Anzeige

Cinema 4D GI - Compositing - 3DsMax "besser"?

Cinema 4D GI - Compositing - 3DsMax "besser"? | PSD-Tutorials.de

Erstellt von Tomino, 09.02.2010.

  1. Tomino

    Tomino Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    18.03.2007
    Beiträge:
    11
    Geschlecht:
    männlich
    Cinema 4D GI - Compositing - 3DsMax "besser"?
    Guten Tag liebe PSD-Tutorials Geimeinde.

    Folgendes Problem:
    Angenommen ich hab mein Video komplett soweit fertig, dass quasi der Final Render von Cinema 4D rein kann.
    (Ich habe also einen getrackten Clip und eine fertige Cinema 4D Szene.)
    Dank Multipass funktioniert es auch - solange man kein GI verwendet. Die Beschattung fällt leider - aber verständlicher weise - nicht unter den Multipass Option "Schatten".
    Wir benützen jedoch sehr gerne GI.
    Dank HDRI "Lightprobes" ist es halt mit am einfachsten eine ordentliche Beleuchtung und Spiegelung der Szene herzubekommen.

    Was wir bis jetzt immer gemacht haben: Die Szenenteile welche von dem Schatten unseres 3D Objekts getroffen wurden ebenfalls in 3D nachgebaut, mit Texturen versehen. Und dann eben versucht reinzubauen in den Clip.
    Nicht das Gelbe vom Ei. Jetzt hab ich gesehen, dass das z.B. in 3Ds Max anscheinend ein kinderspiel ist das Objekt als unsichtbar darzustellen, aber trotzdem den schatten zu bekommen und das außenrum transparent zu haben.

    Das muss doch auch in Cinema 4D möglich sein - ich komm blos leider nicht darauf.

    Alles Gute!
    Tim
     
    #1      
  2. hanco

    hanco ex

    Dabei seit:
    20.08.2005
    Beiträge:
    6.318
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Cinema 4d, Zbrush, PS Elements, Gimp
    Kameratyp:
    Nikon D60
    Cinema 4D GI - Compositing - 3DsMax "besser"?
    AW: Cinema 4D GI - Compositing - 3DsMax "besser"?

    Das ist in Max nicht anders - da bin ich ganz sicher. Wo keine Geometrie ist, kann kein SChatten drauffallen.
     
    #2      
  3. Tack

    Tack ^^

    Dabei seit:
    02.11.2006
    Beiträge:
    460
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Maya, Photoshop CS3,
    Kameratyp:
    Nikon D80
    Cinema 4D GI - Compositing - 3DsMax "besser"?
    AW: Cinema 4D GI - Compositing - 3DsMax "besser"?

    Holla,

    in Maya ist es allgemein ueblich mit Material-Overrides ein kompletten Renderlayer
    nur fuer Schatten mit auszugeben und diesen im Compositing wieder einzufuegen.

    Vielleicht kommt es fuer euch auch in Frage:
    Alle Objekte und das Licht bekommen "schwarzes Material" zugewiesen nur
    die Schattenfarbe wird auf weiss gestellt.
     
    #3      
  4. hanco

    hanco ex

    Dabei seit:
    20.08.2005
    Beiträge:
    6.318
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Cinema 4d, Zbrush, PS Elements, Gimp
    Kameratyp:
    Nikon D60
    Cinema 4D GI - Compositing - 3DsMax "besser"?
    AW: Cinema 4D GI - Compositing - 3DsMax "besser"?

    Das gibts in Cinema auch - das nennt sich Multipass. Nur wird kein Schatten geworfen, wenn da keine Geometrie ist, die selbigen empfangen kann.
     
    #4      
  5. Tomino

    Tomino Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    18.03.2007
    Beiträge:
    11
    Geschlecht:
    männlich
    Cinema 4D GI - Compositing - 3DsMax "besser"?
    @Hanco

    Ich glaube ich habe mich unverständlich ausgedrückt.

    Dass du einen Boden brauchst, oder wenn da ein anderes Objekt sich befindet wo Schatten drauffällt, natürlich das baut man nach. Man sollte aber nicht das ganze noch textuieren müssen.

    Beispielbild im Anhang.
    Da haben wir den Boden nachgebaut und das Compositing quasi IN Cinema 4D gemacht. Das schwarze oben drüber haben wir dann später noch in einem weiteren Programm weggemacht.

    Die Platten bewegen sich. Eigentlich bräuchte man nur ein Rendering der Platten, mit ihren Schatten, aber nicht das worauf der Schatten geworfen wird. Verstehst du was ich meine?

