Anzeige

Flimmern bei waagerechten Linien in DV

Flimmern bei waagerechten Linien in DV | PSD-Tutorials.de

Erstellt von Pauline, 25.02.2009.

  1. Pauline

    Pauline Aktives Mitglied

    11
    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    1.251
    Ort:
    Nirvana
    Kameratyp:
    EOS 60D, Olympus E-M5, Panasonic GM1
    Flimmern bei waagerechten Linien in DV
    Für meine Urlaubsvideos verwende ich eine Sony TRV60E. Die Videos werden interlaced wie das für DV Standard ist (unteres Halbbild zuerst, 25fps, PAL) aufgezeichnet. Ich überspiele die Videos dann auf meinen Rechner via Firewire und schneide meine Urlaubsfilme in Premiere zusammen.
    Mich ärgert nun bei jedem Video ein Flimmern was bei waagerechten Linien (z.B. Straßenpflaster, Hausdächern, Geländern o.ä.) auftritt.
    Ich habe dazu bereits in diversen Videoforen gegoogelt aber keine Lösung gefunden dieses zu unterdrücken.
    RoYaLE hier im Forum hatte mir folgendes geschrieben:
    Zitat:
    Das Flimmern kann allerdings auch an einer zu starken Bildschärfung liegen. Camcorder schärfen da gern nochmal digital nach, was dann gerade bei horizontalen Linien am TV Gerät zu Flimmern führt. Vielleicht lässt sich da an der Kamera was einstellen.

    Ich habe nun mal das Handbuch gewälzt und festgestellt, daß mein Camcorder auch progressiv (also ohne Halbbilder) aufnehmen kann.
    Wenn ich also nun den Aufnahmemodus auf progressiv umstelle, das Projekt in Premiere ebenfalls progressiv, dann alles schneide und Premiere das
    Interlacen beim Export auf DVD überlasse, welche Vor- bzw. Nachteile hat das? Bringt dies qualitative Verbesserungen?

    Das Endprodukt meiner Arbeit soll in jedem Falle eine DVD für jeden Standalone-Player sein, deshalb muß irgendwo das Interlacing für PAL erfolgen.

    Da ich das Flimmern bereits beim Betrachten des eingespielten Rohmaterials auf dem PC sehen kann, gehe ich davon aus, daß die Firmware meiner Sony
    es bei der Bildschärfung tatsächlich etwas übertreibt und das Flimmern wie von RoYaLE vermutet dadurch entsteht.

    Ich werde auf jedem Fall am Wochenende bei schönerem Wetter Vergleichsaufnahmen machen, aber vielleicht hat jemand aus der Videofreak-Sektion hier im Forum
    diesbezügliche Erfahrungen.

    Viele Dank schon mal im voraus
    Pauline
     
    #1      
  2. mtl

    mtl Suppenkasper

    Dabei seit:
    04.02.2008
    Beiträge:
    1.583
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Luzern CH
    Software:
    C4D R13, After Effects CS5, Photoshop CS5, Wavelab 7, Final Cut Studio 2
    Kameratyp:
    Canon EOS 7D
    Flimmern bei waagerechten Linien in DV
    AW: Flimmern bei waagerechten Linien in DV

    nachträglich auf p umstellen bringt nichts, da du das material i aufgenommen hast.

    beim downconverting auf pal einfach einen vertikalen weichzeichner von 1 pixel dazugeben, und gut ist.
     
    #2      
  3. Pauline

    Pauline Aktives Mitglied

    11
    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    1.251
    Ort:
    Nirvana
    Kameratyp:
    EOS 60D, Olympus E-M5, Panasonic GM1
    Flimmern bei waagerechten Linien in DV
    AW: Flimmern bei waagerechten Linien in DV

    Hintergrund meiner Frage, war nicht nachträglich auf progressiv umzustellen, sondern ob mir das Vorteile für zukünftige Aufnahmen bringt.

    Bei existierendem Rohmaterial ist mir klar das das nichts bringt, hier könnte nur ein Plugin oder ähnliches (was ich bisher im großen weiten Web noch nicht gefunden habe) in Premiere Abhilfe schaffen. Ich möchte das Flimmern aber nicht gegen einen sichtbaren Verlust an Bildschärfe eintauschen.

    Trotzdem danke schon mal.
    Pauline
     
    #3      
  4. mtl

    mtl Suppenkasper

    Dabei seit:
    04.02.2008
    Beiträge:
    1.583
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Luzern CH
    Software:
    C4D R13, After Effects CS5, Photoshop CS5, Wavelab 7, Final Cut Studio 2
    Kameratyp:
    Canon EOS 7D
    Flimmern bei waagerechten Linien in DV
    AW: Flimmern bei waagerechten Linien in DV

    die bildschärfe verschlechtert sich nur unwesentlich, das ist fast nicht feststellbar, vorallem bei einem bewegten bild. dieses vorgehen ist im broadcast bereich üblich.
    für künftige aufnahmen ist es völlig egal ob du p oder i filmst, obwohl ich finde, dass das bild und der gesamte look mit p einfach einen tick besser aussieht :)
    der downscalevorgang ist bei p wie auch bei i genau derselbe; bei beiden wirst du also 1 pixel unschärfe dazurechnen müssen um ein flimmerfreies bild zu erhalten.
     
