Anzeige

Drucker für Dummies und Präsentationen

Drucker für Dummies und Präsentationen | PSD-Tutorials.de

Erstellt von SlickRock, 09.07.2014.

  1. SlickRock

    SlickRock Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    21.05.2014
    Beiträge:
    125
    Software:
    Adobe Creative Cloud, OS X 10.9.3
    Drucker für Dummies und Präsentationen
    Hi zusammen,

    nach einer mehrwöchigen Drucker-Odysse dachte ich, frage ich mal Euch nach Euren Erfahrungen.
    Ich hätte gerne einen Farbdrucker (keine Ahnung, ist Laser von Vorteil?), mit dem ich in ordentlicher Qualität Flyer- / Prospekt- / Briefschaft-Dummies zur Voransicht für Kunden bauen kann, bzw. Kundenpräsentationen vernünftig vorbereiten.

    Ich habe schon mal im Forum gesucht, aber etwas wirklich Konkretes konnte ich nicht finden, zu dem Thema.

    Natürlich sollte das Gerät nicht zuuu teuer sein, wobei das natürlich relativ ist.

    Kurzum: Ein Drucker, für den den Heimbedarf / semi-prof, mit dessen Ergebnissen man sich beim Kunden sehen lassen kann ... was da jemand was?

    Vielen Dank! :)
     
    #1      
  2. Drucker für Dummies und Präsentationen
    Oje.
    Wer für Kundenpräsentationen einen Drucker benötigt, der sollte ins nächstgelegene Fachgeschäft (nicht Blödmarkt oder so) gehen, eine Musterdatei zum Testen mitnehmen und sich dort intensiv beraten lassen.

    Und bevor wir weiter diskutieren: Was verstehst Du über "nicht zu teuer" und was bedeutet "semi-prof"? Wie oft mußt Du welche Formate dem Kunden zeigen?
     
    #2      
  3. LikeLowLight

    LikeLowLight Member

    Dabei seit:
    14.07.2013
    Beiträge:
    3.347
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    PS CS6 Ext.
    Drucker für Dummies und Präsentationen
    Laser ist eher problemlos, Fotoqualität ziemlich miserabel (im Vergleich zu Ausbelichtungen, guten bzw. sehr guten Tintenstrahldruckern).
    Drucker sind selten wirklich teuer, was natürlich relativ ist. Teuer sind jeweils Tinten bzw. Toner, eventuell auch Papier.
    Was willst Du eigentlich? Ein semi-professioneller Drucker hat an die 30 kg, kann A3+ drucken, ein Heimdrucker beginnt bei Taschenformat.
    Würde mal vorschlagen, dass Du Dir klar wirst, was Du machen möchtest, Dich dann im Internet umschaust, welche es dafür gibt, Dich erkundigst, was Kauf und Betrieb(!!!)=Papiere und Farbe kosten und dann mal fragst, welche Erfahrungen andere mit den von Dir gefundenen Druckern gemacht haben.
     
    #3      
  4. virra

    virra Mein Monitor: 21,5“ – 1920 x 1080 px

    982
    Dabei seit:
    02.04.2007
    Beiträge:
    11.640
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Bremerhaven
    Software:
    Adobe einmal quer durchs Beet (ohne Web): CS4/CS6, MacOS 10.6.8 | CC, Sierra |Safari 10.1
    Kameratyp:
    Canon: Powershot G5, EOS 350 D
    Drucker für Dummies und Präsentationen
    Wie hoch ist dein maximales Budget? Wieviel Durchsatz hast du?

    Das ist ein Rechenexempel, bei Lasern ist der Unterhalt billig, bei Tintenstrullis teuer.
    Laser, die Fotos gut drucken können, sind in der Anschaffung nicht unter 4-Stelligen Beträgen zu haben.
    Gute Laser sind guten Tintenstrullis m.E. vorzuziehen, weil man (fast) jedes Papier reinstecken kann und die Drucke wasserfest sind. Sehr gute Laser machen ein Druckbild, welches man (das richtige Papier vorausgesetzt) fast nicht vom Offset unterscheiden
    kann. Will man aber Fotos auf Perlglanzpapier ausgeben, braucht man einen Tintendrucker.

    Brauchst du ein Gerät, welches A4 randlos in 100% Größe ausgeben kann, brauchst du wohl einen A3-Drucker.
     
    #4      
  5. SlickRock

    SlickRock Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    21.05.2014
    Beiträge:
    125
    Software:
    Adobe Creative Cloud, OS X 10.9.3
    Drucker für Dummies und Präsentationen
    Vielen Dank für Eure Meinungen! :)

    Habe jetzt einen Epson gefunden, im Fachgeschäft meines Vertrauens. Dort darf ich mit dem Book aufrocken und probedrucken. Von wegen "Servicewüste Deutschland" ... ;-)

    Werde Euch dann berichten.

