Anzeige

[CS4] fehlende Strategie um die Bilder zu bearbeiten

[CS4] - fehlende Strategie um die Bilder zu bearbeiten | PSD-Tutorials.de

Erstellt von Hermod, 31.01.2010.

  1. Hermod

    Hermod Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    29.01.2010
    Beiträge:
    10
    Geschlecht:
    männlich
    Kameratyp:
    Pentax K10D; Sony W50
    fehlende Strategie um die Bilder zu bearbeiten
    Hallo Community,

    ich soll für meinen Schwager einige bzw. viele Bilder mit Photoshop nachbearbeiten. Da ich aber noch nicht viel Erfahung mit Photoshop
    habe und ich mir über VHS Kurse nur Grundkenntnisse angeeignet habe, fehlt mir zum Bearbeiten der Bilder eine Strategie.

    Wie auf dem Beispielbild zu sehen ist, sind die Bilder etwas zu dunkel und haben einen Rotstich ( denke ich zumindest ). Besonderst die
    Wände mit der Scheinwerferbeleuchtung sind recht rötlich geraten.

    [​IMG]

    Ich habe auch schon mehrere Sachen versucht jedoch mit keinem guten Ergebnis.

    Ist es z.b. Sinnvoll die Personen und der Hindergrund jeweils auf eine eigene Ebene zu legen und diese dann separat zu bearbeiten,
    oder erst das gesamte Bild heller zu machen ?

    Wie geht ihr bei solchen Bildern vor um auf ein gutes Ergebnis zu gelangen.
    Ich weis, vermutlich hat da jeder seine eigene Technik dazu, aber vielleicht
    könnt ihr mir dazu noch Tipps geben.

    Die Bilder habe ich auch als RAW Datei.

    Vielen Dank im vorraus für Eure Hilfe

    Jörg
     
    #1      
  2. Frontfokus

    Frontfokus Griesgram de luxe

    Dabei seit:
    15.08.2009
    Beiträge:
    1.264
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wetzlar
    Software:
    CS5 in englisch
    Kameratyp:
    Horst+Glas
    fehlende Strategie um die Bilder zu bearbeiten
    AW: fehlende Strategie um die Bilder zu bearbeiten

    Weißabgleich im RAW Konverter nutzen und eine halbe Blende die Belichtung hochziehen sollte es doch schon sein, oder ?
    Das sind aber eigentlich Grundkentnisse ;)
    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 31.01.2010
    #2      
  3. Hermod

    Hermod Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    29.01.2010
    Beiträge:
    10
    Geschlecht:
    männlich
    Kameratyp:
    Pentax K10D; Sony W50
    fehlende Strategie um die Bilder zu bearbeiten
    AW: fehlende Strategie um die Bilder zu bearbeiten

    Das hatte ich auch versucht, aber ich habe das gefühl wenn ich am Weißabgleich ändere, dann wird zwar die Wand im Hintergrund besser, aber das Hemd vorne in der
    Mitte bzw. das restliche Bild bekommt dann eher einen Blaustich.
     
    #3      
  4. gugue

    gugue Photoshopfan

    21
    Dabei seit:
    16.11.2005
    Beiträge:
    5.411
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Stmk.
    Software:
    cs5
    Kameratyp:
    canon eos 1000d Canon Eos 7d
    fehlende Strategie um die Bilder zu bearbeiten
    AW: fehlende Strategie um die Bilder zu bearbeiten

    auch über tiefen/lichter wäre ein gutes ergebnis zu erzielen
     
    #4      
  5. Frontfokus

    Frontfokus Griesgram de luxe

    Dabei seit:
    15.08.2009
    Beiträge:
    1.264
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wetzlar
    Software:
    CS5 in englisch
    Kameratyp:
    Horst+Glas
    fehlende Strategie um die Bilder zu bearbeiten
    AW: fehlende Strategie um die Bilder zu bearbeiten

    Ich habe beim obigen Bild einfach mit der Weißabgleichpipette aufs weiße Hemd geklickt und die Belichtung etwas hochgezogen. Den Hintergrund empfinde ich als ok, so wie er ist - war sicher in echt auch rötlich angeleuchtet.
     
