Anzeige

DNG - ja oder nein?

DNG - ja oder nein? | PSD-Tutorials.de

Erstellt von engeltr, 03.04.2009.

?

Benutzt du das DNG-Format?

  1. Ja

    5 Stimme(n)
    14,3%
  2. Nein

    22 Stimme(n)
    62,9%
  3. Teilweise / Bin dabei umzustellen

    8 Stimme(n)
    22,9%
  1. engeltr

    engeltr Allrounder

    13
    Dabei seit:
    07.08.2008
    Beiträge:
    668
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Mannheim
    Software:
    Photoshop Cs4, Lightroom 2.3, Illustrator CS4
    Kameratyp:
    DSLR Nikon D40
    DNG - ja oder nein?
    Hallo,
    mich würde mal interessieren, ob es mittlerweile noch große nachteile gibt RAW-Dateien in DNG umzuwandeln.
    Arbeitet schon jemand nur noch mit DNG?
    (Ich arbeite mit Nikon und Lightroom)

    MfG
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.04.2009
    #1      
  2. KJ

    KJ Lichtsucher

    Dabei seit:
    15.08.2006
    Beiträge:
    803
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    CS3 & Lightroom
    Kameratyp:
    EOS-1D Mk IV, ein bischen Glas & sonstiges Geraffel
    DNG - ja oder nein?
    AW: DNG - ja oder nein?

    Naja, die Konvertierung vom RAW in TIF, JPG etc. überläßt jeder Fotograf seinem Lieblingsprogramm.
    DNG hat seine Vorteile aber du verzichtest halt auf einige RAW-Converter die am Markt sind.
    Wenn du diese nicht brauchst oder sowieso nur mit Adobe-Produkten unterwegs bist sehe ich keine Nachteile.

    LG
    KJ
     
    #2      
  3. NVPHM

    NVPHM Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    06.03.2009
    Beiträge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    CS3
    Kameratyp:
    Nikon D60 / 18-105
    DNG - ja oder nein?
    AW: DNG - ja oder nein?

    also ich arbeite nur dng, und habe noch keine nachteile gehabt, liegt vielleicht daran das wie kj geschrieben hat ich ja nur adobe produkte benutzte.
     
    #3      
  4. frasier2000

    frasier2000 Guest

    DNG - ja oder nein?
    AW: DNG - ja oder nein?

    für mich besteht die Frage, ob es sich durchsetzt und zum standart wird - so wie sich das adobe vorstellt! wenn nich gibts keinen weg zurück zum original-raw!!
     
    #4      
  5. walikarnon

    walikarnon NIKOCHIL

    Dabei seit:
    05.04.2008
    Beiträge:
    365
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    LR; PS; Nik
    Kameratyp:
    NIKON D3s; D300
    DNG - ja oder nein?
    AW: DNG - ja oder nein?

    DNG hat Vorteile gegenüber RAW, da inzwischen selbst von vielen "Drittanbieter Programmen" und Microsoft Produkten lesbar. Es gibt für Perfektionisten sicher einen Grund bei RAW zu bleiben (CD-Schallplatte). Verschiedene RAW Konverter zeigen auch verschiedene Ergebnisse (nicht unbedingt bessere). Doch sind die Unterschiede oft so marginal, dass diese nur Wenigen auffallen werden.

    Die Option RAW in DNG einzubinden ist vorhanden, auch wenn es mehr Speicherverbrauch bedeutet.
    Die Zukunft gehört einem offen Format wie DNG.

    Adobe hat DNG offengelegt und es gibt bereits Kameramodelle die DNG als RAW verwenden (z.B. von Ricoh, Samsung, Leica. Hasselblad) Zumindest die letzten Beiden sollten eine maximale Qualität voraussetzen.
     
    #5      
  6. TheDevilOutside

    TheDevilOutside Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    11.11.2008
    Beiträge:
    116
    Geschlecht:
    männlich
    DNG - ja oder nein?
    AW: DNG - ja oder nein?

    ich würde mir da nicht groß Gedanken machen. Was heisst heutezutage schon Standard? Bleib beim Original, in Kürze gibt´s sowieso wieder einen neuen "Standard".
     
    #6      
  7. KJ

    KJ Lichtsucher

    Dabei seit:
    15.08.2006
    Beiträge:
    803
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    CS3 & Lightroom
    Kameratyp:
    EOS-1D Mk IV, ein bischen Glas & sonstiges Geraffel
    DNG - ja oder nein?
    AW: DNG - ja oder nein?

    Ja aber was heißt denn bei dir Original, wenn selbst der Kamera-Hersteller das vermeindliche Original nicht mehr gut unterstützt. Ich denke bei dem Begriff Standard auch nicht in Richtung Microsoft-Standard sondern verstehe ihn als einen der für alle Vorteile bringt und "Offene" haben da das beste Zeug zu.

    KJ
     
    #7      
  8. beautyIAF

    beautyIAF I like HDR

    Dabei seit:
    14.01.2006
    Beiträge:
    1.269
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Kronach
    Software:
    Notepad, Eclipse, PS
    Kameratyp:
    Canon EOS 400d 18-55 Kit + Canon 55 - 250 mm IS + 50mm 1:1,8
    DNG - ja oder nein?
    AW: DNG - ja oder nein?

