Anzeige

CMS für Hausverwaltung

CMS für Hausverwaltung | PSD-Tutorials.de

Erstellt von philip-h, 29.12.2007.

  1. philip-h

    philip-h Hat es drauf

    Dabei seit:
    19.02.2006
    Beiträge:
    2.804
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Coburg
    CMS für Hausverwaltung
    HalliHallo zusammen,

    ja die Thread´s welches CMS gibt es hier zu genüge. Jedoch muss ich nun auch noch einmal nachfragen :)
    Anfang 2008 wollen wir eine Hausverwaltungsseite anlaufen lassen. Wie groß dass ganze wird, ist noch nicht abzusehen. Jedoch wird es nicht das kleinste werden, da sich auch einige größere Hausverwaltungen daran beteiligen möchten. Soweit zu der Firma. Auf der Page möchten wir dann erstmal eine Datenbank wodurch neue Objekte einfach durch ein paar Klicks eingefügt werden können. Zusätzlich noch ein CMS dahinter, wäre ja sicher bei einer großen Page auch nicht verkehrt. Von der Agentur die dass machen soll, haben wir nun ein Angebot für die Datenbank bekommen, welches ca. bei 700-800 EUR liegt. Das CMS was sie uns einbauen wollten, heißt ClickBitz. Der Preis hierfür liegt bei ca. 1000 EUR.
    Habe ich persönlich zuvor noch nie gehört, aber dass hat nichts zu sagen ;)
    Einbindung der Homepage in das CMS usw. soll mir egal sein, ich brauche jedoch ein CMS was wirklich richtig richtig leicht zu bedienen ist, damit mehrere Personen die Sachen ganz leicht und schnell ändern können. Gibt es alternative CMS? Preis hierfür sollte vorerst egal sein. Oder gibt es sonst irgendwelche Sachen die man bei einem CMS beachten sollte/muss?
    Danke im voraus für eure Antworten,
    Philip
     
    #1      
  2. dagmarsimone

    dagmarsimone Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    180
    Geschlecht:
    männlich
    CMS für Hausverwaltung
    AW: CMS für Hausverwaltung

    Hallo,
    ich habe mir verschiedene CMS angesehen und auch die "ganz leichten" brauchen Einarbeitungszeit. Die Kosten einer CMS fallen auch noch ins Gewicht.

    Als Alternative kann man auf CMS verzichten und mit PHP eine Grundlage erstellen um Texte oder Grafiken zu aktualisieren. Der Aufwand mit PHP ist nicht besonders hoch und die Bedienung für die Anwender extrem einfach.
     
    #2      
  3. edition

    edition Guest

    CMS für Hausverwaltung
    AW: CMS für Hausverwaltung

    Du solttest schauen, dass das Backend einfach zu bedienen ist. Übersichtlich!

    Eine alternative wäre sicher auch joomla, dass Momentan ziemlich beliebt ist und mit einer stabilen Version für Sicherheit sorgt. Dazu hat es unmengen an Plugins.

    Eine andere Alternative wäre sicher auch CMS Contenio.org


    Ich hoffe, dass ich dir etwas weiterhelfen konnte.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29.12.2007
    #3      
  4. chris14465

    chris14465 Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    11
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Photoshop CS3 Beta
    Kameratyp:
    Spiegelreflex EOS 300
    CMS für Hausverwaltung
    AW: CMS für Hausverwaltung

    Ja Joomla ist sicherlich eine gute Alternative.
    Wie aber auch mein Vordermann kann ich empfehlen, selber etwas mit PHP zu machen. Der Aufwand ist wirklich gering.
     
    #4      
  5. philip-h

    philip-h Hat es drauf

    Dabei seit:
    19.02.2006
    Beiträge:
    2.804
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Coburg
    CMS für Hausverwaltung
    AW: CMS für Hausverwaltung

    Also erstmal dankeschön für eure Antworten :)
    Joomla hatte ich privat mal im Einsatz, bin damit aber nicht wirklich klar gekommen. War irgendwie zu kompliziert. Und dass problem ist einfach dass daran dann auch Leute arbeiten werden, die nicht soooo... Fit sind in der Materie.
    PHP: Das Bedeutet also, die komplette Page wird in PHP umgesetzt und die teile die man dann ändern kann, laufen über eine Datenbank? Wie funktioniert die änderung dann genau, ähnlich wie in einem CMS also man greift auf eine Seite zu, und kann dort dann die änderungen vornehmen?

    Sorry, was Web betrifft bin ich nicht so wirklich fit :)
     
    #5      
  6. Herr_D

    Herr_D offline

    Dabei seit:
    09.06.2005
    Beiträge:
    8.555
    Geschlecht:
    männlich
    CMS für Hausverwaltung
    AW: CMS für Hausverwaltung

    Hallo Philip,

    das CMS ist wumpe, wenn es niemanden gibt, der es versteht.


