Anzeige

Dunstfilter in LR6 ohne Cloud importieren - wie

Dunstfilter in LR6 ohne Cloud importieren - wie | PSD-Tutorials.de

Erstellt von klaramus, 12.12.2015.

  1. klaramus

    klaramus Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    159
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    CS6, LR5
    Kameratyp:
    Komplett umgeschwenkt auf Sony VF und mft
    Dunstfilter in LR6 ohne Cloud importieren - wie
    Als LR5 Besitzer und Cloud-Verweigerer genügt mir eigentlich LR 5, aber die 6er hat ja den genialen Dunstfilter - also werde ich wohl wie auch sonst nur wegen einem einzigen Feature (in 5 war es der Radialfilter) das Upgrade installieren wollen.

    Ich kenne die Dunst-presets, die wohl ausschließlich mit 6.1 funzen.

    Nun wollte ich ausprobieren, aber anscheinend lässt sich LR6 nicht mehr als Testversion herunterladen bzw. nur als Cloud-Version und dann vielleicht sogar nur in der Version 6.3.
    Wie kann ich denn LR 6 mit den presets probieren, ob sich das upgrade für meinen Bildbestand lohnt?
    Oder gibt es mittlerweile Alternativen? Denn wenn Adobe nie mehr ausreichenden support für Anti-Clouder leistet..
    K.
    edit:verschrieben
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.12.2015
    #1      
  2. Ekhard

    Ekhard Vier gewinnt!

    131915
    Dabei seit:
    16.03.2011
    Beiträge:
    2.922
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Rudersberg (Baden-Württemberg)
    Software:
    PS CC, LR CC, DxO PhotoLab, Vegas Pro
    Kameratyp:
    SONY APS-C und FF
    Dunstfilter in LR6 ohne Cloud importieren - wie
    Zum Dunstkreis der Alternativen gehört in meinen Augen auch das Plugin Clarity von Topaz Labs, welches bezüglich Dunst entfernen mehr wie einen Regler bietet. 30 Tage Testversion ausprobieren.
     
    #2      
    Stefan Teschke, tdorsch und Tom22 gefällt das.
  3. tynick

    tynick schimpft nie - rastet direkt aus

    361
    Dabei seit:
    29.07.2013
    Beiträge:
    1.258
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Adobe CC, Affinity Photo, HitFilm, Luminar, Aurora HDR, Win 8.1
    Kameratyp:
    Nikon D5500
    Dunstfilter in LR6 ohne Cloud importieren - wie
    In Lr5 kenne ich leider keine Möglichkeit. In der Ps CS6 geht das aber, mit den folgenden Schritten:
    1. Die aktuelle Camera Raw Version installieren. Für Photoshop CS6 ist das Camera Raw 9.1.1. Das Installationsprogramm findest Du hier!
    2. Diese Datei (Zip: enthält Vorgaben für ACR) herunterladen und in das Verzeichnis C:\Benutzer\{Benutzername}\AppData\Roaming\Adobe\CameraRaw\Settings\ entpacken. Für einen Mac weiß ich das Verzeichnis nicht, könnte aber /Library/Application Support/Adobe/CameraRaw/Settings/ sein. (Die in der Zip enthaltenen xmp-Dateien habe ich anhand dieses Threads erstellt.)
    3. Das Plugin Edit Layers in ACR 1.1.8 von Russell Brown installieren um Camera Raw von der Oberfläche aus Ps CS6 aufzurufen. Hier der Link!
    4. Photoshop starten, Camera Raw aufrufen und den DeHazer über die Vorgaben nutzen. [​IMG]
      Plus entfernt Dunst und Minus fügt Dunst hinzu!

    Ja die gibt es! Eine hat @Ekhard schon genannt:
    Es ist ein Photoshop Plugin, kostet knapp 50,- USD und ist hier erhältlich.
    Um das Plugin in Lr zu nutzen ist die Freeware Fusion Express 2 erforderlich, die hier heruntergeladen werden kann.

    Hoffe, ich konnte helfen!
     
    #3      
    Rata, Harzfreund und Ekhard gefällt das.
  4. Dunstfilter in LR6 ohne Cloud importieren - wie
    Wenn ich richtig informiert bin, kostet Lr 6 in der "frustfreien Verpackung" bei Amazon u.a. gerade mal 115 Euros. Warum also Photoshop mit weiteren Plugins vollknallen und dem Fehlerteufel weiterhelfen?
     
    #4      
    Stefan Teschke und MAPESoft gefällt das.
  5. mactoni

    mactoni Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    45
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    PS-CC, LR-CC, NetBeans 8.2
    Kameratyp:
    5D Mark III
    Dunstfilter in LR6 ohne Cloud importieren - wie
    In der Kaufversion gibt es den Dunstfilter nicht, der steht nur in der Cloud-Version zur Verfügung.
    Miese Handhabe von Adobe um LR Anwender in die Cloud zu bekommen, aber leider gibt es für mich keine wirkliche Alternative zu Lightroom. Hoffe darauf das Affinity einen LR-Konkurrenten bringt.
     