    #5      
  6. RELKNAP

    RELKNAP Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    28.08.2008
    Beiträge:
    182
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Photoshop CS6
    Kameratyp:
    CANON EOS 50D
    fehlende Strategie um die Bilder zu bearbeiten
    AW: fehlende Strategie um die Bilder zu bearbeiten

    Hab auch mal dran rumprobiert:
    1. Neue Ebene/umgekehrt multiplizieren/Ebene auf 30-40% gesetzt
    2. Mit Gradationskurve die Gesichtsfarben bearbeitet. Rotkanal -Rot/ Blaukanal +Gelb
    Directupload.net - Dhgr6rnju.jpg
     
    #6      
  7. Thorte76

    Thorte76 Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    17.04.2008
    Beiträge:
    14
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Software:
    CS3 Suite
    Kameratyp:
    Canon EOS1200D
    fehlende Strategie um die Bilder zu bearbeiten
    AW: fehlende Strategie um die Bilder zu bearbeiten

    Also ich denke das es mit der Gradationskurve reicht. Natürlich bleibt die Frage für was die Bilder benutzt werden. Sieht sehr geschäftlich aus.:)
     
    #7      
  8. krofta

    krofta Aktives Mitglied

    3
    Dabei seit:
    13.04.2008
    Beiträge:
    1.706
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Ahlen
    Software:
    Adobe Photoshop
    Kameratyp:
    Canon 5D Mark 4
    fehlende Strategie um die Bilder zu bearbeiten
    AW: fehlende Strategie um die Bilder zu bearbeiten

    Von Relknap ist doch schon ein sehr gutes Ergebnis.
    LG
    Susi
     
    #8      
  9. khd46

    khd46 Mit Farbe ist alles bunter

    Dabei seit:
    30.01.2009
    Beiträge:
    469
    Geschlecht:
    männlich
    fehlende Strategie um die Bilder zu bearbeiten
    AW: fehlende Strategie um die Bilder zu bearbeiten

    Die Belichtung ist mit dem RAW-Converter optimal zu korrigieren, das Problem ist das Mischlicht (Hintergrund Kunstlicht/Vordergrund Tageslicht/Blitz). Der Weißabgleich sollte auf die Personen bezogen werden.
     
    #9      
  10. aring

    aring Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    07.04.2004
    Beiträge:
    228
    fehlende Strategie um die Bilder zu bearbeiten
    AW: fehlende Strategie um die Bilder zu bearbeiten

    Als Erstes solltest du für dich mal definieren, wo du überhaupt hin möchtest, ein gutes Ergebniss ist ja sehr subjektiv.
    Die Antworten, die du erhalten hast beschreiben schon ganz gut, was zu tun ist, Weißabgleich auf die Personen, das Bild um eine Blende aufhellen, das Ganze, wenn die Möglichkeit besteht, im Rawkonverter.
    Getrennt behandelt bekommst du Vorder- und Hintergrund über Einstellungsebenen mit Maskierung.
    Wenn du für ein Bild Einstellungen gefunden hast, die i. O. sind, dann kannst du die E.-ebene in die anderen Bilder ziehen und musst nur noch individuelle Masken malen. Das geht mit ein bisschen Übung recht fix.
     
    #10      
  11. thewaltons

    thewaltons thewaltons

    Dabei seit:
    15.01.2010
    Beiträge:
    74
    Geschlecht:
    weiblich
    Kameratyp:
    Nikon D80
    fehlende Strategie um die Bilder zu bearbeiten
    AW: fehlende Strategie um die Bilder zu bearbeiten

    [​IMG]

    Nur etwas Tonwertkorrektur und Graduationskurve.
    Mehr würde ich nicht machen.
    Vielleicht noch ein wenig schärfen, der Herr in der Mitte ist etwas unscharf.
    Wie aber schon erwähnt, alles eine Frage des Anspruches.
     
    #11      
  12. kyrneh

    kyrneh ewiger Nörgler

    Dabei seit:
    11.04.2009
    Beiträge:
    88
    Geschlecht:
    männlich
    fehlende Strategie um die Bilder zu bearbeiten
    AW: fehlende Strategie um die Bilder zu bearbeiten

    ich würds halten wie frontfokus und thewaltons. Bisschen heller, Weißpunkt auf das Hemd und gut ist. Sieht doch gut aus.
    Das Gemache mit Ebenen und Masken malen würde ich mir hier wirklich sparen. Selbst wenn dann das Ergebnis noch ein bisschen besser wäre (ist nichtmal sicher), die Arbeit wird ganz sicher keiner zu schätzen wissen.

