Anzeige

eingefügtes Bild anders als gewählte Bildgröße!!

eingefügtes Bild anders als gewählte Bildgröße!! | PSD-Tutorials.de

Erstellt von Rosadagulp, 21.09.2013.

  1. Rosadagulp

    Rosadagulp Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    15.05.2010
    Beiträge:
    3
    Geschlecht:
    weiblich
    eingefügtes Bild anders als gewählte Bildgröße!!
    Hallo zusammen,

    ich möchte eine Collage erstellen. Habe als Hintergrund ein Bild mit einem Muster gewählt. Das Ganze soll am Ende auf eine Leinwand (40x60cm) gedruckt werden.
    Also habe ich das Bild, das Hintergrund werden soll, geöffnet, als Ebene (statt Hintergrund) gewählt, damit ich es bearbeiten kann, falls nötig, und habe unter "Bildgröße" die cm Angaben entsprechend des Drucks gewählt (40x60).
    Dann vergrößerte sich das Bild optisch und ich dachte "alles gut".

    Nächster Schritt: eines der 6 gewünschten Bilder geöffnet, die ich darauf einfügen möchte. Bild war laut Photoshop ca. 100xirgendwas cm groß. Also habe ich es auf 20x10 (mit Proportion) festgelegt. Die Ebene wurde dann allerdings meega klein, ich zog sie auf den Hintergrund und es war immernoch winzig. Wie kann das passieren?
    In einem anderen Fall war es dann viel zu groß.

    Was mache ich falsch?
     
    #1      
  2. gugue

    gugue Photoshopfan

    21
    Dabei seit:
    16.11.2005
    Beiträge:
    5.411
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Stmk.
    Software:
    cs5
    Kameratyp:
    canon eos 1000d Canon Eos 7d
    eingefügtes Bild anders als gewählte Bildgröße!!
    AW: eingefügtes Bild anders als gewählte Bildgröße!!

    du mußt darauf achten, dass die auflösung aller bilder inkl dem hintergrund gleich groß ist
     
    #2      
  3. Rosadagulp

    Rosadagulp Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    15.05.2010
    Beiträge:
    3
    Geschlecht:
    weiblich
    eingefügtes Bild anders als gewählte Bildgröße!!
    AW: eingefügtes Bild anders als gewählte Bildgröße!!

    und wie hoch sollte die sein? So wie das Hintergrundbild oder soll ich selbst was wählen, damit es für die kleineren Bilder besser ist?
     
    #3      
  4. dagdavincy

    dagdavincy Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    31.07.2012
    Beiträge:
    1.815
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    saarland
    Software:
    CS5 Mastersuite, Corel
    eingefügtes Bild anders als gewählte Bildgröße!!
    AW: eingefügtes Bild anders als gewählte Bildgröße!!

    Aus deinem profil geht´s nicht hervor mit welchem Prog Du unterwegs bist. Bitte demnächst ergänzen. Ich unterstelle Du nutzt PS.
    Den Hintergrund (Bildgröße) auf die 40/60cm + Auflösung einstellen. 150 dpi können für Print ausreichen. Die anderen Pics (ich unterstelle mal versch. Ausgangsgrößen) auf jeweils eigene Ebenen im PS legen. Anschliessend jeweils das Einstellen der gewünschten Seitenlängen und der Auflösung über "Bildgröße vornehmen.
    Klar, daß sich ein 75dpi Motiv mit geringer Seitenlänge nur begrenzt auf 150 hochrechnen läßt. Nur mit Qualitätsverlust!
    Das Verkleinern kann dagegen zu Verlusten feinster Details gehen.
     
    #4      
  5. LikeLowLight

    LikeLowLight Member

    Dabei seit:
    14.07.2013
    Beiträge:
    3.468
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    PS CS6 Ext.
    eingefügtes Bild anders als gewählte Bildgröße!!
    AW: eingefügtes Bild anders als gewählte Bildgröße!!

    Nur zum Leinendruck: Denke daran, dass der Druck auf einen Keilrahmen gespannt wird. Diese sind meist 2 cm stark. Wenn Du den Druck ohne Rahmen aufhängen willst, muss also das Bild jeweils um insgesamt 4 cm länger und breiter erstellt werden. Es schaut besser aus, wenn die Ränder nicht weiß sind.
     