    #4      
  5. Pauline

    Pauline Aktives Mitglied

    11
    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    1.251
    Ort:
    Nirvana
    Kameratyp:
    EOS 60D, Olympus E-M5, Panasonic GM1
    Flimmern bei waagerechten Linien in DV
    AW: Flimmern bei waagerechten Linien in DV

    Was meinst Du mit Downscalevorgang? Mein Camcorder zeichnet 720x576 interlaced, 25 fps, unteres Halbbild als Standard auf (halt DV), dieses Format entspricht PAL, ich behalte es ohne Formatänderungen bisher vom Rohmaterial bis zur fertigen DVD bei.
    Und wo finde ich den vertikalen Weichzeichner bei Premiere Pro 2.0? Unter Videoeffekte - Weich- und Scharfzeichnen gibt es :
    Ebenenübergreifender Weichzeichner
    Gaußscher Scharfzeichner
    Gaußscher Weichzeichner
    Ghosting
    Glätten
    Kamera-Weichzeichnen
    Kanal-Weichzeichner
    Konturen scharfzeichnen
    Radialer Weichzeichner
    Richtungsunschärfe
    Scharfzeichner
    Schneller Weichzeicher und
    Unscharf maskieren

    Hinter welchem könnte er sich verbergen und was wäre die optimale Einstellung?

    Danke im voraus
    Pauline
     
    #5      
  6. darkframe

    darkframe Aktives Mitglied Kreativ-Flatrate-User

    Dabei seit:
    11.12.2007
    Beiträge:
    346
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Rechts oben
    Software:
    Production Premium CS5, Vegas Pro 10, Acid Pro 7, Soundforge 10, Soundfire Pro 5, u.a.
    Kameratyp:
    Sony HDR-SR8E, Canon EOS 60D und PowerShot SX220H
    Flimmern bei waagerechten Linien in DV
    AW: Flimmern bei waagerechten Linien in DV

    Hi,

    ohne Euch zu nahe treten zu wollen: Ich habe das Gefühl, dass ihr von verschiedenen Sachen redet.

    @mtl: Du meinst sicherlich das Flimmern, dass an scharfen Kanten auftreten kann, gerade wenn sie fast exakt in der Horizontalen liegen, stimmt's?

    @Pauline: Bei Dir habe ich den Verdacht, dass Du eventuell das Interlace-Flimmern (Kammartefakte) meinst, was etwas anderes ist als das, was mtl wohl meint.

    Falls es um das Interlace-Flimmern geht: Das siehst Du bei der Wiedergabe von einer DVD über einen TV nicht mehr. Das ist, wegen der anderen Darstellungsweise, nur am PC sichtbar.

    Falls es aber doch um das "Scharfekantenflimmern" geht, dann ist mtl's Tip goldrichtig. Wie Du das in Premiere erledigen kannst, kann Dir hoffentlich mtl beantworten. Ich kenne das Programm nicht so gut.
     
    #6      
  7. Pauline

    Pauline Aktives Mitglied

    11
    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    1.251
    Ort:
    Nirvana
    Kameratyp:
    EOS 60D, Olympus E-M5, Panasonic GM1
    Flimmern bei waagerechten Linien in DV
    AW: Flimmern bei waagerechten Linien in DV

    Das Flimmern tritt bei regelmäßigen Strukturen auf. Wenn ich z.B. ein ziegelgedecktes Haus filme, scheint die ganze Dachfläche zu flimmern. Gleiches bei Kopfsteinpflaster. Bin ich hingegen im Gebirge unterwegs mit unregelmäßiger Landschaft ist das Flimmern nicht sichtbar. Das Flimmern ist sowohl beim Anschließen der Cam an ein 100Hz-Röhren TV sichtbar, als auch beim Überspielen des Rohmaterials auf den Computer (und bleibt dann auch auf der DVD erhalten wenn ich mir diese am TV anschaue.

    An der TRV60E verwende ich den Standard für MiniDV (PAL 720x576, 25fps, unteres Halbbild zuerst) Diesen Standard behalte durchgängig bei. Ein Versuch die Halbbildreihenfolge in Premiere zu ändern hat fast keinen Unterschied gemacht, allenfalls eine leichte Verschlechterung.