    Das Ergebnis von RELKNAP gefällt mir nicht. Zu grau und irgendwie unnatürlich. Kunstlicht darf IMHO im Bild auch gelb aussehen, wenn das Hauptmotiv durch den Blitz neutral ist.

    Viele Grüße
    H.
     
    #12      
  13. aring

    aring Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    07.04.2004
    Beiträge:
    228
    fehlende Strategie um die Bilder zu bearbeiten
    AW: fehlende Strategie um die Bilder zu bearbeiten

    Ich schrieb ja zu Anfang, dass unser Kollege sich erst einmal überlegen soll, wo er denn mit seinen Bildern hin möchte.
    Das "Gemache mit den Ebenen", war als Option für die "Niemals Zufriedenen gedacht, jedoch keine Aufforderung, die Serie, die wir nicht kennen, unbedingt so zu bearbeiten.
     
    #13      
  14. Harzfreund

    Harzfreund immer neugierig

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    420
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Harz
    Software:
    Photoshop CS6
    fehlende Strategie um die Bilder zu bearbeiten
    AW: fehlende Strategie um die Bilder zu bearbeiten

    Hab`s mal mit Tonwertkorrektur und Graduationskurve versucht, ich denke zu viel von dem rötlichem Hintergrund darf man auch nicht entfernen.
    [​IMG]
     
    #14      
  15. Hermod

    Hermod Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    29.01.2010
    Beiträge:
    10
    Geschlecht:
    männlich
    Kameratyp:
    Pentax K10D; Sony W50
    fehlende Strategie um die Bilder zu bearbeiten
    AW: fehlende Strategie um die Bilder zu bearbeiten

    Vielen Dank für Eure Zahlreiche Tipps und Hinweise.
    Ich werde heute Abend mal die einzelnen Tipps verusche und mal schauen wie ich es
    hinbekomme.

    Wir ihr es schon gesagt habt, es ist subjektiv wie man es haben möchte. Aber würde
    Euch der rötliche Hintergrund bzw. das Licht vom Scheinwerfer stören ?

    @ Thorte76: Die Bilder sind für einen privaten Anlass gedacht.

    Gruß

    Jörg
     
    #15      
  16. Frontfokus

    Frontfokus Griesgram de luxe

    Dabei seit:
    15.08.2009
    Beiträge:
    1.264
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wetzlar
    Software:
    CS5 in englisch
    Kameratyp:
    Horst+Glas
    fehlende Strategie um die Bilder zu bearbeiten
    AW: fehlende Strategie um die Bilder zu bearbeiten

    Mich nicht. Kann ja in echt so gewesen sein, wer nicht dabei war wird das wohl nicht erkennen. Solange die Hauttöne authentisch wirken finde ich es ok.
     
    #16      
  17. Puls107

    Puls107 Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    01.02.2010
    Beiträge:
    3
    Geschlecht:
    männlich
    fehlende Strategie um die Bilder zu bearbeiten
    AW: fehlende Strategie um die Bilder zu bearbeiten

    Was ist denn ein VHS Grundkurs ?
    Bzw. wo kann man an einem teilnehmen ?
     
    #17      
  18. HungryTiger

    HungryTiger Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    219
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    NRW
    Software:
    Photoshop CS3 / Sony Vegas 12
    Kameratyp:
    Nikon D90 - die "Einstiegs" D40 ist nur noch Reserve
    fehlende Strategie um die Bilder zu bearbeiten
    AW: fehlende Strategie um die Bilder zu bearbeiten

    Zur Frage nach dem roten Lichtkegel: für mein Empfinden sollte er bleiben. Wenn Du nicht an einer eventuell größeren Anzahl Bildern zuviel fummeln willst, um hier immer massiv zu ändern, bietet es sich nach meinem Geschmack eher an, diesen Beleuchtungseffekt zu belassen. Ich würde ihn wahrscheinlich nicht mal allzu schwach machen, sonst wirkt´s eventuell wie verunglückt.

    Ich bearbeite übrigens auf (leider) ziemlichem Anfänger-Niveau regelmäßig sehr viele geblitzte Eventbilder. Da habe ich einfach nicht die Zeit, einzelne Gesichter per Maske freizumalen usw.

