Anzeige

Für Profis: Exportieren von Pixel-/Vektor-Koordinaten

Für Profis: Exportieren von Pixel-/Vektor-Koordinaten | PSD-Tutorials.de

Erstellt von jamnitz, 16.02.2008.

  1. jamnitz

    jamnitz Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    16.02.2008
    Beiträge:
    3
    Geschlecht:
    männlich
    Für Profis: Exportieren von Pixel-/Vektor-Koordinaten
    Hallo zusammen!

    Ich habe im Illustrator ein Raster aus zig Tausend Kreisen erstellt, das mit Hilfe einer CNC-Fräse in Metall gefräst werden muss. Jeder dieser Kreise soll ein Loch darstellen.

    Gibt es eine Möglichkeit, aus den Koordinaten der Mittelpunkte dieser Kreise einen Datensatz zu erstellen, den ich in Excel importieren kann? Denn der Fräser will eine Excel-Tabelle mit den Koordinaten (Mittelpunkten) aller zu fräsenden Löcher haben.

    Da ich nicht sicher bin, ob Vektoren für die Koordinatenermittlung (ich will ja den Mittelpunkt und nicht die Daten des Pfades, der den Kreis bildet, haben) die beste Wahl sind, ließe sich das ja noch auf Photoshop übertragen, um dort die Koordinaten der Pixel zu ermitteln, die den Mittelpunkt des Loches darstellen würden.
    Ich könnte die einzelnen Koordinaten natürlich auch auslesen und per Hand in eine Excel-Tabelle übertragen, aber das würde Wochen dauern (es sind ca. 13.000 Löcher...!) und die Fehlerquote durch Vertippen, falsches Ablesen oder Verrutschen der Cursors wäre viel zu hoch!

    Hat jemand eine Ahnung, wie so etwas umsetzbar wäre? Ist das überhaupt denkbar? Vielleicht mit einem anderen Programm, wenn Illustrator und Photoshop keine Möglichkeiten bieten?

    Bitte helft mir - ich bin ratlos!

    Schon mal vielen Dank!
    Viele Grüße
    Karl
     
    #1      
  2. wex_stallion

    wex_stallion Motzerator Teammitglied PSD Beta Team

    15
    Dabei seit:
    18.02.2006
    Beiträge:
    7.530
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Rhein-Erft-Kreis
    Software:
    Affinity Designer, Quark XPress 2015, CorelDRAW Graphics Suite X7, Adobe CC
    Kameratyp:
    Mein Karma taugt nix.
    Für Profis: Exportieren von Pixel-/Vektor-Koordinaten
    AW: Für Profis: Exportieren von Pixel-/Vektor-Koordinaten

    Photoshop eher nicht. Photoshop weiß, einfach gesagt, nur, dass der dritte Pixel in er ersten Reihe blau ist. Ob das Teil von einem Kreis oder einem Dildo ist, interessiert Photoshop kein Stück.

    Vektor ist da eine erheblich bessere Ausgangsbasis.


    Aber endlich mal wieder ne interessante Frage, danke dafür ;)

    Normal müsste das irgendwie gehen, Vektoren sind ja mathematische/klare Angaben. "An der Stelle einen Kreis mit 10cm Durchmesser".
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.02.2008
    #2      
  3. 2d4u

    2d4u Veteran

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    4.578
    Geschlecht:
    männlich
    Für Profis: Exportieren von Pixel-/Vektor-Koordinaten
    AW: Für Profis: Exportieren von Pixel-/Vektor-Koordinaten

    Wenn die ganzen Kreise regelmäßig angeordnet sind, könntest du dir doch die Mittelpunkte von ein paar Kreisen raussuchen und den Rest in der Exel-Tabelle extrapolieren?

    Gruß, 2d4u
     
    #3      
  4. wex_stallion

    wex_stallion Motzerator Teammitglied PSD Beta Team

    15
    Dabei seit:
    18.02.2006
    Beiträge:
    7.530
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Rhein-Erft-Kreis
    Software:
    Affinity Designer, Quark XPress 2015, CorelDRAW Graphics Suite X7, Adobe CC
    Kameratyp:
    Mein Karma taugt nix.
    Für Profis: Exportieren von Pixel-/Vektor-Koordinaten
    AW: Für Profis: Exportieren von Pixel-/Vektor-Koordinaten

    Wenn die regelmäßig wären, bräuchte er nur Excel …
     
    #4      
  5. JackDumphy

    JackDumphy Nikonian

    Dabei seit:
    23.01.2008
    Beiträge:
    557
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    nördlich
    Software:
    Mac:CS4 Master - Win:CO/NOF
    Kameratyp:
    D2x D3
    Für Profis: Exportieren von Pixel-/Vektor-Koordinaten
    AW: Für Profis: Exportieren von Pixel-/Vektor-Koordinaten

    hmm... das Ganze klingt ein wenig nach dem Motto: "seit wann kommt der Knochen zum Hund".

