Farbe verändert sich beim Rendern

Farbe verändert sich beim Rendern | PSD-Tutorials.de

Erstellt von Jenster, 22.08.2020.

  1. Jenster

    Jenster Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    09.06.2020
    Beiträge:
    9
    Geschlecht:
    weiblich
    Software:
    Cinema 4D R22
    Farbe verändert sich beim Rendern
    Hallo zusammen,
    ich versuche gerade eine Animation zu rendern aber das render Ergebnis entspricht nicht der eigentlichen Farbe. Die Kreise sollten Patrol farbig sein und nicht so lila. Weiß einer, woran das liegen könnte? Bin schon zig mal alle Einstellungen durch gegangen. Wenn ich es als Bild render, stimmt die Farbe wieder. Nur bei der Animation nicht...

    Falls relevant: Cinema 4d r21

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    #1      
  2. TutKit

    TutKit Vollzugriff

    Vollzugriff auf sämtliche Inhalte für Photoshop, InDesign, Affinity, 3D, Video & Office

    Suchst du einen effektiven Weg, um deine Geschäftsideen aber auch persönlichen Kenntnisse zu fördern? Teste unsere Lösung mit Vollzugriff auf Tutorials und Vorlagen/Erweiterungen, die dich schneller zum Ziel bringen. Klicke jetzt hier und teste uns kostenlos!

  3. KBB

    KBB Mod 3D | Blaubär Teammitglied

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    9.313
    Geschlecht:
    männlich
    Farbe verändert sich beim Rendern
    Hi, da fehlt leider alles an Hintergrundinformationen, bis auf Deine Version :D Was sind das für Einstellungen, womit renderst Du, geht es um den Editor oder alle Renderings nur im Bildmanager („wenn ich als Bild rendere ...“), Motionblur uvam.

    Kannst Du die Datei oder ein Stück vom Objekt vor allem zusammen mit Licht und den Rendereinstellungen hochladen?


    Und wie bist Du mit der 3D Darstellung im Browser vorangekommen? :)
     
    #2      
  4. noltehans

    noltehans Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    688
    Geschlecht:
    männlich
    Farbe verändert sich beim Rendern
    Die Farbänderung wird wahrscheinlich von dem Codec und seiner Kompressionsrate kommen.
    Render die Animation als PNG-Einzelbilder und anschließend fügst du sie in einem Video-Converter/Editor zu einem Film zusammen.
    Unter Windows kann ich dir Virtualdub2 empfehlen. Klein, portabel alle gägigen Codecs und einfach zu bedienen.
    https://www.videohelp.com/software/VirtualDub2
     
    #3      
  5. Jenster

    Jenster Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    09.06.2020
    Beiträge:
    9
    Geschlecht:
    weiblich
    Software:
    Cinema 4D R22
    Farbe verändert sich beim Rendern
    Ich habe den Fehler jetzt gefunden. Benutze zum ersten Mal r21 und irgendwie hatte sich da in den Standard Einstellungen eine Farbkorrektur eingeschlichen. Da ich die in r19 nicht drin hatte und ich Zeitdruck habe, habe ich da auch nicht drauf geachtet. :rolleyes:

    Ja genau für diese 3D Darstellung im Browser ist das jetzt. Der erste Ansatz mit three.js war leider nicht umsetzbar, weil der Kunde die 3D Modelle nur als High-Poly hat. Und wenn ich die durch den Polygonreduzierer jage, sieht es dem entsprechend aus... Daher erstelle ich jetzt viele kurze Animationen, die dann in Adobe Capture Interaktiv gemacht werden. Das kann man dann als HTML 5 exportieren und einfach in eine Website integrieren :)
     
    #4      
  6. KBB

    KBB Mod 3D | Blaubär Teammitglied

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    9.313
    Geschlecht:
    männlich
    Farbe verändert sich beim Rendern
    Oh, kühl :)
    Ansonsten wie noltehans schon sagte darauf achten, immer Einzelbilder rauszuhauen und die erst später zu einem Film zusammenzuführen. Die Einzelbilder sollten verlustfrei komprimiert sein, wie es PNG auch wären, aber gerade das Format ist unglaublich langsam in der Verarbeitung. Bei Einzelbildspeicherung kann ruhig mal ein Rechner abstürzen, dann rechnet man halt an der Stelle weiter, Filme müssen komplett neu gerendert werden. Verlustfrei, weil alles danach idR. (noch mehr) Verlust mit sich bringt, da sollte das Original noch ohne sein für die volle Kontrolle, und möglichst linear, also 16 oder 32 Bit float.

    Deshalb nimmt man heute idR. OpenEXR als lineares Einzelbild und komprimiert das ganze in passender Software mit H.264 und einem .MP4 Container. VirtualDub ist zwar wirklich schön klein, habe ich früher auch gerne empfohlen bis MP4 massentauglich wurde, aber es kann nur AVi, und diesen Container kann heute lange nicht mehr jedes Tool abspielen.

    Jo da muss man dann das Modell neu aufbauen, retopologisieren. Es gibt Plugins und Automatiken dafür, die einigermaßen funktionieren, oder man nimmt gleich ZBrush wenn das vorliegt oder 3D Coat. Die können da auch beide, idR. in brauchbarem Rahmen. Wäre u.U. einen Versuch wert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.08.2020
    #5      
  7. noltehans

    noltehans Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    688
    Geschlecht:
    männlich
    Farbe verändert sich beim Rendern
    Hallo KBB,
    selbst das alte Virtualdub konnte schon ein bisschen mehr.
    Die zweier Version unterstüzt ProRes, CineForm, x264, x265 usw.
    [​IMG]
     
    #6      
  8. KBB

    KBB Mod 3D | Blaubär Teammitglied

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    9.313
    Geschlecht:
    männlich
    Farbe verändert sich beim Rendern
    Ach, das ist die Weiterentwicklung von der Mpeg-2* Variante. Virtual Dub ist nur bis zur 1.10.4 entwickelt worden, das „Zweier“ hat jemand anderer weitergeführt. Gut zu wissen. Als die Mpeg-4 Version rauskam, war sie m.W. wie auch Mpeg-2 schon wg. verschiedener Code Geschichten (wahrscheinlich wg. der Patentrechte, die 2019 auslaufen, pardon, liefen ^^) nur legaler Grauraum. Und nicht besonders stabil oder so schnell wie das reine Avi Original, die ist gerne abgeschmiert ^^

    *Mpeg-2 ist der Codec für DVDs. Um damit codieren zu können, musste man ihn kaufen, was bei VD ja idR. nicht der Fall war, obwohl der Codec enthalten war. Man durfte damit also im Grunde keine Mpeg-2 codierten Filme damit erstellen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.08.2020
    #7      
Seobility SEO Tool
x
×
×