Anzeige

Frage zum Goldenen Schnitt

Frage zum Goldenen Schnitt | PSD-Tutorials.de

Erstellt von FuxXXX, 09.01.2019.

  1. FuxXXX

    FuxXXX Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    28.06.2011
    Beiträge:
    92
    Geschlecht:
    männlich
    Frage zum Goldenen Schnitt
    Guten Abend allerseits,
    ich habe eine kurze Frage zum Goldenen Schnitt. Wie genau sollte man sich denn daran halten, bzw. "ab wann" kann man sagen, dass es nicht mehr im Goldenen Schnitt ist? Gibt's dafür überhaupt eine Grenze?
    Grund meiner Frage ist, ich habe eine Visitenkarte gestaltet. Über den Goldenen Schnitt habe ich mir eigentlich keine großen Gedanken gemacht :(.
    Nachfolgend ein Bild, ohne jegliche Informationen.
    [​IMG]
    Jetzt, wo sie gedruckt sind, habe ich mal nachgemessen und -gerechnet. Das obere gelbe Kästchen (inkl. roter Linie) hat eine Höhe von 29,768mm. Der weiße Kasten drunter (ohne rote Linie oben und unten) misst 21,323mm.
    Der Goldene Schnitt würde eine Höhe von 31,5mm zu 19,5mm ausspucken. Es fehlt quasi um 2mm. Ich denke mal eine so geringe Abweichung passt immer noch, oder wie seht ihr das?
     
    #1      
  2. Cobblepot

    Cobblepot Brustimplantate-Betrüger PSD Beta Team

    11
    Dabei seit:
    17.02.2009
    Beiträge:
    2.315
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Sodom+Gomorra
    Software:
    C4D R11.5, CS3 Suite Web, After Effects
    Kameratyp:
    Ja, bin ich.
    Frage zum Goldenen Schnitt
    Hallo,
    wenn es gedruckt ist, kannst du es nicht mehr ändern…! :neee:
     
    #2      
  3. FuxXXX

    FuxXXX Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    28.06.2011
    Beiträge:
    92
    Geschlecht:
    männlich
    Frage zum Goldenen Schnitt
    Das ist mir durchaus bewusst ;) . Es ist mehr eine Verständnis-Frage.
     
    #3      
  4. Cobblepot

    Cobblepot Brustimplantate-Betrüger PSD Beta Team

    11
    Dabei seit:
    17.02.2009
    Beiträge:
    2.315
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Sodom+Gomorra
    Software:
    C4D R11.5, CS3 Suite Web, After Effects
    Kameratyp:
    Ja, bin ich.
    Frage zum Goldenen Schnitt
    Ohne Nachzumessen hängt mir das "Feld" zu weit unten.
    Gestalte nach Gefühl. :nick:
    Der "Goldene Schnitt" ist die mathematische Entsprechung für etwas, das als "schön, harmonisch" empfunden wird. Quasi die Weltformel der Ästhetik.

    Gruß, C.
     
    #4      
  5. FuxXXX

    FuxXXX Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    28.06.2011
    Beiträge:
    92
    Geschlecht:
    männlich
    Frage zum Goldenen Schnitt
    Alles klar. Also kann (sollte) man den Goldenen Schnitt auch mal getrost ignorieren, wenn es sich gut "anfühlt" :nick:.
    Danke dir.
     
    #5      
    SehrWitzig gefällt das.
  6. utnik

    utnik open-sourcier

    Dabei seit:
    12.05.2010
    Beiträge:
    1.092
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    gimp, inkscape, scribus, libreOffice, latex/lyx, darktable, hugin
    Kameratyp:
    nikon d610, olympus μ tough
    Frage zum Goldenen Schnitt
    aber sicher! – ich verwende den goldenen schnitt (bewusst) höchstens, wenn es sich um mathematik handelt – bei freier gestaltung allenfalls zufällig.
    …falls du aber am goldenen schnitt hängen solltest, dürfte eine abweichung von 10% (beim minor) schon eher als disqualifikation gelten…

    gruss
    utnik
     
    #6      
    Ebene 12 gefällt das.
  7. LikeLowLight

    LikeLowLight Member

    Dabei seit:
    14.07.2013
    Beiträge:
    3.620
    Frage zum Goldenen Schnitt
    Das ist eine der Regeln, die man mal eingeführt hat um für Leute, die kein Gefühl für das Zeichnen, Malen, Fotografieren und, ganz allgemein, Gestalten haben, eine Erklärung zu finden, wie man gute und sehr gute Ergebnisse erreichen kann. Wie der Automatikmodus einer Kamera, nur samt automatischer Auslösung, wenn die Software einen Bildausschnitt für gut bewertet.:D
     
    #7      
    virra, Ebene 12 und Rata gefällt das.
  8. Bleilausfee

    Bleilausfee Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    23.09.2015
    Beiträge:
    28
    Software:
    CS6
    Frage zum Goldenen Schnitt
    Wenn etwas seit der Antike genutzt wird, um harmonische Proportionen zu erreichen, hat das wohl seine Berechtigung. Dennoch hat Gestaltung viel mit subjektiver Betrachtung zu tun (manchmal auch leider ... :D).
    Also wenn das für Dich ok ist, ignorier doch einfach die 2 mm. Wenn es dem Kunden gefällt, ist die Miete drin!
    Mir persönlich wäre der obere Kasten zu erdrückend und ich würde alle Felder etwas nach oben schieben. Aber da ja noch kein Text drauf ist, ist das vielleicht auch ein vorschnelles Urteil.
    Go on!
     
