Davinci Resolve und MPEG2

Davinci Resolve und MPEG2 | PSD-Tutorials.de

Erstellt von hjschmidt, 01.02.2019.

  1. hjschmidt

    hjschmidt Objektivist

    Dabei seit:
    29.05.2006
    Beiträge:
    156
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Creative Suite CS6 Master Collection, MS-Office 2007
    Kameratyp:
    Sony HXR NX100
    Davinci Resolve und MPEG2
    Liebe Nutzer von Davinci Resolve!

    Kann es sein, dass das Programm (Version 15.2) keine Filmclips im MPEG2-Format lesen kann?
    Aufgefallen ist das in unserem Klub, als anlässlich eines Workshops mehrere Clips im besagten Format nicht in das Programm importiert werden konnten. Meine Suche bei BlackMagic-Design war bisher erfolglos.
    Weis hier jemand, ob das Programm MPEG2 nicht mehr unterstützt oder ob bestimmte Einstellungen erforderlich sind? Oder ist hierzu die kostenpflichtige Version erforderlich? Könnte mir vorstellen, dass es noch viele Filmfreunde gibt, die ältere Clips in dem Format verarbeiten möchten.

    Für einen Tipp, wie das Problem zu lösen ist, wäre ich sehr dankbar.

    Viele Grüße,

    Jürgen
     
    #1      
  2. TutKit

    TutKit Vollzugriff

    Vollzugriff auf sämtliche Inhalte für Photoshop, InDesign, Affinity, 3D, Video & Office

    Suchst du einen effektiven Weg, um deine Geschäftsideen aber auch persönlichen Kenntnisse zu fördern? Teste unsere Lösung mit Vollzugriff auf Tutorials und Vorlagen/Erweiterungen, die dich schneller zum Ziel bringen. Klicke jetzt hier und teste uns kostenlos!

  3. noltehans

    noltehans Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    629
    Geschlecht:
    männlich
    Davinci Resolve und MPEG2
    #2      
  4. Andre_S

    Andre_S unverblümt

    1
    Dabei seit:
    27.05.2011
    Beiträge:
    13.319
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    B-W
    Software:
    Adobe CC, Capture One, PhotoLine, NIK, Topaz ...
    Kameratyp:
    FZ1000
    Davinci Resolve und MPEG2
    Die Free-Version ist in einigen Dingen eingeschränkt, von daher fehlt hier die Info über die Version.
     
    #3      
  5. buerzel

    buerzel Versuch macht kluch!

    115
    Dabei seit:
    03.03.2009
    Beiträge:
    10.697
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Software:
    Win 10 + Zubehör
    Kameratyp:
    Powershot SX20IS, SX260HS, EOS 700D
    Davinci Resolve und MPEG2
    Vorher in MOV (AVC H.264) oder anderes lesbares Format konvertieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.02.2019
    #4      
  6. hjschmidt

    hjschmidt Objektivist

    Dabei seit:
    29.05.2006
    Beiträge:
    156
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Creative Suite CS6 Master Collection, MS-Office 2007
    Kameratyp:
    Sony HXR NX100
    Davinci Resolve und MPEG2
    Hallo, noltehans, andre_s und buerzel!

    noltehans: Danke für den Link. Die Liste, die ich gefunden hatte sagte nur etwas über die Versionen 12 bis 14 aus. Nach Deiner Liste hätte Davinci (Version 15.2) also meinen Clip lesen können müssen, tat es aber nicht. Hier sind dessen Eigenschaften:
    Dateipfad: G:\2018 Schwarzwald\00274.mpeg
    Typ: MPEG-Film
    Dateigröße: 90,6 MB
    Bildgröße: 1920 x 1080
    Framerate: 25,00
    Audioformat der Quelle: 48000 Hz - komprimiert - Stereo
    Audioformat des Projekts: 48000 Hz - 32-Bit Floating-Point - Stereo
    Gesamtdauer: 00:00:32:06
    Pixel-Seitenverhältnis: 1,0

    andre_s: Die Version 15.2 hatte ich oben angegeben. Siehe auch "noltehans".

