Anzeige

Direkte Farben NUR nach Pantone-Farbskala definieren

Direkte Farben NUR nach Pantone-Farbskala definieren | PSD-Tutorials.de

Erstellt von Sc_Grafix, 16.02.2011.

  1. Sc_Grafix

    Sc_Grafix Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    05.02.2009
    Beiträge:
    180
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Witten Style City
    Software:
    Photoshop, Corel DRAW, QuarkXpress
    Kameratyp:
    Nikkon Coolpix 4300
    Direkte Farben NUR nach Pantone-Farbskala definieren
    Moin.

    Ich soll für ne befreundete Band das Front- und Backcover für ihre Cd erstellen...

    Nun hab ich vom Presswerk n .pdf bekommen und da steht folgendes, was ich nicht ganz verstehe...

    Heisst das ich kann jetzt nicht einfach aus dem normalen Farbwähler farben nehmen sondern muss über Farbbibliotheken die Pantone-Farben nehmen oder wie?!?

    Irgendwie steh ich grad auffem Schlauch...:(
     
    #1      
  2. NikHobohm

    NikHobohm Fotograf, Kommunikationsdesigner

    Dabei seit:
    03.08.2009
    Beiträge:
    2.813
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Software:
    Adobe Design Premium 6, Lightroom 6, Nik Complete Collection
    Kameratyp:
    EOS 1DX, EOS 7D, EOS 5D
    Direkte Farben NUR nach Pantone-Farbskala definieren
    AW: Direkte Farben NUR nach Pantone-Farbskala definieren

    Hallo,

    ich glaube, das bezieht sich nur auf Sonderfarben, also
    eine 5-te bzw. 6-te... Farbe.

    Beispiel:
    Du hast ein Foto und verwendest darauf ein Signet (Logo),
    das eine ganz bestimmte definierte Farbe haben soll.
    Coca-Cola hat z.B. solche Vorgaben.
    Diese definierte Farbe legt man dann als Sonderfarbe an
    und in Deinem Fall eben nach der Pantone-Skala.

    Zumindest so habe ich das jetzt verstanden.

    Grüße, Nik
     
    #2      
  3. Dennis

    Dennis aka denyo111

    142
    Dabei seit:
    26.11.2006
    Beiträge:
    12.019
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Software:
    Creative Suite | Creative Cloud | QuarkXpress | Lightroom | Nik Software
    Kameratyp:
    Canon EOS 550D | Canon PowerShot
    Direkte Farben NUR nach Pantone-Farbskala definieren
    AW: Direkte Farben NUR nach Pantone-Farbskala definieren

    Das wird wahrscheinlich nichts anderes heißen als:

    Wenn Sonderfarbe dann Pantone und nichts anderes....


    Ist aber in der Tat etwas verquert ausgedrückt
     
    #3      
  4. Direkte Farben NUR nach Pantone-Farbskala definieren
    AW: Direkte Farben NUR nach Pantone-Farbskala definieren

    Ich sehe das ebenso wie NikHobohm, würde aber sicherheitshalber beim Presswerk nachfragen, ob sich das nur auf etwaige Sonderfarben bezieht oder tatsächlich nur Pantone Farben gedruckt werden.
     
    #4      
  5. Dennis

    Dennis aka denyo111

    142
    Dabei seit:
    26.11.2006
    Beiträge:
    12.019
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Software:
    Creative Suite | Creative Cloud | QuarkXpress | Lightroom | Nik Software
    Kameratyp:
    Canon EOS 550D | Canon PowerShot
    Direkte Farben NUR nach Pantone-Farbskala definieren
    #5      
  6. flo85

    flo85 Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    14.02.2011
    Beiträge:
    167
    Direkte Farben NUR nach Pantone-Farbskala definieren
    AW: Direkte Farben NUR nach Pantone-Farbskala definieren

    wenn cmyk klar geht ist es ja kein problem

    pantone wäre nur wichtig wenn du die farben anders zusammenmischen willst. also nicht aus den 4 farben von cmyk
     
    #6      
  7. Dennis

    Dennis aka denyo111

    142
    Dabei seit:
    26.11.2006
    Beiträge:
    12.019
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Software:
    Creative Suite | Creative Cloud | QuarkXpress | Lightroom | Nik Software
    Kameratyp:
    Canon EOS 550D | Canon PowerShot
    Direkte Farben NUR nach Pantone-Farbskala definieren
    AW: Direkte Farben NUR nach Pantone-Farbskala definieren

    Und das heißt jetzt was?
    Kannst du das mal erläutern?
     
