Anzeige

[CS5] Farbprofile

[CS5] - Farbprofile | PSD-Tutorials.de

Erstellt von wiesenfee_18, 04.01.2019.

?

Guten Morgen in die Expertenrunde, folgendes Problem: Zahlreiche Abb. wurden mit dem Farbprofil (mit

  1. zu farbprofilen

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. PDF Erstellung

    0 Stimme(n)
    0,0%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. wiesenfee_18

    wiesenfee_18 Noch nicht viel geschrieben Kreativ-Flatrate-User

    Dabei seit:
    28.11.2015
    Beiträge:
    5
    Geschlecht:
    weiblich
    Farbprofile
    Guten Morgen in die Expertenrunde,
    folgendes Problem:
    Zahlreiche Abb. wurden mit dem Farbprofil (mit dem die Druckerei arbeitet) ISO coated v2 300% (ECI) versehen in einem Layout verwendet und gedruckt. Nun sollen diese Abb. in einem Layout verwendet werden, welches später in einer Druckerei gedruckt wird die mit U.S.web Coated (SWOP)v2 arbeitet.
    Frage:
    1. Können diese Abb. das bisherige zugewiesene Farbprofil behalten?
    2. Werden die Farbwerte bei der PDF-Erstellung beibehalten oder müssen sie konvertiert werden?
    3. Welches Farbprofil sollen neu zu bearbeitende Abb. zugewiesen bekommen
    4. Muss ich die Farbeinstellung in Photoshop (bzw. in der Creative Suite) auch auf U.S.web Coated (SWOP)v2 einstellen oder arbeite ich wie bisher im ISO coated v2 300% (ECI) Modus?
    Vielen Dank schon einmal, Martina
     
    #1      
  2. pixelmaker

    pixelmaker jeden Tag neu hier

    Dabei seit:
    20.03.2009
    Beiträge:
    954
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Callenberg, bei Hohenstein-Er
    Software:
    CC2018, C4D, Blender, diverse CAD, CamBam, mac OS X 10.11.6
    Kameratyp:
    DSLR Nikon
    Farbprofile
    U.S.web Coated (SWOP)v2 ist, genau wie ISO coated v2 ein CMYK Profil. Das Profil muß also konvertiert werden. Wegen des unterschiedlichen Gammuts wird es Farbverschiebungen geben, die gibt es bei CMYK zu CMYK Kovertierung immer.
    Eigentlich arbeitet man nicht mit einem ISO coated v2 300% sondern legt nur eine Kopie der Datei in diesem Profil an, die dann zur Druckerei geht. Es wurde ja bereits Sättigung entfernt. Mit maximalen 300% Sättigung arbeiten nur die billigen Online-Druckereien damit sie schneller weiterverarbeiten können. Die Datei dann wieder zu 100% U.S.web Coated (SWOP)v2 zu konvertieren kann recht flaue Farben erzeugen.

    grüße
    ++ralf++
     
    #2      
    virra gefällt das.
  3. wiesenfee_18

    wiesenfee_18 Noch nicht viel geschrieben Kreativ-Flatrate-User

    Dabei seit:
    28.11.2015
    Beiträge:
    5
    Geschlecht:
    weiblich
    Farbprofile
    Vielen Dank Ralf, ich denke, daß hilft mir schon weiter.
     
    #3      
  4. liselotte

    liselotte Bärliner Jung

    423
    Dabei seit:
    04.04.2006
    Beiträge:
    9.279
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Software:
    PH, InD, Illu, CS3 XP WIN7 & CS 6
    Kameratyp:
    Nikon D5000; Canon IXUS; Nikon AW 100
    Farbprofile
    Wäre das Layout mit RGB-Bilder aufgebaut (late binding) wäre es ein einfaches bei der Ausgabe in SWOP zu konvertieren
    MfG
     
    #4      
  5. virra

    virra Mein Monitor: 21,5“ – 1920 x 1080 px

    1082
    Dabei seit:
    02.04.2007
    Beiträge:
    12.314
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Bremerhaven
    Software:
    Adobe CC 18, El Capitan | CC 19, HighSierra |Safari
    Kameratyp:
    Canon: Powershot G5, EOS 350 D
    Farbprofile
    Du könntest probieren (Vorsicht, ist nur ne Eingebung, die ich selbst noch nicht richtig durchdacht, geschweige denn ausprobiert habe), ob die Konvertierung zu SWOP direkt besser läuft, oder ggfs über den Zwischenschritt zu Lab (oder Adobe RGB) besser aussieht. Bin da gerade nicht am Puls der Technik, welche Profile ggfs besser miteinander harmonieren.
     
    #5      
  6. Andre_S

    Andre_S unverblümt

    1
    Dabei seit:
    27.05.2011
    Beiträge:
    12.867
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    B-W
    Software:
    Ps CC, Capture One, PhotoLine, NIK Topaz ...
    Kameratyp:
    FZ1000
    Farbprofile
    Kaum mit den passenden 3d-LUTs, die jedoch recht teuer sind. Nur wenn der vorherige Farbraum größer war und er auch ausgereizt wurde können Farben auch mal etwas reduziert werden.

    https://www.viaprinto.de/blog/2014/11/color-management-farbprofile/
     
    Zuletzt bearbeitet: 04.01.2019
    #6      
    liselotte gefällt das.
  7. liselotte

    liselotte Bärliner Jung

    423
    Dabei seit:
    04.04.2006
    Beiträge:
    9.279
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Software:
    PH, InD, Illu, CS3 XP WIN7 & CS 6
    Kameratyp:
    Nikon D5000; Canon IXUS; Nikon AW 100
    Farbprofile
    @Andre_S sind das nicht Device-Link-Profile? OK die Luts stecken da drinne.
    Bienchen danke
     
    #7      
  8. virra

    virra Mein Monitor: 21,5“ – 1920 x 1080 px

    1082
    Dabei seit:
    02.04.2007
    Beiträge:
    12.314
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Bremerhaven
    Software:
    Adobe CC 18, El Capitan | CC 19, HighSierra |Safari
    Kameratyp:
    Canon: Powershot G5, EOS 350 D
    Farbprofile
    Hier mal ein Vergleich zw US SWOP und ECI 300%. SWOP ist das helle.

    [​IMG]
    [​IMG]
     
    #8      
  9. Andre_S

    Andre_S unverblümt

    1
    Dabei seit:
    27.05.2011
    Beiträge:
    12.867
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    B-W
    Software:
    Ps CC, Capture One, PhotoLine, NIK Topaz ...
    Kameratyp:
    FZ1000
    Farbprofile
    So ist es. Die, die was taugen sind auch für 16-bit geeignet und haben daher sehr umfangreiche Tabellen.
     
    #9      
  10. subcomtom

    subcomtom Nicht lieb

    Dabei seit:
    22.08.2007
    Beiträge:
    500
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Software:
    CC, Windows
    Farbprofile
    Ist jetzt ein wenig Off-Topic, weils nicht zielführend ist:
    Die meißten anderen Druckereien wandeln beim Verarbeiten der Daten (im RIP oder Color-Server) die Farbprofile per Device-Link um, um bei der maximalen Flächendeckung auf 300% zu kommen.
     
    #10      
    liselotte gefällt das.
x
×
×
teststefan