    #8      
    liselotte und Ebene 12 gefällt das.
  9. Ebene 12

    Ebene 12 Aktives Mitglied Kreativ-Flatrate-User

    Dabei seit:
    17.05.2013
    Beiträge:
    632
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Adobe CC, C4D R18 Studio, Win10, Intuos3
    Kameratyp:
    Sony a7m2 & a7m3, Sony RX100
    Frage zum Goldenen Schnitt
    Dem schließe ich mich komplett an: Hat definitiv seine Berechtigung, aber geh ruhig nach deinem Gefühl! -- Kunde gefällt es, Miete drin! -- persönliches Gefühl etwas zu tief, aber ohne Text evtl. vorschnelles Urteil!
     
    #9      
  10. LikeLowLight

    LikeLowLight Member

    Dabei seit:
    14.07.2013
    Beiträge:
    3.620
    Frage zum Goldenen Schnitt
    ISt nur ein Beweis dafür, dass es schon damals (und wahrscheinlich noch viel früher) Leute gab, die fehlendes Verständnis durch lernbare Regeln ersetzten.
    Dass Menschen seither keine Evolutionssprünge gemacht haben, kann man ohnehin jeden Tag in den Nachrichten erleiden.
     
    #10      
    Rata und expat gefällt das.
  11. guifoc

    guifoc Nicht mehr ganz neu hier

    1
    Dabei seit:
    19.09.2016
    Beiträge:
    160
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Söby
    Software:
    gerne und immer noch CS 2
    Frage zum Goldenen Schnitt
    Mach doch einfach mal ein paar Variationen, eine Ebene Hintergrundfarbe, darüber Ebene weiß mit roten Rändern - Ebene 2 nach oben unten verschieben und dann vergleichen.
    Anschließen würde ich mich ebene12's Beitrag, sieht für mich auch ein wenig "kopflastig" aus.
    Eine letzliche Beurteilung wird aber wohl nur sinnvoll werden, wenn alle Bildelemente in Betracht kämen, Schriftform und - größe, etc.
    Widersprechen würde ich LikeLowLight - um aus harmonischen Verhältnissen eine "Regel" zu machen,
    bedarf es sicherlich eines Verständnisses des innewohnenden Prinzips. Die "Kunst" besteht danach wohl eher darin, zu entscheiden, wie genau mensch dieses Prinzip und wozu anwendet. Proportionsschemata und bewusste Abweichungen davon anzuwenden, sind und bleiben ein bewährtes Gestaltungsprinzip.

    p.s. : Andere Zeiten, andere Ideale - auch des Schönen! Wunderbar nachzuschauen bei Umberto Eco -Die Geschichte der Schönheit
    ..für alle umfassend interessierten empfehlenswert: https://www.typolexikon.de/goldener-schnitt/
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.01.2019
    #11      
  12. FuxXXX

    FuxXXX Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    28.06.2011
    Beiträge:
    92
    Geschlecht:
    männlich
    Frage zum Goldenen Schnitt
    Die Visitenkarten sind ja fertig und gefallen dem Kunden auch sehr gut :D. Dass der weiße Kasten bisschen nach unten hängt, kommt mir nach längerer Betrachtung auch so vor. Allerdings empfinde ich das im fertigen Zustand als nicht wirklich gravierend. Wenn ein Nachdruck ansteht, werde ich das (vielleicht) nochmal überarbeiten. Bei der Gestaltung hab ich (fast) nur nach Gefühl gearbeitet. Erst jetzt habe ich interessehalber einfach mal nachgemessen und da ist mir das eben aufgefallen ;).

    :danke:
     
    #12      
  13. Andre_S

    Andre_S unverblümt

    1
    Dabei seit:
    27.05.2011
    Beiträge:
    12.862
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    B-W
    Software:
    Ps CC, Capture One, PhotoLine, NIK Topaz ...
    Kameratyp:
    FZ1000
    Frage zum Goldenen Schnitt
    Wenn das Weiße Feld 19 mm hätte und sich deren Mitte auf 31 mm befände währe es konsequent im Goldenen Schnitt und würde über 90% der Betrachter besser gefallen. Der Goldenen Schnitt betrifft den auch eher der Geschmacksempfindung - weniger der Mathematik. Die Proportionen tauchen nicht nur im Menschen auf sondern auch in der Natur bei Pflanzen und Tieren.
     