    Ich habe auch schon einige Dienstleister erlebt, die sich mit ihrer Maschinensoftware nicht 100%ig auskannten und dann auch mit "exotischen" Dateiwünschen um die Ecke kamen. Fast immer kam man anschließend mit einer DXF oder einem anderen Format klar.... egal ob es um CNC, Stanz- oder Werkzeugformerstellung, lasern, Wasserstrahl usw. ging.
    In deinem Fall sind es wahrscheinlich die Überschneidungen, die "Stress machen" ? Das könnte man entweder mit dem Anliefern von (aus der Stammdatei) gestrippten Ebenen.
    Bevor du dir also das Leben schwer machst, würde ich nochmal die "Dialog-Form" wählen und mit der Firma sprechen.
     
    #5      
  6. Lizman

    Lizman Allrounder

    Dabei seit:
    24.07.2005
    Beiträge:
    2.561
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bremen
    Kameratyp:
    Pentax
    Für Profis: Exportieren von Pixel-/Vektor-Koordinaten
    AW: Für Profis: Exportieren von Pixel-/Vektor-Koordinaten

    ich kenn bei fräsen (egal ob metal oder holz) auch meist nur dxf.

    oder halt manuelle handhabe ;)
     
    #6      
  7. jamnitz

    jamnitz Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    16.02.2008
    Beiträge:
    3
    Geschlecht:
    männlich
    Für Profis: Exportieren von Pixel-/Vektor-Koordinaten
    AW: Für Profis: Exportieren von Pixel-/Vektor-Koordinaten

    Hallo!

    Erstmal vielen, vielen Dank für eure Antworten! Wahrscheinlich habe ich das ganze Thema durch die Erwähnung der Kreise etwas verkompliziert... Der Durchmesser der Kreises bestimmt ja lediglich den Abstand zwischen den Bohrungen, ist aber durch den Bohr-/Fräskopf geklärt. Also sind in der Tat nur deren Mittelpunkte von Interesse.

    An sich sind die Bohrungen zu einem Großteil regelmäßig angeordnet, einige können aber aus der Reihe fallen, wenn sie nachträglich verschoben werden.
    Wären alle regelmäßig, wäre es ja nur Rechenarbeit, die in eine Excel-Tabelle zu übertragen. Da es aber 15.500 Bohrungen werden sollen, könnte auch das sich als langwierig herausstellen.

    Mein größtes Problem besteht im Moment darin, dass ich mich mit Excel nur bedingt auskenne. Genauso hab ich zwar schon von DXF gehört, weiß aber gar nicht, wie ich zu der Datei überhaupt komme... In Photoshop kenn ich mich aus - ich bin Fotograf -, in Illustrator arbeite ich mich grad langsam ein, stehe aber noch am Anfang. (Soviel zu meinem Wissensstand)

    Ich habe auch zumindest vorerst leider nicht die Möglichkeit, mich intensiver in das Thema DXF, Vektoren, Koordinaten einzuarbeiten, da das nur einen geringen Teil der gesamten Arbeit, die grad für mich ansteht, einnehmen darf bzw. mir die eigentliche Arbeit vereinfachen soll. Dass eine solche Ansicht hier vielleicht nicht gern gesehen ist, ist mir bewusst... Aber ich muss irgendwie zu Ergebnissen kommen und wenn ich wieder mehr Zeit habe, beschäftige ich mich in Ruhe damit. Ich möchte möglichst schnell möglichst viel mit eurer Hilfe lernen...

    Wie erstelle ich eine solche DXF-Datei aus einer Illustrator-Datei? Geht das nun überhaupt? (Im Idealfall würd ich gern auf einen Button klicken, wonach sich entweder die DXF-Datei erzeugt oder ich die x- und y-Werte in einer Excel-Tabelle stehen hab... Dass das Wunschdenken ist, weiß ich auch...!!!)
    Doch mit welchen Schritten kann ich die Koordinaten exportieren? Was muss ich (möglichst detailliert) tun, damit ich dem Fräser ein verwertbares Ergebnis vorlegen kann?

    Erneut schon mal vielen Dank im Voraus!!!

    Karl
     
    #7      
  8. JackDumphy

    JackDumphy Nikonian

    Dabei seit:
    23.01.2008
    Beiträge:
    557
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    nördlich
    Software:
    Mac:CS4 Master - Win:CO/NOF
    Kameratyp:
    D2x D3
    Für Profis: Exportieren von Pixel-/Vektor-Koordinaten
    AW: Für Profis: Exportieren von Pixel-/Vektor-Koordinaten

    jau, das könnte kompliziert werden, aber ich versuche es trotzdem mal:

    Illustratordatei öffnen
    Datei > Exportieren > DXF auswählen > ok drücken > Datei verschicken

    Dein größtes Problem könnte allenfalls sein, dass du den falschen Dienstleiter für den "Fräsjob" hast.
     