    Ich habe für "teileweise / Bind dabei umzustellen" gestimmt, da es aber soviel Arbeit macht, alles zu konvertieren und auch lange braucht, hab ich die Sammlung meiner Bilder erst zu 8-10 % umgewandelt.
     
    #8      
  9. _MO_CS4

    _MO_CS4 Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    25.03.2009
    Beiträge:
    31
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Adobe Photoshop CS4
    Kameratyp:
    DSLR, KonicaMinolta Dynax 7D
    DNG - ja oder nein?
    AW: DNG - ja oder nein?

    DNG hat sich noch nicht Durchgesetzt! Auf der anderen Seite wird mein verwendetes RAW-Format (.MRW von Minolta) schon nicht mehr weiterverwendet, jedoch noch von jedem RAW-Konverter unterstützt.
    Um mich abzusichern speicher ich weiterhin meine Originaldaten, kann diese also im Moment noch voll verwenden, könnte sie jederzeit in DNG umwandeln, aber behalte immernoch die Möglichkeit, sie (in Zukunft) in ein mögliches anderes offenes Format umwandeln.
    Was sollte dagegen sprechen??
     
    #9      
  10. beautyIAF

    beautyIAF I like HDR

    Dabei seit:
    14.01.2006
    Beiträge:
    1.269
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Kronach
    Software:
    Notepad, Eclipse, PS
    Kameratyp:
    Canon EOS 400d 18-55 Kit + Canon 55 - 250 mm IS + 50mm 1:1,8
    DNG - ja oder nein?
    AW: DNG - ja oder nein?

    Außerdem sind Speichermedien zur Zeit so günstig, das es eigentlich auch egal ist, in welchem Format oder gar, wieoft man Bilder speichert, und ich denke, das die Preise auch so bleiben werden.

    Gruß aus Ladelund.
     
    #10      
  11. hoeri

    hoeri Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    09.03.2009
    Beiträge:
    147
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Raw Therapee / Gimp
    Kameratyp:
    Pentax K5
    DNG - ja oder nein?
    AW: DNG - ja oder nein?

    Also meines Wissens sind die Konvertierungen nach DNG immer verlustfrei. Der Unterschied zu den Kamera-Raws ist m.W. nur, dass DNG nicht packt und deshalb die Dateien entsprechend noch größer werden, als sie mit "normalen" RAW ohnehin schon sind.
    Also meine Wahl ist Pentax-RAW und möglichst viel der Bearbeitung direkt im RAW-Format erledigen.

    Grüßle
    Höri
     
    #11      
  12. KJ

    KJ Lichtsucher

    Dabei seit:
    15.08.2006
    Beiträge:
    803
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    CS3 & Lightroom
    Kameratyp:
    EOS-1D Mk IV, ein bischen Glas & sonstiges Geraffel
    DNG - ja oder nein?
    AW: DNG - ja oder nein?

    Habe gerade mal ein Test mit meinem Lightroom gemacht. Das DNG-File ganz leicht kleiner als mein CR2-RAW (EOS 20D). Bei der größe nehmen sich die Formate also nicht viel.
    Zur Kompatibilität ich habe gehört das z.B. die RAW's der EOS 300D nicht mehr in jedem Programm (suche noch welche das waren) unterstützt werden, da wäre man mit DNG dann im Vorteil.

    KJ
     
    #12      
  13. InRainbows

    InRainbows Guest

    DNG - ja oder nein?
    AW: DNG - ja oder nein?

    Bei der Pentax K10D kann man direckt in DNG aufnehmen. Wie es bei anderen Modellen aussieht weiß ich nicht, aber es ist ja schon einmal angesprochen worden, dass einige Hersteller DNG verwenden.

    Bei der K10D verwendete ich DNG. Bei meiner Fuji nun, verwende ich die RAW der Fuji.

    Ich denke die Formate nehmen sich nichts und wenn man Adobe verwendet interessiert ist ee, wie schon erwähnt egal.
     
    #13      
  14. KJ

    KJ Lichtsucher

    Dabei seit:
    15.08.2006
    Beiträge:
    803
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    CS3 & Lightroom
    Kameratyp:
    EOS-1D Mk IV, ein bischen Glas & sonstiges Geraffel
    DNG - ja oder nein?
    AW: DNG - ja oder nein?

    Wollte noch anmerken das das wohl nur stimmt wenn die Bilderzahl übersichtlich bleibt.
    Meine ca. 25.000 Bilder schlagen mit ca. 170 GB zu Buche. Wenn ich jetzt auf DNG wechsle und meine Canon RAWs einbette um eventuell Rückwärtskompatibel zu sein komme ich also schon auf 340 GB.
    Da hier schon User von ihren 90.000 Bildern geschrieben haben und die nur mal angenommen auch nur wie ich eine EOS 20D nutzen wären wir schon bei über 1 TB.
    Wenn man aktuellere Bodys hat vervielfacht sich diese Rechnung noch.
    Diese Datenmengen zu verwalten und extern zu sichern ist aber auch keine günstige Angelegenheit mehr wenn einem die Daten wichtig sind und man sichere Medien sucht. Auch wenn Festplatten heute recht günstig geworden sind, es sind nicht nur alleine die Speicherpreise die einen den Umstieg auf DNG wohl überlegt sein lassen wollen.

