Anzeige

Boole Problem

Boole Problem | PSD-Tutorials.de

Erstellt von Grasfrosch, 27.10.2008.

  1. Grasfrosch

    Grasfrosch Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    21.02.2008
    Beiträge:
    12
    Geschlecht:
    männlich
    Kameratyp:
    EOS 1000D
    Boole Problem
    Hallo,

    bin relativ neu un mich am einarbeiten in Cinema4D. Hab auch schon ein paar Tuts gelesen aber jetzt komm ich nicht mehr weiter.

    [​IMG]

    Wie man auf dem Bild sehen kann will ich 2 runde "fenster" in die röhre einfügen mit bool und 2 Zylinder. jedich entsteht immer nur eine offene rundung. entweder sieht es so aus wie auf dem bild oder einer der beiden zylinder ist gar nicht zu sehen :( hab schon rumprobiert aber nicht so richtig was rausgefunden...

    Ich hoff das mir hier einer helfen kann. Danke im vorraus:)

    Gruß Grasfrosch

    Bilder ins Forum Posten! Danke, PhSn
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27.10.2008
    #1      
  2. kskoberharz

    kskoberharz Helper

    Dabei seit:
    29.04.2006
    Beiträge:
    286
    Geschlecht:
    männlich
    Boole Problem
    AW: Bool Problem

    leg die 2 zylinder mal in eine gruppe alt+g sollte abhilfe schaffen
     
    #2      
  3. CUBEMAN

    CUBEMAN Polyboy

    Dabei seit:
    09.06.2008
    Beiträge:
    3.011
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Software:
    Cinema 4D, VRay, ZBrush, Rhino 5, Photoshop, After Effects
    Boole Problem
    AW: Bool Problem

    Hallo,

    Du könntest die beiden Zylinder auch zu einem Objekt verbinden. Aber was viel wichtiger ist, kontrolliere die Unterteilung der Objekte im Wireframe-Ansicht, damit Du bei der Nachbearbeitung des Boole-Meshs nicht zu viel Poly-Müll zu entfernen hast.

    Gruß CUBE
     
    #3      
  4. gulaschgni

    gulaschgni Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    31.01.2006
    Beiträge:
    17
    Boole Problem
    AW: Boole Problem

    Hallo !

    Beacht die Anordnung der Objekte rechts oben im Objektmanager.Ich hoffe dir damit
    geholfen zu haben.
     
    #4      
  5. Robur

    Robur Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    16.09.2007
    Beiträge:
    261
    Geschlecht:
    männlich
    Boole Problem
    AW: Boole Problem

    Im Hinblick auf ein sauberes Mesh solltest du dir das Boolen bei so einem Objekt verkneifen. Such dir einen anderen Lösungsansatz. Boolen ist bei so etwas nicht das Beste, obwohl es schon manchmal Sinn macht
     
    #5      
  6. madmax93

    madmax93 Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    20.01.2008
    Beiträge:
    6
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    c4d
    Boole Problem
    AW: Boole Problem

    hi,
    du kannst auch 2 boolen verwenden (ist zwar bisschen aufwändiger aber sollte gehn)
    also erst den einen zylinder in ne boole dann das haus,
    dann ne neue boole,
    da dann erst den zweiten zylinder rein und dann die erste boole,
    müsste so funktionieren.

    grEEtz mÄx
     
    #6      
  7. hanco

    hanco ex

    Dabei seit:
    20.08.2005
    Beiträge:
    6.318
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Cinema 4d, Zbrush, PS Elements, Gimp
    Kameratyp:
    Nikon D60
    Boole Problem
    AW: Boole Problem

    Mit Verlaub - was soll der Schwachsinn?
    Die Lösungsansätze stehen schon da und dann auch noch der richtige Hinweis von robur, dass man auf Boole möglichst verzichten sollte um ein sauberes Mesh zu erhalten und dann kommst du mit 2 Bool-Objekten. Wenn du in Zukunft so weiter modellierst, dann brauchst du nen Superrechner, um deine Szenen verarbeiten zu können.
     
    #7      
  8. Robur

    Robur Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    16.09.2007
    Beiträge:
    261
    Geschlecht:
    männlich
    Boole Problem
    AW: Boole Problem

    Ich denke, es ist wirklich nicht schwer, mit ein paar horizontalen und vertikalen Schnitten die nötige Anzahl von Punkten zu erzeugen und diese dann durch Verschieben kreisförmig anzuordnen.
    Wenn du eine Vorlage brauchst, nimm ein Kreisspline, unterteile es hoch genug und projeziere es auf den Zylinder, so dass es sich der Rundung anpasst. Nun kannst du die Punkte auf das Spline snappen lassen. So bleibt dein Mesh einwandfrei. Das wäre ein möglicher Lösungsansatz
     
    #8      
  9. rilo1

    rilo1 Man lernt nie aus...

    Dabei seit:
    29.07.2008
    Beiträge:
    3.013
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Schöne Bergstraße
    Software:
    PS-CS4, Cinema4D R13/R12, Magix Video de luxe 17
    Kameratyp:
    Sony DSC R1, Canon EOS 10D
    Boole Problem
    AW: Boole Problem

    Es gibt noch eine viel schönere und sauberere Möglichkeit:
    Mit kombinierten Splines!