    #8      
  9. kickbull

    kickbull Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    65
    Geschlecht:
    männlich
    Für Profis: Exportieren von Pixel-/Vektor-Koordinaten
    AW: Für Profis: Exportieren von Pixel-/Vektor-Koordinaten

    cool, als Fotograf Fräsarbeiten vorzubereiten... ;-)


    für mich klingt das eher nach einer Excel-Lösung...obwohl ich mich da auch nur rudimentär auskennne....
    aber mit einfachen Formeln müsste das doch zu Lösen sein...
    und verändert man ein Loch, verschieben sich die weiteren automatisch...
    ( richtige Formel versteht sich !)

    VG
     
    #9      
  10. Norbert Schumann

    Norbert Schumann Mod.a.D. Kreativ-Flatrate-User

    3
    Dabei seit:
    26.07.2005
    Beiträge:
    6.605
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wildau
    Software:
    gängige
    Für Profis: Exportieren von Pixel-/Vektor-Koordinaten
    AW: Für Profis: Exportieren von Pixel-/Vektor-Koordinaten

    in corel kann ich eine dxf erstellen
     
    #10      
  11. jamnitz

    jamnitz Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    16.02.2008
    Beiträge:
    3
    Geschlecht:
    männlich
    Für Profis: Exportieren von Pixel-/Vektor-Koordinaten
    AW: Für Profis: Exportieren von Pixel-/Vektor-Koordinaten

    @kickbull: Es geht ja auch darum, die Koordinaten der Bohrungsmittelpunkte zu haben, die nicht regelmäßig sind. Es kann bzw. wird also auch passieren, dass einige völlig "aus der Reihe tanzen" ... Dafür werd ich keine Formel finden. Für ein perfektes Raster braucht der Fräser auch keine Datei sondern nur Abstände und Durchmesser...

    @JackDumphy: Der macht mir daraus also eine CAD-Datei... Aber da ist es ja nicht sinnvoll, mit den Kreisen zu arbeiten, oder? Nur die Punkte, an denen der Fräskopf ansetzen muss, sind ja wichtig.
    Punkte wiederum sind ja keine Vektoren. Ich brauche in der Tat nur Koordinaten. Zusätzliche Informationen wie Konturbreite und Füllung sind irrelevant.

    Was wäre denn sinnvoll, um nur Koordinaten, also x- und y-Werte (der z-Wert ist ja lediglich die konstante Bohr-/Frästiefe) zu erhalten? Ein Raster aus Linien, bei dem die Schnittpunkte die Koordinaten darstellen? Dann habe ich aber Probleme mit den "Ausreißern", die diesem Raster nicht folgen, sondern 'irgendwo' auf dieser Fläche sind... Ich hatte eben auch gehofft, dass Kreise, die ja einen ganz bestimmten Mittelpunkt haben, dafür am besten geeignet seien, um (wegen mir auch über diverse Zwischenschritte) mir Koordinaten wider zu geben. Hätte ich diese Daten in einer Excel-Tabelle wäre das natürlich auch für mich im Nachhinein nachvollziehbarer als mit einer DXF, aus der ich erstmal nichts lesen kann.
     
    #11      
  12. JackDumphy

    JackDumphy Nikonian

    Dabei seit:
    23.01.2008
    Beiträge:
    557
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    nördlich
    Software:
    Mac:CS4 Master - Win:CO/NOF
    Kameratyp:
    D2x D3
    Für Profis: Exportieren von Pixel-/Vektor-Koordinaten
    AW: Für Profis: Exportieren von Pixel-/Vektor-Koordinaten

    Du schreibst die ganze Zeit was von einer CNC-Fräse und ich habe noch nie eine Excel Datei für die Verarbeitung mit einer CNC-Fräse abgeben müssen, egal bei welchem Anbieter. In der Regel sind es dxf und bei einigen 3D Modellen sind es eben IGES oder STL Dateien.
    Auch wenn du zum Spaß mal nach den Begriffen Dateiformate / CNC Fräse googelst, wirst du mit DXF Angaben erschlagen. Was für den Printbereich das PDF ist, ist im CNC-Bereich eben die DXF.

    Bist du sicher, dass CNC gefräst werden ...und nicht "einfach" nur gebohrt werden soll ?
    Es ist ja durchaus möglich, dass man dort mit einer Excel Datei klar kommt, denn auch eine DXF lässt sich über jeden Texteditor öffnen und bearbeiten.
    ... aber ich wähle von zwei Möglichkeiten eigentlich immer die einfachere und verstehe nicht, warum du es nicht einfach probierst, gerade wenn Zeitmangel besteht.
     