    Wenn ihr jemanden habt, der euch eins einbaut, muß es nur soweit für die Anwender programmiert werden, dass sie damit umgehen können.


    Im Prinzip sollte die Firma, die ihr beauftragt habt, in der Lage sein, ein CMS genau nach euren Ansprüchen zu erstellen. Wenn nicht, sucht euch ne andere Firma.


    Ihr solltet mehrere Angebote einholen und das wirklich von Profis machen lassen.


    Deshalb bringt es nicht, hier Tipps von Leuten einzuholen, die schon mal joomla installiert haben ;)
     
    #6      
  7. xero7

    xero7 » Unterdrück(t)er

    Dabei seit:
    30.08.2006
    Beiträge:
    1.873
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    » Bremen
    CMS für Hausverwaltung
    AW: CMS für Hausverwaltung

    Typo 3!!!!

    EDIT:

    Genau Herr_d, würde auch mehrere Angebote einholen, hätte auch noch eine super gute Firma mit super Referenzen?!^^
    ABer denke auf CMS Basis ist Typo3 schon "the best of best". Mit Joomla wirst damit nicht weit kommen ;).

    Oder ihr lasst euch von der Firma ein eigenes CMS Programmieren, wird aber kosten ;) .

    Gut ist natürlich das Typo 3 ein Open Source ist
     
    Zuletzt bearbeitet: 29.12.2007
    #7      
  8. philip-h

    philip-h Hat es drauf

    Dabei seit:
    19.02.2006
    Beiträge:
    2.804
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Coburg
    CMS für Hausverwaltung
    AW: CMS für Hausverwaltung

    Jut also danke erstmal für eure Antworten. Zum Verständnis, bin am Montag in der Agentur wo wir es machen lassen möchten, darum wollte ich mich vorher etwas informieren :)
    Werde mich da dann einfach mal beraten lassen und mir das ganze mal vorführen lassen.
    @xero7. Das Typo3 werde ich mir mal genauer anschauen und mal ein bisschen lesen :)
    Ein komplett eigenes CMS ist denke ich schwachsin, es muss dann eben für unsere Bedürfnisse angepasst werden.

    ALSO NOCHMAL DANKE AN EUCH ALLE :)
     
    #8      
  9. Poddn

    Poddn Guest

    CMS für Hausverwaltung
    AW: CMS für Hausverwaltung

    Wir haben bei uns in der Agentur einige Seiten in Typo3 entwickelt, haben davon aber wieder Abstand genommen, da das Backend für den Kunden meist zu kompliziert war. Die Wartungsarbeiten (Content einpflegen und so Kram) sind dann letzten Endes bei uns liegen geblieben.

    Zudem lässt sich Typo3-Code nur sehr schwer maintainen, wenn man kein ausgesprochener Typo3-Profi ist: Wenn man sich erstmal einen Tag lang in den Code einarbeiten muss den jemand anders geschrieben hat, nur um irgendwo eine Kleinigkeit umzubauen die eigentlich nur eine Stunde dauern sollte, dann ist das nicht profitabel.

    Wir entwickeln jetzt seit ca. einem halben Jahr in Symfony. Das Ganze ist ein Rapid Development Framework. Der Code ist sehr übersichtlich und leicht verständlich. Selbst tiefgreifende Änderungen lassen sich in relativ kurzer Zeit umsetzen.

    Mehr Info: symfony Web PHP Framework
     
    #9      
  10. xero7

    xero7 » Unterdrück(t)er

    Dabei seit:
    30.08.2006
    Beiträge:
    1.873
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    » Bremen
    CMS für Hausverwaltung
    AW: CMS für Hausverwaltung

    @Poddn Da gebe ich dir recht, ohne irgendwelche Erklärung ist man mit Typo3 aufgeschmissen. Aber ich empfehle es immer gerne, weil man damit wirklich viele Bereich abdecken kann. Zudem auch seine Eigenen Codes gut einbauen kann. Das Seiten erstellen ist auch einfach und gut zu sehen. Das einzige was dem Kunden bleibt ist den Inhakt eintragen, was aber mit einer vllt. 1-2 Seitigen Doku kein Problem mehr ist. Ich sag mal, jeder der hier im Forum weiß wie man Beiträge oder Threads macht ist schon gut dabei . Der Kunde muss ja eig. nur noch in die schon vorgegebenenen Inputfelder/Textarea den Inahlt einpfegen. GUt einstellungen, sind dabei auch schnell erklärt. So ein Framework ist sicherlich auch keine schlechte Idee. Den kenn ich noch nicht, hast vllt. mal eine Beispiele Seite?