    #7      
  8. flo85

    flo85 Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    14.02.2011
    Beiträge:
    167
    Direkte Farben NUR nach Pantone-Farbskala definieren
    AW: Direkte Farben NUR nach Pantone-Farbskala definieren

    wenn du für dein bild andere grundfarben als cyan mangenta gelb und schwarz werwenden willst weil es z.b. einfarbig ist dann in pantone damit die in der druckererei wissen welche farbe sie in die druckmaschiene schütten sollen. so braucht man keine 4 farben und keine 4 drucke. dan gehts schneller^^
     
    #8      
  9. Lichtschutzfaktor

    Lichtschutzfaktor MNDGA!

    Dabei seit:
    10.10.2008
    Beiträge:
    1.920
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Mainz. Wo sonst als Typofreak?
    Software:
    Die üblicher Verdächtigen!
    Kameratyp:
    Lomo, SX70, Huwai P8, Nikon F90X, Bronica ETRS, Nikon D200, Fuji X-M1
    Direkte Farben NUR nach Pantone-Farbskala definieren
    AW: Direkte Farben NUR nach Pantone-Farbskala definieren

    Wann hast Du denn zuletzt ne Druckmaschine geputzt? ;-) Von wegen schneller …

    Gruss Micha
     
    #9      
  10. flo85

    flo85 Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    14.02.2011
    Beiträge:
    167
    Direkte Farben NUR nach Pantone-Farbskala definieren
    AW: Direkte Farben NUR nach Pantone-Farbskala definieren

    wenn du nur 3 stück machst dann gehts freilich nicht schneller aber dann kostet der druck der cover der cd's so viel das sich diese keiner kauft.

    wenn du sehr viele druckst ist es schon günstiger wenn man anstelle von 4 nur 2 druckvorgänge brauchst.
     
    #10      
  11. Dennis

    Dennis aka denyo111

    142
    Dabei seit:
    26.11.2006
    Beiträge:
    12.019
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Software:
    Creative Suite | Creative Cloud | QuarkXpress | Lightroom | Nik Software
    Kameratyp:
    Canon EOS 550D | Canon PowerShot
    Direkte Farben NUR nach Pantone-Farbskala definieren
    AW: Direkte Farben NUR nach Pantone-Farbskala definieren

    Ich lese immer Druckgänge...

    Du hast so oder so nur einen Druckgang und ob der Bogen nun durch zwei oder vier Farbwerke flitzt, das ist doch am Ende egal...
     
    #11      
  12. flo85

    flo85 Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    14.02.2011
    Beiträge:
    167
    Direkte Farben NUR nach Pantone-Farbskala definieren
    AW: Direkte Farben NUR nach Pantone-Farbskala definieren

    jede farbe wird einzeln drauf gedruckt deswegen die einzelnen druckvorgänge...


    das ist abhänig von der maschiene. manche sind schneller manche nicht. auch die farbe ist ein kostenfaktor.
     
    #12      
  13. Dennis

    Dennis aka denyo111

    142
    Dabei seit:
    26.11.2006
    Beiträge:
    12.019
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Software:
    Creative Suite | Creative Cloud | QuarkXpress | Lightroom | Nik Software
    Kameratyp:
    Canon EOS 550D | Canon PowerShot
    Direkte Farben NUR nach Pantone-Farbskala definieren
    AW: Direkte Farben NUR nach Pantone-Farbskala definieren

    Danke, mir ist schon klar, wie ein Offsetdruck funktioniert....

    In der Regel sind Druckmaschinen aber in Reihe gebaut und verfügen über mehrere Farbwerke.

    Da spielt es bei der Zeit keine Rolle, ob nun 2, 4 oder fünf Farben gedruckt werden...du hast einen Druckgang.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.02.2011
    #13      
  14. flo85

    flo85 Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    14.02.2011
    Beiträge:
    167
    Direkte Farben NUR nach Pantone-Farbskala definieren
    AW: Direkte Farben NUR nach Pantone-Farbskala definieren

    es ist durchaus möglich das dies nicht der fall ist.
    außerdem gibt es mehr fehlerquellen wenn mehr farben benutzt werden.

    und es gibt viele gründe warum man nicht mit cmyk sondern mit anderen farben druckt und dafür nimmt man eben genormte farben.

    aber was man nun wie am besten einsetzt mag ich nicht diskutieren. das bringt der ursprünglichen frage ja nichts.
     
