Anzeige

[R11.5] Bullet-Time-Effekt und MoGraph-Problem

[R11.5] - Bullet-Time-Effekt und MoGraph-Problem | PSD-Tutorials.de

Erstellt von Werniman, 30.05.2010.

  1. Werniman

    Werniman Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    20.02.2007
    Beiträge:
    54
    Geschlecht:
    männlich
    Bullet-Time-Effekt und MoGraph-Problem
    Hallo!
    Die meisten hier werden sicher den "Bullet Time"-Effekt aus den Matrix-Filmen kennen. D.h. das Bild hält quasi in der Bewegung an und die Kamera fährt dann um das aufzunehmende Objekt herum. Sowas möchte ich in C4D realisieren und zwar mit MoGraph-Klonen. D.h. die Klone sollen normal fallen,dann mitten in der Luft anhalten und die Kamera soll sich um sie herumdrehen. Mein Problem ist das Anhalten der Klone,den ich krieg sie einfach nicht dazu, "in der Luft" anzuhalten. Ich habs über den Graviationswert in den Dokumentenvoreinstellungen probiert. D.h. ich habe die Animation mit Gravitationswert 1000 gestartet, bei Frame 50 soll die Animaton stoppen. Damit die Gravitation nicht kontinuierlich von Frame 0 auf 50 sinkt,sondern schlagartig weg ist, habe ich bei Frame 49 nochmal einen Key mit Gravitationswert 1000 gesetzt, bei Frame 50 einen Key mit Gravitationswert 0. Trotzdem halten die Klone ab dieser Stelle nicht erwartungsgemäß an,sondern fallen lediglich etwas langsamer. Wieso halten die an dieser Stelle nicht einfach an bzw wie kann ich das realisieren ?

    Marco
     
    #1      
  2. GolemVI

    GolemVI Handwerker

    1
    Dabei seit:
    25.04.2010
    Beiträge:
    117
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Gottlieb Daimlers Geburtsort
    Software:
    was man so braucht
    Bullet-Time-Effekt und MoGraph-Problem
    AW: Bullet-Time-Effekt und MoGraph-Problem

    Also ne erklärung warum die Klone nicht anhalten hab ich auch nicht, dafür habe ich mich noch zu wenig mit MoGraph beschäftigt.
    Aber du kannst es doch so machen wie in Matrix auch:
    filme die gleiche Zeit einfach aus mehreren Perspektiven

    Ein Einzelbild von Frame 50 machen, Kamera weiterschieben und noch ein Bild von Frame 50 usw...

    anschliessend mit AfterEffects wieder zu einem Film zusammensetzen

    Oder: in Frame 50 aktuellen Zustand in Objekt wandeln und die Kamerafahrt render
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.05.2010
    #2      
  3. KBB

    KBB Blaubär

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    8.565
    Geschlecht:
    männlich
    Bullet-Time-Effekt und MoGraph-Problem
    AW: Bullet-Time-Effekt und MoGraph-Problem

    Die Gravitation zieht die Objekte nach unten, gibt ihnen quasi Schwung in die Fallrichtung. Wenn sie auf 0 steht, haben die Objekte ja immer noch Schwung, wenn auch nicht so viel. Stell die Gravitation statt auf 0 mal kurz auf -1000, wenn sie vorher auf 1000 stand und dreh damit die Anziehung um.
    Das ist aber auch nur ein Schnellschuss, denn 1. werden die Objekte nicht so nett sein und alle gleichzeitig eine Vollbremsung machen und 2. werden sie ja jetzt in die Richtung gezogen, aus der sie kommen. Das zu Timen dürfte schwierig sein. Ein stark wirkendes Reibungsmittel ist da sicher effizienter, oder Golems Methode. Wobei nicht so einfach sein dürfte, die zu automatisieren, da man ja auf einem Frame stehen bleibt.
    Übrigens bleiben die Bullettime Effekte auch nicht zwingend auf einem Frame, die Zeit bewegt sich nur viel langsamer. Oder die Kamera sehr schnell, wie mans nimmt.
     
    #3      
  4. XInfinity

    XInfinity Art is infinite!

    Dabei seit:
    06.10.2009
    Beiträge:
    180
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Photoshop CS4 + Cinema 4D R11.5
    Bullet-Time-Effekt und MoGraph-Problem
    #4      
  5. Werniman

    Werniman Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    20.02.2007
    Beiträge:
    54
    Geschlecht:
    männlich
    Bullet-Time-Effekt und MoGraph-Problem
    AW: Bullet-Time-Effekt und MoGraph-Problem

    Danke erstmal für eure Antworten. Das Videotutorial hat die Lösung gebracht.

    Viele Grüße
    Marco
     
    #5      
Seobility SEO Tool
x
×
×