Anzeige

[CS5] Einfärben raubt mir den letzten Nerv

[CS5] - Einfärben raubt mir den letzten Nerv | PSD-Tutorials.de

Erstellt von Sidney, 14.11.2012.

  1. Sidney

    Sidney Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    20.11.2006
    Beiträge:
    70
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Winterbach
    Software:
    Adobe Creative Suite 5
    Kameratyp:
    DSLR - Canon EOS 50D
    Einfärben raubt mir den letzten Nerv
    Hallöchen ihr Lieben,
    ich schon wieder *ganz klein macht*
    Folgende Thematik: Ich habe eine Logovorgabe, die ich umfärben möchte (originalteil ist orange, soll aber in einem vorgegebenen lilaton umgefärbt werden), aber PS macht nicht das, was ich will oder ich weiß einfach nicht konkret was ich will bzw. wie ich das PS deutlich machen kann.

    Jedenfalls bin ich hier etwas Paintshop Pro9 verwöhnt. In PSP9 habe ich die zu färbende Stelle markiert bzw. die Ebene, wenn es auf einer eigenen Ebene war, ging ins Menü der manuellen Farbkorrektur, wählte dort die Hauptfarbe aus (wenn es z.B. ein Pfotenabdruck war, der ja versch. Farbschattierungen enthielt) und konnte dann ganz genau festlegen, gegen welche Farbe diese ersetzt werden sollte. Somit wurde quasi die Farbe für die ausgewählte Stelle anhand der Zielfarbe berechnet. Ähnliche Farben blieben ähnlich und Strukturen blieben erhalten.

    In Photoshop hab ich diese Funktion nicht gefunden. Ich hab zwar das Farbe ersetzen-Tool gefunden, aber das ist nicht das, was ich möchte. Bislang habe ich mit einer Volltonebene gearbeitet, das finde ich aber seeehr umständlich. Ich möchte ehrlich gesagt auch nicht jedes Mal über Stättigung gehen müssen. Gibt es eine Alternative, die der von PSP ähnelt?

    Ich hab euch mal ein Bild angehängt, damit ihr seht, was ich meine
    [​IMG]
     
    #1      
  2. 10dency

    10dency Olaf Giermann Kreativ-Flatrate-User

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    4.560
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Schwetzingen
    Software:
    Mac, LR, PS, Modo, ZBrush
    Kameratyp:
    Nikon FX, iPhone
    Einfärben raubt mir den letzten Nerv
    AW: Einfärben raubt mir den letzten Nerv

    So simple Flächen auf transparentem Hintergrund umfärben? :-o

    Ebenenstil > Farbüberlagerung. Mit all seinen Optionen. Nondestruktiv: d.h. jederzeit änderbar.
     
    #2      
  3. Sidney

    Sidney Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    20.11.2006
    Beiträge:
    70
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Winterbach
    Software:
    Adobe Creative Suite 5
    Kameratyp:
    DSLR - Canon EOS 50D
    Einfärben raubt mir den letzten Nerv
    AW: Einfärben raubt mir den letzten Nerv

    Es geht nicht nur um irgendne Fläche auf transparentem Hintergrund. Das Beispielbild war dumm gewählt. Nein, ich rede auch von komplexeren Flächen, bei denen ich das umzufärbende Teil z.B. markiere.
     
    #3      
  4. photoshopper85

    photoshopper85 Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2009
    Beiträge:
    877
    Geschlecht:
    männlich
    Einfärben raubt mir den letzten Nerv
    AW: Einfärben raubt mir den letzten Nerv

    Werd mal konkret. Ich denke es geht um ein Logo? Was verstehst du da unter komplexere Flächen? Vielleicht solltest du mal zur Demonstration ein treffenderes Beispielbild nehmen oder einfach das besagte Logo zeigen.
     
    #4      
  5. Sidney

    Sidney Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    20.11.2006
    Beiträge:
    70
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Winterbach
    Software:
    Adobe Creative Suite 5
    Kameratyp:
    DSLR - Canon EOS 50D
    Einfärben raubt mir den letzten Nerv
    AW: Einfärben raubt mir den letzten Nerv

    Ich sagte bereits, dass es nicht nur um das Logo geht, sondern generell... Aber um dir das Beispiel zu nennen:
    http://bla.krea-tief.com/logo_photoart_02.jpg

