Canon Eos R6 - Sensorfehler -Rauschen bei Nachtaufnahmen

Canon Eos R6 - Sensorfehler -Rauschen bei Nachtaufnahmen | PSD-Tutorials.de

Erstellt von Svea-Sveart, 29.03.2021.

  1. Svea-Sveart

    Svea-Sveart Actrice

    Dabei seit:
    12.04.2012
    Beiträge:
    116
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Wien
    Software:
    Gimp?
    Kameratyp:
    EOS 600D, Olympus u830, Sony CX150
    Canon Eos R6 - Sensorfehler -Rauschen bei Nachtaufnahmen
    Hi ich habe vor kurzem mir die R6 gekauft.
    Nun habe ich bei testweiser Nachtaufnahmen einige Lichtpunkte endeckt, die aber immer an unterschiedlichen Orten entstehen.

    Ich habe einen Ondrive Link mit den bildern in cr3 erstellt
    https://1drv.ms/u/s!AoEcRgeWNc0puF4ZXaIclPb7ilBd?e=4bC9dR

    Meine Frage wäre, soll ich sie zurückschicken oder ist aufgrund der Bauweise dieses Verhalten normal.
    Ich hatte vorher eine 600D

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
     
    #1      
  2. TutKit

    TutKit Vollzugriff

    Vollzugriff auf sämtliche Inhalte für Photoshop, InDesign, Affinity, 3D, Video & Office

    Suchst du einen effektiven Weg, um deine Geschäftsideen aber auch persönlichen Kenntnisse zu fördern? Teste unsere Lösung mit Vollzugriff auf Tutorials und Vorlagen/Erweiterungen, die dich schneller zum Ziel bringen. Klicke jetzt hier und teste uns kostenlos!

  3. ph_o_e_n_ix

    ph_o_e_n_ix acromyniker

    Dabei seit:
    08.12.2013
    Beiträge:
    3.141
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    PS/AI CC2o18/19/PS2020/21 | Rhino3D | Win10 Pro
    Canon Eos R6 - Sensorfehler -Rauschen bei Nachtaufnahmen
    Du meinst die Sterne, die Nachts nunmal leuchten (oder die Positionslampen von Flugzeugen)?

    Wegen des Rauschens würde ich einfach mal auf ein Stativ und einen selbst gewählten ISO-Wert (u.B. ISO100) zurückgreifen und eine manuelle Belichtung wählen.

    Ob man bei Canon die Bildstabilisierung bei Langzeitaufnahmen besser ausschaltet, kann ich allerdings nicht auf anhieb sagen. Kann man aber ja ausprobieren.

    Ich sehe da jetzt keinen Grund für eine Rückgabe.
     
    #2      
    gifoch2 gefällt das.
  4. Svea-Sveart

    Svea-Sveart Actrice

    Dabei seit:
    12.04.2012
    Beiträge:
    116
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Wien
    Software:
    Gimp?
    Kameratyp:
    EOS 600D, Olympus u830, Sony CX150
    Canon Eos R6 - Sensorfehler -Rauschen bei Nachtaufnahmen
    Hallo Phonix,

    danke für deine Nachricht.
    Da diese Nacht bewölkt war gab es keine Sterne zu sehen oder Flugzeuge.
    (in Cov19 fliegen bei uns kaum noch Flugzeuge - herrlich!) Du meinst, das hier alles im grünen ist?
     
    #3      
  5. liselotte

    liselotte Bärliner Jung

    423
    Dabei seit:
    04.04.2006
    Beiträge:
    10.382
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Software:
    PH, InD, Illu, CS3 XP WIN7 & CS 6,WIN10 CC 18-19, 2020
    Kameratyp:
    Nikon D5000; Canon IXUS; Nikon AW 100
    Canon Eos R6 - Sensorfehler -Rauschen bei Nachtaufnahmen
    Bei mir sind das auch Sterne und so bewölkt war ja auch nicht
    MfG
     
    #4      
  6. LikeLowLight

    LikeLowLight Member

    Dabei seit:
    14.07.2013
    Beiträge:
    5.048
    Canon Eos R6 - Sensorfehler -Rauschen bei Nachtaufnahmen
    Du erwartest von einer Kamera zu viel. Die Fotos 1,2 und 4 sind mit ISO 25600 aufgenommen. Eine unbearbeitete Raw-Aufnahme rauscht da mal. Das dritte Foto rauscht nur wenig, ist auch nur mit ISO 200 belichtet. Dafür ist es unterbelichtet und wegen der Belichtungszeit von 30 s verwackelt. Falls Du ein Stativ verwendet hast, so ist nicht stabil genug. Die R6 und das Objektiv sind doch schon einigermaßen schwer. Dazu kommt, dass eine spiegellose Kamera eine nicht optimale Schwerpunktlage hat. Die Bewegungen im System, also Verschluss und Blende sorgen für Schwingungen. Wenn Du dazu mit dem Finger auslöst, bewegst Du das System bei der Aufnahme, das führt zu Bewegungsunschärfen. Also, stabiles Stativ inklusive Stativkopf, Auslösen mit Fernauslöser oder zeitgesteuert.
    Dann bei diesem Objektiv Blendenwerte von 5.6 bis 8. Möglichst lange Belichtungszeiten und ISO-Werte möglichst nur bis 400 oder 800. Wieviel der Sensor verträgt, kannst Du ja testen.