    #13      
    liselotte gefällt das.
  14. boelch

    boelch Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    25.05.2014
    Beiträge:
    7
    Geschlecht:
    männlich
    Frage zum Goldenen Schnitt
    Hallo – möchte mich auch mal einbringen.

    Für mich hat die „nackte“ Visitenkarte nichts mit einem Goldenen Schnitt zu tun.

    Der untere schmale beige Rand mit der roten Linie löst eine Beurteilung des weißen zum beigen Teil, als Verhältnis zum Goldenen Schnitt zu betrachten, völlig auf.

    Wie manche hier schon geschrieben haben, dass der“ weiße Kasten gefühlt“ zu tief hängt.

    Der weiße Kasten könnte in einem goldenen Schnittverhältnis auf der beigen Fläche positioniert werden -sprich: oben 8 Einheiten beige – weißer Balken – unten 5 Einheiten beige.


    In der Fotografie wird das einfache Verhältnis der Goldenen Schnittregel zur Positionierung bzw. Flächenbetrachtung eher angewendet als beim Design.

    Nach meiner Meinung kann die Visitenkarte ohne Text nicht abschließend beurteilt werden. Vor meinem Geistigen Auge allerdings hat diese Flächeneinteilung viel Potenzial mit Text und/oder Logo etwas Ansprechendes zu gestalten.

    Mit dem Goldenen Schnitt zu arbeiten bringt auch oft „nullachtfünfzehn“-Ergebnisse, die jeder schon irgendwo mal gesehen hat. Ich denke, dass in unserer heutigen Zeit ein Verhältnis 16:9 ganz spannend wäre.

    Viele nette Grüße
    Bodo
     
    #14      
  15. Diefa

    Diefa :-)

    Dabei seit:
    24.11.2010
    Beiträge:
    1.859
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Düsseldorf
    Software:
    WIN 7 prof, Cinema4D-Visualize R16; CorelDraw Technical Suite X7
    Frage zum Goldenen Schnitt
    Knapp vorbei ist auch daneben. Entweder etwas liegt im goldenen Schnitt oder nicht. Ansonsten schließe ich mich meinen Vorrednern an.
    Ich empfinde ihn manchmal als hilfreich, aber: automatisch gute Gestaltung erreicht man mit ihm nicht. In Deinem Entwurf ist ja schon zu sehen, dass man sich darübet streiten kann, wo man nun misst. Eine der Linien, der Balken? Für mich drückt da auch zu viel von oben. Das kann aber dennoch gut sein, wenn damit etwas transportiert weren soll... Es ist also auch die Frage, was ist gewollt, was wurde erreicht? Da ist der goldnen Schnitt dann allenfalls ein Aspekt der Gesamtwirkung des Designs. Stünde da im weißen Balken eine Schrift ganz tief, kann der tollste goldene Schnitt dahinter evt. auch nichts mehr retten.
     
    #15      
  16. pixelmaker

    pixelmaker jeden Tag neu hier

    Dabei seit:
    20.03.2009
    Beiträge:
    952
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Callenberg, bei Hohenstein-Er
    Software:
    CC2018, C4D, Blender, diverse CAD, CamBam, mac OS X 10.11.6
    Kameratyp:
    DSLR Nikon
    Frage zum Goldenen Schnitt
    Der goldene Schnitt und die Goldene Spirale sind Gestaltungshilfen.
    Du kannst schlecht den isolierten Hintergrund hernehmen und dann auf dem goldenen Schnitt reiten.
    Die Regeln sind kein Heil- sondern nur Hilfsmittel.
    Bei der Gestaltung einer Visitenkarte müssen Texte/Logos, Layout und Format harmonieren. Es ist dir nicht geholfen wenn Du den Hintergrund im angeblich richtigen Verhältnis teilst und dann das Schriftbild verpfuschst.

    Da grundsätzlich das Layout von Schrift und Logo harmonieren müssen ist der Hintergrund einer Visitenkarte eher zweitrangig und muß sich nach dem Layout richten.

    grüße
     
    #16      
    Diefa gefällt das.
  17. virra

    virra Mein Monitor: 21,5“ – 1920 x 1080 px

    1082
    Dabei seit:
    02.04.2007
    Beiträge:
    12.297
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Bremerhaven
    Software:
    Adobe CC 18, El Capitan | CC 19, HighSierra |Safari
    Kameratyp:
    Canon: Powershot G5, EOS 350 D
    Frage zum Goldenen Schnitt
    Die Frage ist immer, was will ich erreichen. Komplette Harmonie oder ein Spannungsfeld? Eine Ausgewogenheit mit einer gewissen Anspannung oder eine Disharmonie? Neben dem goldenen Schnitt gibt's ja schließlich noch weitere Gestaltungsmöglichkeiten, viele Wege führen ans Ziel, noch mehr Wege führen zu verschiedenen Zielen. Text ist ja auch nicht per se im Blocksatz übel oder im Mittensatz langweilig....
     
    #17      
    Andre_S und Diefa gefällt das.
x
×
×
teststefan