    buerzel: Danke für den Hinweis. Das haben wir gemacht. Ein Konvertierprogramm (XMedia Recode) ist vorhanden und funktioniert auch, wenn ich MTS-Dateien z.B. nach MPEG2 wandle (Letzteres war eine Lösung, weil MTS-Dateien bei "Geschwindigkeitsumkehrung" in Premiere CS6 bei mir in der Wiedergabe ruckelten). Nun habe ich noch einige unbearbeitete Film im HDV-Format (MPEG 2) aus einer Sony FX 7, die ich gern in Davinci bearbeiten möchte. Die müsste ich dann eben unangenehmerweise erst konvertieren.
    Mein Rechner läuft unter WIN 10 mit Prozessor I7 3440 GHz, 16 GB RAM, Nvidia Geforce GTX660 2GB CUDA aktiviert.

    Wie für noltehans bereits geschrieben nimmt Davinci die Datei nicht an.

    Gibt es vielleicht Einstellungen in Davinci, an denen ich schrauben könnte?

    Schon einmal "Danke" für Eure Bemühungen.

    Schöne Grüße,

    Jürgen
     
    #5      
  7. noltehans

    noltehans Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    629
    Geschlecht:
    männlich
    Davinci Resolve und MPEG2
    Hi Jürgen,

    benenne deine 00274.mpeg zu 00274.m2ts um.

    Ich habe gerade einen kurzen Test gemacht.
    Eine *.mp4 in *.m2ts konvertiert.
    Diese Datei habe ich mir dupliziert und sie zu *.mpeg umbenannt.

    Die *.m2ts nimmt Davinci und der *.mpeg wird der Import verweigert.

    Hier die Testdatei (ohne Ton) falls das umbenennen bei dir nicht klappt.
    https://we.tl/t-f6OFWVI2bD
     
    #6      
  8. hjschmidt

    hjschmidt Objektivist

    Dabei seit:
    29.05.2006
    Beiträge:
    156
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Creative Suite CS6 Master Collection, MS-Office 2007
    Kameratyp:
    Sony HXR NX100
    Davinci Resolve und MPEG2
    Guten Abend, noltehans!

    Danke für die Testdatei. Der Download hat geklappt und Davinci hat die Datei klaglos importiert.
    Ein einfaches Umbenennen meiner Datei scheint nicht zu funktionieren. M2TS und MTS nimmt Davinci an.
    Du hast es ja selbst gesehen: MPEG nimmt das Programm nicht an. Vermutlich komme ich um eine Konvertierung nicht herum.

    Und "Danke" für Deine Zeit,


    Jürgen
     
    #7      
  9. noltehans

    noltehans Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    629
    Geschlecht:
    männlich
    Davinci Resolve und MPEG2
    #8      
  10. hjschmidt

    hjschmidt Objektivist

    Dabei seit:
    29.05.2006
    Beiträge:
    156
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Creative Suite CS6 Master Collection, MS-Office 2007
    Kameratyp:
    Sony HXR NX100
    Davinci Resolve und MPEG2
    Hallo, noltehans!

    Habe mir VirtualDub2 heruntergeladen aber noch nicht getestet. Das Konvertieren funktioniert auch mit XMedia Recode. Ob es zwischen beiden Programmen Qualitätsunterschiede gibt kann ich noch nicht sagen.
    Aber das ist ja auch nicht, was ich suche. Mein Ziel war und ist es MPEG2-Dateien eben ohne Konvertierung in Davinci zu laden und zu bearbeiten. Das Exportieren eines fertigen Films kommt erst danach und da kann ich ein passendes Format wählen.
    Trotzdem nochmals Danke für Deinen Hilfsversuch.
    Vielleicht gibt es demnächst ein Update für Davinci oder weiterführende Hilfe an dieser Stelle.

    Schöne Grüße,


    Jürgen
     
    #9      
Seobility SEO Tool
x
×
×