Film-Equipment für Schule

Film-Equipment für Schule | PSD-Tutorials.de

Erstellt von J_Motion_Graphics, 30.08.2011.

  1. J_Motion_Graphics

    J_Motion_Graphics Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2010
    Beiträge:
    449
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    After Effects, Premiere Pro, Final Cut Pro 6, Photoshop, Blender, Maya
    Kameratyp:
    Canon EOS 550D
    Film-Equipment für Schule
    Hallo,

    da ich ambitionierter Filmer bin und leider nicht genug Geld besitze, habe ich bei mir an der Schule angefragt, ob wir nicht mal dort Film-Equipment besorgen könnten (auch zum Ausleihen...)!
    Die Schulleiterin erwartet nun von mir eine Liste, mit allen benötigten Dingen (und deren Preis) etc...

    Meine Fragen:

    1. Auf eBay habe ich mehrere Angebote für Kamerakräne unter 1000 Euro gesehen. Aber ist das überhaupt für eine Schule möglich (Transport, Aufbau...)? Mir wurde erzählt, dass man auch eine Dreherlaubnis braucht...
    Bsp.: http://www.ebay.de/itm/J-L-Fisher-B...38?pt=Filmnachbearbeitung&hash=item2c5ee65f0a

    2. Die Software:
    Ich dachte da an After Effects, irgendein Schnitprogramm, Photoshop und Boujou... (Bitte keine weiteren nennen, und nichts dazu sagen, ob AE und PS sinnvoll sind. Danke!)

    Wie kann ich die Schule überzeugen, dass sie Boujou kauft (Merke: Es gibt Schul-Lizenzen, die dann zehnmal so günstig sind:
    Ausschnitt einer E-Mail Antwort von Vicon Motion Systems Ltd: "The only educational pricing we have for educational use, is boujou 5 for Schools and Universities as it is 690.91 Euros for Silver bullet and 1381.82 Euros for boujou 5, but I understand that this is still very expensive for a student paying for it themselves."

    Also was ich suche, sind schlagfertige Argumente!

    Vielen Dank im Vorraus!!!
     
    #1      
  2. TutKit

    TutKit Vollzugriff

    Vollzugriff auf sämtliche Inhalte für Photoshop, InDesign, Affinity, 3D, Video & Office

    Suchst du einen effektiven Weg, um deine Geschäftsideen aber auch persönlichen Kenntnisse zu fördern? Teste unsere Lösung mit Vollzugriff auf Tutorials und Vorlagen/Erweiterungen, die dich schneller zum Ziel bringen. Klicke jetzt hier und teste uns kostenlos!

  3. DoctorG

    DoctorG Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2010
    Beiträge:
    874
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Software:
    Adobe CC Suite, Blender, Bryce, Pencil, WordPress
    Kameratyp:
    Sony A7R II, Sony RX 100 Mark III, Canon EOS 600D, Panasonic GH1
    Film-Equipment für Schule
    AW: Film-Equipment für Schule

    1) Eine Dreherlaubnis wofür? Dafür das Schüler überhaupt etwas drehen? Natürlich gelten die Standards wie Recht am eigenen Bild auch hier und die Schule selbst hat wiederum auch Rechte an ihrem Gebäude, Gelände etc. wenn nicht von öffentlichem Gelände aus gefilmt wird. Die Panoramafreiheit greift dann nicht. Aber das meinst Du vermutlich alles nicht und das ist ja zudem für die Schule selbst ganz einfach lösbar.

    2)
    Argument speziell für Boujou oder für Deine auf Adobe basierende Umgebung insgesamt?
    Letzteres hätte ich. Ersteres/Boujou kenne ich nicht. Ehe ich mir die Mühe für das nicht Gefragte mache, frage ich lieber nochmal ...
     
    #2      
  4. J_Motion_Graphics

    J_Motion_Graphics Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2010
    Beiträge:
    449
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    After Effects, Premiere Pro, Final Cut Pro 6, Photoshop, Blender, Maya
    Kameratyp:
    Canon EOS 550D
    Film-Equipment für Schule
    AW: Film-Equipment für Schule

    Ok. Welche Argumente hättest du für Adobes Software (auf Schulen angepasst)?
     