    1. Erstelle ein Rechteckspline, dass die ausgerolle Röhre darstellt (diese formst Du dann später mittels Biegeobjekt zu einem Zylinder.

    2. Erstelle zwei weitere Kreissplines in der Größe der Löcher und setze sie in dem Rechteckspline an die Stelle, wo die Löcher sein sollen.

    3. Jetzt der Trick: Kombiniere die 3 Splines zu einem konvertierten Splineobjekt!
    Also jedes Spline in editierbare Splines Umwandeln (C) und diese dann im Objektmanager per Rechtsklick zusammenfügen! Du erhälst dann 1 Spline mit Löchern!
    Die Orig-Splines kannst Du jetzt löschen oder für spätere Verwendung sichern.

    4. Dieses Lochspline Extrudieren (Extrude-Nurbs).
    Du erhälst so die "Platte" mit Löchern, die Du nun so biegen mußt, dass die Röhre entsteht.

    5. Das jetzt per Deformer-Objekt (Biegen) zu einer Röhre biegen!

    et voila! - ganz ohne Boole und Polygefummel!
     
    #9      
  10. CUBEMAN

    CUBEMAN Polyboy

    Dabei seit:
    09.06.2008
    Beiträge:
    3.011
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Software:
    Cinema 4D, VRay, ZBrush, Rhino 5, Photoshop, After Effects
    Boole Problem
    AW: Boole Problem

    Hallo,

    @ rilo1:
    netter Vorschlag. Aber hast Du Dir auch einmal das konvertierte mesh angesehen (insbesondere die Deckflächen des NURBS)? Das kann man wirklich nur in den seltensten Fällen für weiter Modelling-Schritte verwenden. ('mal ganz abgesehen davon, dass das Polygefummel doch wieder los geht, wenn man den Zylinder als geschlossenes Objekt benötigt.

    Gruß CUBE
     
    #10      
  11. rilo1

    rilo1 Man lernt nie aus...

    Dabei seit:
    29.07.2008
    Beiträge:
    3.013
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Schöne Bergstraße
    Software:
    PS-CS4, Cinema4D R13/R12, Magix Video de luxe 17
    Kameratyp:
    Sony DSC R1, Canon EOS 10D
    Boole Problem
    AW: Boole Problem

    Hallo cubeman,

    ich glaube, auch dafür gibt es eine Lösung: N-Gons!

    Man kann die Deckflächen i.d.R. über N-Gons optimieren.

    Ob dies in diesem Falle mit den Löchersplines sauber funktioniert habe ich
    allerdings zugegebenermaßen noch nicht ausprobiert.
    Grundsätzlich ist die Idee, solche Löcher mit kombinierten Splines zu erstellen aber
    eine sehr elegante Möglichkeit.
    Möglich, dass es in der Kobination des Extrude-Nurbs mit dem Biegedeformer zu
    Schwierigkeiten in der entstehenden Geometrie kommt.
    Theoretisch sollte es so funktionieren.

    Es kommt halt immer darauf an, was später mit der Geometrie noch passieren soll.

    Gruß Rilo
     
    #11      
  12. hanco

    hanco ex

    Dabei seit:
    20.08.2005
    Beiträge:
    6.318
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Cinema 4d, Zbrush, PS Elements, Gimp
    Kameratyp:
    Nikon D60
    Boole Problem
    AW: Boole Problem

    N-Gons sind definitiv keine Lösung!
    Sie sind eine Hilfe beim Modeling, sind in aller Regel aber für fertige Meshs nicht zu gebrauchen. Insbesondere, wenn das Mesh dann auch noch per HN geglättet werden soll (und davon kann man bei Kreisrunden Löchern ausgehen), da N-Gons dann intern in Dreiecke umgewandelt werden und man somit wieder kein sauberes Mesh erhält.
     
    #12      
  13. Robur

    Robur Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    16.09.2007
    Beiträge:
    261
    Geschlecht:
    männlich
    Boole Problem
    AW: Boole Problem

    Ja das wäre auch ein Ansatz.
    Aber wie schon erwähnt, der Knackpunkt ist die Weiterverarbeitung.
    Denn einfach nur Extrudieren erzeugt ein genauso besch...eidenes Mesh wie Boolen. Der Grund? Weil die beiden Kreissplines viel mehr Punkte haben wie das Rechteck. Um das zu ändern müsstes du die gleiche Anzahl von Punkten in das Rechteck schneiden/erzeugen. Und dann kannst du auch einfach Punkte im Zylinder verschieben. Wenn du da ein HN verwendest brauchst du garnicht so viele Punkte um ein perfekt rundes Loch zu erzeugen.
    Ich weiss natürlich nicht was das ganze hinterher werden soll, aber ein Grundsatz beim Modelling ist möglichst Dreiecke im Mesh zu vermeiden. Durch diese entstehen beim Rendern oft unerwünschte Artefakte.
     
    #13      
x
×
×
teststefan