    Deshalb war ja meine Idee, die Cam auf progressiv umzustellen (da gibts keine Halbbilder), müßten nach meinem Verständnis dann ja 25 Vollbilder pro Sekunde sein, die gestochen scharf sind. Wenn ich mein Projekt in Premiere dahingehend umstelle und dann erst bei Export Premiere interlacen lasse (nutzt ja vielleicht einen anderen Algorithmus als Sony in the Cam), hoffe ich dieses Flimmern nicht mehr zu haben. Ich kann's aber erst am Wochenende ausprobieren.

    Danke für Eure Antworten
    Pauline
     
    #7      
  8. darkframe

    darkframe Aktives Mitglied Kreativ-Flatrate-User

    Dabei seit:
    11.12.2007
    Beiträge:
    346
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Rechts oben
    Software:
    Production Premium CS5, Vegas Pro 10, Acid Pro 7, Soundforge 10, Soundfire Pro 5, u.a.
    Kameratyp:
    Sony HDR-SR8E, Canon EOS 60D und PowerShot SX220H
    Flimmern bei waagerechten Linien in DV
    AW: Flimmern bei waagerechten Linien in DV

    Hi,

    aja, dann lag mtl ja richtig ;)

    Du musst progressives Material für eine DVD nicht unbedingt interlacen. Das sollte auch so klappen. Ausprobieren kannst Du es ja erst einmal. Interlacen kann man immer noch.
     
    #8      
  9. der_renfield

    der_renfield Guest

    Flimmern bei waagerechten Linien in DV
    AW: Flimmern bei waagerechten Linien in DV

    klingt aber auch ein wenig an den Moiré-Effekt, deine Beschreibung.
     
    #9      
  10. c_mandrake

    c_mandrake Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    15
    Geschlecht:
    männlich
    Flimmern bei waagerechten Linien in DV
    AW: Flimmern bei waagerechten Linien in DV

    Hat nix mit Moire Effekt zu tun.
    Ich würde zur Vorsicht mal einen anderen Videoencoder testen Mainconcept EVE oder ähnliches.
    P oder I ist ein Thema welches seit Jahren die Geister scheidet. Weil beides Vor und Nachteile hat.Auch hier zu empfehlen ist Adobe Encore mit seinem internen Encoder da kannst beide Varianten einstellen und vergleichen.
     
    #10      
  11. Pauline

    Pauline Aktives Mitglied

    11
    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    1.251
    Ort:
    Nirvana
    Kameratyp:
    EOS 60D, Olympus E-M5, Panasonic GM1
    Flimmern bei waagerechten Linien in DV
    AW: Flimmern bei waagerechten Linien in DV


    Das verstehe ich nicht ganz. Was hat der Encoder damit zu tun, wenn ich das Flimmern bereits im Rohmaterial sehe. Also ich übertrage das DV-Material von der Cam via Firewire auf den Rechner. Hier sehe ich das Flimmern schon auf dem Monitor wenn ich den Videoclip mit dem Mediaplayer abspiele. Es muß doch also m.E. eher eine Aufnahmeeinstellung am Camcorder sein.

    Ich habe gestern mal die Aufnahme von Interlaced auf Progressiv umgeschaltet. Das Ergebnis war um Klassen schlechter, d.h. das Flimmern viel viel stärker. Danach habe ich bei interlaced das Schärfen der Cam zurückgenommen. Standardmäßig steht 'Sharpen' mittig. Wenn ich das um ein bzw. zwei Stufen verringere, wird zwar das Flimmern deutlich weniger, aber das Video auch sichtbar unschärfer.

    Was ich vergessen habe gestern ist SteadyShot abzuschalten (habe ich erst abends im Handbuch gelesen). Vielleicht führt ja auch der Bildstabilisator zu diesem Flimmereffekt.

    Hat jemand mit den Auswirkungen von Bildstabilisatoren auf das Videomaterial Erfahrungen?
    Ich filme natürlich immer aus der Hand (habe aber eine relativ ruhige Hand und die TRV60 liegt beim Filmen besser in der Hand als die neuesten Winzlinge an Camcordern).

    Vielen Dank schon mal
    Pauline

    So, ich habe jetzt auch noch mal den Bildstabilisator SteadyShot deaktiviert. Damit wird das Bild unruhiger, das Flimmern bleibt. Werde mich wohl doch damit abfinden müssen, daß das Flimmern systembedingt ist und ich damit leben muß, oder aber das Schärfen des Bildes verringern und dadurch kein gestochen scharfes Bild mehr habe.

    Nochmal zur Erläuterung des Flimmerns:
    Ich filme eine Palme (1,50m hoch), die vor einer hellen Hauswand steht bei schönstem Sonnenschein. Durch den hohen Kontrast (Helle Hauswand und dunkle Palmenwedel) wirkt die ganze Palme als ob sie flimmert. Gleiches an waagerechten Gebäudekanten zum Himmel oder anderen kontrastreichen waagerechten Linien.

    So, falls noch jemand eine Idee hat, ich bin für jeden Tip dankbar.

    LG
    Pauline
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.03.2009
    #11      
x
×
×