Anzeige

C4D Grundlage

C4D Grundlage | PSD-Tutorials.de

Erstellt von Fisch, 02.05.2008.

  1. Fisch

    Fisch Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    35
    Geschlecht:
    männlich
    C4D Grundlage
    Hi liebe PSD-Gemeinde
    ich hab seit neustem angefangen mit Cinema 4d zuarbeiten.. finde das proggi richitg klasse!!! Hab aber auch schon gleich ein paar fragen... da ich iwi nicht weiterkomme

    Ich will die bild größe der zuserstellenden jpg bilder ändern... weil die ist zuzeit auf 320+iwas pixel... wie kann ich die denn größer machen?

    Und wie bekomme ich es hin das sich z.b ein schriftzug spiegelt oder einen schatten wirft wenn man ihn mit licht anstrahlt? Muss ich da nen bestimmten hintergrund verwenden oder ne bestimmte art material erstellen oder verwenden?

    Über infos oder hilfen würde ich mich sehr freun!!!

    Gruss Fisch
     
    #1      
  2. Masterslive

    Masterslive The Masterslive Mäen

    Dabei seit:
    09.11.2007
    Beiträge:
    100
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    After Effects
    C4D Grundlage
    AW: C4D Grundlage

    1. Das Dokument lässt sich in den Render Voreinstellungen auf deine gewünschte Größe anpassen: Rendern->Render-Voreinstellungen->Ausgabe->Auflösung.
    2. Das zweite kannst du in den Materialeinstellungen verändern. Wenn du dir ein paar tuts dazu anguckst wirst du es schnell verstehen..
     
    #2      
  3. francisfarmer

    francisfarmer Who the hell...

    1
    Dabei seit:
    13.11.2007
    Beiträge:
    185
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Niedersachsen
    Software:
    3ds Max 2010 / Photoshop CS2
    C4D Grundlage
    AW: C4D Grundlage

    Hey, ich denke du wirst noch lange Spaß damit haben;)
    Für den Schatten brauchst du normalerweise eine Lichtquelle und dort dann bei Attribute (Allgemein) den Schattentyp einstellen.
    Es geht auch ohne Lich, ich weiß aber nicht wie:)
     
    #3      
  4. Reb00t

    Reb00t Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    313
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Österreich
    Software:
    Cinema 4D R15, Rhino 5, Solidworks 2014, Photoshop CC, Illustrator CC, InDesign CC, Sketchbook Pro
    Kameratyp:
    Pentax K10D
    C4D Grundlage
    AW: C4D Grundlage

    Hey Fisch :)
    Das wichtigste für Einsteiger:
    LEARN BY DOING!
    Spiel einfach ein bisschen mit dem Licht rum... Erstell zum Beispiel eine Lichtquelle, gehe im Objektmanager auf die Lichtquelle, und gehe auf die Karteikarte "Schatten". Da kannst du dann zwischen "Harten" und "Weichen" Schatten auswählen. Das Licht plazierst du dann einfach über deinem Objekt und renderst das ganze mit dem Kürzel: Strg+R Schon wirft deine Kugel oder whatever einen Schatten :)

    MfG, Reb00t
     
    #4      
  5. Fisch

    Fisch Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    35
    Geschlecht:
    männlich
    C4D Grundlage
    AW: C4D Grundlage

    Hi
    Danke für eure Infos und Ratschläge... ich weiss learning by doing ist nen super ratschlag aber wenn man eben einfach nen prob hat net weiter kommt oder es vill geschafft hat aber dann denkt es war falsch und man dann net mehr weiswas man gemacht hat ist das shcon blöd iwi!!!

    trotzdem danke ich für eure schnelle rückmeldung!!!
    Werd es dann mal testen...
    vielen dank

    Gruss Fisch
     
    #5      
  6. Reb00t

    Reb00t Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    313
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Österreich
    Software:
    Cinema 4D R15, Rhino 5, Solidworks 2014, Photoshop CC, Illustrator CC, InDesign CC, Sketchbook Pro
    Kameratyp:
    Pentax K10D
    C4D Grundlage
    AW: C4D Grundlage

    Du musst einfach mal ohne Rücksicht auf Verluste an den Reglern und Objekten rumfummeln ;) Für mich und ich glaube für jeden hier war der Einstieg in ein solch komplexes Programm sehr schwer... Einfach immer
    wieder Tutorials machen und dann lernst du die ganzen Nurbs, Splines etc.
    kennen :)

    MfG, Reb00t
     
    #6      
  7. hanco

    hanco ex

    Dabei seit:
    20.08.2005
    Beiträge:
    6.318
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Cinema 4d, Zbrush, PS Elements, Gimp
    Kameratyp:
    Nikon D60
    C4D Grundlage
    AW: C4D Grundlage

    Oder man arbeitet die Quickstart-Tutorials durch (die schon eine Menge der hier gestellten Fragen von selbst beantworten - nur leider werden sie in aller Regel ignoriert), wenn das nicht reicht, kauft man sich ein aktuelles Buch - Adreas Assanger und Arndt von Königsmark haben für die derzeitige 10er je ein Buch herausgebracht (ich persönlich hab mich für das Buch von Arndt entschieden - ist halt Geschmackssache).
     
