Countdown/Zirkeluhr

Countdown/Zirkeluhr | PSD-Tutorials.de

Erstellt von mobbytec, 10.12.2018.

  1. mobbytec

    mobbytec Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2011
    Beiträge:
    475
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    InDesign, Photoshop (CC2018), MacOS
    Countdown/Zirkeluhr
    Hallo,
    ich bin auf der Suche nache einem JavaScript o.a., dass folgendes können soll:
    Ich möchte auf einer Website einen Zirkeltraining anbieten. Vorgegeben werden sollen:
    1. Vorbereitung
    2. Runde
    3. Pause
    4. Anzahl Runden
    Bei 1.-3. soll eine Zeit in Min. Sek. festgelegt werden. bei 4. die Anzahl, wie oft 1. und 2. ausgehführt wird.

    Der Nutzer soll nur auf einen Start-Button klicken und die Zeit läuft runter. Dazu noch einen Pause- und Reset-Button.

    Gibt es soetwas vielleicht schon in fertiger Form?
     
    #1      
  2. TutKit

    TutKit Vollzugriff

    Vollzugriff auf sämtliche Inhalte für Photoshop, InDesign, Affinity, 3D, Video & Office

    Suchst du einen effektiven Weg, um deine Geschäftsideen aber auch persönlichen Kenntnisse zu fördern? Teste unsere Lösung mit Vollzugriff auf Tutorials und Vorlagen/Erweiterungen, die dich schneller zum Ziel bringen. Klicke jetzt hier und teste uns kostenlos!

  3. Curanai

    Curanai Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    20.08.2011
    Beiträge:
    462
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Oldenburg
    Software:
    Notepad++, Brackets, HeidiSQL, CC, FL Studio, SEO PowerSuite, Rocksmith :D
    Kameratyp:
    Samsung S7 Edge :D
    Countdown/Zirkeluhr
    Hallo mobbytec,

    in irgendeiner Ecke des Internets findet man vielleicht etwas ähnliches ... aber nie genau exakt so, wie man es braucht.

    Lese ich mir Deine Anforderung aber durch, ist das doch eigentlich zügig erstellt - müsstest Dich ja eigentlich nur durch ein vorgegebenes DOM hangeln, was entpsrechende Werte aus Deinen Eingabefeldern nimmt, die Uhr per setInterval() anstößt, nach Fertigstellung widerruft und wieder von vorn, bis die Infos im Feld abgearbeitet sind (Stichwort Wiederholungen). An der einen Stelle ziehste ab und das Ding läuft wieder seine Zeit runter ... bis Schluss. Wenn Schluss, nächster DOM-Knoten (sofern vorhanden); falls nicht: Sauerstoff-Zelt reichen.

    Die Pause ist nichts anderes als den Wert in eine Variable/data-* oder hidden field schreiben und den Intervall zu killen - "Pause" gibt es so nicht, müsstest es also umschreiben.

    Reset? Joar, alle Felder löschen, Intervalle widerrufen (damit meine ich immer clearIntervall() - sorry, falls das unklar war). Sofern das ganze nicht gespeichert werden muss (á la "Sportler macht morgen weiter"). Aber das hängt eben auch noch davon ab, was die restliche Website anbieten soll/kann/wird.

    Ich würd's selber schreiben, denn wie eingangs erwähnt: Passgenau zu finden wird schon schwieriger, aber da stecke ich nicht in der Thematik.

    Viel Erfolg.
     
    #2      
  4. mobbytec

    mobbytec Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2011
    Beiträge:
    475
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    InDesign, Photoshop (CC2018), MacOS
    Countdown/Zirkeluhr
    Hallo Curanai,
    danke für Deine Antwort. Das habe ich mir schon gedacht ;-)
    Und wenn ich mich mit dem Kram auskennen würde, wäre es bestimmt kein Ding, sich so etwas zu basteln. Aber ich könnte mir in der Tat etwas suchen und schauen, ob ich es angepasst bekommen. So lernt man den Kram endlich mal.
     
    #3      
  5. Myhar

    Myhar Hat es drauf

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    2.261
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Ö
    Countdown/Zirkeluhr
    Glaube mir, so lernt man am Wenigsten. Am Meisten lernt man, wenn man etwas ganz von Grund auf schreibt. Das beinhaltet dann natürlich auch Stellen wie "Das was ich habe funktioniert gar nicht, ich schmeiß alles weg" bis hin zu "Das ist jetzt Neustart Nummer drei, XYZ mache ich bestimmt nie wieder so" :-D

    Ja, das kann frustrierend sein, aber so lernt man am meisten. Vom "umschreiben" lernt man deshalb nichts/wenig weil man sich dafür erst in die Logik des bereitgestellten JS einarbeiten muss und das machen die wenigsten. Um es überhaupt umschreiben zu können müsstest du verstehen, was wo im Code passiert. Und da es 100 verschiedene Möglichkeiten gibt deine Anforderungen zu programmieren wirst du hier erst ohne Vorkenntnisse nicht durchblicken.

    Mein Vorschlag:

    Fange so an, dass du zuerst nur in den Devtools des Browsers eine Variable definierst und diese dann runterzählen lässt, ohne dass du die auf der eigentlichen Seite ausgibst.
    Wenn das funktioniert, lasse dir diese Variable auf der Seite ausgeben.
    Schritt drei ist dann, einen button zu erstellen welche diese Schleife dann unterbricht. usw.
     
    #4      
    liselotte gefällt das.
  6. mobbytec

    mobbytec Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2011
    Beiträge:
    475
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    InDesign, Photoshop (CC2018), MacOS
    Countdown/Zirkeluhr
    Hej @Myhar,
    Danke für Dein Feedback. Genau das meinte ich mit „lernen“. Jeder lernt auf seine Art und ich fahre ganz gut, mich an einem Beispiel lang zu hangeln und nach und nach was „eigenes“ aufzubauen.
     
    #5      
  7. webcasi

    webcasi Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    05.09.2018
    Beiträge:
    59
    Countdown/Zirkeluhr
    Hallo,

    suche doch erst einmal im Web nach einem Javascript Countdown, da ist dann der Reset Button meist schon mit drin.
    Start manchmal auch, oder die fertigen Scripte starten eben schon mit Aufruf der Webseite also eben onload. Wenn Du einen Button hast startet das entsprechende Script eben onclick.

    Dann noch ein weiteres Feld nach Bedingungen in einem Formular zu füllen sollte man sich dazufummeln können.

    P.S. ich kann auch mit einem Teilscript besser lernen als ganz von 0 aber wie gesagt jeder kann es anders.

    Gruß
    Simone
     
    #6      
Seobility SEO Tool
x
×
×