Glaskasten 3D

Glaskasten 3D | PSD-Tutorials.de

Erstellt von Danny28, 11.01.2021.

  1. Danny28

    Danny28 Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    03.02.2017
    Beiträge:
    101
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Photoshop, After Effect, Sony Vegas, Magix
    Glaskasten 3D
    Hey wollte mirt selber in Element 3D nen Glaskasten zusammen bauen weil vernünftige Mock ups mir zu teuer sind.
    Soweit so gut habe den Sockel erstellt, darauf mit Create ein Quader gesetzt den mit ner Glas Oberfläche so angefertigt das ich mit dem Ergebnis schon Recht zufrieden bin, jetzt dachte ich mir wäre doch cool wenn da mehr Leben rein käme und der Glasdeckel gekippt wäre so das man was rein setzen kann bzw drauf gucken kann wenn was drin ist, und das man es entnehmen könnte. Habe den Glasdeckel also gekippt und festgestellt das er unten ja auch zu ist, was normal ist aber soll ja optisch so aussehen wie ein Deckel. Weiß also jemand wie und was ich einstellen muss damit die untere Fläche unsichtbar wird.

    Damit ihr seht welche Art Glaskasten ich meine
    [​IMG]

    Vielen Dank
    Euer Daniel
     
    #1      
  2. TutKit

    TutKit Vollzugriff

    Vollzugriff auf sämtliche Inhalte für Photoshop, InDesign, Affinity, 3D, Video & Office

    Suchst du einen effektiven Weg, um deine Geschäftsideen aber auch persönlichen Kenntnisse zu fördern? Teste unsere Lösung mit Vollzugriff auf Tutorials und Vorlagen/Erweiterungen, die dich schneller zum Ziel bringen. Klicke jetzt hier und teste uns kostenlos!

  3. Nedsch

    Nedsch Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    23.07.2010
    Beiträge:
    1.733
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Software:
    Photoshop CC, Modo
    Glaskasten 3D
    Element 3D sagt mir nichts. Verstehe auch nicht genau, was dein Anliegen ist. (Glasdeckel unten zu? Untere Fläche unsichtbar?)
    In einem 3D-Programm würde ich den Glaskasten bauen wie in der Realität. D.h. auf dem Sockel sitzen 4 Glasscheiben (mit ca. 5 mm Stärke). Und oben drauf der Deckel. Fertig.
    Geht das mit Element 3D?
     
    #2      
    KBB gefällt das.
  4. Danny28

    Danny28 Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    03.02.2017
    Beiträge:
    101
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Photoshop, After Effect, Sony Vegas, Magix
    Glaskasten 3D
    Müsste gehen ja zwar evtl etwas aufwendig aber mal sehen. was ich meine siehst du ja oben am Bild unter dem Glaskasten könnte man ja jetzt einen Gegenstand platzieren indem man den Glasdeckel öffnet entweder zur Seite weg kippt oder abnimmt.
     
    #3      
  5. Danny28

    Danny28 Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    03.02.2017
    Beiträge:
    101
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Photoshop, After Effect, Sony Vegas, Magix
    Glaskasten 3D
    Element 3D ist ein Plugin von Video Copilot und wird in After Effects genutzt
     
    #4      
  6. KBB

    KBB Mod 3D | Blaubär Teammitglied

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    9.331
    Geschlecht:
    männlich
    Glaskasten 3D
    Nein, sieht man nicht. Erkläre es bitte. Und nein 5 Scheiben sind nicht aufwändig.
    Bzw. kommt darauf an, in welchem Programm Du das bastelst.
    Element 3D ist m.W. zum echten Modellieren von 3D Objekten nicht in der Lage (echtes Modelling beinhaltet die Manipulation von Punkten, Kanten und Flächen jedes Objektes), sondern nur zur Anzeige. Aber man könnte sich mehrere verschiedene Modelle importieren und die zu was Neuem zusammenfügen. Oder Grundobjekte zusammenschieben.
    Edit: Oh, und man kann offensichtlich Kurven zeichnen und extrudieren, hätte ich dem Plugin gar nicht zugetraut. Tut hier aber nix zur Sache.

    Man kann da auch etwas platzieren, ohne einen Deckel aufzumachen. Das Objekt ist 3D, virtuell, und hat idR. keine physikalischen Eigenschaften wie „Widerstand“, solange man das nicht einbaut.
    Edit: Es sei denn, Du sprichst von der Animation dazu: Deckel auf, Objekt rein, Deckel zu. Dann wieder wie Nedsch schon sagte, 5 Scheiben bauen. Man könnte auch einfach einen Würfel nehmen und eine Seite erst nach innen und dann nach unten extrudieren. Aber das geht eben nur, wenn Flächen manipuliert werden können.