    #12      
  13. MAX26

    MAX26 Lichtbrecher

    1
    Dabei seit:
    14.11.2007
    Beiträge:
    416
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Software:
    SolidWorks, Photoshop
    Kameratyp:
    Pentax K10D
    Für Profis: Exportieren von Pixel-/Vektor-Koordinaten
    AW: Für Profis: Exportieren von Pixel-/Vektor-Koordinaten

    Hallo Leute, da ich mehrere Jahre mit CNC- Programmierung verbracht habe und gerade die Konvertierung auf DXF ausprobiert habe, behaupte ich mal das es nur bedingt geht.
    Erstens muss es eine CNC mit externen Programmierung sein, CAD-CAM, da die CNC-Rechner selber eigene Formate haben wie zB Fanuc hat 0OF Format. Da der Bediner nach EXCEL gefragt hat, besitzt er kein CAD-CAM...
    Der Bediener muss dann alle deine 15000 Punkte in die Steuerung eingeben, bei einem durchschnittlichem Stundenpreis für CNC von ca 100 Euro wird es sehr teuer…
    Zweitens musst du ein Nullpunkt auf deinem Raster setzten, der auch mit dem Werkstück bzw Rohteil übereinstimmt und dafür brauchst du schon mal ein Konstruktionsprogramm wie zB SolidWorks oder DWG-Editor. Als nächsten musst du richtige Skalierung eingeben z.B 1 Pixel ist 0.1 mm das muss auch passen.
    Und das es alles automatisch in EXCEL kommt musst du mit SolidWorks oder DWG-Editor
    Ein Makro schreiben, das nicht ganz einfach ist.
    PS. Ich bin sehr auf dein Endergebnis gespannt, das würde mich sehr interessieren
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.02.2008
    #13      
  14. revo1966

    revo1966 Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    07.02.2008
    Beiträge:
    10
    Geschlecht:
    männlich
    Für Profis: Exportieren von Pixel-/Vektor-Koordinaten
    AW: Für Profis: Exportieren von Pixel-/Vektor-Koordinaten

    event. mit cad
     
    #14      
  15. JackDumphy

    JackDumphy Nikonian

    Dabei seit:
    23.01.2008
    Beiträge:
    557
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    nördlich
    Software:
    Mac:CS4 Master - Win:CO/NOF
    Kameratyp:
    D2x D3
    Für Profis: Exportieren von Pixel-/Vektor-Koordinaten
    AW: Für Profis: Exportieren von Pixel-/Vektor-Koordinaten


    danke ! ...klingt einleuchtend. Die Frage bleibt trotzdem, ob es speziell an diesem oder ähnlichen Anbieter liegt, die dann eben keine CAD-CAM haben, oder warum ich keine Probleme mit DXF bei ähnlichen Jobs habe. Nur als Beispiel die herstellung von Stanzwerkzeugen, von denen ich schon einige mit ähnlichen Formen bestellt hatte, also "Kreise mit Überschneidungen". Auch hier kamen die dateien direkt aus Corel oder Illustrator. Wir arbeiten auch mit Solid Works (...ich eher weniger), aber für die Erstellung der gefrästen Teile musste ich meine Daten nie zum "Solid-Kollegen" geben, damit er Konvertierungen o.ä. daran durchführt.

    Die Antwort kann für mich nur sein, dass es Maschinen (ergo auch Anbieter ) gibt, die mit den Daten klar kommen und andere eben nicht.
     
    #15      
  16. MAX26

    MAX26 Lichtbrecher

    1
    Dabei seit:
    14.11.2007
    Beiträge:
    416
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Software:
    SolidWorks, Photoshop
    Kameratyp:
    Pentax K10D
    Für Profis: Exportieren von Pixel-/Vektor-Koordinaten
    AW: Für Profis: Exportieren von Pixel-/Vektor-Koordinaten

    Ganz genau!
    Es kommt immer drauf an, wenn man sich zur Herstellung aussucht und gerade da kann man richtig sparen. Hat er gute CNC-Maschinen mit zentralem Rechner, also Fertigungsinseln, braucht er weniger Zeit zum programmieren und einrichten.
    Mittlerweile sind Moderne CNC-Steuerungen schon von Haus aus mit CAM-Systemen ausgestattet wie Hurco z.B.
    An jamnitz seiner Stelle würde ich einfach einen anderen Hersteller suchen, den
    es gibt genug kleinere aber gut ausgestattete Firmen die sich speziell auf Industriedesign spezialisiert haben. Ich war nämlich 2 Jahre in so einer Firma beschäftigt und die Kundschaft hat alles möglich an Formaten abgegeben: Illustrator, DXF, Solds, und manchmal JPG´s
     
    #16      
x
×
×