 IS
    Bewegungsablauf darstellen in einem Bild
    AW: Bewegungsablauf darstellen in einem Bild

    Wenn man photoshop cs4 und besser nutzt brauch man noch nicht einmal ein Stativ, da gibt es eine Funktion welche die Bilder übereinander ausrichtet.
    Aber eine schnelle Kamera braucht man auf jeden Fall bei schnellen Bewegungen.
    Diese Bilder sind ohne Stativ entstanden!
    [​IMG]

    Uploaded with ImageShack.us

    [​IMG]

    Uploaded with ImageShack.us


    LG,
    Marcus.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.08.2011
    #11      
  12. Picturehunter

    Picturehunter Docendo discimus, sapere aude, incipe!

    634
    Dabei seit:
    30.11.2007
    Beiträge:
    8.448
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Software:
    Brain 4.2, Adobe Master Collection CS6, LR 5, DXO 10, Nik, Topaz, Win 7 Pro
    Kameratyp:
    Nikon DX
    Bewegungsablauf darstellen in einem Bild
    AW: Bewegungsablauf darstellen in einem Bild

    Stimmt, damit kann man sich einiges an Arbeit ersparen. Allerdings hat die Verwendung eines Stativs einen Vorteil, denn wenn man Glück hat, dann klappt auch dies hier vielleicht:

    Man nehme (Stativ vorausgesetzt) eine Aufnahme ohne Akteur, dann macht man die Serienbildaufnahme. Nun könnte man versuchen, jedes einzelne Bild per Differenz-Modus mit dem Bild ohne Bewegung zu verrechnen, was theoretisch eine perfekte Maske ergeben müßte (in der Realität aber nicht immer so einfach funktioniert), die man dann zum freistellen nutzen könnte. Das wiederholt man mit allen Einzelbildern und schwups ist das Bild ohne großen Maskenstreß erstellt. ;)


    Gruß
    Frank
     
    #12      
  13. Hendrik_Gustafsson

    Hendrik_Gustafsson Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    28.08.2011
    Beiträge:
    53
    Geschlecht:
    männlich
    Kameratyp:
    Sinar p3, Hasselblad 503CW, Nikon D300s
    Bewegungsablauf darstellen in einem Bild
    AW: Bewegungsablauf darstellen in einem Bild

    Das lässt sich auch mit einem Strotoskop Blitz erzielen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.09.2011
    #13      
  14. Andre_S

    Andre_S unverblümt

    Dabei seit:
    27.05.2011
    Beiträge:
    11.955
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    B-W
    Software:
    Ps CC, Capture One, PhotoLine, NIK Topaz ...
    Kameratyp:
    FZ1000
    Bewegungsablauf darstellen in einem Bild
    AW: Bewegungsablauf darstellen in einem Bild

    Sorry, aber das ist Quatsch! Selbst bei Dunkelheit würden sich überdekende "Objekte" so nicht überdecken lassen. Das Funktioniert so auch nur wenn sich Obekte nicht überlappen.

    Freistellen (natürlich wie immer mit Masken) ist schon korrekt. Eine große Hilfe zur erstellung dieser Masken pro Ebene ist, indem man die jeweils zu bearbeitende Ebene in den Modus Differenz setzt. Aus allem was dann schwarz ist mach ich mir (z.B. mit dem Zauberstab, auf benachbart) die Auswahl für die Maskenerstellung - das erspart viel Arbeit. Die Maske kann ich bei Bedarf noch im Maskenfenster "tunen". Der Rest ist Makulatur.
    André
    Edit: Die Nennung der Quelle gerade eines solch gelungenen Bildes sollte eigentlich selbstverständlich sein.
    Edit2: sorry @Picturehunter- sehe gerade das ich dich hier wiederholt habe - mein Fehler, sollte doch inzwischen wissen das du die Lösung hast ;)
    @planetlotty Marcus, klasse Bilder. Gab es im 2. Bild Konflikte zwischen Zeit- und Raumebene?
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.09.2011
    #14      
  15. planetlotty

    planetlotty Außerirdisch

    Dabei seit:
    25.04.2010
    Beiträge:
    942
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Gimp , cs4
    Kameratyp:
    40D, 7D Mark II, 11-16 2.8, 17-50 2.8, 24-70 2.8 , 70-200 2.8 IS, 50mm 1.4, 100mm 2.8 IS
    Bewegungsablauf darstellen in einem Bild
    AW: Bewegungsablauf darstellen in einem Bild

    @ Ande_S freut mich das meine Bilder dir gefallen, aber was meinst du mit Konflikte zwischen Zeit- und Raumebene ?
    Ich habe wie gesagt hier ohne Stativ gearbeitet und habe von PhotoShop die Ebeben (Bilder) ausrichten lassen.
    Die Masken habe ich mit dem Pinselwerkzeug erstellt, ist ein wenig Handarbeit, aber halb so wild.
    Die verschiedenen Ebenen beim Bearbeiten ein und ausgeblendet um besser arbeiten zu können.

    LG,
    Marcus.
     
    #15      
  16. Andre_S

    Andre_S unverblümt

    Dabei seit:
    27.05.2011
    Beiträge:
    11.955
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    B-W
    Software:
    Ps CC, Capture One, PhotoLine, NIK Topaz ...
    Kameratyp:
    FZ1000
    Bewegungsablauf darstellen in einem Bild
    AW: Bewegungsablauf darstellen in einem Bild

    Das Bild stellt ja eigendlich einen zeitlichen Ablauf dar, wobei der letzte Moment der obersten Ebene entspricht. Das wurde jedoch im letzten Bild nicht eingehalten da die Beine des vorletzten Momentes den Arm des letzten überdecken. Der "Raumebene" wurde also der Vorrang gegenüber der "Zeitebene" gegeben.
    Grüße André
     
    #16      
  17. planetlotty

    planetlotty Außerirdisch

    Dabei seit:
    25.04.2010
    Beiträge:
    942
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Gimp , cs4
    Kameratyp:
    40D, 7D Mark II, 11-16 2.8, 17-50 2.8, 24-70 2.8 , 70-200 2.8 IS, 50mm 1.4, 100mm 2.8 IS
    Bewegungsablauf darstellen in einem Bild
    AW: Bewegungsablauf darstellen in einem Bild

    Ach so ich verstehe, was du meinst.
    Ich habe das absichtlich so gemacht denn der Arm ist zwar zeitlich erst nach dem Bein aber räumlich gesehen ist er dennoch hinter dem Bein, dar der Arm nach hinten weg geht.
    Ich hatte es erst anders gemach, aber ich fand, dass es merkwürdig aussieht, und habe es dann geändert.

    LG,
    Marcus.
     
    #17      
  18. Andre_S

    Andre_S unverblümt

    Dabei seit:
    27.05.2011
    Beiträge:
    11.955
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    B-W
    Software:
    Ps CC, Capture One, PhotoLine, NIK Topaz ...
    Kameratyp:
    FZ1000
    Bewegungsablauf darstellen in einem Bild
    AW: Bewegungsablauf darstellen in einem Bild

    @planetlotty - wusste ich es doch das du im Konflikt warst
    LG André
     
    #18      
x
×
×