Anzeige

[R14] *****, Duplicate oder gar nur Boole

[R14] - *****, Duplicate oder gar nur Boole | PSD-Tutorials.de

Erstellt von LukP, 11.04.2013.

  1. LukP

    LukP Design&Foto Autodidakt

    Dabei seit:
    31.07.2011
    Beiträge:
    50
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Graz
    Software:
    CS6; PM, C4D r14
    Kameratyp:
    1000D/70D/OM-D
    *****, Duplicate oder gar nur Boole
    Einen schönen guten Tag!

    Als C4D Einsteiger bin ich nach den ersten fertigen Objekten und 'Arrangements' eben dieser Objekte, nun mit meinem Latein am Ende. Ich hoffe diese Frage ist nun nicht all zu trivial, aber das Handbuch wurde durchflogen, Youtube und die Forensuche wurden auch bemüht, leider jedoch ohne einen für mich herleitbaren Lösungsweg.

    Was ich mir vorstelle:

    ca. 70 Objekte(~500x15x3) linear entlang der Z (+ und -) Achse, Abstand 6
    Diese soll(t)en aber auch eine "Wölbung" entlang der Z Achse haben, also dass z.B. das Objekt, dass genau in der Mitte entlang der X Achse liegt, das höchste ist und jedes weitere eine Spur kleiner bis zu den Letzten, wo sich die Höhe ca. halbiert haben sollte.

    Habe schon einige Zeit daran herumgespielt, ob mit Duplicate (Perfekt verteilt aber jedes Teil einzeln dann verkleinern und repositionieren...), dem *****r(+Effectors), oder auch dem Versuch, sämtliche Klone mittles einem Boole Objekt zu 'choppen'. Kurz: Verteilung funktioniert, Rest gleicht eher sehr moderner Kunst oder einem Autounfall :uhm:

    Ich hoffe mir kann da jemand bitte etwas Auskunft geben, sonst werd ichs wohl per Hand machen.

    Ich seh die Einstellungen vor lauter Reglern nicht mehr...

    Mit freundlichen Grüßen,
    Lukas

    PS: die ******* kennzeichnen den Mograph C_l_o_n_e_r
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.04.2013
    #1      
  2. little_polarbear

    little_polarbear Aktives Mitglied

    21
    Dabei seit:
    17.06.2009
    Beiträge:
    471
    Geschlecht:
    weiblich
    Software:
    Cinema 4D R.17, VRAY, Photoshop
    *****, Duplicate oder gar nur Boole
    AW: *****, Duplicate oder gar nur Boole

    Hey,

    mit MoGraph war schon der richtige Ansatz. Nimm noch den Schritt Effektor dazu und dann kannst du in diesem unter Effektor Min/Max eine Spline Kurve angeben, wie der Wachstum verlaufen soll. Da die Größe ja nur oben am Würfel "abgeschnitten" werden soll, ist es wichtig, dass du die Achse deines Würfels auf dessen untere Kante "schiebst". Dazu muss der Würfel aber zuerst konvertiert werden. Ach ja und im Schritt Effektor noch angeben, dass nur die Y Größe skaliert werden soll.
     
    #2      
  3. KBB

    KBB Blaubär

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    8.543
    Geschlecht:
    männlich
    *****, Duplicate oder gar nur Boole
    AW: *****, Duplicate oder gar nur Boole

    Du kannst auch das Duplizieren benutzen und die Größe aktivieren, musst dann allerdings 2x duplizieren, wenn die Reihe erst größer und dann wieder kleiner werden soll.
    Eine weitere Möglichkeit besteht in der Variableneingabe im Koordinatentab der Objekte. Dazu alle Objekte, die per einfaches, lineares Duplizieren entstanden sind, in ein Null packen und die auswählen, die verändert werden sollen. Jetzt könnte man im Koordinatentab unter G.Y z.B die Formel
    Code (Text):
    1. (num+x)*0,1
    eingeben, wobei num für den Index, also die Tabellenposition in der Gruppe steht, x für die Mindestgröße und 0,1 ist der Faktor, mit dem vergrößert (!) wird.
    Noch eine Möglichkeit besteht in einem Deformer, z.B. Meshdeformer oder FFD, der mit in die Gruppe gelegt wird. im Attributemanager die Größe des Deformers an die Gruppengröße anpassen, beim FFD die Anzahl der Längsrichtung an die Objekte anpassen und dann im Punktemodus die Punkte über den duplizierten Objekten nach oben ziehen. Die Objektoberseiten gehen dann mit, allerdings kann es sein dass sie nicht gerade bleiben.
    Auch der Spline-Rail Deformer kann Objekte zwischen 2 oder 4 Splines angepasst deformieren.

    Das einfachste ist auch m.E. der Kloner. Ich würde hier den Simple-Effektor bevorzugen, aber wie bei den oben stehenden Beispielen gilt auch hier: das ist letztlich Geschmackssache oder eine Frage, womit man am besten klar kommt.
     
    #3      
  4. LukP

    LukP Design&Foto Autodidakt

    Dabei seit:
    31.07.2011
    Beiträge:
    50
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Graz
    Software:
    CS6; PM, C4D r14
    Kameratyp:
    1000D/70D/OM-D
    *****, Duplicate oder gar nur Boole
    AW: *****, Duplicate oder gar nur Boole

    Nun hab ich endlich die Zeit mich da durchzuackern, vor allem die Klonervariante werde ich gleich einmal genauer ausprobieren, nachdem ich hier die Splines sogar schon als Effector geladen habe, aber bisher offensichtlich wirklich an der richtigen Handhabung gescheitert bin.
    Dafür ist mir heute im Laufe des Tages einer meiner Hauptfehler aufgefallen. Mein erster Versuch war das Problem mittels eines Boole Objekts zu lösen. Und hier war auch schon mein Fettnapf (oder gar Kübel?!), NIEMALS nur eine gebogene Ebene zum schneiden verwenden, sondern eine Würferl dazubasteln :p. Kaum am Computer, war die Ebene in ein extrudiertes Profil geändert, und schon funktioniert's. (Irgendwie sehe ich da auch meine Affinität zum Illustrator Pathfindertool - ich schneids mir halt zurecht ;))

    Also vielen Dank für die Antworten. Problem gelöst, Ergebnisse werden hoffentlich auch bald präsentierbar...

    MfG
    Lukas
     
    #4      
  5. KBB

    KBB Blaubär

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    8.543
    Geschlecht:
    männlich
    *****, Duplicate oder gar nur Boole
    AW: Kloner, Duplicate oder gar nur Boole

    *autsch*
    Ich hoffe, die Affinität ist erst einmal dahingeschmolzen. Denn Boolen =| Schneiden. Das geht nicht nur u.U. böse in die Hose - wenn man eine Weile 3D macht, erhebt man irgendwann den Anspruch, das ganze auch "schön" machen zu wollen. Und das erreicht man im Gegensatz zum Pathfinder mit dem "Bösen Boole" eher selten bis garnicht und wenn dann nur mit mächtig Nachbearbeitung.

    Es sei denn, es geht wirklich nicht ohne Boole, wie manche Animationen. Aber das ist eine ganz ganz andere Geschichte ;)

    Btw: schreib den guten Kloner einfach mitm K, dann ist das auch kein Problem..
     
    #5      
x
×
×