    Wir haben das quasi so ein bisschen wie mit ProjectMan gemacht. (Auch nur ein ganz kleines bisschen - aber trotzdem^^)

    Ich hoffe ich konnte mich verständlicher ausdrücken

    Bild vergessen

    [​IMG]

    Und den Edit-Button auch ;)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.02.2010
    #5      
  6. hanco

    hanco ex

    Dabei seit:
    20.08.2005
    Beiträge:
    6.318
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Cinema 4d, Zbrush, PS Elements, Gimp
    Kameratyp:
    Nikon D60
    Cinema 4D GI - Compositing - 3DsMax "besser"?
    AW: Cinema 4D GI - Compositing - 3DsMax "besser"?

    Nicht so wirklich, aber ich denke, was du suchst, ist das Multipass-Rendering. Dann hast du die gewünschten Kanäle wie Schatten in separaten Ebenen.
    Und textuieren musst du den Boden gar nicht - du brauchst ihn nur dem Hintergrund unterordnen - dieser hat ja bereits das Foto als Textur zugewiesen bekommen - idealerweise als Frontalprojektion - die untergeordneten Objekte erhalten dann die selbe Textur, brauchen allerdings ein Rendertag mit aktiviertem Hintergrundkompositing.
     
    #6      
  7. Tomino

    Tomino Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    18.03.2007
    Beiträge:
    11
    Geschlecht:
    männlich
    Cinema 4D GI - Compositing - 3DsMax "besser"?
    AW: Cinema 4D GI - Compositing - 3DsMax "besser"?

    Ok genau da ist der Punkt, Multi-Pass verwenden wir bereits.

    Aber nimm mal zur Beleuchtung nur ein HDRI Image und Global Illumination.
    Und nun schalte den Schatten-Kanal an.
    Es gibt keinen
    Der GI erzeugte Schatten ist nicht seperat erhältlich.

    Jedenfalls hab ich das nie hinbekommen.

    Wenn ich natürlich Beleuchtungsobjekte direkt in cinema 4D verwende ja klar geht. Aber wir möchten eben den Schatten aus unseren HDRI Images gewinnen - was eigentlich recht gut funktioniert.

    Alles Gute!
    Tomino

    P.S. Ich bin einer Lösung auf der Spur.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.02.2010
    #7      
  8. hanco

    hanco ex

    Dabei seit:
    20.08.2005
    Beiträge:
    6.318
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Cinema 4d, Zbrush, PS Elements, Gimp
    Kameratyp:
    Nikon D60
    Cinema 4D GI - Compositing - 3DsMax "besser"?
    AW: Cinema 4D GI - Compositing - 3DsMax "besser"?

    Öhem - und die GI lässt sich auch nicht per Multipass rausrendern?
    Die ist ja dann entsprechend hell oder dunkel...
     
    #8      
  9. Tomino

    Tomino Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    18.03.2007
    Beiträge:
    11
    Geschlecht:
    männlich
    Cinema 4D GI - Compositing - 3DsMax "besser"?
    AW: Cinema 4D GI - Compositing - 3DsMax "besser"?

    Hallo!

    Entschuldige bitte - du hast Recht.

    Jedoch bin ich nicht genau auf der Suche nach das.
    Dank einen Freeware Plugin bin ich ein Stück weitergekommen.

    (Link geht auf eine externe Seite!)
    Fileingy - Free Online File Hosting - MP3 Videos Images Documents ZIP

    Das ist eine Zip mit einem tif.
    So wie das tif dort ist (kam genau so aus dem Renderer) würde ich eigentlich gerne auch die GI "Beschattung" hinbekommen.

    Entweder hast du es bereits erklärt, dann sry.

    Aber ich habe mir mal den GI Layer angeschaut, es spuckt (jedenfalls glaube ich das) Farbe mit aus.

    Der Illumination-Layer könnte mir aber vielleicht weiterhelfen.
    Allerdings was mache ich wenn ich weiße Objekte habe?

    Alles Gute!
    Tomino
     
    #9      
  10. KBB

    KBB Blaubär

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    8.543
    Geschlecht:
    männlich
    Cinema 4D GI - Compositing - 3DsMax "besser"?
    AW: Cinema 4D GI - Compositing - 3DsMax "besser"?

    Wenn ich Dich richtig verstehe, geht es Dir dadrum, das Objekt samt (GI-)Schatten so zu rendern, dass Du Objekt+Schatten gleich per Compositing auf einen realen Hintergrund mappen kannst?

    Dafür nimmst Du eine Mischung aus dem "Illumination"-Kanal, der entfärbt werden sollte bei farbigem Licht, und dem Objekt-Kanal für die Freistellung des Objekts.

    Jetzt kannst Du einmal das Objekt - also die Platten - auf die Footage stellen und einmal den Objektbuffer dazu nutzen, nur den Schatten freizustellen. Der ist dank Entfärbung nur noch s/w und wird jetzt per Multiply auf die Footage gemappt. Feddisch.
     
    #10      
x
×
×