    #3      
  5. freixen

    freixen Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    01.07.2010
    Beiträge:
    149
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Koblenz
    Software:
    Adobe CS4 Production Premium
    Kameratyp:
    Panasonic AG-HVX201, Canon 600D
    Film-Equipment für Schule
    AW: Film-Equipment für Schule

    Hallo!
    AE+PS+"irgendein Schnittprogramm" ...wie wär´s mit Premiere?
    Das Adobe ProductionPremium Paket enthält alle drei und noch bisschen mehr (Soundbooth, OnLocation, Mocha für AE usw.)
    Ich verstehe nicht ganz warum Du unbedingt Boujou brauchst? AE bringt ´nen Tracker mit, Moccha ist im Bereich Planartracking absolute Spitze. Für´n Matchmove bräuchtest Du 3D (davon lese ich jedoch nichts)

    Auch die Mittel einer Schule sind begrenzt und mir würden ersteinmal ganz andere Dinge, als die aufgezählten einfallen:
    Kameras und Objektive, Licht, Mikro, Stativ, Schnittrechner

    Gruß
    F
     
    #4      
  6. J_Motion_Graphics

    J_Motion_Graphics Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2010
    Beiträge:
    449
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    After Effects, Premiere Pro, Final Cut Pro 6, Photoshop, Blender, Maya
    Kameratyp:
    Canon EOS 550D
    Film-Equipment für Schule
    AW: Film-Equipment für Schule

    Kameras habe ich nicht aufgezählt, ist aber auf jeden Fall Grundvorraussetung!!!
    Objektive...hmmm...gute Idee!
    Licht: Ist bereits genug vorhanden (Aula)!
    Stativ: Habe ich ebenfalls nicht aufgezählt!
    Schnittrechner: Wir haben einen Mac-Raum!!!

    3D: Stimmt. Noch garnicht dran gedacht... Ich glaube, da gibt es auch Rabatte etc.

    Zum vorhandenen Tracker: AEs Tracker ist wirklich nicht das Beste. Eigentlich nur für einfachste Verwendungen geeignet!
     
    #5      
  7. J_Motion_Graphics

    J_Motion_Graphics Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2010
    Beiträge:
    449
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    After Effects, Premiere Pro, Final Cut Pro 6, Photoshop, Blender, Maya
    Kameratyp:
    Canon EOS 550D
    Film-Equipment für Schule
    AW: Film-Equipment für Schule

    Wir haben dort zahlreiche Scheinwerfer...

    Übrigens spricht nichts gegen FCP, aber wenn man sich schon die Adobe-Software im Paket holt...
     
    #6      
  8. karsten1077

    karsten1077 Bin wieder da

    Dabei seit:
    09.02.2010
    Beiträge:
    1.901
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Lemgo
    Software:
    CS6 Master Collection, Quark XPress 8
    Kameratyp:
    Canon EOS 5D
    Film-Equipment für Schule
    AW: Film-Equipment für Schule

    um was für eine schule handelt es sich denn bi dir? is das ne normale schule? also sekundarstufe 2, oder berufsschule?

    gruß karsten
     
    #7      
  9. Lichtschutzfaktor

    Lichtschutzfaktor MNDGA!

    Dabei seit:
    10.10.2008
    Beiträge:
    1.930
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Mainz. Wo sonst als Typofreak?
    Software:
    Die üblicher Verdächtigen!
    Kameratyp:
    Lomo, SX70, Huwai P8, Nikon F90X, Bronica ETRS, Nikon D200, Fuji X-M1
    Film-Equipment für Schule
    AW: Film-Equipment für Schule

    Ja stimmt, ohne Kran geht es nicht! Warum nicht einen "Russian Arm", schon mal daran gedacht?

    After Effects aber dann Boujou? Sind die kompatibel?

    Hmmm …

    Wenn Kamera etc, was ist eigentlich mit einer Steadicam, z.B. der Ultra2? Darüber auch mal nachdenken …

    Sind die transportabel oder fest installiert?

    Du bist also entschlossen das Paket zu nehmen?

    Gruss Micha
     
    #8      
  10. Almeda

    Almeda Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    09.07.2009
    Beiträge:
    229
    Geschlecht:
    männlich
    Film-Equipment für Schule
    AW: Film-Equipment für Schule

    Ähm bin ich der einzige, der hier gerade die falsche Vorstellung von einer Schule hat?
    Kräne unter 1000 Euro? Schnittprogramme? Scheinwerfer in der Aula? SteadiCam? :rolleyes::rolleyes:

    Also als ambitionierter (Hobby)Filmer solltest du erstmal die Grundlagen des Films lernen, bevor du gleich zum Kran übergehst, wobei der Kran/Dolly das Letzte sein sollte, an das du denkst...