    Leider ist es so, dass bei längeren Belichtungszeiten zumindest helle Sterne immer überbelichtet werden, ja sogar überstrahlen. Ganz schlimm ist es mit dem Mond, der ist so hell, dass er, will man die Landschaft auch erkennbar (hell) fotografieren, jedenfalls gnadenlos überbelichtet ist. Willst Du den Mond samt Kratern erkennbar fotografieren, musst Du 2 Fotos machen und dann ein "Composing" bauen, es geht nicht anders. Kein Sensor der Welt hat so einen Dynamikumfang.

    Also, IMO ist die Kamera in Ordnung, verrauschte Aufnahmen muss man mit beim Entwicklen und in der Bearbeitung verbessern. Jede Bildbearbeitung hat Bearbeitungsmöglichkeiten, es gibt auch von Drittanbietern speziell Programme zum Entrauschen. Und besonders dunkle und sehr dunkle Bereiche sind anfällig. Versuche mal, Dein Grundlagenwissen über Gründe des Luminanz- und Farbrauschens zu verbessern.
    Alle Fotografen müssen das Rauschen bewältigen, die R6 ist sicher eine der besseren, ich sehe in Deinen Bildern auch keine individuellen Fehler Deiner Kamera.
     
    #5      
  7. drphoto

    drphoto Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    14.10.2011
    Beiträge:
    413
    Ort:
    unbekannt verzogen
    Software:
    Adobe CC
    Kameratyp:
    Canon
    Canon Eos R6 - Sensorfehler -Rauschen bei Nachtaufnahmen
    Das sind auch für mich eindeutig Sterne. Da auch der Mond zu sehen ist, war der Himmel nicht so dicht bewölkt.
    Im ersten Moment dachte ich an Hotpixel die bei langen Belichtungszeiten entstehen, aber die dürften hier ja nicht so lang gewesen sein. Beim dritten Bild, das scheint aus der Hand gemacht zu sein und damit etwas verwackelt, und da ist auch einer der Punkte verwackelt.
     
    #6      
    armin2929 gefällt das.
  8. Fotografierer

    Fotografierer Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    03.04.2013
    Beiträge:
    91
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wien
    Software:
    PS CC FotoAbo, Win10
    Kameratyp:
    Canon Eos 70 D
    Canon Eos R6 - Sensorfehler -Rauschen bei Nachtaufnahmen
    Hallo, mach einfach drinnen im "dunklen" Fotos. Da kannst du das Sternenthema etc. ausschließen.
     
    #7      
    armin2929 gefällt das.
  9. ph_o_e_n_ix

    ph_o_e_n_ix acromyniker

    Dabei seit:
    08.12.2013
    Beiträge:
    3.141
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    PS/AI CC2o18/19/PS2020/21 | Rhino3D | Win10 Pro
    Canon Eos R6 - Sensorfehler -Rauschen bei Nachtaufnahmen
    Wie die anderen schon gesagt haben - so bewölkt war es ja, den Bildern nach zu urteilen, nicht.

    Falls du ein Fernglas besitzt solltest du beim nächsten mal damit den Himmel betrachten und dich dann wundern, was das menschliche Auge nicht mal ansatzweise wahrnehmen kann. ;)
     
    #8      
  10. Svea-Sveart

    Svea-Sveart Actrice

    Dabei seit:
    12.04.2012
    Beiträge:
    116
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Wien
    Software:
    Gimp?
    Kameratyp:
    EOS 600D, Olympus u830, Sony CX150
    Canon Eos R6 - Sensorfehler -Rauschen bei Nachtaufnahmen
    Hi leute, danke für eure Meinungen, haben mir sehr geholfen.
    Ich habe es heute mit dem Objektivdeckel bei iso 200 (100 ging nicht_?!?) bei 30 sec blende 9 und ausgeschaltenen ibis noch mal ein foto gemacht, bin zufrieden. ja rauschen war zu sehen aber keine Bildpunkte. ich bin also mehr als zufrieden.

    LikeLowLight danke für dein Kommentar. wie gesagt, es war ein test und ich habe freihand geschossen. Bin aber jetzt sehr beruhigt.

    drphoto danke dir für dein Kommentar. du hast recht, das Dritte aber auch die anderen waren per Hand fotografiert, ich wollte nebenbei den IBIS ausreizen..