    #5      
  6. MAPESoft

    MAPESoft Papa Razzo

    Dabei seit:
    26.07.2012
    Beiträge:
    690
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wien
    Software:
    Win10 PRO/64; PS CC 2017 & CS 6; NIK Collection; Lightroom CC
    Kameratyp:
    NIKON D5500, D7200;
    Dunstfilter in LR6 ohne Cloud importieren - wie
    Wahre Worte. Ein Bravo an @annabellkiara
     
    #6      
  7. tynick

    tynick schimpft nie - rastet direkt aus

    361
    Dabei seit:
    29.07.2013
    Beiträge:
    1.258
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Adobe CC, Affinity Photo, HitFilm, Luminar, Aurora HDR, Win 8.1
    Kameratyp:
    Nikon D5500
    Dunstfilter in LR6 ohne Cloud importieren - wie
    Na, ich denke, Topaz und NIK Plugins haben schon ihre Berechtigung!

    Das ist richtig, allerdings könnte man z.B. diese Presets ab Lr 6.1 nutzen. Die Presets mit negativen Einstellungen um Dunst hinzuzufügen wären dann diese.
     
    #7      
    Rata gefällt das.
  8. Rata

    Rata

    1
    Dabei seit:
    08.03.2007
    Beiträge:
    9.038
    Geschlecht:
    männlich
    Dunstfilter in LR6 ohne Cloud importieren - wie
    @tynick


    Excellente Beschreibung, Chapeau! [​IMG]

    Und ja, am Mac® gehören diese xmp-Dateien an den von Dir vemuteten Ort im Benutzer-Ordner.



    Auf daß es nebelig werde! :D



    Lieber Gruß
    Rata


    Edit

    Liebe Anna,

    bevor ich Adobe® für ein noch weiter aufgeblähtes Lr mit Eigenschaften – neudeutsch: Features :p –, die ich nicht brauche, 115 Teuros in den Gierschlund stopfe, kaufe ich eher einem x-beliebigen Hund von der Straße ein paar Kauknochen :p

    Die von @tynick liebevoll (!) beschriebene Methode reicht vollkommen aus und installiert keine PlugIns, die ich nicht längst nutzen würde, weil sie sehr sinnvoll sind.
    Das sind de facto nur ein paar Voreinstellungsfiles, die erfolgreich die „Prostitutionsdurchführungsverordnungen“ aus CC mit all jenem versklavenden Nuttengeflöte obsolet werden lassen :)

    Im Rheinland sagt man treffend »Blooß disch jet, (Adobe)!« dazu :ironie:


    Lieber Gruß
    Rata
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.12.2015
    #8      
    tynick gefällt das.
  9. Dunstfilter in LR6 ohne Cloud importieren - wie
    Da habe ich jetzt also 41 Möglichkeiten, nur um "Dunst" (?) einzustellen. Überzeugt mich als Kaum-Benutzer von Lr nicht so ganz. Wie lange sitzt man denn da davor und probiert, welche Einstellung nun die richtige wäre?
     
    #9      
  10. gmw

    gmw Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    05.06.2008
    Beiträge:
    719
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bochum
    Software:
    HDR Darkroom 5, PS CC 2015, LR CC und dies und das
    Kameratyp:
    Olympus E510, Sony A58
    Dunstfilter in LR6 ohne Cloud importieren - wie
    max 2min die sich bei vielen Fotos lohnen würden
    Gerhard
     
    #10      
    tynick gefällt das.
  11. Dunstfilter in LR6 ohne Cloud importieren - wie
    Kann ja sein - aber 2 Minuten pro Bild ist doch schon viel, da muß der "Fotograf" die Wirkung der einzelnen "Presets" aber sehr gut kennen. Trotzdem empfinde ich das Suchen als ewige Klickerei - und noch nicht einmal mit den Pfeiltasten zu bedienen.
     
    #11      
  12. klaramus

    klaramus Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    159
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    CS6, LR5
    Kameratyp:
    Komplett umgeschwenkt auf Sony VF und mft
    Dunstfilter in LR6 ohne Cloud importieren - wie
    Danke für die Tipps. Habe Topaz installiert und übe. Aktuell erscheint mir der Vorteil gegenüber Nik Software nur gering.
    Da ich pro Jahr noch nicht einmal 50 Fotos - eher 12 - produziere, ist der Zeitaufwand vernachlässigbar.
    K.
     
