Anzeige

Frage zu Druck/Farbprofilen

Frage zu Druck/Farbprofilen | PSD-Tutorials.de

Erstellt von patrick0123, 22.10.2008.

  1. patrick0123

    patrick0123 Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    03.04.2008
    Beiträge:
    15
    Geschlecht:
    männlich
    Frage zu Druck/Farbprofilen
    Hallo,

    ich steig bei den verschiedenen Druck und Farbprofilen nicht so recht durch.......

    Stellt man eigentlich die Profile vom Monitor, Drucker und z.B. Photoshop auf ein und das gleiche Profil ?
    Also wenn ich sRGB beim Monitor gewählt habe, dieses dann auch in Photoshop und Drucker ?

    Danke und Gruß
     
    #1      
  2. tivi82

    tivi82 Guest

    Frage zu Druck/Farbprofilen
    AW: Frage zu Druck/Farbprofilen

    Hallo Patrick,

    das Farbmanagement ist eine ziemlich komplexe Angelegenheit. Daher kann man kein Pauschalurteil über das zu verwendende Farbprofil treffen.

    Wenn Du z.B ein Bild für das Web speicherst, ist der sRGB Standard vollkommen ausreichend, bzw. zu empfehlen weil man ja im Web auf eine starke Dateikomprimierung angewiesen ist und dort auf Details verzichten kann.

    Geht es aber um die Ausgabe, so sieht das schon ganz anders aus. Aus diesem Grund fotografiere ich mit meiner Spiegelreflexkamera im Adobe RGB Modus, weil dieser ein größeres Farbspektrum unterstützt. Für die Fotodruckerei wird das ganze dann noch in das ECI RGBv2 konvertiert. Der Unterschied ist bei der Ausgabe dann schon erheblich...Dieses Profil kannste Dir ja aus dem Netz downloaden, und dann schon an dem Monitor mal betrachten wie sich die Farbänderungen auswirken...

    LG
     
    #2      
  3. virra

    virra Mein Monitor: 21,5“ – 1920 x 1080 px

    1082
    Dabei seit:
    02.04.2007
    Beiträge:
    12.213
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Bremerhaven
    Software:
    Adobe CC, El Capitan | CC, Sierra |Safari 11.0.3
    Kameratyp:
    Canon: Powershot G5, EOS 350 D
    Frage zu Druck/Farbprofilen
    AW: Frage zu Druck/Farbprofilen

    Du stellst in der Systemverwaltung für den Monitor das Profil ein (keine Ahnung, wo man das bei Win macht, beim Mac macht man es unter MONITORE). Vorzugsweise ist das das Profil, welches du durch ein Kalibrations-Tool erstellt hast.

    In PS stellst du für RGB sRGB ein ? da du offensichtlich noch keine Ahnung hast, dürfte das für dich das Standartprofil mit dem wenigsten Ärger werden.
    Für cmyk nimmst du fogra 27 (sollte mitinstalliert worden sein).
    Das Monitorprofil hat in PS nix zu suchen.
    Bei den Einstellungen fürs Öffnen stellst du alles auf KONVERTIEREN (bei Profilfehlern). Beim Speichern solltest du das Profil mit einbinden.

    Wenn du für deinen Drucker ein Profil einstellen kannst, solltest dort das mit dem Drucker ausgelieferte Profil stehen. Hast du einen Tintenstrulli kannst du es dir wahrscheinlich eh' schenken, außer es wäre ein HighEnd Gerät.

    Willst du das alles nicht nur einstellen, sondern auch verstehen, lies dich intensiev hier und anderenortes durchs Forum.

    Anmerkung: Wenn deine Bilder in PS nicht mit sRGB sondern einem anderen Profil bearbeitet wurden, ist es völlig ok, dass andere Programme (z.B. Browser, Faxanzeige) sie falsch darstellen.
     
    #3      
  4. dodo2103

    dodo2103 Guest

    Frage zu Druck/Farbprofilen
    AW: Frage zu Druck/Farbprofilen

    hallo PSD-tutorial-Gemeinde

    hierzu haette ich als Anfaenger auch mal eine Frage. Also kann man als Otto-Normal-Verbraucher fuer Bildbearbeitung und Bildausdrucke alle voreingestellten Profile in, z.B. Photoshop und Drucker, so belassen?

