Anzeige

Gitter!!

Gitter!! | PSD-Tutorials.de

Erstellt von str33tboy, 19.10.2005.

  1. str33tboy

    str33tboy Guest

    Gitter!!
    hallo leutz,
    ich bin neu hier!! die frage von mir ist wie ich ein Gitternetz erstellen kann (verwende Adobe PS7) ? würde mich über hilfen sehr freuen.

    Bedanke mich jetzt schon mal für die antworten ;)

    MFG Str33tboy
     
    #1      
  2. Uwe411

    Uwe411 Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2005
    Beiträge:
    882
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    6° 22' 0" Nord , 50° 55' 60" Ost
    Gitter!!
    Entweder mit einem Muster (sieh mal in den Downloads nach) oder etwas umständlich mit Spalte :psd_einezeile: und Zeile.
     
    #2      
  3. dirk-diggla

    dirk-diggla Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    08.08.2005
    Beiträge:
    100
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Gitter!!
    du machst ein neues bild auf mit so ca. 6*6 pixeln. dann ziehst du einen weißen rand oben und rechts an der seite des bildes (beide ca. 1 pixel das ganze speicherst du als muster und dann kannst du es als fülleffekt nutzen.
    hoffe das war verständlich. :roll:
    dd
     
    #3      
  4. satanic_pornactor

    satanic_pornactor Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    03.10.2005
    Beiträge:
    1.144
    Geschlecht:
    männlich
    Gitter!!
    Ein Gitter würde ich in Illustrator machen. Und zwar so:

    Mach mit dem Pfadewerkzeug eine beliebig lange, vertikale Linie (zweiter Ankerpunkt wird unter gedrückt gehaltener Optionstaste (shift) gesetzt.
    Wähle die Linie mit dem Auswahlwerkzeug und verwende den Befehl Apple (Strg) + C und danach Apple (Strg) und "V" umd die Linie zu kopieren und danach einzufügen. Jetzt hast du 2 Linien. Drücke jetzt den shortcut Apple (Strg) + "V" noch neun mal. Du hast jetzt 11 Linien, siehst aber wahrscheinlich nur 2, weil 10 Linien direkt übereinander liegen.

    Jetzt drücke Apple (Strg) + "R" um die Seitenliniale einzublenden.
    Am Schnittpunkt der Seitenliniale, also ganz oben links, befindet sich die Nullpunktausrichtung. Ziehe die irgendwo neben deine Linien. Nimm eine Linie und stelle sie mit Hilfe der Palette "Transformieren", Welche du evtl erst unter dem Menü "Fenster" einblenden musst, auf den Null Punkt. Das machst du indem du bei der Eingabemöglichkeit neben dem X eine "0" reinschreibst und durch Enter bestätigst. Nimm nun eine der übrigen Linien und platziere diese 10 cm weiter rechts. Wie oben beschrieben mit der Transformationspalette. Nur gibst du nach Auswahl einer Linie jetzt im Eingabefeld für X die "10" für 10 cm ein. Jetzt musst du nur darauf achten, das sich alle übrigen Linien innerhalb der 2 platzierten Linien befinden. Wähle alle Linien aus (Apple (Strg) + "A"). Öffne die Palette "Ausrichten" im Menü "Fenster". Da ist ein kleiner Pfeil in der Palette. Klicke ihn an und geh im Kontexmenü auf "Optionen einblenden". Dadurch erweitert man die Palette um die Funktionen "Bstand vertikal- und Abstand horizontal verteilen". Klicke auf Abstand vertikal verteilen, um die unplatzierten Linen zwischen den beiden platzierten unter einhaltung des gleichen Abstandes aufzuteilen.
    Du hast nun vom 0-Punkt weg jeden Zentimeter eine vertikale Linie bis zum !0 cm-Punkt = elf Linien. Wähle alles aus (Apple (Strg) + "A") und verwende den shortcut Apple (Strg) + "G" um die Linien zu gruppieren. Kopiere alles (Apple (Strg) + "V" und füge die Liniengruppe durch Apple (Strg) + "V" ein zweites mal ein. Drück jetzt den Hotkey "R" für das Rotationswerkzeug. Der Drehpunkt ist in der Mitte der 2ten Liniengruppe. Drücke und halte die Optionstaste (Hochstell- od. shift Taste) und rotiere mit der Maus ausserhalb der Linien solange, bis sie im 90° Winkel einrasten. Jetzt solltest du eine horizontale und eine vertikale Liniengruppe haben. Um sicher zu gehen, das beide Gruppen genau übereinander liegen und nicht etwa versetzt, wähle einfach beide Objekte aus und klicke in der "Ausrichten" Palette auf die Buttons for "Horizontal Zentriert Ausrichten" und dann auf Vertikal Zentriert Ausrichten"

    Nun hast du einen 1-cm-Raster, den Du auch in Photoshop öffnen kannst.
    Ich habe einen solchen Raster erstellt aber mit mehreren Linien um einen Millimeter-Raster zu erhalten und habe die Zentimeter Linien 1,5 Punkt dick gemacht, die 5 mm Linien 0,7 Punkt und die Millimeter-Linien 3 Punkt. Dadurch erhält man den Raster eines Zeichenbrettes oder etwas Ähnlichem.
    [​IMG]

    Und hier habe ich solch einen Raster auf eine Verpackung angewendet:
    [​IMG]

    Wenn man die Arbeitsschritte mal im Kopf hat, dauert ein solcher Raster 30 sec bis zu seiner Fertigstellung. Es gibt noch flottere Vorgehensweisen, schon klar. ZB verfügen Manche Programme über den Menübefehl "Mehrfach einfügen" bei dem man die einzufügende Stückzahl des Objektes sowie den Horizontalen und vertikalen Versatz gleich eingeben kann.

    Nur mal für die die den Illustrator ihr eigen nennen dürfen ;) denn in Photoshop würde ICH! den nicht machen.
     
    #4      
  5. Troete

    Troete Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2005
    Beiträge:
    288
    Geschlecht:
    männlich
    Gitter!!
    Satanic: mach doch nen workshop !! :D ... ist schonmal gut beschrieben :)

    allerdings nichts für ps ;) ... also bild öffnen ca. 6*6 px., dann einfach mit einem werkzeug 1px groß schwarz oder grau n "X" inne mitte malen (drauf achten das es keine kanten gibt sonder wirklich nur immer ein dunkler schwarzer punkt da ist) dann-->bearbeiten ---> muster festlegen ---> namen geben ---> fertig :)
    dann kannst mit "bearbeiten--->fläche füllen---> -dein muster name-" die fläche damit füllen :) ... viel spaß beim nachmachen ^^
     
    #5      
  6. str33tboy

    str33tboy Guest

    Gitter!!
    aha aha thx euch leutz für die vielen vorschläge aber ich glaub ich bin zu dumm dafür ^^, werde es weiter hin versuchen natürlich ;)

    thx noch mal für hilfe

    MFG Str33tboy
     
    #6      
  7. satanic_pornactor

    satanic_pornactor Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    03.10.2005
    Beiträge:
    1.144
    Geschlecht:
    männlich
    Gitter!!
    Ich weiss schon wie man ein Muster definiert aber die Sache ist, dass bei einem Photoshop-Muster-Raster die Grösse immer unterschiedlich ist, wenn man Bilder mit unterschiedlicher Auflösung hat. Das war der Gedanke hinter dem Illustrator-Raster :wink:

    Kann auch sein das ich mich täusche :)
     
    #7      
x
×
×