Datenverwaltung bei Schnitt auf dem iPad

Datenverwaltung bei Schnitt auf dem iPad | PSD-Tutorials.de

Erstellt von swissbird, 29.01.2019.

  1. swissbird

    swissbird Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    29.11.2012
    Beiträge:
    45
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Zürcher Oberland (CH)
    Software:
    CC (LR, PS, DC), Office365
    Kameratyp:
    Canon EOS 6D
    Datenverwaltung bei Schnitt auf dem iPad
    Hallo Forum

    Mich würde interessieren, wie bei Euch die „Dateiverwaltung“ beim Schneiden auf dem iPad (Pro) aussieht. Ich habe im Frühsommer eine Ferienreise bevorstehen, bei der ich gerne diese Möglichkeit erstmals nutzen würde, und über Adobe Rush auf dem iPad schneiden (da Rush hier keine eigene Rubrik hat, eben unter Premiere).

    Konkret geht meine Frage dahin, dass der Import von Dateien ja nur in der Bilder-App möglich ist, und ich dort eigentlich die iCloud-Mediathek aktiviert habe, und auf die Synchronisation all meiner Handy-Bilder mit dem iPad nicht unbedingt verzichten möchte. Wenn ich den footage einer Tage Reise-Videos in die synchronisierte Mediathek lade, ist das keine Lösung. Nicht für mein verfügbares iCloud-Volumen, und auch nicht für das, was dann abends im Hotel-WLAN abgehen würde, und alles andere ausbremst. ;-)

    Wie habt Ihr das, die allenfalls auf dem iPad Pro schneidet? Muss ich schlicht auf eine synchronisierte iCloud-Mediathek verzichten während dieser Zeit...oder gibt es einen Weg, den ich gerade nicht sehe?

    Danke für Eure Erfahrungswerte!

    Beste Grüsse
    Jo
     
    #1      
  2. TutKit

    TutKit Vollzugriff

    Vollzugriff auf sämtliche Inhalte für Photoshop, InDesign, Affinity, 3D, Video & Office

    Suchst du einen effektiven Weg, um deine Geschäftsideen aber auch persönlichen Kenntnisse zu fördern? Teste unsere Lösung mit Vollzugriff auf Tutorials und Vorlagen/Erweiterungen, die dich schneller zum Ziel bringen. Klicke jetzt hier und teste uns kostenlos!

  3. liselotte

    liselotte Bärliner Jung

    423
    Dabei seit:
    04.04.2006
    Beiträge:
    9.899
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Software:
    PH, InD, Illu, CS3 XP WIN7 & CS 6,WIN10 CC 18-19, 2020
    Kameratyp:
    Nikon D5000; Canon IXUS; Nikon AW 100
    Datenverwaltung bei Schnitt auf dem iPad
    Bitte nicht böse sein
    Filme, sichte die Videos am Abend und mach dir Notizen , Schnittplan oder ähnliches
    und genieße Deinen Urlaub
    Viel Spaß
    MfG

    ich habe Abends auf Reisen nicht mehr die Muße zu schnippeln und zu sortieren, maximal sichten.
     
    #2      
  4. swissbird

    swissbird Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    29.11.2012
    Beiträge:
    45
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Zürcher Oberland (CH)
    Software:
    CC (LR, PS, DC), Office365
    Kameratyp:
    Canon EOS 6D
    Datenverwaltung bei Schnitt auf dem iPad
    Ganz herzlichen Dank für Deine Sorge um meine Ferien und die Programmvorgabe. :D

    Da die von mir gegebenen Informationen zum Ablauf, der Dauer und Art der Reise sowie über die beabsichtigte Art, Länge und das Konzept der Clips reichen für eine umfassende Ferienberatung nicht wirklich aus, da dies hier auch nicht das Thema ist. So bleibt mir leider nichts anderes übrig, als selbst über den Ablauf und die zeitliche Gestaltung meiner Ferien zu entscheiden, oder nötigenfalls die entsprechenden Unsicherheiten noch in einem Reise-Forum zu klären. Ist das ok für Dich so?

    Immer noch interessiert wäre ich aber an allen, die mir ihr Fachwissen im Themenbereich dieses Forums weitergeben möchten, im Speziellen in Bezug auf meine Frage, wie ein Dateimanagement in der Mediathek bei Video-Verarbeitung auf dem iPad aussehen kann. ;)

    Vielen Dank!
     
