Blender als Videoschnittprogramm

Blender als Videoschnittprogramm | PSD-Tutorials.de

Erstellt von pelz, 15.02.2018.

  1. pelz

    pelz Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    21.03.2011
    Beiträge:
    45
    Geschlecht:
    männlich
    Blender als Videoschnittprogramm
    Hallo,

    als Betriebssystem nutze ich Arch Linux und bin auf der Suche nach einem Videoschnitt-Programm. Nachdem ich so flüchtig über diverse Schnittprogramme geschaut habe bin ich bei Shotcut und Blender hängen geblieben.

    Blender hatte ich vor einiger Zeit mal genutzt um mich ein wenig mit Modellierung zu beschäftigen, aus Zeitgründen aber wieder davon abgekommen.

    Warum Blender als Schnittprogramm?
    Weil ich langfristig vorhabe mich mit 3D Modellierung zu beschäftigen und das Ganze auch als Video auszugeben. Ich muss zugeben, ich hatte bis vor 3 Jahren mit Adobe After Effects gearbeitet, war sehr zufrieden, will aber nicht mehr dahin zurück, sondern setzte komplett auf Linux.

    Für mich sind folgende Kriterien wichtig:

    - Keyframes für diverse Effekte wie zb. Zeitlupeneffekt
    - eine Vielfalt an Übergangseffekten zwischen Videosequenzen
    - separate Audiospur
    - Coloreffekte, Tonwertkorrektur für Bilder
    - Texteffekte und Einblendeffekte
    ..etc

    Frage:
    bietet mir das Blender in der Videobearbeitung?

    Vielen Dank für eure Hilfe
     
    #1      
  2. TutKit

    TutKit Vollzugriff

    Vollzugriff auf sämtliche Inhalte für Photoshop, InDesign, Affinity, 3D, Video & Office

    Suchst du einen effektiven Weg, um deine Geschäftsideen aber auch persönlichen Kenntnisse zu fördern? Teste unsere Lösung mit Vollzugriff auf Tutorials und Vorlagen/Erweiterungen, die dich schneller zum Ziel bringen. Klicke jetzt hier und teste uns kostenlos!

  3. buerzel

    buerzel Versuch macht kluch!

    115
    Dabei seit:
    03.03.2009
    Beiträge:
    10.718
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Software:
    Win 10 + Zubehör
    Kameratyp:
    Powershot SX20IS, SX260HS, EOS 700D
    Blender als Videoschnittprogramm
    #2      
  4. pelz

    pelz Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    21.03.2011
    Beiträge:
    45
    Geschlecht:
    männlich
    Blender als Videoschnittprogramm
    Habe vielen Dank für deinen Link.

    Da habe ich was, womit ich mich erstmal beschäftigen und schauen kann inwieweit es meinen Vorstellungen entgegenkommt.
     
    #3      
  5. noltehans

    noltehans Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    636
    Geschlecht:
    männlich
    Blender als Videoschnittprogramm
    Hi pelz,

    obwohl ich Blender als 3D Programm schlichtweg genial finde, würde ich es nicht für den Videoschnitt benutzen.

    - eine Vielfalt an Übergangseffekten zwischen Videosequenzen“
    Nein. (Aber wer will schon einen explodierenden Würfel als Übergang sehen.)

    - Texteffekte und Einblendeffekte“
    Nein. (Ist schon kritischer. Ein schöne, sinnvoll eingesetzte Schrifteinblendung hat einen Mehrwert).

    - Coloreffekte, Tonwertkorrektur für Bilder“
    Wenn du deinen Focus darauf legst, dann auf jeden Fall Davinci Resolve.

    Das größte Manko aber ist in meinen Augen der Video-Export.
    Obwohl alles über FFmpeg läuft, sind die Ausgabeformate wirklich beschie.. implementiert.
    Leider werden auch viele installierte Codecs nicht unterstützt.

    Was gefällt dir denn bei den üblichen Verdächtigen unter Linux nicht?
    Kdenlive, Cinelerra, LiVES oder auch Davinci Resolve.
     
    #4      
  6. pelz

    pelz Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    21.03.2011
    Beiträge:
    45
    Geschlecht:
    männlich
    Blender als Videoschnittprogramm
    Hi noltehans,

    vielen Dank für deine umfassenden Infos, die mich nun doch wieder zum nachdenken bringen.

