Ein Label (papier) mit 2 verschiedenen Metaleffekten (octane)

Ein Label (papier) mit 2 verschiedenen Metaleffekten (octane) | PSD-Tutorials.de

Erstellt von ceno, 05.03.2021.

  1. ceno

    ceno Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    09.09.2007
    Beiträge:
    86
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Adobe CC / C4D R20
    Ein Label (papier) mit 2 verschiedenen Metaleffekten (octane)
    Hi,

    Ich habe ein Problem und zwar möchte ich für Flaschenlabel bestimmte Elemente gold darstellen und ein Element blau metallic. Der rest kann ganz normal als papier dargestellt werden. Ich bekomme einen Metalic effect hin, indem ich die entsprechende texture (s/w) als node in specular gepackt habe. Wie mache ich das aber, wenn ich eine zusätzliche metalic textur hinzufügen möchte?

    [​IMG]
     
    #1      
  2. TutKit

    TutKit Vollzugriff

    Vollzugriff auf sämtliche Inhalte für Photoshop, InDesign, Affinity, 3D, Video & Office

    Suchst du einen effektiven Weg, um deine Geschäftsideen aber auch persönlichen Kenntnisse zu fördern? Teste unsere Lösung mit Vollzugriff auf Tutorials und Vorlagen/Erweiterungen, die dich schneller zum Ziel bringen. Klicke jetzt hier und teste uns kostenlos!

  3. ceno

    ceno Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    09.09.2007
    Beiträge:
    86
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Adobe CC / C4D R20
    Ein Label (papier) mit 2 verschiedenen Metaleffekten (octane)
    ok ich glaube ich bin nah dran. Ich habe jetzt beide texturen zusammen aber kann beim amount momentan nur entweder oder anzeigen lassen. Wie kann ich beide texturen 100% im material anzeigen lassen?

    [​IMG]
     
    #2      
  4. KBB

    KBB Mod 3D | Blaubaer Teammitglied

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    9.601
    Geschlecht:
    männlich
    Ein Label (papier) mit 2 verschiedenen Metaleffekten (octane)
    Indem Du beim Amount rechts von OctMix1 eine s/w Maske einlädst. Damit bzw mit schwarz und weiß steuerst Du, wo das eine und wo das andere angezeigt wird. Da unten Gold und in der Mitte Papierweiß zu sein scheint, steuert die Maske dann Papier/Gold plus Blau, das oben zu liegen scheint.

    Wenn Du wie hier 3 Bereiche mixen willst, braucht es auch 2 Masken: z.B. einmal für Papier plus Gold, und einmal Papier/Gold plus Blau. Mit diesen Amount-Masken maskierst Du dann jeweils die Bereiche, die in der und der Farbe angelegt sein soll. Du hast beim unteren Octane Mix Mat auch eine Texture Amount-Maske, aber die sieht einfach nur noisy aus. Damit mischst Du die beiden Materialien Octane (Gold) und Label (Papier?) letztlich nur mehr oder weniger gleichmäßig. Dort müssten jedoch Bereiche für Papier und für Gold definiert werden.

    Gretchenfrage: welche Version von Octane nutzt Du denn? Weil, das kann doch schon länger Cinemas Stapeltechnik von Materialien mit Alphamasken übernehmen, dann braucht man den Kram mit den Mixmaterialien nicht mehr. Nur das alte C4D Know-How, Materialien mit Alphamasken von links nach rechts im Objektmanager auf Objekte zu stapeln..
    Und falls Du im 1. Beitrag ein Bild eingebunden hattest - ich kann’s hier nicht sehen.
     
    #3      
  5. ceno

    ceno Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    09.09.2007
    Beiträge:
    86
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Adobe CC / C4D R20
    Ein Label (papier) mit 2 verschiedenen Metaleffekten (octane)
    Hey vielen dank für deine Antwort. ich verwende OctaneRender Studio 2020.1.

    Ich versuche gerade deinem tip zu folgen. Sorry bin echt nicht so erfahren mit Materialien. Wie erstelle ich die Maske?:(
     
    #4      
  6. KBB

    KBB Mod 3D | Blaubaer Teammitglied

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    9.601
    Geschlecht:
    männlich
    Ein Label (papier) mit 2 verschiedenen Metaleffekten (octane)
    Mit Stift und den Farben schwarz und weiß. (Alpha)Masken interessiert immer nur die Helligkeit: kann durch, kann nicht durch, kann teilweise durch(grau). Welche Farbe was macht, weiß ich auch nicht ausm Kopp. Bei den MixMats hängts auch davon ab, was oben und was unten eingestöpselt ist. Bei Cinemas Stapelei werden Mats weiter rechts über die links gelegt. Auch hier: Keine Ahnung, welche Farbe was macht ^^ Ich *glaube*, weiß ist dicht und schwarz lässt durch. Kann aber auch sein, ich verwechsle das grad mit PS. Das Prinzip ist in C4D übrigens das gleiche wie in PS mit Ebenenmasken. In Octane auch, nur dass man hier immer in Zweierpäckchen denken muss.
    Es gibt aber nochn spezielles Mixmaterial genau hierfür in Octane.. Einfacher ist jedoch, wenn Du die C4D Technik kennst und anwendest.
     