    Ich knipse auch mit einer DSLR-Kamera und habe in Kamera, Drucker und Photoshop jeweils den sRGB-Farbraum ausgewaehlt. Waere das jetzt falsch, oder kann man das so lassen? Mit Druckereien habe ich nichts zu tun, drucke meistens nur Fotos fuer mich selbst aus.

    Danke fuer eine Antwort

    Sorry, habe nur ein US-Notebook, daher ist es mir nur moeglich ae, ue, oe usw. zu schreiben.....
     
    #4      
  5. grafixx4u

    grafixx4u Helper

    Dabei seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    104
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Photoshop, Illustrator, Freehand
    Frage zu Druck/Farbprofilen
    AW: Frage zu Druck/Farbprofilen


    Hi Patrick,

    erste Fragen: PC oder Mac, und dann welches Betriebssystem?

    Vielleicht kann ich dir morgen weiterhelfen ;-)

    Gruß
    Micha
     
    #5      
  6. RedRum

    RedRum pornolicous?

    13
    Dabei seit:
    15.04.2005
    Beiträge:
    1.325
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    bei Fulda
    Software:
    Creative Suite CS6
    Frage zu Druck/Farbprofilen
    AW: Frage zu Druck/Farbprofilen

    Selbst wenn man Ahnung hat kann man getrost sRGB nehmen ;)
    Fogra 39 sind die aktuellen Messdaten mit dem entsprechenden Profil der ECI..ISO-coated_v2....

    das mit dem Konvertieren find ich auch nicht gut, man sollte auf jedenfall einen entsprechenden Dialog angezeigt bekommen, denn beim Konvertieren wird immer der in den Farbeinstellungen eingestellte RI verwendet...bei Bildern sollte perzeptiv zufriedenstellende Ergebnisse liefern, stehen die Farben aber eher im Vodergrund ist wohl relativ farbmertrisch zu empfehlen....
     
    #6      
  7. patrick0123

    patrick0123 Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    03.04.2008
    Beiträge:
    15
    Geschlecht:
    männlich
    Frage zu Druck/Farbprofilen
    AW: Frage zu Druck/Farbprofilen

    @grafixx4u
    ich arbeite mit Windows XP, also PC.

    Also denk ich mal, das ich als Laie, die Profile einfach so belasse wie sie voreingestellt waren. Wäre dann in PS und Monitor der sRGB Farbraum, und beim Drucker hat es ein Canonprofil (CNBJPRN3) reingemacht.
    Ich drucke mit einem Canon Pixma IP 4500.
    In meiner DSLR Kamera habe ich auch sRGB eingestellt, statt AdobeRGB.
     
    #7      
  8. Nyxx

    Nyxx Lernender

    Dabei seit:
    12.10.2007
    Beiträge:
    670
    Geschlecht:
    männlich
    Frage zu Druck/Farbprofilen
    AW: Frage zu Druck/Farbprofilen

    Einige Antworten wurden ja bereits gegeben. Wer sich näher mit Farbmanagement beschäftigen möchte, findet hier für sich vielleicht einen anschaulichen Einstieg.

    FotoDesign Winkler -
     
    #8      
  9. virra

    virra Mein Monitor: 21,5“ – 1920 x 1080 px

    1082
    Dabei seit:
    02.04.2007
    Beiträge:
    12.213
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Bremerhaven
    Software:
    Adobe CC, El Capitan | CC, Sierra |Safari 11.0.3
    Kameratyp:
    Canon: Powershot G5, EOS 350 D
    Frage zu Druck/Farbprofilen
    AW: Frage zu Druck/Farbprofilen

    @RedRum: Ich glaube nicht dass der Fragesteller auch nur die Hälfte von deinem Post verstanden hat. Und ein Menü um jedes Mal zu entscheiden, ob konvertiert werden soll oder nicht und wenn ja wie ? also ich empfehle es keinem Anfänger, der nicht weiß, was das alles zu bedeuten hat. Da ist der beste Weg ein Mittelweg, der nicht dauernd geändert werden muss und zufriedenstellende Ergebnisse liefert.