    Fotografierer habe ich getan, alles gut, danke dir für dein Kommentar

    ph_o_e_n_ix das kann ich mir durchaus vorstellen, das ich die hälfte nicht sehe, das kleine Display von der Kamera ist auch nicht gerade förderlich, gotseidank kann man sie mit einem Tablett - Handy verbinden. finde das schon irre was heutzutage geht.
     
    #9      
  11. Fotografierer

    Fotografierer Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    03.04.2013
    Beiträge:
    91
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wien
    Software:
    PS CC FotoAbo, Win10
    Kameratyp:
    Canon Eos 70 D
    Canon Eos R6 - Sensorfehler -Rauschen bei Nachtaufnahmen
    Wow 30 Sekunden freihändig nicht schlecht. Entweder super Bildstabilisator oder seeeehr ruhige Hände! Gut zu wissen, schau mich auch um eine neue Kamera um (R5), das stimmt mich positiv.
    lg
     
    #10      
  12. groove

    groove Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    27.07.2010
    Beiträge:
    73
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Eggendorf
    Software:
    Adobe CC
    Kameratyp:
    Canon EOS 7D, Canon EOS-1DX Mark II
    Canon Eos R6 - Sensorfehler -Rauschen bei Nachtaufnahmen
    Guter Hinweis. Stabi auf jeden Fall ausschalten!
     
    #11      
  13. LikeLowLight

    LikeLowLight Member

    Dabei seit:
    14.07.2013
    Beiträge:
    5.048
    Canon Eos R6 - Sensorfehler -Rauschen bei Nachtaufnahmen
    Bildstabilisator beim Objekt ja, IBIS nicht unbedingt ausschalten. Leichte Vibrationen, die bei Stativaufnahmen passieren, kann IBIS abfangen. Bei Objektiven braucht die Bildstabilisierung doch mechanische Bewegungen der Linsen mit größeren Wegen, ist auch besonders bei längeren Brennweiten deutlich erkennbar, doch die neue SW ist auch viel besser als früher.

    Natürlich nicht herumgefuchtelt, doch wenn die Kamera bis zu 8 Stufen Bildstabilisierung mit dem verwendeten Objektiv schafft, macht IBIS mit dem verwendeten Objektiv schon einen recht guten Job.
     
    #12      
  14. Clausthaler

    Clausthaler Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    16.02.2012
    Beiträge:
    103
    Kameratyp:
    Minolta
    Canon Eos R6 - Sensorfehler -Rauschen bei Nachtaufnahmen
    Welches Motiv soll den da eventuell verwackelt zu sehen sein? MIT Objektivdeckel drauf könnte es schwierig werden? Svea-Sveart wollte eventuelle Sensorfehler finden, so lese ich es zumindest.

    Vorallem mit Deckel vorne drauf.;)
     
    #13      
  15. LikeLowLight

    LikeLowLight Member

    Dabei seit:
    14.07.2013
    Beiträge:
    5.048
    Canon Eos R6 - Sensorfehler -Rauschen bei Nachtaufnahmen
    Tja, es ist eben so, dass man mit Hausmitteln gravierende Sensorfehler z.T. so entdecken kann. Ist es nämlich dann nicht schwarz, so kann es Sensorfehler geben, die die Firmware nicht entdeckt.
    Dass dafür eine Bildstabilisierung nicht notwendig ist, hast Du mit all Deinem Scharfsinn genau festgestellt.
    Wenn Du ein Zitat verwendest, dann ordne es dem richtigen Thread zu, denn auf
    kam eben die Antwort #12.
    Ist natürlich bei >10 Postings ganz schön schwierig alles zu überblicken und richtig zu ordnen.:ciao:
     
    #14      
  16. Andre_S

    Andre_S unverblümt

    1
    Dabei seit:
    27.05.2011
    Beiträge:
    13.751
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    B-W
    Software:
    Adobe CC, Capture One, PhotoLine, NIK, Topaz ...
    Kameratyp:
    FZ1000
    Canon Eos R6 - Sensorfehler -Rauschen bei Nachtaufnahmen
    Das Rauschen ist mit einem tauglichem Filter (Topaz Denoise) doch recht gut in Griff zu bekommen:
    [​IMG]
     
    #15      
  17. tdorsch

    tdorsch Ganz gut unterwegs ...