    Dieses Logo. Die Linse der Kamera ist im Original orange. Ich hab sie mit einer volltonebene eingefärbt. Es geht mir aber darum ob es eine elegantere Lösung gibt. Vlt sogar eine einfachere. Vor allem aber suche ich nach einer Lösung die das farbgenaue Einfärben erlaubt. Steht auch alles schon im Eingangspost.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.11.2012
    #5      
  6. karsten1077

    karsten1077 Bin wieder da

    Dabei seit:
    09.02.2010
    Beiträge:
    1.901
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Lemgo
    Software:
    CS6 Master Collection, Quark XPress 8
    Kameratyp:
    Canon EOS 5D
    Einfärben raubt mir den letzten Nerv
    AW: Einfärben raubt mir den letzten Nerv

    ja die antwort hast du schon ebenenstil/farbüberlagerung, kannste alles mit machen und auch wieder rückgängig. tan tan
     
    #6      
  7. Andre_S

    Andre_S unverblümt

    Dabei seit:
    27.05.2011
    Beiträge:
    11.962
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    B-W
    Software:
    Ps CC, Capture One, PhotoLine, NIK Topaz ...
    Kameratyp:
    FZ1000
    Einfärben raubt mir den letzten Nerv
    AW: Einfärben raubt mir den letzten Nerv

    Verwende zum einmalen des Stiels ein Neutralgrau #7f7f7f (vorsicht die 50% aus den Farbfeldern sind keine 50%) setze die Ebene auf Farbton und im Stiel selbst den Modus auf ineinanderkopieren.

    Farbfüllung mit Maske und Modus inenanderkopieren ginge natürlich auch. Für ein besseres Ergebnis sollte man dann eine maskierte sw-korrektur zwischenlegen.
    Vorteil dieser Methode - du siehst die Farbänderungen sofort.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.11.2012
    #7      
  8. JonJonson

    JonJonson Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2008
    Beiträge:
    255
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    nähe Salzburg
    Software:
    PS, Illustrator CS5
    Kameratyp:
    Canon EOS 400D, 40D
    Einfärben raubt mir den letzten Nerv
    AW: Einfärben raubt mir den letzten Nerv

    Ich würde mal sagen, so wie immer bei Photoshop, es gibt keine ulitimative Standardlösung. Es kommt immer auf das Foto drauf an.
    Bei deinem Beispiel mit der Linse ist das ganz einfach.
    Mit der Auswahlelipse ziehst du dir einen Kreis um die innere Linse auf. Dann eine neue Einstellungsebene Farbton/Sättigung und färbst sie nach Lust und Laune um in dem du dich mit den Reglern spielst.
     
    #8      
  9. wr-graphics

    wr-graphics Macher, Pixelschubser

    Dabei seit:
    02.09.2009
    Beiträge:
    659
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Neu-Anspach
    Software:
    Creative Cloud, iTunes, Ableton Live
    Kameratyp:
    Nikon D90, Polaroid 600, Canon, EXA 1b, Praktika
    Einfärben raubt mir den letzten Nerv
    AW: Einfärben raubt mir den letzten Nerv

    Ergänzung: Kannst auch auf Färben gehen in der Ebene und deinen vorgegebenen Farbton in HSB umrechnen und eintragen... Funzt in der Regel, falls nicht dann den Ebenenmischmodus mal auf Farbe stellen...
     
    #9      
  10. Hoogo

    Hoogo Eimergesicht mit Wurst

    1
    Dabei seit:
    10.07.2010
    Beiträge:
    532
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Mülheim/Ruhr
    Software:
    Photoline
    Kameratyp:
    Samsung GX-10
    Einfärben raubt mir den letzten Nerv
    AW: Einfärben raubt mir den letzten Nerv

    Bei Tante Google hab ich mir grad den "Farbe ersetzen"-Dialog angesehen. Sooo anders sieht der doch nun gar nicht aus als der Dialog aus PSP? Was macht denn da den Unterschied für Dich, oder wo gibt es Unterschiede im Ergebnis?

    Es wird nicht so viele Leute geben, die beide Programm gut kennen.
     
    #10      
  11. Sidney

    Sidney Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    20.11.2006
    Beiträge:
    70
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Winterbach
    Software:
    Adobe Creative Suite 5
    Kameratyp:
    DSLR - Canon EOS 50D
    Einfärben raubt mir den letzten Nerv
    AW: Einfärben raubt mir den letzten Nerv

    Ich probiere eure Tipps mal aus :) Danke für eure vielen Ratschläge
     
    #11      
  12. fotoroeder

    fotoroeder Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    18.06.2012
    Beiträge:
    84
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bischweier
    Software:
    PS CS6, PS CC, Aperture, LR CC, Muse, On1 Photo Raw, InDesign
    Kameratyp:
    Nikon D800 E, Fuji X PRO 1,
    Einfärben raubt mir den letzten Nerv
    AW: Einfärben raubt mir den letzten Nerv