    #7      
  8. Fisch

    Fisch Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    35
    Geschlecht:
    männlich
    C4D Grundlage
    AW: C4D Grundlage

    @ hanco: Wo find ich die Quickstart-tuts? Und danke für die Tipps mit den büchern!!!

    @reboot: jap das stimmt wenn man mal de regler unw verschiebt kommen schon viele neue sachen bei rum!!!
     
    #8      
  9. anima83

    anima83 newbie

    Dabei seit:
    17.12.2006
    Beiträge:
    110
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    wilhelmshaven
    Software:
    cs2 pspX c4d r10
    C4D Grundlage
    #9      
  10. Bley

    Bley Guest

    C4D Grundlage
    AW: C4D Grundlage

    Hallo Gemeinde,
    auch ich bin Newbe und habe mir erst einmal die Quickstart Tuts vorgenommen und fast komplett durchgearbeitet. Dabei natürlich viel nebenbei ausprobiert. Ich denke nur so lernt man am besten und man lernt die Fähigkeiten den Programms zu nutzen.
     
    #10      
  11. deso

    deso Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    12.05.2008
    Beiträge:
    79
    Geschlecht:
    männlich
    C4D Grundlage
    AW: C4D Grundlage

    Hi!
    ebenfalls bin ich auch noch ein totaler Anfänger in C4D. Hab auch erster mit dem Quicktut begonnen bzw angeschnitten und mir dann Tuts aus dem Internet gesucht und dann heißt es einfach ... probiern probiern probiern. Einfach herrumexperementieren. Aber eins sollte gesagt werden: Besonders als Anfänger (genau wie ich :p) verliert man vielleicht schnell die Nerven weil etwas nicht so Funktioniern will wie es eigentlich sollte. Da heißt es einfach dann: augen zu und durch. Irgendwann hat man sein gewünschtes Ergebnis am Bildschirm.
    Bei mir wars vor kurzem auch schon der Fall, da wollte es einfach nicht Klappen mit einem Modell, hab dann von einem Freund (der schon etwas länger mit C4D arbeitet) seine Animation gesehen (auch in C4D gemacht), und dann war sofort die Motivation wieder da :D

    Also, einfach am Ball bleiben. Es lohnt sich defenitiv!

    Gruß,

    Deso
     
    #11      
  12. Bonds

    Bonds Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    C4D Grundlage
    AW: C4D Grundlage

    @anima83 danke für das handbuch, kann das gut gebrauchen..
     
    #12      
  13. Bonds

    Bonds Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    C4D Grundlage
    AW: C4D Grundlage

    @anima83: danke für das Handbuch bin auch absoluter neuling und deshalb kommt das genau richtig, hab zwar schon ein paar dinge erstellt aber eine quelle zum nachlesen kommt auf jedenfall gut
     
    #13      
  14. hanco

    hanco ex

    Dabei seit:
    20.08.2005
    Beiträge:
    6.318
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Cinema 4d, Zbrush, PS Elements, Gimp
    Kameratyp:
    Nikon D60
    C4D Grundlage
    AW: C4D Grundlage

    Ihr seid Euch aber schon darüber im klaren, dass dieses Quickstart-Tutorial mitgeliefert wird, oder?
     
    #14      
  15. Reb00t

    Reb00t Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    313
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Österreich
    Software:
    Cinema 4D R15, Rhino 5, Solidworks 2014, Photoshop CC, Illustrator CC, InDesign CC, Sketchbook Pro
    Kameratyp:
    Pentax K10D
    C4D Grundlage
    AW: C4D Grundlage

    :rolleyes: tjaja... Ich sag dazu einfach mal nöchts :D

    Naja... Motivation sollte man nie verlieren. Zum Beispiel wenn ihr
    das gleiche Instrument wie ein Freund von euch anfangt und ihr
    hört wie gut er spielt ist auch schnell mal die Motivation weg aber
    von nichts kommt nunmal nichts ^^

    MfG, Reb00t
     
    #15      
x
×
×