Anzeige

FRAGE zu Pigmenttinten und entspr. Fremdprodukten

FRAGE zu Pigmenttinten und entspr. Fremdprodukten | PSD-Tutorials.de

Erstellt von 006, 14.04.2010.

  1. 006

    006 Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    29.09.2008
    Beiträge:
    12
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nord-SH
    Software:
    Photoshop CC
    Kameratyp:
    Canon DSLR
    FRAGE zu Pigmenttinten und entspr. Fremdprodukten
    Hallo zusammen,

    in der Hoffnung, dass meine ff. Frage hier noch nicht gestellt bzw. beantwortet wurde (gefunden hab ich nix!), bitte ich also um Eure Stellungnahmen.

    Es geht um meinen (schon etwas betagten - aber immer noch fabelhaft funktionierenden) Inkjet-Drucker ?EPSON STYLUS PHOTO 2100? und die Frage nach Nutzungsmöglichkeiten von ?Fremdtinten?.

    Zugegeben - ich habe den Drucker, um damit hochwertige (lichtbeständige) Drucke zu fertigen. Das läuft so auch sehr ordentlich. Einziges - dafür aber zunehmend ärgerliches Manko: der immer weiter steigende Preis für die einzelnen Inkjet-Patronen.

    Kurz zur Info: das Gerät druckt mit 7 einzelnen Patronen in den Farben _black (hier wahlweise ?Photo-Black? oder ?Matte-Black?), light-black, cyan, light-cyan, magenta, light-magenta und yellow.

    Die einzelne Patrone stieg nun im Preis auf inzwischen knapp 24 Teuros (inkl. Mwst.)

    Bei meiner Recherche nach Alternativ-Möglichkeiten stieß ich auf einen schweizerischen Tintenhersteller namens ?INKSWISS?, der - nach eigener Darstellung - z.B. die Epson-Tinten so exakt nachbaut, dass es kaum Unterschiede zum Original gäbe ...

    Der Preisunterschied aber ist beachtlich: über den deutschen Vertriebspartner (eine Fa. in Bielefeld) werden die Tinten, die ich brauche für fast 10 Prozent des Epson-Preises angeboten.

    Dafür wäre ich sogar bereit Tinten hinzunehmen, die möglicherweise etwas blasser scheinen als die Originalfarben. So jedenfalls werden in den diversen von mir im Web aufgefundenen Tintentests andere Farben (dieses Schweizer Herstellers) für andere Inkjet-Drucker beschrieben.

    Für die Farben zu meinem Drucker habe ich indes leider nirgends einen passenden Testbericht gefunden.

    Angesichts der vergleichsweise enorm günstigen Preise dieses Wettbewerbsproduktes könnte ich natürlich einfach mal einen Probesatz kaufen ...

    Doch eben hier schließt sich meine Frage an.
    Die Farben sollen chemisch etwas anders zusammen gesetzt sein.

    ========
    FRAGE ALSO: was passiert beim Tausch der Patronen wohl mit den Zuleitungsschläuchen ??

    Hat da jemand Erfahrung ??
    Zwangsläufig würden sich ja selbst beim Austausch aller Patronen auf einen Schlag die neuen mit den alten Farben vermischen, oder?

    Geht das gut ??
    Mein Albtraum an der Sache wäre ja, dass die Schläuche, in denen sich ja sicher immer noch etwas Resttinte befinden dürfte, beim Einsatz neuer anders zusammen gesetzter Farben die beiden unterschiedlichen Flüssigkeiten so vermischen, dass sich Klumpen o.ä. bildet.

    Weiß jemand was dazu ??
    Möglichst natürlich irgendwas, was mir Mut macht, den Wechsel nun rasch anzugehen ... :))

    Neugierige Grüße,

    006



    PS.
    Die Antwort, die ich aus der entsprechenden Fachabteilung des deutschen Vertriebs-Centers erhalten habe, war nicht ganz so ergiebig; nimmt auf diesen Fragenkomplex leider keinen Bezug.

    Die Garantie meines Druckers ist natürlich lange abgelaufen.
     
    #1      
  2. msblacky

    msblacky Helper

    Dabei seit:
    04.12.2009
    Beiträge:
    4.731
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Gengenbach
    Software:
    Creative Cloud
    Kameratyp:
    Canon EOS 500D, 750D, 7D Mark II
    FRAGE zu Pigmenttinten und entspr. Fremdprodukten
    AW: FRAGE zu Pigmenttinten und entspr. Fremdprodukten

    Hallo,

    ich kann Dir zwar jetzt nicht speziell zu diesem Hersteller etwas sagen, aber aus meinen Erfahrungen nach über 25 Jahren in der EDV kann ich nur eins empfehlen, immer die Originalpatronen nehmen denn die erreichen immer noch die besten Werte. Die meisten Kunden die Alternativprodukte gekauft haben sind nicht gut damit gefahren, entweder schlechter Ausdruck, einzelne Düsen wurden verstopft usw., und wenn dann wieder jemand das Original genommen hat wurden die Ausdrucke auch wieder besser. Teilweise mussten sogar Drucker in Reparatur nach dem Gebrauch von Alternativprodukten. Ich empfehle meinen Kunden nur eins, Finger weg von solchen Patronen, meist kostet es irgendwann mehr als das Original.

    msblacky
     
    #2      
  3. knaeges

    knaeges Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    27.11.2008
    Beiträge:
    206
    Geschlecht:
    weiblich
    FRAGE zu Pigmenttinten und entspr. Fremdprodukten
    AW: FRAGE zu Pigmenttinten und entspr. Fremdprodukten

    Ich nutze die Inkswiss Patronen für meinen Epson auch zuhause, jedoch fertige ich damit nur "einfache" Drucke an. Hatte aber auch schon einige Probleme mit verstopften Düsen...
    In deinem Fall würde ich aber bei den Originalpatronen bleiben, da du den Drucker für hochwertige Drucke nutzt. Oder eben über den Kauf eines neuen Gerätes nachdenkenund vorab informieren, was die Patronen für so ein Gerät kosten würden.
     
