Digitale Effekte in Filmen/Kurzfilmen

Digitale Effekte in Filmen/Kurzfilmen | PSD-Tutorials.de

Erstellt von Kaero_Shan, 16.10.2012.

  1. Kaero_Shan

    Kaero_Shan Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    30.12.2010
    Beiträge:
    37
    Geschlecht:
    männlich
    Digitale Effekte in Filmen/Kurzfilmen
    http://www.arte.tv/de/6977718.html

    Schaut sehr interessant aus. Hat jemand schon mal von diesem Till Nowak gehört? Auf jeden Fall macht der interessante und beeindruckende Projekte.

    Hier noch seine Seite wenn's wen interessiert:
    http://www.framebox.de/

    Hier spricht ein Prof. Dr. Thomas Meder über digitale Effekte:
    http://www.arte.tv/de/zoom-digitale-effekte-im-kurzfilm/6977712.html

    Ich find's ärgerlich, dass nicht mal ein Prof.Dr. sich bei den grundlegendsten Begriffen auskennt. Er spricht von einem Schub der Entwicklung Ende der 90er und zählt als Beispiel das digitale color grading und das blue box- und green box-Verfahren bei Matrix auf.......
    Ich wusste nicht, dass es blue box bzw green box (ich bevorzuge ja die Begriffe blue screen bzw. green screen) erst seit Matrix gibt...

    Dann zählt er auf, welche Umstellungen gut gingen und welche nicht: Umstellung auf Ton und Farbe ist gut gegangen, nicht gut gegangen sind die Umstellungen auf extremes Breitwandformat und Surround-Kino, Geruchskino....
    Also ich hoffe in Wien zeigt ein Kino den Hobbit in stereo, ansonsten muss es halt wieder mono sein...
     
    #1      
  2. TutKit

    TutKit Vollzugriff

    Vollzugriff auf sämtliche Inhalte für Photoshop, InDesign, Affinity, 3D, Video & Office

    Suchst du einen effektiven Weg, um deine Geschäftsideen aber auch persönlichen Kenntnisse zu fördern? Teste unsere Lösung mit Vollzugriff auf Tutorials und Vorlagen/Erweiterungen, die dich schneller zum Ziel bringen. Klicke jetzt hier und teste uns kostenlos!

  3. Polygon

    Polygon Nicht ganz frisch!

    Dabei seit:
    14.03.2008
    Beiträge:
    1.475
    Digitale Effekte in Filmen/Kurzfilmen
    AW: Digitale Effekte in Filmen/Kurzfilmen

    Allerdings - vor allem durch seinen Kurzfilm "Delivery" von 2005.
    Aber auch sein "7min Building" sind auf alle Fälle sehenswert.
    Erlebt habe ich ihn auf der 3dTalk in HH 2010
    Sein gesamter Vortrag war in eine einzige 3dsMax - Datei gepackt durch die er während seines Referats gescrollt ist- das alleine war beeindruckend.

    Gruß
    P.
     
    #2      
  4. mapegele

    mapegele Täglich anwesend

    Dabei seit:
    24.05.2010
    Beiträge:
    1.578
    Geschlecht:
    männlich
    Digitale Effekte in Filmen/Kurzfilmen
    AW: Digitale Effekte in Filmen/Kurzfilmen

    Danke für den Tipp. Gleich mal reingeschaut. Wirklich interessant.

    Verpixelte Grüße
     
    #3      
  5. mik01

    mik01 Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    22.11.2011
    Beiträge:
    181
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    3ds Max, GIMP, Portable Apps, 3d-coat, Substance Designer, Affinity Photo, Freeform Modeling Plus
    Digitale Effekte in Filmen/Kurzfilmen
    AW: Digitale Effekte in Filmen/Kurzfilmen

    Till Novak ist Fan Tas Tisch. Habe ihn vor Jahren auf der fmx kennen gelernt und war sehr beeindruckt von seinen unkonventionellen Angehensweisen (da ich das ja auch selber bevorzuge) und seiner Kreativität. Ob sein Jahrmarkt Projekt schon fertig ist weiss ich nicht, jedoch werde ich versuchen auch davon eine DVD zu ergattern.
    mik01
     
    #4      
  6. masterhutzi

    masterhutzi greenhorn

    11
    Dabei seit:
    12.10.2009
    Beiträge:
    1.136
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Photoshop, Cinema4D, AfterEffects
    Kameratyp:
    Pentax k-x
    Digitale Effekte in Filmen/Kurzfilmen
    AW: Digitale Effekte in Filmen/Kurzfilmen

    Hey, danke für den Filmtipp! Cooler Typ, sehr interessante Ansichtsweisen! Werde mir gleich mal ein paar Sachen von ihm suchen und zu Gemüte führen, was ich so finde ;) Find's jetzt schon sehr inspirierend, was er so erzählt...

    Aber das du dich über den Professor so aufregst? Er nennt das nur als Bsp? Ich hab jetzt nichts falsches an seinen Aussagen entdeckt...?!
     