    Dabei seit:
    02.03.2005
    Beiträge:
    920
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Adobe CS 6
    Canon Eos R6 - Sensorfehler -Rauschen bei Nachtaufnahmen
    Um jeden Einfluss von Sternen oder Objektiven auszuschließen, mach Kamera-Deckel für das Objektiv-Bajonett und Okulardeckel zur Sicherheit drauf. Dann mache verschiedene Aufnahmen mit unterschiedlichen ISO-Einstellungen und Belichtungszeiten. Sensorfehler müssten immer an der gleichen Stelle auftauchen, über alle ISO-Einstellungen hinweg. Und Pixelfehler betreffen i.d.R. nur einzelne und gleiche Pixel. Sensor-Rauschen ist immer unterschiedlich.
    Dann auch mal den kamerainternen Bildstabilisator ein- und ausschalten und schauen, ob sich etwas verändert.
    Und zuletzt mache mit der Langzeitbelichtungen (mit der geschlossenen Kamera wie vom anfang ausgeführt) und leuchte mal das Kameragehäuse von allen Seiten mit einer Taschenlampe ab. Die Wahrscheinlichkeit bei einer spiegellosen Kamera ist zwar gering, aber wir hatten bei Canon schon Lichteinfälle durch zu dünnes Gehäusematerial oder schlechte Montage.

    Falls wirklich Fehler am Sensor auftauchen, würde ich auf Garantie tauschen lassen, denn diese Modellserie enthält noch zu viele Probleme, als dass ich da darüberhinweg gehen würde.

    Neben einer guten Entrauschungssoftware wie von Andre empfohlen, hatte Canon mal in der kamerainternen Software und auch in der DPP-Software Funktionen zur Beseitigung und Speicherung toter Pixel. Ich weiß aber nicht, ob es das aktuell noch gibt. Alternativ hat die MagicLantern-Firmware auch solche Funktionen, je nach Modell. Da solltest Du aber wissen, welches Risiko Du bei der Benutzung Du eingehst.
    Viel Erfolg.
     
    #16      
  18. tdorsch

    tdorsch Ganz gut unterwegs ...

    Dabei seit:
    02.03.2005
    Beiträge:
    920
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Adobe CS 6
    Canon Eos R6 - Sensorfehler -Rauschen bei Nachtaufnahmen
    Bei Canon (Nikon meine ich auch) wird bei eingeschalteter Highlight-Recovery die ISO-Einstellung auf 200 begrenzt, weil mit Recovery knapper belichtet und nachträglich die Empfindlichkeit wieder angehoben wird. So werden Überbelichtungen in den Lichtern vermieden. Wenn Du 100 ISO brauchst, schalte Recovery aus und achte bei der Belichtung auf einen begrenzten Kontrastumfang deiner Beleuchtung.
     
    #17      
  19. Svea-Sveart

    Svea-Sveart Actrice

    Dabei seit:
    12.04.2012
    Beiträge:
    116
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Wien
    Software:
    Gimp?
    Kameratyp:
    EOS 600D, Olympus u830, Sony CX150
    Canon Eos R6 - Sensorfehler -Rauschen bei Nachtaufnahmen
    Allen noch einmal ein Herzliches Danke für eure Antworten.
    Ihr habt mir sehr geholfen.
    Inzwischen laufe ich nur mehr mit meiner R6 mit dem Extender 2X und dem 70-200 Objektiv herum, die Kamera ist sau schnell und fokosiert dabei wie eine Weltmeisterin.
    Was ich wissen wollte, ob die Kamera Bildfehler hat, hat sich erledigt.
    Zu Topaz, colle Programme, ich verwende Denoise und Sharpener.
    Zur Stabilisierung, leider habe ich nicht die 8 Blenden bei den Objektiv, da ich ein EF und kein RF verwende (Das neue ist mir dann doch zu teuer, nachdem ich mit dem alten zufrieden bin auserdem kann ich eineen 2Fach extender anschrauben.)

    Zum jetztigen Zeitpunkt kann ich die Kamera nur empfehlen. obwohl sie nur 20 MP hat die RP hat hier 26,2 MP. aber ich glaube in dem Fall ist es gut so (damit ist sie auch Lichtstärker)
     
    #18      
  20. LikeLowLight

    LikeLowLight Member

    Dabei seit:
    14.07.2013
    Beiträge:
    5.048
    Canon Eos R6 - Sensorfehler -Rauschen bei Nachtaufnahmen
    Aber? Welche hast Du denn festgestellt?
     
    #19      
  21. Andre_S

    Andre_S unverblümt

    1
    Dabei seit:
    27.05.2011
    Beiträge:
    13.751
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    B-W
    Software:
    Adobe CC, Capture One, PhotoLine, NIK, Topaz ...
    Kameratyp:
    FZ1000
    Canon Eos R6 - Sensorfehler -Rauschen bei Nachtaufnahmen
    Wenn man sich die Details eines 4K Fernsehers mit 4k Input ansieht erkennt man das bereits ca. 8 MP ein gutes Bild wiedergeben. 20 MP reichen selbst für einen Posterdruck völlig aus. Lichtstärke und Rauschverhalten währen mir da auch wichtiger.
     
    #20      
    Svea-Sveart gefällt das.
Seobility SEO Tool
x
×
×