    #14      
  15. Dennis

    Dennis aka denyo111

    142
    Dabei seit:
    26.11.2006
    Beiträge:
    12.019
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Software:
    Creative Suite | Creative Cloud | QuarkXpress | Lightroom | Nik Software
    Kameratyp:
    Canon EOS 550D | Canon PowerShot
    Direkte Farben NUR nach Pantone-Farbskala definieren
    AW: Direkte Farben NUR nach Pantone-Farbskala definieren

    Deswegen schrieb ich auch "in der Regel"

    Das spricht dir auch keiner ab, aber darauf zu pochen, dass ein Vorteil ein schnellerer Druck ist, das halte ich für sehr weit hergeholt. (s.o.)
     
    #15      
  16. flo85

    flo85 Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    14.02.2011
    Beiträge:
    167
    Direkte Farben NUR nach Pantone-Farbskala definieren
    AW: Direkte Farben NUR nach Pantone-Farbskala definieren

    dann sind wir uns ja einig^^
     
    #16      
  17. Dennis

    Dennis aka denyo111

    142
    Dabei seit:
    26.11.2006
    Beiträge:
    12.019
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Software:
    Creative Suite | Creative Cloud | QuarkXpress | Lightroom | Nik Software
    Kameratyp:
    Canon EOS 550D | Canon PowerShot
    Direkte Farben NUR nach Pantone-Farbskala definieren
    AW: Direkte Farben NUR nach Pantone-Farbskala definieren

    Ah ja...:uhm:
     
    #17      
  18. ben3plus

    ben3plus Member

    Dabei seit:
    18.06.2010
    Beiträge:
    272
    Geschlecht:
    männlich
    Direkte Farben NUR nach Pantone-Farbskala definieren
    AW: Direkte Farben NUR nach Pantone-Farbskala definieren

    Vielleicht wäre hier mal eine Exkursion in eine Druckerei angebracht.
    Die meisten Druckereien werden Maschinen mit 5 oder 6 Farbwerken
    haben. Und trotzdem haben die meisten Druckereien auch eine
    Maschine mit 2 Farbwerken. Zum Einen liegt der Grund dafür in
    den Investitionskosten und zum Anderen darin, die Auslastung der
    Maschinen kosteneffizienter steuern zu können.
    .
    Wenn also nur mit einer Farbe gedruckt werden kann, dann wird
    das durchaus in Erwägung gezogen.

    Direkte Farben heißen so, weil sie nach dem ersten Farbauftrag,
    also direkt auf dem Papier sind. ->Sonder-/Schmuck-/Volltonfarben.

    Wenn die Druckerei nur Pantone zulässt, heißt das, dass sie ein
    teures umfangreiches Sortiment an Farbeimern im Regal haben
    oder die Mischtabelle, um die Pantonewerte selber anzurühren.
    Aber sie haben dann keine HKS-Farben im Regal.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.02.2011
    #18      
  19. Sc_Grafix

    Sc_Grafix Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    05.02.2009
    Beiträge:
    180
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Witten Style City
    Software:
    Photoshop, Corel DRAW, QuarkXpress
    Kameratyp:
    Nikkon Coolpix 4300
    Direkte Farben NUR nach Pantone-Farbskala definieren
    AW: Direkte Farben NUR nach Pantone-Farbskala definieren

    Erstmal danke für eure Antworten.
    Leider bin ich mir noch immer ned schlüssig was das jetzt genau für mich bedeutet...:(

    Aber heute beim einkaufen ist mir DIE Idee gekommen!^^
    Bei mir um die Ecke hat vor ner weile ne kleine Druckerei eröffnet, da geh ich morgen einfach mal mit meinen Arbeitsdateien und der .pdf hin und frag die einfach mal.
    Evtl. können die sich denn gleich mal meine Arbeitsdateien ansehen und mir sagen ob alles iO is oder ob evtl doch alles fürn A**** war...
     
    #19      
  20. Dennis

    Dennis aka denyo111

    142
    Dabei seit:
    26.11.2006
    Beiträge:
    12.019
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Software:
    Creative Suite | Creative Cloud | QuarkXpress | Lightroom | Nik Software
    Kameratyp:
    Canon EOS 550D | Canon PowerShot
    Direkte Farben NUR nach Pantone-Farbskala definieren
    AW: Direkte Farben NUR nach Pantone-Farbskala definieren

    Solange du alles in CMYK hast, bedeutet es für dich gar nichts.

    Erst wenn Sonderfarben ins Spiel kommen musst du das berücksichtigen.

    Da dir das anscheinend nichts sagt, gehe ich davon aus, dass in deinem Layout keine Sonderfarben vorkommen - daher: vergiss diesen Satz aus den Vorgaben einfach.
     
    #20      
x
×
×