    Liebe Grüße
    Markus
     
    #10      
  11. Poddn

    Poddn Guest

    CMS für Hausverwaltung
    AW: CMS für Hausverwaltung

    xero: Ein guter Einstieg ins Thema ist der Workshop, den die Entwickler von Symfony ins Netz gestellt haben: symfony Web PHP Framework » Askeet - symfony Advent Calendar

    Der Workshop gliedert sich in 24 Teile (war letztes Jahr als "Weihnachtskalender" gedacht) und ist recht einfach zu verstehen. Weiterführend gibt es dann natürlich noch das Symfony Buch (sowohl online als auch in gedruckter Form): symfony Web PHP Framework
     
    #11      
  12. Ra-Posa

    Ra-Posa Guest

    CMS für Hausverwaltung
    AW: CMS für Hausverwaltung

    also ich kann eigentlich positiv über joomla berichten, denn für umsonst bekommt man ja heute auch nicht mehr alles und dafür ist der support (bzw. info-foren und downloadquellen) bei joomla sehr gut. Also "support" wörtlich für "unterstützung". das werden aber bestimmt alle web-programmierer berichten, aber du fragst nach der benutzerfreundlichkeit für "internet-dummies"... hier wird´s natürlich wider anders, denn logisch ist joomla alle male, aber bis man den kompletten durchblick hat, dauert´s wohl ein weilchen. aber hier wieder ein vorteil von joomla: diverse komponenten könnten dir ermöglichen, inhalte der page im "frontend" zu bearbeiten. vielleicht reicht das schon in sachen "benutzerfreundlich".

    nachteile sehe ich darin, speziell für sich programmieren zu lassen: hier wirst du vielleicht nach kurzer zeit an die grenzen deiner homepage stoßen und wirst erneut beim programmierer ne rechnung zahlen müssen. oft bindet man sich auch so, da viele programmierer keine arbeiten von anderen übernehmen.

    also, joomla wird vielleicht billiger sein und wenn auch features nicht nötig sind, ist es immer einfach was raus zu programmieren bzw. löschen als neu erstellen.
     
    #12      
  13. Herr_D

    Herr_D offline

    Dabei seit:
    09.06.2005
    Beiträge:
    8.555
    Geschlecht:
    männlich
    CMS für Hausverwaltung
    AW: CMS für Hausverwaltung



    Lesen bildet:


    Heute ist Donnerstag... das Thema ist gegessen...


    Zu jooomla, wenn du was zu sagen hättest, gibt es hier schon einige Threads...
     
    #13      
  14. philip-h

    philip-h Hat es drauf

    Dabei seit:
    19.02.2006
    Beiträge:
    2.804
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Coburg
    CMS für Hausverwaltung
    AW: CMS für Hausverwaltung

    Wie Herr_D schon sagte ist das Theme eigentlich erledigt. Das CMS von der Agentur wird komplett für uns angepasst und so umprogrammiert oder was auch immer dass es für unsere Ansprüche passt. Wenn mal irgendwann etwas fehlt oder noch zusätzlich benötigt wird, dann muss man eben noch mal zum Programmierer, soll mir aber egal sein, dafür sind die Leute da, und die müssen auch ihr Geld verdienen ;)
    Danke nochmal für all eure Antworten!
     
    #14      
  15. Br4inbukz

    Br4inbukz Guest

    CMS für Hausverwaltung
    AW: CMS für Hausverwaltung

    Also ich finde viele verstehen die Benutzung bzw. den Einsatzzweck von Typo3 falsch.
    Die Leute die Wohnungsdaten eingeben, sollten das eh nicht im Backend machen in meinen Augen.
    Die kriegen nen Login direkt auf der Website und es muss für diese dann eine Front-End Eingabe Maske für die Wohnungsdaten geben. In der Tat wäre das im Backend zu kompliziert.
    Das Backend finde ich in Typo3 z.B. wiederum für Redakteure sehr praktisch, aber ob es als kompliziert wahrgenommen wird, liegt auch daran wie der Administrator das Backend einstellt.
    z,B. wenn ich das Backend auf meinen Typo Seiten für Redakteure freischalte, dann sehen die nur das nötigste.
    Man kann ja fast alle Felder im Backend von Typo dediziert ausschalten, speziell wenn man Content Elemente hinzufügt.

    Also ist das CMS per Se für Anwender nie zu kompliziert.
    Es ist alles eine Frage wie es vom Programmierer, Designer implementiert wird.
     
    #15      
  16. HomerJay_xxx

    HomerJay_xxx Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    16.10.2007
    Beiträge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    CMS für Hausverwaltung
    AW: CMS für Hausverwaltung

    Br4inbukz hat vollkommen recht
    ich habe bereits Immobilienlösungen wie angefordert in Typo3 gelöst
    um den redakteuren im backend zu helfen habe ich einfach nur das eingeschaltet was sie sehen müssen also nur das was sie brauchen und nach einer kurzen einweisung läufts jetzt.
    Wenn ich alles drin lasse was Typo hat erschlag ich den User er findet die arbeit vor lauter menüs nicht mehr.

    also Kasper Rules :)
     
    #16      
Seobility SEO Tool
x
×
×