Gestaltungsraster

Gestaltungsraster | PSD-Tutorials.de

Erstellt von MundiMichi59, 10.09.2017.

  1. MundiMichi59

    MundiMichi59 Nicht mehr ganz neu hier Kreativ-Flatrate-User

    Dabei seit:
    20.09.2016
    Beiträge:
    108
    Gestaltungsraster
    Hallo an Alle,

    ich möchte eine Broschüre gestalten und mache mir Gedanken darüber, ob ich dazu einen herkömmlichen Satzspiegel oder einen Gestaltungsraster verwenden soll. Bin mir nicht schlüssig darüber welche Form die Richtige ist, da ich kein gelernter Mediengestalter bin, für den das Gestalten eines Druckproduktes kein Problem ist.

    Ich habe daher das Grundgerüst einer Broschüre mit Getaltungsraster beigefügt, um mal Eure Meinung zu hören, ob meine gewählte Variante so richtig ist.

    https://workupload.com/file/NnJBgfu


    Es grüßt Euch
    MundiMichi
     
    #1      
  2. TutKit

    TutKit Vollzugriff

    Vollzugriff auf sämtliche Inhalte für Photoshop, InDesign, Affinity, 3D, Video & Office

    Suchst du einen effektiven Weg, um deine Geschäftsideen aber auch persönlichen Kenntnisse zu fördern? Teste unsere Lösung mit Vollzugriff auf Tutorials und Vorlagen/Erweiterungen, die dich schneller zum Ziel bringen. Klicke jetzt hier und teste uns kostenlos!

  3. buerzel

    buerzel Versuch macht kluch!

    115
    Dabei seit:
    03.03.2009
    Beiträge:
    10.889
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Software:
    Win 10 + Zubehör
    Kameratyp:
    Powershot SX20IS, SX260HS, EOS 700D
    Gestaltungsraster
    Da du dir dein Raster einrichten kannst wie es dir beliebt, kann es auch kein falsch oder richtig geben. Das einzige was letztendlich zählt, ist, dass die Vorgaben für den Druck eingehalten werden.
     
    #2      
  4. buerzel

    buerzel Versuch macht kluch!

    115
    Dabei seit:
    03.03.2009
    Beiträge:
    10.889
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Software:
    Win 10 + Zubehör
    Kameratyp:
    Powershot SX20IS, SX260HS, EOS 700D
    Gestaltungsraster
    Da du dir dein Raster einrichten kannst wie es dir beliebt, kann es auch kein falsch oder richtig geben. Das einzige was letztendlich zählt, ist, dass die Vorgaben für den Druck eingehalten werden.
     
    #3      
  5. traumfantasie

    traumfantasie will dazulernen Kreativ-Flatrate-User

    475
    Dabei seit:
    15.06.2009
    Beiträge:
    5.714
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Leipzig
    Software:
    CS6, Cinema 4D R16, Win 8.1
    Kameratyp:
    Nikon D5100
    Gestaltungsraster
    Soviel wie ich noch weiß nimmt man das schmalste Element als Grundlage und richtewt sich so seine Spalten ein. Dann kann man sehr übersichtlich arbeiten und seine Bilder und Textrahmen gut den Spalten anpassen. Sie zum Beispiel über 2 oder 1,5 Spalten gehen lassen.
    Wenn dein schmalstes Element so breit ist wie eine Spalte in deinem Raster, dann müsstest du auf den richtigen Weg sein.
    Wie es sich aber bei den senkrechten handelt weiß ich nicht. Ich kenne das nur mit den Spalten wagerecht. Senkrecht ergibt sich doch von selbst und da würde ich kein Raster verwenden.
     
    #4      
  6. MundiMichi59

    MundiMichi59 Nicht mehr ganz neu hier Kreativ-Flatrate-User

    Dabei seit:
    20.09.2016
    Beiträge:
    108
    Gestaltungsraster
    Hallo Traumfantasie,
    wie meinst Du das schmalsten Element als Grundlage? Du nanntest als Beispiel 2 oder 1,5 Spalten. Kannst Du mir ein Beispiel geben in Form eines InDesign Dokumentes?

    MundiMichi
     
    #5      
  7. traumfantasie

    traumfantasie will dazulernen Kreativ-Flatrate-User

    475
    Dabei seit:
    15.06.2009
    Beiträge:
    5.714
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Leipzig
    Software:
    CS6, Cinema 4D R16, Win 8.1
    Kameratyp:
    Nikon D5100
    Gestaltungsraster
    Das kann ich dir leider nicht geben. Ich habe InDesign nicht installiert.
    Ich weiß auch nicht wie ich dir das anders erklären soll. Ich bin so schlecht im Erklären.
    Also du dein Material welches in die Broschüre rein soll. Das Bild oder der Textbaustein, der am kleinsten ist von der Breite, der in die Broschüre soll, nimmst du als die Breite deiner Spalten. Angenommen du hast dann 5 Spalten. Da hast du dann viele Möglichkeiten deine Textbausteine und Bilder unterzubringen. Du kannst dann einige Bilder, die du größer darstellen willst über über 2 Spalten gehen lassen und den Text daneben dann über 3 Spalten. Du kannst dann aber auch ein Bild eine Spalte breiot setzen und den Text daneben dann in 2 mal 2 Spalten.
    Ich sag ja ich kann nicht erklären, sorry.
     