    @dodo2103: Ich weiß nicht exakt, was nach der Installation eingestellt ist. Im cmyk dürfte es SWOP sein und das ist auf jeden Fall verkehrt. Wenn du aber die Bilder nur selber ausdruckst ist eh' alles wurscht. Doch wenn du Bilder im Netz einstellen möchtest, oder du möchtest mal ein Bild auf Paier vergrößern lassen (also beim Fotodienst), dann sollte zumindest dein Monitor nicht nach dem Mond gehen. Kalibrierung ist da schon wichtig. Leider kann man Laptops nicht richtig kalibrieren, aber wenigstens Kontrast und Helligkeit sollte man mal checken. Dazu guck da mal rein, dann weißt du wenigstens WIE FALSCH der Monitor anzeigt:
    Wer findet die Einser? - fotocommunity.de
     
    #9      
  10. patrick0123

    patrick0123 Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    03.04.2008
    Beiträge:
    15
    Geschlecht:
    männlich
    Frage zu Druck/Farbprofilen
    AW: Frage zu Druck/Farbprofilen

    na toll VIRRA.

    Dein Link habe ich mir mal angesehen. Jetzt bin ich ja total verunsichert.....
    Auf der weissen hälfte sehe ich die 1 und die 2 nicht.
    Auf der schwarzen hälfte sehe ich alle Zahlen, auch die 1.
     
    #10      
  11. virra

    virra Mein Monitor: 21,5“ – 1920 x 1080 px

    1082
    Dabei seit:
    02.04.2007
    Beiträge:
    12.213
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Bremerhaven
    Software:
    Adobe CC, El Capitan | CC, Sierra |Safari 11.0.3
    Kameratyp:
    Canon: Powershot G5, EOS 350 D
    Frage zu Druck/Farbprofilen
    AW: Frage zu Druck/Farbprofilen

    Hey ? ich kann doch nix dafür, dass die Monitore von Läppis nach'm Mond gehen!
    Ist übrigens eine sehr typische Erscheinung, die du da hast: Die Kiste insgesamt VIIIEEEEL zu hell (man sollte die schwarze Eins nur so gerade eben noch sehen können) und wahrscheinlich auch zu kontrastreich und bestimmt wahnsinnig viel zu blau (beim Windows-Standart-Outfit sind die Fensterumrahmungen BEIGE!! nicht grau).

    Aber wenn man schon einen mistigen Monitor hat, ist es doch wenigstens gut zu wissen, dass er lügt, oder?
     
    #11      
  12. grafixx4u

    grafixx4u Helper

    Dabei seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    104
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Photoshop, Illustrator, Freehand
    Frage zu Druck/Farbprofilen
    AW: Frage zu Druck/Farbprofilen

    Hi Patrick,
    leider habe ich erst jetzt wieder kurz Zeit hier mal wieder rein zu schauen.

    Das Monitorprolfil in der Systemsteuerung hast du ja anscheinend richtig angewählt (beim Laptop ist das allerdings mit den Farben meist wirklich ein Problem).
    Die Kalibrierung mit dem Systemkontrollfeld ist dann wirklich Glückssache, denn die Farben ändern sich ja schon mit dem Blickwinkel.

    Das sRGB-Profil in PS ist für deine Digifotos genau das Richtige, denn die werden ja von der Kamera mit diesem Profil gemacht.
    Wenn du andere Bilder mit PS öffnest und du erhälst die Warnung, dass das Farbprofil nicht mit deinem Arbeitsfarbraum übereinstimmt, würde ich erstmal den obersten Punkt (beibehalten) anklicken, um zu sehen, wie das Bild im Originalzustand aussieht.
    Wähle dann zum Vergleich in Arbeitsfarbraum konvertieren, und entscheide was besser aussieht. (Du musst natürlich "Vorschau" in diesem Dialogfeld anhaken)
    Mit jeder Farbkonvertierung wird dein Bild nämlich verändert und speicherst du es dann auch noch komprimiert als JPG geht noch mehr verloren. Wenn man das öfters mit ein und demselben Bild macht sieht man das dann irgendwann.

    Das sRGB-Profil ist auch das richtige, wenn du deine Digifotos zum Service für Abzüge schickst.

    Beim Drucker musst du in PS die richtige Papiersorte in den Profilen für deinen Drucker austesten, ist etwas mühsam, lohnt sich auf Dauer aber. Die Profile findest du im ausführlichen Druckendialog. Suche unter deinem Drucker die richtigen aus.

    Die Einstellungen für CMYK brauchen dich nur zu interessieren, wenn du Bilder für eine Druckerei bearbeitest.

    Ich hoffe, du bist nach den vielen Antworten nicht zu verwirrt und wir konnten dir helfen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.10.2008
    #12      
x
×
×
teststefan