    #3      
  4. villharmonic

    villharmonic Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2010
    Beiträge:
    634
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Elements 13 (Mac)/LogicProX/Darktable (Mac)
    Kameratyp:
    Pentax K-S2
    FRAGE zu Pigmenttinten und entspr. Fremdprodukten
    AW: FRAGE zu Pigmenttinten und entspr. Fremdprodukten

    Von Epson weiss ich zufällig, dass die bei Verwendung von Fremdtinten den Support verweigern. Das ist vom Alter deines Druckers zwar nicht relevant, aber wenn man überlegt, dass die aufgrund einschlägiger Erfahrungen darauf gekommen sind, kann man sich denken wieviel Fremdtinten taugen, bzw. wie gut sie dem Drucker tun.

    Ich nutze zwar auch Fremdtinten, aber wie knaeges an einem Drucker, wo's nicht drauf ankommt.

    Clemens
     
    #4      
  5. FRAGE zu Pigmenttinten und entspr. Fremdprodukten
    AW: FRAGE zu Pigmenttinten und entspr. Fremdprodukten

    Ich nutze Fremdtinten (JetTec) an einem Epson Photo RX 500 und bin damit jetzt im 4. Jahr mehr als gut mit gefahren.
    Aber wenn es um hochwertige Drucke geht, die vor allem auch lichtbeständig sein sollen, würde ich bei den Originaltinten bleiben.

    Ergänzung: Im privaten Umfeld laufen zwei weitere Epson-Drucker mit JetTec und zwei Canon ebenfalls - ohne jegliche Probleme.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14.04.2010
    #5      
  6. contetix

    contetix contetix

    Dabei seit:
    01.12.2008
    Beiträge:
    270
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Offenburg
    Software:
    Photoshop, Corel Draw, Illustrator, Canvas, Indesign ...
    Kameratyp:
    Nikon D200; Fuji Finepix S5 (!!!) Dimage A2, Olympus 5050
    FRAGE zu Pigmenttinten und entspr. Fremdprodukten
    AW: FRAGE zu Pigmenttinten und entspr. Fremdprodukten

    Mit Inkswiss hatte ich auch schon kleinere Probleme beim Tintenfluß. So waren einige Reinigungsvorgänge fällig, bis der Drucker wieder funktionierte.
    Eine Schwarzpatrone wurde plötzlich - obwohl sichtbar noch fast voll - als "nicht vorhanden" gemeldet ?!?!?!?
    Reklamation beim Lieferanten löste ein so umständliches Umtauschprozedere aus, dass ich darauf verzichtete.
    Die Farben als solche sind einwandfrei.
    Bisher keine Probleme hatte ich dagegen mit Jettec-Patronen.
     
    #6      
  7. havelmatte

    havelmatte Hat ´ne Meise

    Dabei seit:
    29.11.2009
    Beiträge:
    2.610
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Software:
    Photoshop CS6 Extended, Lightroom 6
    Kameratyp:
    Canon EOS DSLR
    FRAGE zu Pigmenttinten und entspr. Fremdprodukten
    AW: FRAGE zu Pigmenttinten und entspr. Fremdprodukten

    Fremdtinten werden immer ein gewisses Risiko beinhalten, aber auf Grund der Einsparung an teuer verdienten Euros, kann man es schon in Kauf nehmen.
    Für meinen Canon Drucker (8 Patronen) habe ich mit Geha Tinte rel. schlechte ERfahrung, mit Jettec gute Erfahrungen gemacht.
    Allerdings sollte man sich immer ein Druckerprofil erstellen.
     
    #7      
  8. 006

    006 Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    29.09.2008
    Beiträge:
    12
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nord-SH
    Software:
    Photoshop CC
    Kameratyp:
    Canon DSLR
    FRAGE zu Pigmenttinten und entspr. Fremdprodukten
    AW: FRAGE zu Pigmenttinten und entspr. Fremdprodukten

    DANKE @ all,

    war wohl mehr ein schöner Traum, Pigmenttinten für gerade mal 10 % der Originalpreise kaufen zu können ... :(

    Aber nach Euren Beschreibungen werde ich das mal lieber schön lassen; hatte ja auch irgendwie selbst so ein dumpfes Bauchgefühl in eben diese Richtung.

    Bleibt die Frage nach vergleichsweise möglichst günstigen O-Tintenpreisen
    (für meinen Epson Stylus Photo 2100)

    Hat jemand ne Idee dazu ???

    Schöne Grüße aus dem Norden,

    006
     
    #8      
x
×
×