    #6      
  8. utnik

    utnik open-sourcier

    Dabei seit:
    12.05.2010
    Beiträge:
    1.146
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    gimp, inkscape, scribus, libreOffice, latex/lyx, darktable, hugin
    Kameratyp:
    nikon d610, olympus μ tough
    Gestaltungsraster
    hallo michi

    was du hochgeladen hast ist sicher ein mögliches gestaltungsraster. die frage ist halt, wie du damit umgehen willst. text wirst du ja wohl nicht randabfallend setzen wollen…

    ich organisiere meine gestaltungsraster fast immer im zusammenspiel mit einem satzspiegel. die einzigen ausnahmen sind dokumente, welche fast ausschliesslich aus bildern und grafiken bestehen – da kann der wenige text unter umständen auf die innenbereiche des rasters begrenzt werden.

    versuch doch probehalber mal, dein raster mit inhalten zu füllen, dann siehst du gleich, ob es für deine zwecke taugt. die wahrscheinlichkeit ist gross, dass du einen satzspiegel oder eine randnähere rasterkante brauchst…

    gruss
    utnik
     
    #7      
  9. virra

    virra Mein Monitor: 21,5“ – 1920 x 1080 px

    1082
    Dabei seit:
    02.04.2007
    Beiträge:
    12.461
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Bremerhaven
    Software:
    Adobe CC 18, El Capitan | CC 19/20, HighSierra |Safari
    Kameratyp:
    Canon: Powershot G5, EOS 350 D
    Gestaltungsraster
    Du musst nicht extra einen neuen Thread aufmachen, das ist ja zum selben Thema wie hier:
    https://www.psd-tutorials.de/forum/threads/broschuere.177306/#post-2665964

    Zu deinem Raster kann man so wenig sagen. Es kommt ja sehr darauf an, was rein soll.
    Prinzipiell fehlt mir da ein Satzspiegel, deine Inhalte werden ja nicht alle randlos sein.
    Zu Objekten mit Text gehört idealerweise auch ein Grundlinienraster, welches man sich aber meist nur bei Bedarf einblendet. Das Bildraster sollte in einem logischen Bezug dazu stehen. Textspalten sind auch durchaus üblich, muss aber nicht sein, je nach Inhalt.

    Das kleinste Element als maßgebend wurde erwähnt. Ich sehe das so: machst du dein Raster zu kleinteilig, kannst du es auch ganz weglassen. Machst du es zu grob, bist du zu eingeschränkt.
    Es gibt Designer, die machen sich gar kein Raster und gestalten trotzdem sauber. Das Ganze soll ein Hilfsmittel sein, damit du dich nicht verzettelst. Spielregeln eben, die in die Gestaltung eine gewisse Ordnung bringen und besonders bei mehrseitigen Projekten eine optische Verwandtschaft zwischen den einzelnen Seiten ermöglichen und Chaos verhindern.
    RASTER darf man da nicht zu wörtlich nehmen, da kann auch ne totale Asymmetrie stattfinden, wenn es Sinn macht.
     
    #8      
  10. MundiMichi59

    MundiMichi59 Nicht mehr ganz neu hier Kreativ-Flatrate-User

    Dabei seit:
    20.09.2016
    Beiträge:
    108
    Gestaltungsraster
    Danke für Eure zahlreichen Antworten. Finde ich toll, dass Ihr mir so gute Ratschläge gibt. Um Euch zu zeigen was ich sonst noch so gemacht habe, zeige ich Euch einen Flyer den ich mit Adobe InDesign erstellt. Seht ihn Euch an und gebt mir Bescheid, ob er Euch anspricht.

    https://workupload.com/file/y6ZEVAZ


    Es grüßt

    MundiMichi
     
    #9      
  11. virra

    virra Mein Monitor: 21,5“ – 1920 x 1080 px

    1082
    Dabei seit:
    02.04.2007
    Beiträge:
    12.461
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Bremerhaven
    Software:
    Adobe CC 18, El Capitan | CC 19/20, HighSierra |Safari
    Kameratyp:
    Canon: Powershot G5, EOS 350 D
    Gestaltungsraster
    Für so ein schlichtes Teil würde ich gar kein Raster anlegen.

    Was mir negativ auffällt: Deine Bilder passen nicht zu deinen Grundlinien. Das müsste im Idealfall so aussehen, dass ein Bild mit der Oberlänge/Versalhöhe und mit der Grundlinie abschließt. Außerdem sollte Text einen gleichen Abstand zu Bildern haben. Dann würde ich auf Blocksatz verzichten, das ist suboptimal wenn du so schmale Spalten hast, was man an den vielen Trennungen und Lücken zw den Wörtern sehen kann. Außerdem ist es langweilig, weil du nur 1 Spalte hast, die auch noch mittig steht und da dann ein Blocksatz … das Ganze ist eher tot, statisch, öde.

    WENN man aber schon so eine statische Gestaltung macht, sollte sie durchgängig sein. Deine Textspalten haben alle unterschiedliche Breiten und Abstände. Deine Bilder sind mal randlos, mal nicht. Wenn man das Ding aufklappt, hat man auch noch einen anderen Abstand zwischen dem linken und dem mittleren Bild als zw dem mittleren und dem rechten.
    Guck mal:
    [​IMG]

    Und was ist das denn für ein komisches Maß? Hast du das irgendwie verkleinert? Also Din lang ist das nicht.
    Und 12 Pt ist als Fließtext eigentlich schon ziemlich groß geraten.
     
    #10      
    traumfantasie gefällt das.
Seobility SEO Tool
x
×
×