    Hi Sidney,
    am besten und genausten funktioniert das im LAB-Modus.
    Du gehst mit Deinem Cursor genau auf die Farbe, die Du möchtest und notierst die Farbwerte, die Du mit dem "Info" Werkzeug (I) abnimmst in den Kanälen ( L: 1 | A: 2 | B: 3 ) oder (Helligkeit, a, b).
    In dem zu bearbeitenden Bild legst Du eine Korrekturebene im Stil "Gradationskurven" an,
    aktivierst das Handsymbol links oben, fährst mit dem Cursor über die zu ändernde Fläche und klickst einmal.
    In der Gradationskurve siehst Du jetzt einen Punkt und der hat auch einen Farbwert (I).
    Jetzt bleibst Du mit dem Cursor auf diesem Punkt und bewegst den Punkt auf der Gradationskurve mit den Pfeiltasten, bis Du den Wert hast, den Du willst.
    So änderst Du auch alle anderen Farben entsprechend, bekommst also so auch Farbverläufe in den Griff.

    Willst Du genaueres wissen oder bist Du schon fertig?

    Uwe
     
    #12      
  13. Andre_S

    Andre_S unverblümt

    Dabei seit:
    27.05.2011
    Beiträge:
    11.962
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    B-W
    Software:
    Ps CC, Capture One, PhotoLine, NIK Topaz ...
    Kameratyp:
    FZ1000
    Einfärben raubt mir den letzten Nerv
    AW: Einfärben raubt mir den letzten Nerv

    Du meinst sicher Farbton-Sättigung oder redest du von der Bearbeitung eines einzelnen Kanals ? Die Notierung der Farbwerte ist hier völlig überflüssig.
    Selbst Farbton-Sättgung mit der Separierung der Farbwerte durch das "Fingerwerkzeug" währe in diesem Fall nicht optimal da es Abrisse erzeugt.
    Klingt zwar kompetent, ist es in dem Fall aber nicht.;)
     
    #13      
  14. fotoroeder

    fotoroeder Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    18.06.2012
    Beiträge:
    84
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bischweier
    Software:
    PS CS6, PS CC, Aperture, LR CC, Muse, On1 Photo Raw, InDesign
    Kameratyp:
    Nikon D800 E, Fuji X PRO 1,
    Einfärben raubt mir den letzten Nerv
    AW: Einfärben raubt mir den letzten Nerv

    Ich meine sicher nicht Farbton Sättigung sondern die Bearbeitung der einzelnen Kanäle.
    Klingt das dann kompetenter für Deine Ohren?
    Die Frage ist ja auch, ob es Sidney hilft, oder?
    Uwe
     
    #14      
  15. Sidney

    Sidney Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    20.11.2006
    Beiträge:
    70
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Winterbach
    Software:
    Adobe Creative Suite 5
    Kameratyp:
    DSLR - Canon EOS 50D
    Einfärben raubt mir den letzten Nerv
    AW: Einfärben raubt mir den letzten Nerv

    fotoroeder, ich hab mir deinen Tipp mal rauskopiert und werd ihn in den nächsten Tagen für meine Zwecke prüfen. Das klingt allerdings schon sehr nach dem, was ich suche, nur wohl mit viel Aufwand verbunden ;)
     
    #15      
  16. fotoroeder

    fotoroeder Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    18.06.2012
    Beiträge:
    84
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bischweier
    Software:
    PS CS6, PS CC, Aperture, LR CC, Muse, On1 Photo Raw, InDesign
    Kameratyp:
    Nikon D800 E, Fuji X PRO 1,
    Einfärben raubt mir den letzten Nerv
    AW: Einfärben raubt mir den letzten Nerv

    Ich kann Die das Buch "Photoshop LAB Color" von Dan Margulis empfehlen, wenn es das noch gibt. Das bezog sich noch auf CS2 oder CS3.
    Wie Du sagst, sehr aufwändig aber nichts geht so gut wie LAB für dieses Thema.
    Auch schärfen über LAB im L-Kanal ist der Traum mit selektivem scharfzeichnen.
    Das nur am Rand als Zugabe.
    Uwe
     
    #16      
  17. Andre_S

    Andre_S unverblümt

    Dabei seit:
    27.05.2011
    Beiträge:
    11.962
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    B-W
    Software:
    Ps CC, Capture One, PhotoLine, NIK Topaz ...
    Kameratyp:
    FZ1000
    Einfärben raubt mir den letzten Nerv
    AW: Einfärben raubt mir den letzten Nerv

    Mit dem LAB-Modus hast du recht: "selektivem scharfzeichnen"
     
    #17      
x
×
×