Anzeige

Einstellungen für EPS aus Illu CS3

Einstellungen für EPS aus Illu CS3 | PSD-Tutorials.de

Erstellt von binchen, 13.11.2007.

  1. binchen

    binchen ständig auf der Suche ...

    Dabei seit:
    14.07.2006
    Beiträge:
    346
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Tübingen
    Software:
    CS5 Design Standard
    Einstellungen für EPS aus Illu CS3
    Hallo zusammen,

    hab von Illu (bisher noch) keine Ahnung.

    Hab jetzt ein Logo unserer Firma das wir von einer Agentur als eps erhalten haben in Illu geöffnet und möchte das Logo nun weiß einfärben. Das Einfärben ist bisher noch kein Problem. Aber was muss ich beim Abspeichern in eps beachten. Überdrucken beibehalten oder löschen? Gibts sonst was was ich beachten muss?

    Gibts für schwarze eps auch bestimmte Vorgaben?
    Wie siehts mit "normalen" bunten eps aus?

    Gruß binchen


    Meine Einstellungsmaske nach "Speichern unter..."

    [​IMG]
     
    #1      
  2. virra

    virra Mein Monitor: 21,5“ – 1920 x 1080 px

    982
    Dabei seit:
    02.04.2007
    Beiträge:
    11.775
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Bremerhaven
    Software:
    Adobe CC, El Capitan | CC, Sierra |Safari 10.1
    Kameratyp:
    Canon: Powershot G5, EOS 350 D
    Einstellungen für EPS aus Illu CS3
    AW: Einstellungen für EPS aus Illu CS3

    Wenn du WEIß auf überdrucken stellst, ist es weg. Denn weiß kann man nicht überdrucken, da es durch das Aussparen der darunter liegenden Farbe entsteht, indem dort das Papier durchscheint.

    Ich habe selbst in Illu noch wenig Ahnung, aber eines habe ich schon herausgefunden:
    öffnet man ein Freehand-EPS in Illu, stehen weiße Elemente oft auf Überdrucken, auch wenn das eps diese Info vorher nicht enthielt. Bedeutet:
    EPS unverändert = druckbar
    EPS in Illu neu abgespeichert = Vorischt! erst nachgucken!

    Dabei hat dies nichts mit dem Überdrucken Dialog in dem Screen zu tun. Hier geht es ausschlißlich darum, wie Transparenzen gehandhabt werden. Dabei sollte man wissen, dass ein Vektor-eps keine Halbtranbsparenzen kennt. Wenn also durch halbtransparente Elemente ein Effekt erzielt wird, wird dieser umgerechnet zu cmyk-Werten (RGB geht auch, macht aber niemand), die man in Postscript übersetzen kann. Hast du dabei eine Überdrucken-Funktion drin… öh … ja, dann passiert irgendwas. (<- vorsicht, ab hier gefährliches Halbwissen!)
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.11.2007
    #2      
  3. binchen

    binchen ständig auf der Suche ...

    Dabei seit:
    14.07.2006
    Beiträge:
    346
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Tübingen
    Software:
    CS5 Design Standard
    Einstellungen für EPS aus Illu CS3
    AW: Einstellungen für EPS aus Illu CS3

    Hej virra,

    vielen Dank für dein Wissen und das Halbwissen *g*
    Weiß ich schonmal das ich bei weißen Geschichten das Überdrucken löschen muss. Hilft schon mal.

    Es ist nur schwer wenn man vor Illu steht, was machen soll, aber keine Ahnung von dem Ganzen hat.
    Muss ich mich halt durchkämpfen wie sonst auch immer :)

    Weiß sonst niemand etwas über dieses Thema?

    Gruß binchen
     
    #3      
  4. virra

    virra Mein Monitor: 21,5“ – 1920 x 1080 px

    982
    Dabei seit:
    02.04.2007
    Beiträge:
    11.775
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Bremerhaven
    Software:
    Adobe CC, El Capitan | CC, Sierra |Safari 10.1
    Kameratyp:
    Canon: Powershot G5, EOS 350 D
    Einstellungen für EPS aus Illu CS3
    AW: Einstellungen für EPS aus Illu CS3

    Also für win muss die Vorschau als Tiff drin sein. Für mac geht das auch anders, dann wird die Datei kleiner. Das bezieht sich aber NUR auf die Bildschirmdarstellung. Speicherst du ohe oder flasch, sieht man nix, aber es druckt trotzdem korrekt. Kann man auch in PS rastern, das liest die Datei aus und kümmert sich nicht um die Monitordarstellung.

    Wenn man aus PS abspeichert, kann man wählen zw ASCII und Binär. Binär ist für Mac und kleiner. Mac kann aber ASCII auch lesen. Und die Kästchen Druckkenline etc NICHT mitspeichern. Das ist nur für Desktopdrucker gedacht, soweit ich weiß. Kann die Belichtung verhunzen.

    Bei Illu: transparent oder deckend bezieht sich auf papierweiß. Ist es deckend, speichert es das Paierformat mit ab, sonst nur die Elemente darauf (weiß ist trotzdem deckend, also z.B. bei weißer Schrift/Pfade auf Papier). Im Zweifelfall einfach mal im PS öffnen und rastern lassen, dann sieht man sehr schön was durchsichtig ist. Oder importieren und ne Fläche zum Testen drunter legen.

    EDIT
    PS: Ich sehe gerade, dass der Kasten TRANSPARENZ oder DECKEND nur für 8-bit Tiffs in Frage kommt. Hat also wahrscheinlich nur was mit Monitordrstellung zu tun, kann ich aber nicht austesten, weil der MAC mir das alles immer richtig anzeigt. Ist bestimmt ein Windows-Trick
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.11.2007
    #4      
x
×
×