    #5      
  7. Kaero_Shan

    Kaero_Shan Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    30.12.2010
    Beiträge:
    37
    Geschlecht:
    männlich
    Digitale Effekte in Filmen/Kurzfilmen
    AW: Digitale Effekte in Filmen/Kurzfilmen

    @masterhutzi:
    Er spricht von einem Schub der Entwicklung Ende der 90er und zählt als Beispiel das digitale color grading und das blue box- und green box-Verfahren bei Matrix auf.

    Das blue- bzw. greenscreen-Verfahren gibt's wesentlich länger als seit Ende der 90er. Und so wie er das sagt, könnte man glauben, dass dieses Verfahren durch Matrix enstanden ist.

    Dann zählt er auf, welche Umstellungen gut gingen und welche nicht: Umstellung auf Ton und Farbe ist gut gegangen, nicht gut gegangen sind die Umstellungen auf extremes Breitwandformat und Surround-Kino, Geruchskino etc.
    Was ja ein totaler Schwachsinn ist, denn Surround-Kinos haben sich überall durchgesetzt. Oder gibt es flächendeckend nur 2 Boxen pro Kinosaal?

    Und insofern rege ich mich auf, wenn ein Professor falsche Beispiele für seine Argumentation aufzählt. Sowas regt mich auf, denn es zeigt, dass nicht mal Akademiker korrekt Arbeiten was Filme etc. angeht.
     
    #6      
  8. masterhutzi

    masterhutzi greenhorn

    11
    Dabei seit:
    12.10.2009
    Beiträge:
    1.136
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Photoshop, Cinema4D, AfterEffects
    Kameratyp:
    Pentax k-x
    Digitale Effekte in Filmen/Kurzfilmen
    AW: Digitale Effekte in Filmen/Kurzfilmen

    Hm, also er spricht von einem Schub was diese Dinge angeht, sagt also nicht, dass es das vorher nicht gab. Und es stimmt schon, dass Ende der 90er vermehrt Green- und Bluescreens verwendet und zum Standard wurden, genau wie das Colorgrading. Wie gesagt, er spricht von Beispielen.
    Er sagt: Ende der 90er ist die Entwicklung dann endlich da, die aber schon VIEL früher beginnt...!

    Und mit extremes Breitformat und Surroundkino meint er ein Kino, das 360° Leinwand hat. Das hat mit Ton nichts zu tun ;) Wüsste nicht, dass sich das durchgesetzt hat... :)

    Man kann's schon falsch verstehen, aber ich finde echt keinen konkreten Fehler bei ihm. Tut mir leid, finde, wenn man einen Professor angreift, sollte man auch genau zuhören. Die meisten haben ihren Titel nicht erkauft und wissen schon so ein wenig von dem Thema über das sie sprechen ;) Man könnte sich also an der eigenen Nase packen, was das korrekte Arbeiten und Kritisieren angeht ;) Nichts für ungut, wollte den Herrn nur nicht so dumm dastehen lassen!
     
    #7      
  9. Kaero_Shan

    Kaero_Shan Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    30.12.2010
    Beiträge:
    37
    Geschlecht:
    männlich
    Digitale Effekte in Filmen/Kurzfilmen
    AW: Digitale Effekte in Filmen/Kurzfilmen

    Hab mir die Stellen noch mal angehört.
    Jepp, da hab ich was falsch verstanden, sorry, mein Fehler. Wollte dem Herrn auch nicht unterstellen, seinen Titel gekauft zu haben.
    Ich hab nur selber schlechte Erfahrungen mit manchen Filmwissenschaftlern bzw. Seminaren auf der Uni gemacht.
    Hab zB mal in nem wissenschaftlichen Werk über Medientheorien gelesen, dass der Regisseur von Rückkehr der Jedi-Ritter Steven Spielberg sei, der Regisseur von The Day after Tomorrow Wolfgang Petersen.
    Von daher bin ich etwas skeptisch, was dieses Thema betrifft.
    Aber wie gesagt, war mein Fehler und wollte dem Herrn nichts unterstellen!
     
    #8      
  10. masterhutzi

    masterhutzi greenhorn

    11
    Dabei seit:
    12.10.2009
    Beiträge:
    1.136
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Photoshop, Cinema4D, AfterEffects
    Kameratyp:
    Pentax k-x
    Digitale Effekte in Filmen/Kurzfilmen
    AW: Digitale Effekte in Filmen/Kurzfilmen

    Das wollte ich dir auch gar nicht unterstellen ;)

    Hab ich ebenfalls, gibt schon viele, die einfach Mist erzählen... Der Herr Professor hier drückt sich auch missverständlich aus, könnte allerdings auch durch den Schnitt aus dem Kontext gerissen sein...

    Aber der Beitrag von Till Nowak ist erste Sahne, hochinteressant!
     
    #9      
Seobility SEO Tool
x
×
×