    Zur Zeit würde ich bei einem derartigen Bild bei "Serienbearbeitung" deshalb wie folgt arbeiten:
    -Tonwertkorrektur
    -Tiefen/Licher
    -dabei kommt meist in den Gesichtern ein Rotstich raus. Den korrigiere ich mit der selektiven Farbkorrektur. Hab´ gute Erfahrung damit, aus dem Rot schwarz rauszunehmen und meist vertragen die Bilder dann noch ein bisserl Gelb

    Kann aber sein, dass das nur bei dem Weißabgleich meiner Nikon sich so ergibt. Aufgrund der größeren Mengen verzichte ich z.Zt. auf den Weg über RAW

    Soweit mal ein "Anfängerweg", der allerdings flott und ohne die imponierenden Fachkenntnisse der Meisten hier im Forum zumindest für mich bislang funktioniert :D

    Gruß und viel Erfolg und auch ein bisserl Spaß, Hungry Tiger
     
    #18      
  19. thewaltons

    thewaltons thewaltons

    Dabei seit:
    15.01.2010
    Beiträge:
    74
    Geschlecht:
    weiblich
    Kameratyp:
    Nikon D80
    fehlende Strategie um die Bilder zu bearbeiten
    AW: fehlende Strategie um die Bilder zu bearbeiten

    Ich denke auch, dass man nicht zuviel verändern sollte auf Fotos.
    Gerade, wenn es eine Erinnerung sein soll.
    Z.B. wird oft irgendetwas wegretuschiert, was vielleicht später für Verwunderung sorgt ("Da stand doch früher mal ein Schrank?")
    Ausnahme natürlich, wenn man ein bestimmtes Bild für eine Vergrößerung besonders "herrichten" möchte. Dann sollte man wirklich alle Möglichkeiten ausschöpfen.Es muss aber noch natürlich aussehen und man darf eine Bearbeitung nicht sehen! (Das ist wie bei einer guten Schminke... ;O) )
    Schönen Tag noch
     
    #19      
  20. Hermod

    Hermod Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    29.01.2010
    Beiträge:
    10
    Geschlecht:
    männlich
    Kameratyp:
    Pentax K10D; Sony W50
    fehlende Strategie um die Bilder zu bearbeiten
    AW: fehlende Strategie um die Bilder zu bearbeiten

    Hallo,

    @Puls107: es beiten viele Volkshochschulen Kurse an, die z.b. auf Digitale Fotografie oder Photoshop bzw. auch Bildbearbeitung eingehen. Mit diesen Kursen ist man
    berechtigt eine Schülerversion von Photoshop zu bekommen. Diese hat jedoch keinen Support bzw. Handbuch und es liegt in der Papschachtel die DVD bei.

    Dies war z.b. ein Kurs den ich belegt habe:

    Bildbearbeitung mit Photoshop I Grundkurs
    Es werden Grundkenntnisse der digitalen Bildbearbeitung mit Photoshop vermittelt. Themen sind:
    Vektor- und Pixel-Grafiken, Bildauflösung und -größe, Dateigröße und -formate, wichtige Grundeinstellungen,
    richtige Komprimierung und Bildausgabe für Druck bzw. Betrachtung, Optimierung der Helligkeit und des
    Kontrastes, Farbkorrekturen durch Optimierung der Farbbalance und -sättigung, Beseitigung von Farbstichen,
    Retuschierung "unschöner" Bildbereiche. "Rote-Augen"-Korrektur, Korrektur von Verzeichnungen,
    Vignettierungen und Aberrationen. Entzerren von Bildern, Texte einfügen.
    Voraussetzung: Kenntnisse im Umgang mit dem PC und Windows-Oberfläche.


    Ich weis laut Kursbeschreibung hae ich das durchgenommen was ich Euch frage, aber die Beispielbilder vom Dozenten sind halt für die Übungen
    abgestimmt und später zuhause sieht das alles wieder anderst aus. Zumal der Kurs mit CS3 war und ich CS4 habe. Bis ich dann z.b. den Filter
    "Extrahieren" wieder hatte war auch so ein ding. In CS3 war dieser Eingebunden und in CS4 muß man sich diesen von der DVD kopieren.

    Anhand der Teilnahmebescheinigung und eine Kopie deines Ausweises bekommt man daraufhin eine gültige Serienummer.

    Siehe auch hierzu diesen Link :-> Software zum guten Kurs - Willkommen bei cobra Technischer Vertrieb für Forschung & Lehre GmbH <-
    Meine Version habe ich über Amazon gekauft und dann bei Adobe mir die Seriennummer zukommen lassen.

    Dies soll keine Werbung von mir sein

    WICHTIG: nur für Privaten gebrauch und NICHT gewerblich !!!!!!!

    Gruß
     
    #20      
x
×
×