Anzeige

Detaildichte eines Bildes steigern

Detaildichte eines Bildes steigern | PSD-Tutorials.de

Erstellt von divedwarf, 27.05.2008.

  1. divedwarf

    divedwarf Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    05.03.2008
    Beiträge:
    159
    Geschlecht:
    weiblich
    Kameratyp:
    Nikon D80, Canon G9,
    Detaildichte eines Bildes steigern
    Hallo, ich habe eine Empfehlung auf mein Bild erhalten die besagt, dass ich die Detaildichte auf meinem Bild steigern sollte. Als Arbeitsschritt wurde mir folgendes genannt: Eine Ebene zusätzlich "umgekehrt zu multiplizieren". Regulieren mit der Deckkraft.
    Wem sagt das was und gibt es hierfür evtl. auch ein Tutorial und wenn ja wo?
    Bin für jeden Tip dankbar.
    Vielen Dank und LG Carola
     
    #1      
  2. Kartoon

    Kartoon geil - mit Sternchen!

    Dabei seit:
    10.04.2005
    Beiträge:
    2.662
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Düsseldorf
    Software:
    alles was mir in die Hände kommt und...meine Hände
    Kameratyp:
    Panasonic Lumix DMC-FZ 50
    Detaildichte eines Bildes steigern
    AW: Detaildichte eines Bildes steigern

    weiß zwar nicht was das mit der detaildichte sein soll was ich fpr ziemlich blöde halte und falsch aber gut...

    was gemeint ist ist:

    alle einstellungen/optionen findest du direkt im ebenenfenster (dort wo du deine ebenen siehst, neue erstellst usw.)

    als erstes klickst kopierst du dein bild komplett und fügst es auf einer neuen ebene ganz oben in der hierarchie wieder ein so dass du 2mal das gleiche bild übereinander liegen hast.

    klicke dann auf die fläche wo "normal" steht und klicke im sich öffnenden menü auf "umgekehrt multiplizieren"

    dann, wenn der effekt zu stark ist kannst du im feld rechts daneben noch dir deckkraft runter setzen bis es dir gefällt.


    aber ja, details bekommst du dadurch trotzdem nicht mehr. wie auch, ist ja das gleiche bild mit gleichen details nur 2mal übereinander.
     
    #2      
  3. LuckyStrike

    LuckyStrike Hat es drauf

    32
    Dabei seit:
    22.02.2006
    Beiträge:
    6.078
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    PS / Corel Draw
    Kameratyp:
    Canon EOS 550D
    Detaildichte eines Bildes steigern
    AW: Detaildichte eines Bildes steigern

    Kartoon hat recht mit dem was er sagt,
    ich kenne diesen "Trick" aber auch um ein Bild ehr in den Posterstyle / Magazin / Filmlook zu bekommen.
    so ist er aber noch nicht komplett...

    dadurch das dann im Mittenbereich eine Tontrennung entsteht wird das Bild kontrastreicher.

    dafür brauchst du kein eigenes Tutorial. mach es einfach so wie beschreiben.

    es gibt aber auch einen sehr viel einfacheren Weg dorthin (der gerade für Newbies schneller und nachvollziehbarer ist)

    Bild / anpassen / Tiefen/Lichter, dann Tiefen und Licher auf NULL, und nur den Mitteltonkontrastregler sanft nach oben verändern.

    Lucky

    original bild

    [​IMG]

    1 x B/w + weichzeichner Mulitpliziert + 1 x nomal multipliziert:

    [​IMG]

    ist reine Geschmackssache und den Effekt erreicht man genausoschnell und besser kontrollierbar über andere Möglichkeiten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.05.2008
    #3      
  4. xyron

    xyron Living Legend

    Dabei seit:
    21.05.2008
    Beiträge:
    172
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Thüringen
    Software:
    Photoshop, Flash, InDesign, Freehand,...
    Detaildichte eines Bildes steigern
    AW: Detaildichte eines Bildes steigern

    Spiel einfach mal ein wenig selbst mit den Ebenenmodis (Weiches Licht/Ineinanderkopieren/Aufhellen/Abdunkeln/etc) und bestimmten Filtern (Scharfzeichnungsfilter/Weichzeichnungsfiltern/Kunstfiltern/etc) herum, so lassen sich teils verblüffende Ergebnisse erzielen. So lernt man zudem die Wirkungsweise der Filter und Ebenenmodis als Anfänger besser kennen und sieht genauer was welcher Filter eigentlich bewirkt und verändert.

    Ich empfehle Dir aber die Filter in den meisten Fällen nicht mit 100% Wirkungskraft anzuwenden, entweder du setzt die Ebenendeckkraft etwas herunter oder Du nutzt - nachdem du einen Filter angewandt hast - die "Verblassen" Funktion (Strg/cmd + Shift + F) und regelst dementsprechend den Wirkungsgrad.
     
    #4      
x
×
×