    #5      
  6. Andre_S

    Andre_S unverblümt

    Dabei seit:
    27.05.2011
    Beiträge:
    11.955
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    B-W
    Software:
    Ps CC, Capture One, PhotoLine, NIK Topaz ...
    Kameratyp:
    FZ1000
    eingefügtes Bild anders als gewählte Bildgröße!!
    AW: eingefügtes Bild anders als gewählte Bildgröße!!

    Bildmaße x 3 = ca. 1,5m Betrachtungsabstand. Daraus errechnet sich hiermit... min 37 ppi
    150 dpi sind daher überflüssig wie ein Kropf. 60 ppi reichen allemal.

    Bilder haben keine "Auflösung" das ist ein rein akademischer Wert für die Druckausgabe. Es geht daher nur um die tatsächlich vorhandene Pixelzahl.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.09.2013
    #6      
  7. Rosadagulp

    Rosadagulp Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    15.05.2010
    Beiträge:
    3
    Geschlecht:
    weiblich
    eingefügtes Bild anders als gewählte Bildgröße!!
    AW: eingefügtes Bild anders als gewählte Bildgröße!!

    Danke für die Antworten und den hilfreichen Tipp wegen Leinwanddruck!!

    Ich dachte, es wäre klar, dass ich PS benutze, wenn ich in das PS Forum schreibe :uhm:...sorry.

    Sind dpi "Pixel per inch"? Weil nur diese Einstellung bei der Auflösung geht.

    Ja das mit dem Qualitätsverlust habe ich schon gemerkt, aber muss leider sein, weils zt schöne Bilder sind...Habe dann versucht mit Scharfzeichnen nachzuhelfen.
     
    #7      
  8. dagdavincy

    dagdavincy Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    31.07.2012
    Beiträge:
    1.815
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    saarland
    Software:
    CS5 Mastersuite, Corel
    eingefügtes Bild anders als gewählte Bildgröße!!
    AW: eingefügtes Bild anders als gewählte Bildgröße!!

    @rosadagulp
    Der Hinweis von Andre_S ist etwas genauer. Wenn Du dem von ihm angebotenen Link folgst wird Deine letzte Frage auch beantwortet.

    mit freundlichem Klick
     
    #8      
  9. LikeLowLight

    LikeLowLight Member

    Dabei seit:
    14.07.2013
    Beiträge:
    3.468
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    PS CS6 Ext.
    eingefügtes Bild anders als gewählte Bildgröße!!
    AW: eingefügtes Bild anders als gewählte Bildgröße!!

    dpi = dots per inch wird beider Anzahl der Punkte pro Zoll beim Druck oder bei der Ausbelichtung verwendet
    ppi = pixel per inch bezeichnet die Anzahl der vorhandenen Bildpunkte pro Zoll. Wenn Du also z.B. eine Bildschirmauflösung von 1900x1200 Pixel hast, brauchst Du nur die Breite und die Höhe Deines TFTs in Zoll zu messen und die Pixelanzahl durch die Abmessungen zu dividieren und erfährst so die ppi des Monitors.
    In PS kannst Du, wenn Du Ansicht-Tatsächliche Pixel wählst eben einen Bildpunkt des Bildes auf ein Pixel des Monitors legen.
    Das mit dem Qualitätsverlust beim Transformieren bzw. Ändern der Bildgröße ist vergleichbar mit analgogen Kopieren von Audio und Video: Einmal ist vielleicht nicht zu erkennen, mehrmals kann zu deutlich erkennbarem Verlust führen. Deshalb die Smart-Objekte der neuen PS-Versionen, die solche Veränderungen non-destruktiv durchführen. Führe ich später Anpassungen der Transformierung durch, so wird nur die Beschreibung der Verarbeitung verändert. Erst zum Schluß, wenn das Bild für die Ausgabe auf eine Ebene zusammengefasst und dann als TIFF oder JPG (für Ausbelichtung oder Web) gespeichert wird, rechnet PS dann die Verarbeitungsvorschrift für die Transformation tatsächlich in Pixel in voller Auflösung um.
    Das ist auch der Grund, warum ich Änderungen der Bildgröße nur für die Ausarbeitungsdatei, als wirklich am Ende, durchführe. Das ist für mich auch der Grund, warum ich Transformationen und Bildgrößenänderung unterscheide, obwohl natürlich bei beiden Vorgängen von PS Algorithmen zum "Auffüllen" oder "Reduzieren" ablaufen.
     
    #9      
x
×
×