    Eine Schule braucht sicherlich keinen kompletten Filmequipment Park, vielmehr sollte sie die Grundlagen beschaffen und euch damit das Arbeiten beibringen, denn ein Kran, SteadiCam und andere Dinge aus dem Budgetbereich machen noch lange keinen guten Film.

    Zu eurer Ausstattung sollte gehören:
    - 1 - 2 gute Kameras im HD Bereich - pro Kamera ca. 3000-3500 Euro
    - FILM Lichtequipment (nicht irgendwelche Strahler) inklusive Stative und Folien, sowie Shutter, Sandsäcken, Klemmen, Vorsätze etc. etc. - sagen wir 3 Lampen unterschiedlicher Lichtstärke inklusive Zubehör ca. 2000 - 3000 Euro
    - Ton Equipment, bestehend aus 1 - 2 Richtmikrofonen inklusive Mikrofonangeln, dazu BAT Recorder oder besseres, eventuell noch 2 Ansteckmikrofone mit Sender - alles zusammen ca. 2500 Euro

    Das ist die Grundausstattung für einen kleinen/mittleren Studenten-/Schülerfilm. Mit weniger macht man sich immer gern lächerlich.
    Dazu kannst du natürlich mal ein Schnittprogramm organisieren, dass auch auf euren Schulrechnern läuft, denn dass sollte das Auswahlkriterium sein.
    Und wichtig für das gesamte Equipment: Eine Versicherung, welche ebenfalls nicht billig wird, weil an Schulen ständig etwas kaputt geht. Je mehr Equipment ihr habt, desto teurer wird diese natürlich.

    Beschafft ihr weiteres Equipment (Kran etc.) dann muss die Versicherung auf dieses Equipment nicht nur ausgedehnt werden, sondern sie muss auch auf die Personen erweitert werden, die dieses Equipment benutzen. Schließlich kann es gerade bei einer falschen Handhabung des Krans zu Verletzungen/Unfällen kommen.

    Also wie immer:
    Basisarbeit betreiben und damit mal gute Ergebnisse erzielen, bevor ihr gleich mit Kran/Dolly/Schienen/SteadiCam anfangt.
    Wichtig ist nämlich nicht nur, dass Equipment zu haben, man muss es auch bedienen/beherrschen können - und ich habe 2,5 Jahre intensiver Ausbildung und Praxis gebraucht, bis ich die SteadiCam richtig beherrscht habe. Versuch mal einen Kran ruckelfrei und professionell zu schieben/ziehen - das is eine eigene Berufsgruppe...

    Nicht träumen, sondern realistisch bleiben!

    Gruß
     
    #9      
  11. karsten1077

    karsten1077 Bin wieder da

    Dabei seit:
    09.02.2010
    Beiträge:
    1.901
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Lemgo
    Software:
    CS6 Master Collection, Quark XPress 8
    Kameratyp:
    Canon EOS 5D
    Film-Equipment für Schule
    AW: Film-Equipment für Schule

    das frage ich mich auch was das wohl für ne schule ist?? in meiner schule hatten wir ne dunkel kammer mit kleinem labor und ne hi8 cam ;-)
     
    #10      
  12. Pferdchen99

    Pferdchen99 Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    27
    Geschlecht:
    männlich
    Film-Equipment für Schule
    AW: Film-Equipment für Schule

    Zum Thema Schulizenzen eine Link:
    Es gibt für Bildungseinrichtungen , wie du sagtest, vergünstigte Lizenzen.
    An unserer Schule bekommen wir immer einige Werbebroschüren.
    Schua mal z.B. hier nach: http://www.cotec.de.
    Da erhält man z.B. Premiere CS 5.5 beispielweise für den Preis ab 260 €, wobei die verschiedenen Lizenzmöglichkeiten bzw. Nutzungsmodalitäten beachtet werden müssen.
     
    #11      
  13. J_Motion_Graphics

    J_Motion_Graphics Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2010
    Beiträge:
    449
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    After Effects, Premiere Pro, Final Cut Pro 6, Photoshop, Blender, Maya
    Kameratyp:
    Canon EOS 550D
    Film-Equipment für Schule
    AW: Film-Equipment für Schule

    Ich gehe auf ein Gymnasium in Hamburg (9. Klasse).

    Zum Russian Arm: Ist doch eher für die Montage auf Autos gedacht, oder? Nicht wirklich für Schulen geeignet...

    Zur SteadyCam: Kosten um die 50.000 € und überschreiten damit deutlich das Budget einer Schule, würde ich sagen.