    #12      
  13. tynick

    tynick schimpft nie - rastet direkt aus

    361
    Dabei seit:
    29.07.2013
    Beiträge:
    1.258
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Adobe CC, Affinity Photo, HitFilm, Luminar, Aurora HDR, Win 8.1
    Kameratyp:
    Nikon D5500
    Dunstfilter in LR6 ohne Cloud importieren - wie
    Nein, muss er nicht - sie entfernen und fügen Dunst hinzu. +10 = ein wenig Dunst entfernen; +100 = ganz viel Dunst entfernen; das ist keine große Wissenschaft!

    Sind die Vorgaben im Entwickeln Modul aufgeklappt, ist es exakt 1 Mausklick; wenn nicht, sind es maximal 3 Klicks. Mit dem Dunst entfernen Schieberegler ist man auch nicht schneller!

    @annabellkiara, ich verstehe nicht, warum Du so vehement dagegen bist! Der TE hat das Thema doch nicht erstellt um Dich vom Dunstfilter zu überzeugen. Und wenn Du keine Presets magst, dann nutze sie nicht!
    Wenn Du einen besseren oder einfacheren Lösungsweg hast, poste ihn doch bitte. Daran wäre ich und ganz bestimmt auch der TE sehr interessiert.

    Ich weiß nicht, ob Nik Viveza den Dunst so gut wie Topaz Clarity weg bekommt. Vielleicht meldet sich ja @Ekhard noch einmal zu Wort, der scheint mit beiden Tools zu arbeiten. Möglicherweise hat er auch einen Tipp für Clarity - sind ja doch, finde ich, eine Menge Regler!
     
    #13      
    Ekhard gefällt das.
  14. Dunstfilter in LR6 ohne Cloud importieren - wie
    Wenn man die Wirkung von +10 und die von +100 auf das aktuelle Foto nicht kennt, müssen mindestens 10 verschiedene Stufen angeklickt werden - und ob man dann gleich das richtige erwischt ist auch eine Wissenschaft.

    Also dann doch lieber ein Programm mit "Schieberegler".
     
    #14      
  15. Ekhard

    Ekhard Vier gewinnt!

    131915
    Dabei seit:
    16.03.2011
    Beiträge:
    2.922
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Rudersberg (Baden-Württemberg)
    Software:
    PS CC, LR CC, DxO PhotoLab, Vegas Pro
    Kameratyp:
    SONY APS-C und FF
    Dunstfilter in LR6 ohne Cloud importieren - wie
    Hier ist noch ein Verweis auf einen Thread in dem es ebenfalls um das Thema "Dunst bei Fotos entfernen" geht.
    https://www.psd-tutorials.de/forum/threads/dunst-bei-fotos-entfernen.171521/
    Dort werden auch andere Methoden beschrieben um ohne Plugins oder das LR-Feature Dunst entfernen wieder "klar zu sehen". Die in diesem Thread hochgeladene Bilder habe ich einmal zum Testen der Dunstentfernungs-Funktion verwendet. Am einfachsten und effektivsten , nämlich nur mit einem Regler geht es in LR CC. In Topaz Labs versuche ich es meist mit den Presets/Voreinstellungen links in der Maske, die ich dann abhängig vom Bild feintune. Hier gibt es Micro, Low, Medium und High-Kontrast, zusätzlich den Schwarz- und Weißregler....Also eine Menge an Regler, bei denen es in meinen Augen kein Patentrezept gibt. Noch aufwendiger sind die Methoden, die im oben erwähnten Link beschrieben werden. Nik Viveza oder Nik Color Efex habe ich jetzt selbst ehrlich noch nicht für das Dunst entfernen verwendet, Korrektur ist dort sicher auch bei den Instrumenten wie Kontrast, Mikrokontrast oder Struktur zu sehen. Fazit: Quick and dirty, nämlich nur mit einem Regler geht es wohl in LR CC!
     
    #15      
    tynick gefällt das.
  16. klaramus

    klaramus Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    159
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    CS6, LR5
    Kameratyp:
    Komplett umgeschwenkt auf Sony VF und mft
    Dunstfilter in LR6 ohne Cloud importieren - wie
    Ich werde zunächst bei Nik und den Tipps mit den üblichen Reglern bleiben, denn soviel dunstige Fotos habe ich doch nicht, welche ein extrementdunsten erfordern.
    Wahrscheinlich wird LR 7 den Filter aufweisen. Ich kann mich nicht erinnern, dass jemals ein update von PS oder LR neue Features beinhaltet hat...
    Der Nachteil der Nik Software mit dem Strukturfilter ist, dass der Filter nur kreisrund eingesetzt werden kann und nicht wie in LR mit beliebiger Ellipse. Ansonsten zaubert er Kontraste in einen fast strukturlosen grauen Himmel und macht solche Fotos doch noch ansehnlich.
    K.
     
    #16      
x
×
×