    KJ
     
    #14      
  15. InRainbows

    InRainbows Guest

    DNG - ja oder nein?
    AW: DNG - ja oder nein?

    Man sollte auch noch anmerken, dass es RAW komprimiert und unkomprimiert gibt.

    So sind die RAW Daten der Sigma oder der Fuji Kamers 25,6MB groß.

    RAW anderer Hersteller so um die 5-8MB



    Da wird es schon so oder so eng mit dem Speicherplatz.
     
    #15      
  16. KJ

    KJ Lichtsucher

    Dabei seit:
    15.08.2006
    Beiträge:
    803
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    CS3 & Lightroom
    Kameratyp:
    EOS-1D Mk IV, ein bischen Glas & sonstiges Geraffel
    DNG - ja oder nein?
    AW: DNG - ja oder nein?

    Kann ein User einer Sigma oder Fuji hier mal posten wie groß dann die DNG werden?

    KJ
     
    #16      
  17. InRainbows

    InRainbows Guest

    DNG - ja oder nein?
    AW: DNG - ja oder nein?

    Fuji Original RAW Größe war 24,51MB

    Konvertiert in DNG (mit den Standart Einstellungen): 13,3 MB


    Gerade einmal ausprobiert.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.04.2009
    #17      
  18. walikarnon

    walikarnon NIKOCHIL

    Dabei seit:
    05.04.2008
    Beiträge:
    365
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    LR; PS; Nik
    Kameratyp:
    NIKON D3s; D300
    DNG - ja oder nein?
    AW: DNG - ja oder nein?

    Die größe von DNG ist eigentlich nicht wirklich bedeutend. Wenn man die Dateien in JPG abspeichert hat man ca. 30% der RAW oder DNG Größe. Ob DNG jetzt größer oder kleiner als RAW ist, bleibt unerheblich. Der Hauptvorteil von DNG ist hier schon einige Male angesprochen worden: Offen und Kameraunabhängig. Und genau letzteres ist beruhigend. Wer weiß ob eine KonicaMinolta künftig unterstützt wird und was mit den vielen Kameras, die evtl nicht ganz so erfolgreich am Markt sind auf Dauer passiert. Wer will die Kamerahersteller zwingen in 10 Jahren noch das RAW Format einer 400€ SLR zu untertützen? Die Profis können da eher Druck machen, der Consumer ist chancenlos.
    Dies sehen wir doch am Handy Markt, bei den PC,der SW, vieler HW Produkten und sons wo. Alles was älter ist als 5 Jahre ist doch schon Geschichte. Und die RAW Konverter die für aktuellen Betreisbsysteme gemacht sind, werden mit hoher Wahrscheinlichkeit mit der übernächsten Generation nicht mehr laufen. Und dann? Für jede Kamera, die man mal gehabt hat einen Rechner mit altem OS bereithalten?

    Da doch lieber auf ein Format gehen, dass ganz offiziell als Standard ausgerichtet ist und von jemandem kommt der solche Standards zu pflegen weiss (siehe PDF)
     
    #18      
  19. KJ

    KJ Lichtsucher

    Dabei seit:
    15.08.2006
    Beiträge:
    803
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    CS3 & Lightroom
    Kameratyp:
    EOS-1D Mk IV, ein bischen Glas & sonstiges Geraffel
    DNG - ja oder nein?
    AW: DNG - ja oder nein?

    Super, danke für die prompte Info :D

    LG
    KJ
     
    #19      
  20. KJ

    KJ Lichtsucher

    Dabei seit:
    15.08.2006
    Beiträge:
    803
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    CS3 & Lightroom
    Kameratyp:
    EOS-1D Mk IV, ein bischen Glas & sonstiges Geraffel
    DNG - ja oder nein?
    AW: DNG - ja oder nein?

    Ich denke über Dateigrößen muß jeder selber wissen wie entscheidend das für ihn ist.
    Die Vorteile des offenen DNG sind ja nicht von der Hand zu weisen, sonst würden wir ja hier garnicht diskutieren und die hast du oben gut zusammengefaßt.
    Was mich noch nicht zu einem Wechsel gebracht hat ist meine Unschlüssigkeit beim RAW-Converter.
    Ich bin mit Lightroom & PS eigendlich recht zufrieden. Bei manchen Bildern ist aber Canons DPP aber etwas knackiger und schärfer und DNG will DPP natürlich nicht verarbeiten.
    Vielleicht kann hier jemand mal seine Erfahrungen mit RAW-Convertern posten?

    KJ

    PS: Welches PDF? Fehlt der Link?
     
    #20      
Seobility SEO Tool
x
×
×