    #5      
  7. ceno

    ceno Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    09.09.2007
    Beiträge:
    86
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Adobe CC / C4D R20
    Ein Label (papier) mit 2 verschiedenen Metaleffekten (octane)
    ja ich versuche vergeblich. Habe eine Maske erstellt die nur den blaun bereich zeigt. Aber es funktioniert nicht. :oops:
     
    #6      
  8. KBB

    KBB Mod 3D | Blaubaer Teammitglied

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    9.601
    Geschlecht:
    männlich
    Ein Label (papier) mit 2 verschiedenen Metaleffekten (octane)
    tja, ist schwer zu beurteilen, so ohne alles :D
     
    #7      
  9. ceno

    ceno Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    09.09.2007
    Beiträge:
    86
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Adobe CC / C4D R20
    Ein Label (papier) mit 2 verschiedenen Metaleffekten (octane)
    [​IMG]
    das ist die Maske:
    [​IMG]
     
    #8      
  10. KBB

    KBB Mod 3D | Blaubaer Teammitglied

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    9.601
    Geschlecht:
    männlich
    Ein Label (papier) mit 2 verschiedenen Metaleffekten (octane)
    Du brauchst doch 2 Masken, weil Du 3 Materialien mischen willst: Papier, Gold, Blau. Du hast ja auch 2x Mixmaterialien.

    Und wenn Du deine Materialien anständig benennen würdest, könnte ich Dir auch sagen, wo ich diese hier hin packen würde, wenn das „Gold auf Papier“ sein soll.
     
    #9      
  11. ceno

    ceno Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    09.09.2007
    Beiträge:
    86
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Adobe CC / C4D R20
    Ein Label (papier) mit 2 verschiedenen Metaleffekten (octane)
    hey ich hab´s am ende hinbekommen mit einer Maske. Das Problem war einfach nur das ich das Projection node nicht in die Maske gezogen hatte. Danach war alles gut. Vielen Dank für deine Hilfe!
     
    #10      
    KBB gefällt das.
  12. KBB

    KBB Mod 3D | Blaubaer Teammitglied

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    9.601
    Geschlecht:
    männlich
    Ein Label (papier) mit 2 verschiedenen Metaleffekten (octane)
    Mittlerweile bist Du am Ziel, aber ich hab so schöne Grafiken erstellt, die muss ich noch loswerden ^^
    Nein, aber IdR. kommen im Laufe der Jahre immer nochmal Leute, die so ähnliche Probleme haben, und das dann nochmal lesen.. k.A. warum ich Deine Bilder diesmal aufm iPad sehe, aber in keinem Browser auf dem PC. Vllt. bin ich hier bei google angemeldet ^^

    Ahja, und das Thema hatten wir zwei vor kurzem erst, fast genauso :D

    Okay, also auf dem letzten Bild habe ich eben erst gesehen, dass Du in der Mitte auch noch einen MixNode platziert hattest, und dass der von dem ganz rechts gespeist wird. D.h. Du hast tatsächlich 3 Mixnodes, womit Du auch 3 Masken bräuchtest, wenn nicht irgendwo zwei für ein Material zusammengemixt werden. Warum das so ist bei nur 3 Ebenen, zwischen denen nur 2 Masken nötig werden, wirst Du bestimmt noch erklären ;)

    Derweil habe ich versucht, das ebenfalls bildlich ein wenig vereinfacht darzustellen.
    Zuerst die C4D Standard Stapelmethode. Hier werden wie in PS Ebenen aufeinandergestapelt, und das was durchscheinen soll, mit einer s/w Maske vom darunter liegenden getrennt. Nur dass das in C4D eben quer liegt, steht ja eigentlich oben alles schon. Und man braucht bei 3 Ebenen (Weiß, Gold, Blau) deshalb auch nur 2 Masken.

    [​IMG]

    Stör Dich nicht an dem Schwarz, das hat hier nix zu sagen. "Diff-White" liegt links am Objekt, also unten, und ist „massiv“. Darauf liegt der Schriftzug "Montag" mit dem Material "Spec Gold", das im Opacity-Kanal des Materials mit einer Maske mit dem Schriftzug freigestellt wurde. So, wie man das auch in PS macht. Und rechts daneben das blaue Mat mit der Maske „Nein Danke“. Die Materialien selbst dürfen durchgehend gelb/blau sein, weil die Opacity das ausstanzt. Das geht seit glaub der 2019 so, man muss also kaum „umlernen“ dafür.

    Das Problem ist übrigens dann keines, wenn das Objekt passende UV Maps hat, entweder durch Abwicklung, oder weil es vom Programm schon brauchbar geliefert wird. Dann sin die Projection Nodes nicht nötig, aber sonst sehr hilfreich, stimmt.
     
    #11      
Seobility SEO Tool
x
×
×