    #3      
  5. L234

    L234 Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    16.11.2018
    Beiträge:
    137
    Datenverwaltung bei Schnitt auf dem iPad
    @swissbird
    habe mir aufgrund deiner Frage mal Info zu den aktuellen iPad Pro Modellen geholt. Bei den Topmodellen sind 1 TB Speicherplatz enthalten, was trotzdem bei längerer Reise und wegen sicherem Backup nicht ausreichend ist. (nebenbei, der Aufpreis für ein LTE Modul hält sich absolut im Rahmen).

    Selbst habe ich keine Appleware aufgrund der teils restriktiven Weitergabe an externe Datenträger.

    Das Pendant zum iPad Pro ist ein Surface Pro oder ähnliches Pad und bezahlbarer LTE-Anschluß vorausgesetzt würde ich auf OneDrive oder dergleichen hochladen und zusätzlich auf USB-SSD sichern. Die OneDrive Dateiverwaltung ist insofern nicht schlecht als die lokale Synchronisation mit Thumbs arbeiten kann, d.h. minimalster Speicherbedarf lokal nach Upload in die Wolke und trotzdem aktuelle Übersicht.

    Mit Lightroom Classic habe ich schon unterwegs Fotos bearbeitet und nachträglich in den Gesamtkatalog importiert. Meine Sicherung in die Wolke beschränkte sich auf exportierte Bilder im jpg-Format, Sicherung von Rohformat und LR-Katalog nur auf externer SSD.

    Vielleicht für dich ein Ansatzpunkt wie gewisse Einschränkungen vor Ort bewältigt werden können.
     
    #4      
  6. liselotte

    liselotte Bärliner Jung

    423
    Dabei seit:
    04.04.2006
    Beiträge:
    9.899
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Software:
    PH, InD, Illu, CS3 XP WIN7 & CS 6,WIN10 CC 18-19, 2020
    Kameratyp:
    Nikon D5000; Canon IXUS; Nikon AW 100
    Datenverwaltung bei Schnitt auf dem iPad
    @swissbird Du kann doch machen was Du willst, ich habe meinen Laptop mit einer Externen HD dabei und einen Sack voller Kabel um den Hotelfernseher anzuzapfen und das nächste mal habe ich auch noch eine Universalfernbedienung im Gepäck
    und Strom finde ich schneller als brauchbares Netz
    Viel Erfolg
     
    #5      
    L234 gefällt das.
  7. swissbird

    swissbird Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    29.11.2012
    Beiträge:
    45
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Zürcher Oberland (CH)
    Software:
    CC (LR, PS, DC), Office365
    Kameratyp:
    Canon EOS 6D
    Datenverwaltung bei Schnitt auf dem iPad
    Danke für die Antwort, L234.

    Ich habe die 256GB-Version des iPad Pro. Die Idee wäre, von unterwegs für einen bestimmten Personenkreis ca. alle zwei Tage einen ca. 2-3 Minuten-Clip zu erstellen.

    Auf Grund des Hypes bei Youtube und in Fachmagazinen nach der Veröffentlichung von Adobe Rush ging/gehe ich davon aus, dass man damit schon einigermassen arbeiten können sollte, habe ich zur Übersichtlichkeit meiner Frage die Details weggelassen, wie das was und wie über den Zweck, und was ich zum Arbeiten der Fotografie längst kenne und regelmässig benutze (LR CC, Photoshop, etc.), es hat mit der Frage und dieser Rubruik ja schlicht nichts zu tun – und dass sich diese Methode für den Schnitt eines 90 minütigen Filmes nicht eignet, ist selbst mir klar.

    Da ich in den ersten, existierenden Tutorials und Reviews an einschlägigen Orten aber die Sache mit der Medienverwaltung vermisste, erhoffte ich mir hier Antworten dazu von Profis, die Tag und Nacht mit all' diesen Dingen arbeiten. Aber das scheint eher schwierig, oder aber es ist einfach eine Blenderei von entsprechenden Youtubern und dem Software-Hersteller, dass sich mit iPad Pro und Adobe Rush wirklich arbeiten lässt. Ich werde es demnach selbst rausfinden müssen... ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 31.01.2019
    #6      
    liselotte gefällt das.
Seobility SEO Tool
x
×
×