    Zu FCP: Noch ein Programm und Kostenaufwand. Wozu, wenn man Premiere Pro hat (wie gesagt: im Paket/Creative Suite alles enthalten; AE, PS, Pr...)

    Zum Licht: Daran sollte es nicht mangeln. Wir haben dutzende Folien und auch tragbare Scheinwerfer und gerade schafft sich die Schule wieder neue Scheinwerfer an...

    Zum Ton: Auch bereits vorhanden (von Richtrohrmikros über Vocals, bishin zu Kondensatoren...) Ach ja: Auch für ein gutes Aufnahmegerät ist gesorgt!

    Zum Kran: Ich dachte eigentlich an einen Kran ohne Schienen. Es gibt auch welche, die auf einem Stativ stehen.

    Zu Boujou: Ist mit AE kompatibel!

    Bin ich nicht der Meinung. Ich habe FCP und AE und finde AE für Compositing weitaus einfacher zu bedienen...

    Nochmal allgemein:

    Was wir brauchen:

    -Software
    -Kameras
    -Kran (wäre schön...)

    Bitte keine weiteren Diskussionen über Licht und Ton. Danke!
     
    #12      
  14. freixen

    freixen Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    01.07.2010
    Beiträge:
    149
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Koblenz
    Software:
    Adobe CS4 Production Premium
    Kameratyp:
    Panasonic AG-HVX201, Canon 600D
    Film-Equipment für Schule
    AW: Film-Equipment für Schule

    Ist irgendwie eine Unsitte, dass mehr Augenmerk auf die Nachbearbeitung gelegt wird, als auf´s "Handwerk".
    Als "ambitionierter Filmer" sollte erstmal Kamera und Schnittmöglichkeit im Vordergrund stehen. Auch ohne AE, Boujou oder Kran kann man tolle Filme machen!
    Die Schulen, die ich kenne, haben schon finanzielle Probleme, wenn es darum geht eine Toilettentür instandzusetzen. Da dürften 20.000,-€ für die von Dir gewünschte semiprofessionelle Rundumsorglospackung kaum drin sein.

    Zum Thema Adobe: CS5.5 ProdPremium kostet zur Zeit 355,81€.
    Ob die Schul-Macs den Anforderungen an einen Schnittrechner gerecht werden, sollte geprüft werden. Beachte zudem, dass in der MAC-Version viele AE-Effekte nicht vorhanden sind
     
    Zuletzt bearbeitet: 31.08.2011
    #13      
  15. J_Motion_Graphics

    J_Motion_Graphics Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2010
    Beiträge:
    449
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    After Effects, Premiere Pro, Final Cut Pro 6, Photoshop, Blender, Maya
    Kameratyp:
    Canon EOS 550D
    Film-Equipment für Schule
    AW: Film-Equipment für Schule

    Ich habe den gleichen Mac wie bei uns an der Schule und die Anforderungen werden übertroffen...

    Welche Effekte sind denn nicht vorhanden?
     
    #14      
  16. J_Motion_Graphics

    J_Motion_Graphics Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2010
    Beiträge:
    449
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    After Effects, Premiere Pro, Final Cut Pro 6, Photoshop, Blender, Maya
    Kameratyp:
    Canon EOS 550D
    Film-Equipment für Schule
    AW: Film-Equipment für Schule

    Ok. Der Kran ist vielleicht wirklich übertrieben :hmpf:!

    Aber vielleicht könnte man auch folgendermaßen vorgehen: Erst die Kameras und die Adobe-Software und dann kann man ja immer noch gucken, was benötigt wird........

    Denn die Kameras sind zwingend notwendig.
    Warum? Weil wir nun auch Film-Kurse an der Schule haben, aber keine einzige Kamera. Das heißt, das bisher immer privates Equipment nötig war. Aber ich glaube, dass man da auch garnicht weiter über den Sinn und Zweck diskutieren muss...

    Und die Software auch.
    Wir haben iMovie (und Windows Movie Maker in den anderen Computer-Räumen). Ich glaube, das spricht für sich.

    Boujou und 3D-Software ist auch erstmal nicht sooo wichtig!

    Stimmt!!!
     
    #15      
  17. J_Motion_Graphics

    J_Motion_Graphics Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2010
    Beiträge:
    449
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    After Effects, Premiere Pro, Final Cut Pro 6, Photoshop, Blender, Maya
    Kameratyp:
    Canon EOS 550D
    Film-Equipment für Schule
    AW: Film-Equipment für Schule

    DSLRs haben zwar einen coolen Look. Aber kann man die gut führen? Sonst eine gute und kostengünstige(re) Idee!