    Viele Grüße
     
    #5      
  6. hobbit-55

    hobbit-55 Hat es drauf

    11
    Dabei seit:
    27.02.2014
    Beiträge:
    2.512
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    CC2015
    Kameratyp:
    Nikon D3000; Panasonic DMC FZ 200
    Drucker für Dummies und Präsentationen
    ich habe mir vor Jahren mal den Canon Pixma IP4000 gekauft und war begeistert. Er hat den riesen Vorteil, dass er auch 300gr Papier in A3 Größe bedrucken kann.
    Da er nun langsam seinen Geist aufgibt, bin ich auf der Suche nach einem Neuen. Bin hier im Forum dann auf folgende Seite aufmerksam gemacht worden.
    http://www.canon.de/For_Home/Product_Finder/Printers/Inkjet/Professional_Photo_Printers/index.aspx
    Ich kann zwar jetzt noch nix dazu sagen, werde mir diese Drucker aber wohl mal näher unter die Lupe nehmen.
     
    #6      
  7. Alexli

    Alexli Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    11.06.2013
    Beiträge:
    12
    Drucker für Dummies und Präsentationen
    Dann bin ich mal gespannt! Bei mir steht gen Ende des Jahres auch eine Neuanschaffung an :cool: - mal sehen, was bis dahin mein Budget so hergibt.
     
    #7      
  8. virra

    virra Mein Monitor: 21,5“ – 1920 x 1080 px

    982
    Dabei seit:
    02.04.2007
    Beiträge:
    11.640
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Bremerhaven
    Software:
    Adobe einmal quer durchs Beet (ohne Web): CS4/CS6, MacOS 10.6.8 | CC, Sierra |Safari 10.1
    Kameratyp:
    Canon: Powershot G5, EOS 350 D
    Drucker für Dummies und Präsentationen
    Früher, also ganz früher, da war das so: Epson hatte die Düsen fest im Gerät verbaut und wenn die verstopft sind und nicht wieder frei kommen ist Holland in Not. Canon hatte sie in die Patronen integriert.
     
    #8      
  9. hobbit-55

    hobbit-55 Hat es drauf

    11
    Dabei seit:
    27.02.2014
    Beiträge:
    2.512
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    CC2015
    Kameratyp:
    Nikon D3000; Panasonic DMC FZ 200
    Drucker für Dummies und Präsentationen
    Früher, ganz früher, wurden die Buchstaben noch in Stein gehauen, das sparte Tinte enorm :frech:
     
    #9      
  10. virra

    virra Mein Monitor: 21,5“ – 1920 x 1080 px

    982
    Dabei seit:
    02.04.2007
    Beiträge:
    11.640
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Bremerhaven
    Software:
    Adobe einmal quer durchs Beet (ohne Web): CS4/CS6, MacOS 10.6.8 | CC, Sierra |Safari 10.1
    Kameratyp:
    Canon: Powershot G5, EOS 350 D
    Drucker für Dummies und Präsentationen
    Janee, is klaaa. Wenn ich mir heute nochmal ’n Tintenstrulli kaufen wollte, würde ich auf die Sache mit den Düsen achten, hab lange genug versucht, tote Tintenpatronen mit Fensterputzi zu füllen, um den Schrott wieder klar zu bekommen.
     
    #10      
    SigridBW und hobbit-55 gefällt das.
  11. Funnymaker18

    Funnymaker18 Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    30.10.2013
    Beiträge:
    453
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Österreich
    Kameratyp:
    Nikon, Fujifilm
    Drucker für Dummies und Präsentationen
    Kauf dir keinen Canon Pixma!

    Meine Erfahrung: Die angegeben Druckzeiten stimmen nicht. Für eine Seite Text (S/W) mit hoher Einstellung braucht er rund 15 Sekunden. Noch schlimmer ist aber die Startzeit, in der die Tinten vorbereitet werden. Dauert ewig! Zudem funktionieren keine Tinten von anderen Anbietern, die aber bei einem ÄLTEREN Canon Modell super funktioniert haben.
     
    #11      
    hobbit-55 gefällt das.
  12. GamerForLife

    GamerForLife Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    11.01.2014
    Beiträge:
    13
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Photoshop CC 2014; Cinema 4D; Adobe CC
    Drucker für Dummies und Präsentationen
    Also ich kann eigentlich nur etwas zu HP und Samsung sagen:

    HP:
    Business Drucker - Sehr empfehlenswert
    Die Business Drucker von HP sind schnell, einfach zu Konfigurieren und haben eine lange Lebensdauer.


    Samsung:
    Farbdrucker für den Heimgebrauch - NICHT empfehlenswert
    Die Farbdrucker von Samsung sind nicht empfehlenswert, da diese schon nach kurzer Zeit eine Druckzeit von 2 Stunden für 4 Blätter hat. Die Drucker haben meist einen USB Anschluss, der bei mir nicht mehr funktionstüchtig ist.

    Hoffe ich konnte helfen

    MFG
    Gamer4Life
     
    #12      
x
×
×