    Es müsste auch eine optische Verzerrung durchs Glas geben, die bei einem massiven Würfel anders aussieht als bei einer Scheibe, wenn Element korrekt arbeitet. Bei einer reinen OpenGL Anzeige ist das zwar begrenzt möglich, aber nicht unbedingt implementiert.
    Allein deshalb würde ich hier keinen Würfel nehmen, sondern besagte 5 Scheiben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.2021
    #5      
  7. Danny28

    Danny28 Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    03.02.2017
    Beiträge:
    101
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Photoshop, After Effect, Sony Vegas, Magix
    Glaskasten 3D
    Okay also die 5 Scheiben bekomme ich nicht akkurat platziert, mag an der Perspektive liegen, ich bekomme es nicht hin.
    Du hast natürlich Recht @ KBB das man darin etwas platzieren kann. Und ja ich würde das Objekt in Element 3D zusammen bauen und es dann in Photoshop einbringen um visuell etwas darzustellen.

    Hier der Glaskasten den ich bis jetzt gebastelt habe

    [​IMG]
     
    #6      
  8. KBB

    KBB Mod 3D | Blaubär Teammitglied

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    9.331
    Geschlecht:
    männlich
    Glaskasten 3D
    Hm, ich sehe da nur einen Glas-Würfel, der oben abgerundete Kanten hat, keine flachen Scheiben.

    Danny besorg Dir das kostenlose, aber sehr mächtige Blender und bau Dir den Kasten dort zusammen. Den kannst Du z.B. als OBJ oder als FBX daraus exportieren und - wenn es sein soll - in Element 3D mit Material versehen, oder gleich in PS importieren.

    Ehrlich gesagt reg ich mich immer über diese „Pseudo-3D“ Funktionen eines PS oder auch von Element 3D auf, weil es einen dazu verleitete zu denken, man würde mit der Beherrschung der Software auch 3D Modelling etc. beherrschen. Aber es fehlt einem nach wie vor das Grundverständnis, und ehrlich gesagt auch viele Werkzeuge dazu.
    „Pseudo“ bezieht sich bei meiner Aussage nicht auf 3D - Objekte und Räume sind in beiden Fällen mögliches echtes 3D - sondern auf die Umfänglichkeit der Tools. Gerade PS ist da doch ziemlich eingeschränkt, auch wenn immer mehr Möglichkeiten zugefügt werden. Da wird einem eine eierlegende Wollmilschsau vorgegaukelt, die es nicht ist. Aber auch Element 3D ist für die Anzeige von 3D Modellen geschaffen, die man dann brav bei VCP oder sonst wo im Netz - oder eben bei uns 3D Grafikern, die wir das seit 20, 30 Jahren machen - kaufen soll. Was dem Kunden dann aber oft zu teuer ist ;) Worauf er sich dann daran machte die Sachen selbst zu basteln, was oft genug in Frustration endet.

    Nochn Edit: Glas ist nicht nur nahezu transparent, es hat auch einen kleinen Teil spiegelnde Wirkung (genaugenommen wird der sogar wg. des Fresneleffektes sehr groß, wenn man flach an einer Scheiben vorbei schaut). Wesentlich dabei ist, dass auch etwas vorhanden ist, was sich spiegelt, und wenn es nur ein als „Umgebung“ oder „Environment“ betiteltes Bild ist (idR. dann ein kugelig projiziertes HDRI, wie man das auch in Element 3D oben im Hintergrund erkennen kann.). Ohne das wirkt alles Spiegelnde - Glas, Metall, Lack usw. - total flach und bedeutungslos. Möglich, dass PS das schon von vorne herein mit integriert hat.
    Das nur am Rande.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.2021
    #7      
    Diefa und colias gefällt das.
  9. Danny28

    Danny28 Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    03.02.2017
    Beiträge:
    101
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Photoshop, After Effect, Sony Vegas, Magix
    Glaskasten 3D
    Habe mich vor ein paar Jahren mal in Blender versucht kam nicht zurecht mit der Steuerung aber kann mich ja nochmal daran versuchen Hier aber mal ein orginal wie ich es am Ende optisch gerne hätte also den Glaskasten

    [​IMG]
     
    #8      
  10. KBB

    KBB Mod 3D | Blaubär Teammitglied

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    9.331
    Geschlecht:
    männlich
    Glaskasten 3D
    Blender ist vor wenigen Jahren in der Steuerung komplett überarbeitet worden, ab Version 2.80.
    Außerdem findest Du hier im Forum, genaugenommen direkt unter Deinem Thread, den Hinweis auf Bforartists, direkt vom Entwickler. Das ist eine Überarbeitung von Blender, der Entwickler selbst kommt dort zu Wort. Der con der Überarbeitung, Blender wird ja in vielen 1.000 Leuten gemacht.
    Also, schau nochmal rein, und wenn das neu für Dich aussieht, ist es sehr wahrscheinlich auch einfacher zu bedienen. Allerdings sind so umfängliche 3D Programme inhaltlich immer erschlagend. Ich schrieb es hier im Forum schon oft: Du hast ein ganzes Filmstudio in der Hand, aber für Deine Zwecke brauchst Du nur den speziellen Würfel.