    Zu FCP: Ich bevorzuge nach wie vor die Produkte von Adobe. Und ich weiß auch garnicht, wo man das herkriegt. Gibt es denn nicht nur noch FCP X?
     
    #16      
  18. J_Motion_Graphics

    J_Motion_Graphics Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2010
    Beiträge:
    449
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    After Effects, Premiere Pro, Final Cut Pro 6, Photoshop, Blender, Maya
    Kameratyp:
    Canon EOS 550D
    Film-Equipment für Schule
    AW: Film-Equipment für Schule

    Wie günstig genau?

    Der Bauer kennt das :). Aber ich mag das Interface irgendwie nicht so gerne wie bei AE & Co.
    Außerdem, wie schon gesagt: Wenn man sich schon die Creative Suite holt, dann braucht man ja nicht noch ein Schnittprogramm (jedenfalls nicht sofort).
     
    #17      
  19. DoctorG

    DoctorG Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2010
    Beiträge:
    874
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Software:
    Adobe CC Suite, Blender, Bryce, Pencil, WordPress
    Kameratyp:
    Sony A7R II, Sony RX 100 Mark III, Canon EOS 600D, Panasonic GH1
    Film-Equipment für Schule
    AW: Film-Equipment für Schule

    Ja gut - mit so einer Weste dazu. Ich hätte hier bei SteadyCam eher an eine Schwebestativ a la GlideCam oder Merlin gedacht. Das geht für rund 500,-- Euro. Damit kann man aber - Übung vorausgesetzt - durchaus lebendige Bewegungsszenen ohne Geruckel hinkriegen. Man muss ja im Rahmen solcher Kurse nicht stundenlange Fussballmatches aufzeichnen, bei denen die Tragezeit ohne Weste nicht zu schaffen ist. Das Budget wird wohl auch eher kleinere Kameras erlauben - die kann man Szenen-weise mit sowas schon tragen.

    Halte ich persönlich für sinnvoll. Ein Kran erscheint mir deutlich zu wuchtig, zumal da - anders als bei so einer kleinen SteadyCam - ein Riesenaufwand dranhängen kann.

    Keine Vorrichtung für irgendwas Bewegliches erscheint mir allerdings dünn - wenn das Budget zumindest so was Kleines zulässt. Auch Lernende langweilen sich, wenn Alles, was gefilmt wird, immer statisch ist oder heimwerker-mässig ruckelig aussieht.

    Ansonsten sollte man das Umfeld (Schule/Behörde) nicht vergessen:
    - Der Hinweis auf Versicherungen ist inhaltlich richtig. Klappt aber bei Behörden teilweise gar nicht. In einem deutschen Bundesland hatten die Universitäten die Anweisung aus Kostengründen Anschaffungen wie IT-Labore(!) sogar ohne Gewährleistung aber dafür mit wenigen Prozent Nachlass zu tätigen (im B2B-Bereich ist so etwas - anders als im Endkundenbereich - möglich)! Wer vom Dienstherren gezwungen wird, die Gewährleistung aufzugeben, denkt über Versicherungen des Equipment gar nicht erst nach. Hier muss die Schule vermutlich herausfinden, was in dem betreffenden Bundesland üblich ist. Gut - wenn es dort geht, kann man drüber nachdenken.
    - Vermutlich wird die Schule einen deftigen Plan aufstellen müssen. Damit nach den Streichungen in den ersten drei Runden wenigstens Brot und Butter übrig bleibt. Da sollten keine abwegig teuren Posten drinstehen, am besten aber auch keine zu geringfügigen. Da weiß hoffentlich jemand Bescheid, wie man als Schule mit dem Amt optimal verfährt. Es gibt diese Faustregel, nach der abstrakte Entscheidungen über Millionen schnell gefällt werden und Kleingelder für Topfpflanzen ewig diskutiert werden. Mangels Abstraktion weiß da jeder was zu verbessern und kürzen. Bis dann der Vorschlag kommt, dass nur noch kleine Budget über ein, zwei Schulfeste zu finanzieren,
    - Wenn eine grobe Budget-Idee (Stichwort "Was ist in den entsprechenden Fördertöpfen drin?") vorliegt: in Behörden und Konzeren um Himmels willen nicht drunter liegen. Auch das führt im Sachbearbeiter-Mikado nur zu weiteren Kürzungen, die wehtun.
    - Meist: Alles reinplanen, was geht - inklusive "Verschnitt", ohne den alles trotzdem laufen wird. Also "Kürzungsvorlagen" richtig platzieren. Wenn es nicht eine mehrjährige Planung für den Betrieb der Sachen gibt, sondern nur einen Aufbauplan, gibt es ewig kein Geld mehr für irgendein Kabel, Filter, Case, Rucksack, Akkus etc. Da können auch illusorische Sachen planerisch wieder ganz nahe rücken - vor allem wenn es vielleicht Prestige-Sache ist (ich weiß von einer Berliner Schule, die vor vielen Jahren unerwartet in so ein Prestige-Projekt geraten ist, und z.B. ein Musikstudio für 100.000 DM einrichten konnte. Das war damals viel Geld. Mein Deutschlehrer hatte dagegen einen Jahresetat von 100 Mark - da konnte man glatt einen Klassensatz der kleinen gelben Reclam-Hefte für alle Jahrgänge von 7-13 Klasse anschaffen)
    Ob die letzten Punkte zutreffen und wie zu verfahren ist, weiß vielleicht irgendein Kollege, der auch schon ein Gebiet eingerichtet hat, sei es nur eine Rennrad-AG. Da macht der Erfahrungsaustausch vielleicht Sinn, auch wenn der inhaltlich mit Film nichts zu hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31.08.2011
    #18      
  20. Pferdchen99