    Was gefällt dir denn bei den üblichen Verdächtigen unter Linux nicht?
    Als Desktop nutze ich xfce4 und nicht KDE. Sicher kann ich mir Kdenlive installieren, ziehe mir aber auch eine Menge Zeug von KDE mit. Cinelerra habe ich gehört finde aber keine halbwegs aktuellen Tutorials dazu um mir einen Überblick zu verschaffen. LiVES kenne ich nicht.

    Als reines Schnittprgramm würde ich entweder Davinci Resolve oder Shotcut nehmen. Zu beiden findet man gute Einsteigervideos auf youtube.

    Das Problem:
    ich möchte mich nicht auf den reinen Videoschnitt begrenzen, sondern möchte diese Videos um Effekte erweitern können, so zb.
    - eine Karte drunterlegen und dort per Linie unsere Uralubsstation simulieren
    - eine 3D Würfel erstellen, der aufklappt und diesen an den Seitenwänden mit Urlaubsbildern versehen
    - Fensterscheiben zum zersplittern bringen, ein Gewitter simulieren, einen Bilderrahmen erstellen und darin ein Video lauf lassen
    - etc.

    Als die Dinge, die unter unter After Effects (mit Farbkorrektur, Masken, Pfaden etc) habe auch machen können.

    Es geht sozusagen um 40% Videoschnitt und 60% Effekte - aber nicht um 100 Überblendeffekte etc. sondern um die Möglichkeit seiner Kreativität freien Lauf zu lassen um diese in das Video integrieren.

    All das kann ich meines Wissen nicht mit einem reinen Videoschnittprogramm bewerkstelligen sondern brauche eine Kombination aus mehreren Programmen.

    Ich suche ein Programm, dass so nahe wie möglich an After Effect und seinen Möglichkeiten herankommt.

    Darum eben Blender und darum die Frage:
    Wie gut es Blender:
    a) im Videoschnitt
    b) in der Integration von selbsterstellten Effekten

    Vielen Dank
     
    #5      
  7. noltehans

    noltehans Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    636
    Geschlecht:
    männlich
    Blender als Videoschnittprogramm
    Hi pelz,

    das liest sich doch schon ganz anders.

    Alles kein Problem in Blender. Einarbeitungszeit vorausgesetzt.

    Zu den 3D Eigenschaften gesellt sich noch ein sehr mächtiger Compositor in dem du 3D und Video kombinieren kannst. Mit diesem Ergebnis fütterst du dann den VSE (Video Sequence Editor).
    Hier machst du deine Betitelung, den Schnitt und die Ausgabe.

    Eine kleine Auswahl an VSE Tutorials.


    Melde dich am besten bei https://blenderartists.org an.
    Dort findest du noch haufenweise Tutorials, Tipps und Plugins.


    Edit:
    Hatte doch glatt den Tracker vergessen.

    Schnell gemacht.
    https://www.blendernation.com/2018/02/14/tutorial-single-point-tracking/


    Tutorials ohne Ende:
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.02.2018
    #6      
  8. pelz

    pelz Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    21.03.2011
    Beiträge:
    45
    Geschlecht:
    männlich
    Blender als Videoschnittprogramm


    Das ist die ganz hohe Schule - aber genau das habe ich gemeint.

    Ein Urlaubsvideo nehmen, dies mit Übergängen etwas zurechtscheiden, Bilder einbetten und das Ganze dann mit eigener Kreativität ausstatten.

    Wenn man das Ganze in 1920+1080 also Full-HD ausgeben kann wäre toll, noch besser allerdings in 4K, dass weiss ich aber nicht, ob Blender dazu in der Lage ist oder ob dieses Feature erst mit der Version 2.8 kommt.

    Danke erstmal, dass du mich auf die richtige Spur gelenkt hast :)
     
    #7      
  9. noltehans

    noltehans Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    636
    Geschlecht:
    männlich
    Blender als Videoschnittprogramm

    "The maximum rendered image size will depend on how much RAM you have, with the scene size adding to the RAM needed.


    Up to v2.66 you can enter a resolution up to a maximum size of 10,000 in both directions and from v2.67 that increased to 65,536 and you can then multiply that with a scale up to 32,767% which leads to a maximum of 21,474,181 in either direction (or 3,270,000 before 2.67).


    Given a resolution of 65536x65536x100% blender allocates 98G. While it tries to start rendering I don't have enough RAM for it to get far in any reasonable amount of time."
     
    #8      
Seobility SEO Tool
x
×
×