    Bei Deinem Kasten sieht man ganz gut dass da Scheiben vom bestimmter Dicke vorhanden sind, oder? Wenn es ein Foto wäre, könnte man auch einen Unterschied zwischen einem massiven Glaswürfel und einem aus Scheiben sehen, bei Photoshop nur vielleicht. Auch im Bild oben sind ganz leichte Spiegelungen von etwas hellem zu erkennen. Aber beides, Material und Beleuchtung/Umgebung, werden letztlich bei Dir in PS eingestellt.

    Oder, wenn Du Zeit hast, mach es gleich komplett in Blender, inkl. der Objekte die Du da rein stellen willst. Die Ergebnisse werden bei entsprechender Handhabung eher besser.

    Last but not least müsste bei Deiner AE Version auch ein Cinema Lite enthalten sein, mit dem man alternativ zu Blender ebenfalls solche Modelle richtig Modellieren könnte.
     
    #9      
  11. Danny28

    Danny28 Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    03.02.2017
    Beiträge:
    101
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Photoshop, After Effect, Sony Vegas, Magix
    Glaskasten 3D
    Okay naja gut Ding will Weile haben ;-) habe jetzt Blender installiert sind zwar ziemlich viele Paramter etc. Aber besser wie noch vor paar Jahren. Ich schau mal was ich hinbekomme und melde mich gegenfalls nochmal
     
    #10      
    KBB gefällt das.
  12. colias

    colias Aktives Mitglied

    741
    Dabei seit:
    21.10.2015
    Beiträge:
    1.069
    Geschlecht:
    männlich
    Glaskasten 3D
    Aber sowas bekommst du doch mit viiiel weniger Aufwand ganz ohne 3D hin. Eine Referenz hast du auch schon, warum so kompliziert?
     
    #11      
  13. Danny28

    Danny28 Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    03.02.2017
    Beiträge:
    101
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Photoshop, After Effect, Sony Vegas, Magix
    Glaskasten 3D
    Okay habe es jetzt mit nem anderen 3d Programm geschafft aber würde mich jetzt doch mal interessieren wie ich das mirt viiel weniger Aufwand hin bekommen soll? Wäre cool
     
    #12      
  14. colias

    colias Aktives Mitglied

    741
    Dabei seit:
    21.10.2015
    Beiträge:
    1.069
    Geschlecht:
    männlich
    Glaskasten 3D
    Mit (entsprechend transparent eingestellten) Farbflächen für die Flächen, paar geraden Strichen für die Kanten und evtl. einem oder mehreren Fotos bspw. im Modus Weiches Licht für angedeutete Reflexionen. Als schlampiges Beispiel vom Sofa mit dem iPad (auch die Orange und die Reflexfotos), das bekommst du sicher noch überzeugender hin:
    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.01.2021
    #13      
    KBB und Panobilder gefällt das.
  15. KBB

    KBB Mod 3D | Blaubär Teammitglied

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    9.331
    Geschlecht:
    männlich
    Glaskasten 3D
    Schon schick, aber das vernünftig in PS zu machen ist auch nicht unbedingt weniger Aufwand als in 3D - jedenfalls wenn man die Inhalte als Objekte und ein wenig Basiswissen hat ^^
     
    #14      
  16. colias

    colias Aktives Mitglied

    741
    Dabei seit:
    21.10.2015
    Beiträge:
    1.069
    Geschlecht:
    männlich
    Glaskasten 3D
    Oh... ich dachte, der Vitrineninhalt sei bereits (ein Bild) in Ps :oops:
     
    #15      
  17. KBB

    KBB Mod 3D | Blaubär Teammitglied

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    9.331
    Geschlecht:
    männlich
    Glaskasten 3D
    Selber oops, das weiß ich nicht ^^ Geht glaube nicht aus dem Text oben hervor, oder?
    Ich ging davon aus, weil der TE schon in einer 3D Umgebung (Element 3D) startete, in PS weiter machen will und dachte deshalb, er will das Ergebnis z.B. auch beliebig drehen können. Sonst hätte ich nicht die 3D Richtung weiter untermauert.
    Son Glaskasten gibt es doch bestimmt frei nutzbar zu Dutzenden on the Netz?!
     
    #16      
    colias gefällt das.
Seobility SEO Tool
x
×
×