    Pferdchen99 Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    27
    Geschlecht:
    männlich
    Film-Equipment für Schule
    AW: Film-Equipment für Schule

    Von Hardware , Software etc mal ganz abgesehen...
    Also, ganz ehrlich, ich arbeite auch im Schulbereich...
    auch wenn das Budget einer weiterführenden Schule mit >500 Schülern (?) nicht zu verachten ist,
    glaube ich dennoch, dass die dich mit deinen Planungen schnell auf den Boden der Tatsachen bringen werden.
    Der Förderverein oder die Schulpflegschaft werden deine Ambitionen sicherlich nicht teilen.
    Wenn Ihr eine Schule im Sekundarstufe II-Bereich mit (zukünftiger) medientechnischer Ausrichtungen wärt, könntest du dir da Hoffnungen machen.
    Ich denke, wenn dein Schulleiter eine vernünftige Basis für den Aufbau einer Filmausstattung schaffen will, denkt er zunächst erst mal an 1-3 HD-Kameras, Stative.
    Dann kommt die Software dran. Wenn Ihr dann mal ein Glück habt, könnte wirklich mal so ein Kran auf der Liste stehen. Bis das Equipment, das dir vorschwebt, an eurer Schule vorhanden ist, bist du wahrscheinlich schon im Berufsleben.,
     
    #19      
  21. DoctorG

    DoctorG Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2010
    Beiträge:
    874
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Software:
    Adobe CC Suite, Blender, Bryce, Pencil, WordPress
    Kameratyp:
    Sony A7R II, Sony RX 100 Mark III, Canon EOS 600D, Panasonic GH1
    Film-Equipment für Schule
    AW: Film-Equipment für Schule

    Suuper! Du arbeitest auch im Schulbereich? Hoffentlich nicht als Lehrer! Sorry, aber was soll solch ein Untergangsgesang "Bringt eh alles nichts", "steht nie einer hinter", "kannst knicken" gegenüber einem Schüler der 9. Klasse, der einfach für seine Sache motiviert ist, sich fachlich erkundigt, offensichtlich auch eingearbeitet ist?
    Reicht es nicht - falls von Deinen Einwänden etwas kommt -, dass es dann soweit ist? Dann kann er ggf. mit Mitstreitern ja immer noch sehen, wie man darauf reagiert. Solche völlig aus der Luft gegriffenen Vorwegnahmen eignen sich doch nur zum vorzeitigen Demotivieren. Klar - gar nicht erst etwas machen, wäre auch für ihn viel einfacher.
    Den Spielraum findet er durch seine Gespräche etc. raus. Mit einem guten Konzept kann man unerwartet Freunde finden. Habe ich zumindest schon erlebt. Ich weiß - das ist in Deutschland nicht so verbreitet, aber ich würde es ihn einfach machen lassen. Im schlimmsten Fall lernt er, wie man mit Gremien umgehen muss. Und davon kommen noch viele im Leben.

    "Ein schwarzer Präsident? Barack - niemals!"
     
    #20      
Seobility SEO Tool
x
×
×